Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Neue LADDA-Akkus bei IKEA

AdAm0

Flashaholic**
1 Januar 2012
1.562
425
83
Ikea-Akkus? 8| Die gingen bislang offensichtlich an mir vorbei :pfeifen:

Können die was? Hat die schon jemand?

LG
AdAm0
 

tigerpeil

Flashaholic
9 Dezember 2014
103
50
28
Oberhausen
Ich denke es stecken die eneloop XX 3. Generation dahinter.
Das wird zumindest in anderen Foren diskutiert (weiß jetzt nicht genau wo).
 

AdAm0

Flashaholic**
1 Januar 2012
1.562
425
83
Optisch sollen sie wohl an Eneloops erinnern.

Aber wer weiß, vielleicht sind´se ja brauchbar. Der Senf und die Sandwichsauce sind bei uns ja auch immer wieder - zwingend - auf dem Einkaufszettel...und wehe die sind ausverkauft, dann ist das Familienerlebnisprogramm "Ikea" komplett versaut! :krank: ;)

LG
AdAm0
 

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.813
5.339
113
nördlich von Stuttgart
Optisch sollen sie wohl an Eneloops erinnern.
Optisch schauen die schon schick aus :)

Die ganze Zeit denke ich, die waren doch schon mal Thema hier - jetzt habe ich es gefunden

Dem verlinkten Beitrag nach handelt es sich eher um Äquivalente der Pro und der Lite Versionen der eneloops

Die ´alten´- grün-silbernen mit 2000 mAh wurden von HKJ übrigens getestet und für gut befunden

http://lygte-info.dk/review/batteries2012/Ladda AA 2000mAh (Green-Silver) UK.html

Grüße Jürgen
 
  • Danke
Reaktionen: Nachtwanderer

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.005
12.107
113
im Süden
Ich denke es stecken die eneloop XX 3. Generation dahinter.
Reine Spekulation, es gibt keinen Hinweis darauf.
Bei Tests hat sich bisher gezeigt, dass die Ikea-Akkus nicht schlecht sind, aber ihre Entladekurven anders aussehen als bei Eneloops.

Optisch sollen sie wohl an Eneloops erinnern.
Hm, stimmt, die Form ist praktisch identisch. ;)

Dass es LSD-Akkus sind, steht da nirgends, nur dass sie "einsatzbereit" bzw. "ready to use" sind.
Keine Angaben zur Selbstentladung.

Günstig sind sie auf jeden Fall.
 

AdAm0

Flashaholic**
1 Januar 2012
1.562
425
83
...
Günstig sind sie auf jeden Fall.
Na, relativ eben! Wären´s Eneloops würde ich Dir zustimmen. Aber 4 vorgeladene AA-Akkus mit Kapazitäten zwischen 2200 und 2500 (?) mAh finden sich - gefühlt - alle 8 Wochen zu 3,99 Euro bei den einschlägigen Discountern. Und wenn ich keine 2 Monate warten kann, hat der Drogeriemarkt am Eck vorgeladene AA´s für den identischen Preis im Dauersortiment.

LG
AdAm0
 

Akku-Rat

Flashaholic
6 Oktober 2012
122
18
18
kein GPS-Signal
Olight Shop
Ich habe mir die beigen AA, AAA und weißen AAA gekauft. Vom Gefühl her würde ich auf FDK tippen: Die Lite haben quasi synchron auf voll gewechselt, die Pro hatten zeitlich merkliche Streuungen, so wie ich es auch von Eneloop XX kenne. Deswegen mag ich die (unter anderem) auch eigentlich nicht. Die Lite haben einige bereits auslaufenwollende Alkalines in FBn und Uhren ersetzt, gerade noch rechtzeitig (Spannungslage und Auslaufsicherheit bei geringem Preis ist hier der Punkt). Die AAA mit 900mAh sitzen in kleinen Taschenlampen, was diese erschreckenderweise sogar merklich heller macht... ich hoffe, die verkraften das. Die weißen AA hat ein befreundeter Nachwuchsphotograph in seinem Blitz, das dürfte auch DIE Anwendung sein, bei extremen Taschenlampen nimmt man ja eigentlich nur noch Lithium-Akkus, und in normalen weiße Eneloops.
 

Mikesch54

Flashaholic*
31 Mai 2016
641
280
63
มันไฮม์
Werde mich heute mal mit den beigen AA eindecken. Habe in der ganzen Wohnung viele LED-Lämpchen mit Bewegungsmelder stehen, damit man nachts kein Licht machen muss. Funkmäuse und Funkuhren werden auch noch damit ausgestattet.
Industrielle (günstige) Primärzellen kosten das Stück um die 0,25€, da sind 3,49€ für 4 Akkus (Stückpreis 0,87€) nicht zu teuer, zumal IKEA in Fahrradreichweite ist. :thumbup:
 

DirkTripleD

Flashaholic
28 Januar 2015
176
47
28
Köln
Hallo Mikesch54,

was für Bewegungsmelder?

Ich habe jetzt testweise mal einen von Ikea gekauft, der läuft allerdings leider auch tagsüber, was mich ein wenig stört.

Ansonsten habe ich noch vom Bauhaus so kleine leuchtsteine, die haben drei Leuchtstufen plus noch eine Taschenlampe vorne. Da kommen 3 AAA Akkus rein. Die sind aber leider immer relativ schnell alle und man muss immer drei Mal drücken bis das Licht aus ist. Bei vielen - und ich habe sechs Stück davon - ist das alles immer ziemlich lästig. Habe ich für die Kinder geholt.

Bei Aldi gab es zuletzt mal mehrere solche Sachen (auch mit Fernbedienung sogar, es war aber nicht ersichtlich, ob die alle gleichzeitig an gehen oder nicht) die sahen allerdings sehr grottig aus.

Grüße,

d i r k
 

Mikesch54

Flashaholic*
31 Mai 2016
641
280
63
มันไฮม์
Hallo Dirk,

die Lämpchen mit Bewegungsmeldern gab es vor vielen Jahren mal bei Penny. Da sind weiße LEDs drin. Die SMD gabs damals noch nicht. Dann vor einigen Jahren gabs andere bei Aldi Süd. Diese Lämpchen sind um einiges heller. Ich mach später mal Bilder und setze sie rein.

Grüßles Micha
 

DirkTripleD

Flashaholic
28 Januar 2015
176
47
28
Köln
Hallo Micha,

danke! Aber die wird es ja wohl nicht mehr geben. Ich dachte du hättest vielleicht einen Tipp für mich oder dass ich bei Ikea etwas übersehen hätte.

Haben Deine denn neben dem Bewegungssensor auch einen Dämmerungssensor?

Grüße aus Köln,

d i r k
 

Akku-Rat

Flashaholic
6 Oktober 2012
122
18
18
kein GPS-Signal
naja, Erfahrungswerte... Also ich habe meine Digitaluhren und Fernbedienungen mit den Lite-Dingern ausgestattet und die Displays sind nicht blasser und die Geräte reagieren auf die FBen wie erwartet. Mein Schlaf ist deutlich besser geworden, weil einem langsam kein Gerät mehr einfällt, wo man dringend reinschauen müsste wegen Auslaufgefahr. Spannungslage ist auf jeden Fall für meine Geräte ausreichend. Ich rette den Regenwald, weil ich dank Ikea-Akkus meinen Generator nicht mehr non-stop mit Palmöl betreiben muss. danke Ikea (es sei denn, man muss etwas umtauschen, dann hass isch die voll)!

die weißen ("pro") AAA nehmen die 2A+ in meinen Lämpchen gefühlt noch lockerer, als es die normalen Eneloops schon tun. Ich mag die trotzdem nur bedingt, war ein Versuch zu genau dem Zweck.

ob für "Für-den-Notfall-Liegenlass-Lampen" die Lite-Akkus noch bessere Durchhaltezeiten haben, als die akutelle Japan-FDK-Generation, können die Leute mit Geduld und höherauflösenden Messgeräten beurteilen. Besser als die LIDL/ALDI-lsd-Akkus sind sie allemal. um zehn Längen, Flächen und Volumen!
 

Mikesch54

Flashaholic*
31 Mai 2016
641
280
63
มันไฮม์
Ist ja ganz nett mit den Bewegungsmelderleuchten, aber hat denn jetzt jemand ein paar Erfahrungen mit den LADDA Akkus von Ikea sammeln können?
Ich habe am 3.10. daraufhin ein Lämpchen mit frischen Akkus versorgt und musste heute zu ersten mal Akkus wechseln.
Ein Rhythmus von 7 bis 8 Wochen scheint mit als Aufwand gerechtfertigt.

Grüßles Micha
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Spyder88
12 November 2013
17
0
1
Hallo,
ich bin auf der Suche nach AAA-Akkus für meine LED-Weihnachtsbaum-"Kerzen" über die Ikea-Akkus gestolpert. Welche Version (mAh-Wert) wäre denn da sinnvoll ? Benutze sonst immer die weißen eneloops - aber in der Menge wären die schon recht teuer...
über Hilfe würde ich mich freuen :)
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.005
12.107
113
im Süden
Für diesen Anwendungsfall würde ich einfach die billigsten oder die mit den meisten mAh nehmen. Selbstentladung spielt da keine Rolle, Innenwiderstand auch nicht, Zyklenfestigkeit ebenfalls nicht.
 

Mrks

Flashaholic
12 Februar 2017
135
196
43
Hallo Dirk,

dann nehme ich diesen Thread mal zum Anlass, mich endlich im TLF anzumelden. Chip.de hat den Artikel nur aus einem Schnäppchenforum, wo ich einen Thread über die Ladda-Akkus eröffnet hatte. In der Tat sind die Akkus aber gleichwertig. Ich habe inzwischen verschiedene Entladekurven aufgezeichnet, zwei Zyklentests durchgeführt und auch die Selbstentladung getestet. Grob gesagt nehmen sich die Akkus nicht viel. Der Eneloop Pro hat etwas mehr Kapazität, hat dafür in meinen beiden Zyklentests jeweils früher schlapp gemacht und zudem beim Entladen die etwas schlechtere Spannung.

Viele Grüße
 
  • Danke
Reaktionen: Ulrich und Nuss

Mrks

Flashaholic
12 Februar 2017
135
196
43
Hier die zwei Zyklen-Tests, falls sich jemand für die Details interessiert:
TLF2.png
C. CURRENT: 0.90A
D. CURRENT: 1.00A
C. RESTING: 10min
D. RESTING: 10min
TARGET VOLT: 1.65V
DELTA PEAK: 3mV
CUT VOLT: 0.90V

TLF1.png
FAST:
C. CURRENT: 1.25A
D. CURRENT: 1.00A
C. RESTING: 20min
D. RESTING: 10min
TARGET VOLT: 1.65V
DELTA PEAK: 3mV
CUT VOLT: 0.90V

SLOW:
C. CURRENT: 0.70A
D. CURRENT: 0.40A
C. RESTING: 20min
D. RESTING: 10min
TARGET VOLT: 1.65V
DELTA PEAK: 3mV
CUT VOLT: 0.90V
 

Mrks

Flashaholic
12 Februar 2017
135
196
43
immer nur her mit den Rohdaten :)
Hallo light-wolff,

von den Zyklentests habe ich leider nur noch die Angaben Kapazität und Energie pro Zyklus, da mir die automatische Update-Funktion von Windows 10 in die Quere gekommen ist und ich die Angaben somit händisch vom Display des Ladegeräts (MC3000) nachtragen musste. Ich kann die Datei aber gerne noch heute Abend hochladen.

Die braunen Ladda (Gegenstück Eneloop Lite, allerdings nur mit 1500 statt 3000 Zyklen angegeben) sind aus meiner Sicht übrigens auch sehr gute Akkus, wenn man bedenkt, dass es sie im Viererpack schon für unter 1€ pro Stück gibt. Die AAA teste ich aktuell:

FAST:
C. CURRENT: 1.10A
D. CURRENT: 1.00A
C. RESTING: 0min
D. RESTING: 0min
TARGET VOLT: 1.47V
CUT VOLT: 1.05V

SLOW (alle 150 Zyklen):
C. CURRENT: 0.30A
D. CURRENT: 0.15A
C. RESTING: 20min
D. RESTING: 10min
TARGET VOLT: 1.65V
DELTA PEAK: 3mV
CUT VOLT: 0.90V

Die Grafiken kann ich nachher auch gerne hochladen. Aktuell habe ich keinen Zugriff darauf. Die sehr hohen Ladeströme von 2C bzw. sogar 2,2C beim Ladda scheinen den Akkus nicht viel auszumachen, was mich dann doch ein wenig überrascht hat. Aktuell steht der Test bei 600 Zyklen.

Leider habe ich nur von der AAA-Variante beide Akkus da. Die AA-Akkus wären vielleicht noch mal interessanter gewesen, da Ikea hier 1000 mAh, Panasonic mindestens 950 mAh, typisch 1000 mAh angibt. Bei der AAA-Variante sind es 500 mAh vs. 550 mAh und das entspricht auch den Tatsachen.

Hier der Nachtrag:
Lite.png
Nach etwa 80 Zyklen hatte ich das Testverfahren von 1C (550 mA) auf 2C (1100 mA) umgestellt. Deshalb ging die Kurve da leicht nach unten.
Die Daten kann ich hier leider nicht einfügen. .csv akzeptiert das System nicht, .xlsx ebenfalls nicht. Welches Format nehme ich da am besten?

Bzgl. der Selbstentladung habe ich einfach beide Akkus seit 1,5 Monaten auf der Heizung und messe gelegentlich die Spannung:
Selbstentladung.png
Das alleine reicht denke ich noch nicht aus. Irgendwann werde ich sie einfach mal entladen. Wann genau, weiß ich noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.358
3.689
113
Allgäu
Ich habe mir vorgestern im Vorbeigehen (wie das bei Ikea nun mal ist...) ein Päckchen Ladda AAA 500 mitgenommen. Ich dachte, daß ich die 2,99€ dann schon nicht anderweitig ausgeben muß. Das hätte ich aber lieber...

Ein Test im ELV ALC1000 ergab Kapazitäten zwischen 409 und 426mAh.

Na dann hab ich eben mehr Spaß beim Akkuwechsel bei meinen Schlüsselbundlampen.
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.173
1.546
113
Erzgebirge
Ich hole mal diesen alten Thread wieder hoch.

Auch ich habe heute bei Ikea eine Packung Ladda 2450 mitgenommen. Nach der Beschreibung "vorgeladen, sofort einsatzfähig, für Geräte mit hohem Energiebedarf, 2450 mAh, Made in Japan" hatte ich die Vermutung bzw. den Wunsch, es könne sich um umgelabelte schwarze Eneloop handeln.
Nun liegen die Dinger im Basetech BM200 und durchlaufen einen Lade-Entlade-Lade-Testzyklus mit 1000 mA Lade- und 500 mA Entladestrom. Schon in der anfänglichen Ladephase wurden alle Akkus sehr warm, um nicht zu sagen heiß. Jetzt sind sie in der Entladephase und fühlen sich noch immer handwarm an.
Ich bin echt gespannt, wieviel mAh am Ende des Tests angezeigt werden. Neue Eneloops reagieren anders und werden beim Laden nicht so extrem warm.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.685
2.919
113
Bielefeld, NRW
Nun liegen die Dinger im Basetech BM200 und durchlaufen einen Lade-Entlade-Lade-Testzyklus mit 1000 mA Lade- und 500 mA Entladestrom. Schon in der anfänglichen Ladephase wurden alle Akkus sehr warm, um nicht zu sagen heiß. Jetzt sind sie in der Entladephase und fühlen sich noch immer handwarm an.
Das finde ich ja interessant, ich habe kürzlich erst selbst zwei Packungen gekauft und die verhielten sich nahezu identisch zu den eneloop pro, geladen habe ich auch mit 1.0 A und sie wurden nicht mal warm, geschweige denn heiß.

Vielleicht ist mit deiner Charge etwas nicht in Ordnung? Überlagert, zu heiß/zu kalt gelagert oder so?
 
  • Danke
Reaktionen: Mrks

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.173
1.546
113
Erzgebirge
Ob die Charge in Ordnung ist, kann ich nicht sagen. Der Lader hat die Akkus wieder vollgeknallt und in alle zwischen 2346 bis 2379 mAh reingeknallt. Auch diesmal sind sie wieder heiß geworden.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.685
2.919
113
Bielefeld, NRW
Hast du ggf. die Möglichkeit die Akkus in einem anderen Ladegerät zu laden?
Vielleicht liegt es an dem benutzten Ladealgorithmus...
Es schadet sicher nicht das bei Gelegenheit zu überprüfen.
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.173
1.546
113
Erzgebirge
Kann durchaus sein. Ich habe jetzt mal echte Eneloops eingelegt und die erhitzten sich in der Ladephase auf 56° C 8|. Sollte eigentlich nicht sein.