Neue Arbeitstaschenlampe gesucht

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Taschenlampen" wurde erstellt von GTE-Flo, 5. August 2019.

  1. Hallo zusammen

    Ich suche für meinen Beruf als Lkw Fahrer im Schwerlastbereich eine neue Lampe. Meine jetzige Imalent DN70, ist zwar schön hell aber für mich zu flutig.

    Meine neue Lampe sollte 2500 Lumen aufwärts haben. Mit 21700 oder 26500er Akku arbeiten und mehr Reichweite als die DN70 haben. Die Lademöglichkeiten sind egal, ob mit der Lampe oder direkt am Akku über USB. Ob nun Seitenschalter oder Heckschalter ist egal.

    Mir kam etwas wie eine Acebeam EC60 oder L16 in den Kopf, schön wäre halt ein 26650er Akku wegen der Ausdauer

    Für die dn70 habe ich noch einen roten Leuchtkegel Aufsatz der mir schon gute Dienste geleistet hat, deswegen wäre gut wenn der alte da auch drauf passt.

    Hoffe ihr habt Idee vielen Dank und schönen Abend
     
  2. Folomov
    Mehr Reichweite geht nur über einen größeren Kopf oder über eine höhere Leuchtdichte der LED.
    2500 Lumen aufwärts bei gleicher Kopfgröße lässt eigentlich nur eine XPH35 Hi zu, da wird es dann aber mit den 2500 Lumen schon knapp.
    Schau dir die Imalent DN35 doch mal an.
     
  3. Wie groß darf die Lampe sein?
     
  4. Acebeam
    Sollte im Bereich imalent DN70 bleiben. Aber ruhig auch etwas länger
     
  5. Wenn der Aufsatz wieder passen soll, dann darf die Lampe nicht größer als die Alte sein.
     

  6. Sonst hätte ich jetzt acebeam t27 geschrieben...
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Schau dir mal die Olight R50 XHP50 an. Die hat 2500 lm und eine schöne Reichweite mit einem guten Allround Lichtbild. Geladen wird sie über USB.

    Für die AceBeam L16 bekommst du auch bei stewitsch.de einen 21700er Body und kannst die Lampe mit einem beliebigen 21700er Akku betreiben.
     
  8. Wenn Dir die DN70 passt, außer dass sie zu flutig ist, dann wäre doch die DN35 das Richtige. Ansonsten fällt mir noch die Haikelite SC01 ein. Die haben aber alle (knapp) unter 2000 Lumen. Über 2000 Lumen mit Throw-Charakter wird dann deutlich größer, da nur mit mehreren Emittern und/oder deutlich größerem Reflektordurchmesser machbar...
     
  9. Sicher? Der Reflektor ist doch für die Lichtverteilung zuständig. Was der Emitter nicht bringt, kann doch auch der Reflektor nicht mehr richten.

    Ansonsten wäre mein Tipp auch die EC60, 2500 Lumen werden damit allerdings auch knapp.
     
  10. Nach meinem Verständnis hängt die erreichbare Leuchtweite (bzw. Bündelung des Lichts) vor allem (neben anderen Parametern) am Verhältnis zw. Emitter-Durchmesser und Reflektor-Durchmesser (auch die Tiefe, die Oberfläche sowie die Form des Reflektors spielen eine Rolle). Der Emitter "bringt" ja unabhängig vom Reflektor eine gewisse Lichtleistung. Der Reflektor (bzw. generell die Optik) ist dann für die verteilung zuständig: breit, gebündelt, ohne sichtbaren spot, etc...

    Edit: Jetzt weiß ich auch, was Du meinst: Weil eben die kleinen LEDs wie z.B. die XHP35 halt "nur" max. 2000 Lumen bringen, muss ich für mehr max. Lumen auf größere LEDs ausweichen (z.B. XHP70), und benötige bei dieser LED für dasselbe D/d-Verhältnis halt schon deutlich mehr an Reflektor-Durchmesser.
     
    Thomas W hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden