Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Neu: Klarus XT21C

uselessuser

Flashaholic**
11 März 2018
1.022
609
113
Schweiz
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Klarus hat ohne viel Getöse (das ich mitbekommen hätte) einen kleine Schwester der XT21X eingeführt, die XT21C. Es handelt sich um eine kleinere Version der XT21X die "nur" 3200 Lumen liefern soll. Sie kommt mit einem 21700 Akku (+ und - auf der selben Seite) und – neu für Klarus – einer SST70 in 6500K. Die Reichweite ist mit 324 Metern angegeben, also in etwa so viel wie die des grossen Bruders.

Die SST70 läuft mit 6 oder 12 Volt und hat die selben Masse wie die Cree XHP50.2. Damit kann man die LED gegen etwas tauschen, das brauchbaren CRI hat ;)

Der "4th generation dual switch", eine neue Version des bekannten XT-Schalters, kommt zum Einsatz. Scheinbar haben sie den Ansatz mit dem runden 360T1 aufgegeben, und mal ehrlich - der war ja auch nichts.

Lustigerweise geben sie auf der Webseite nicht an, welche Stufen die XT21C hat. Auf einem Bild ist allerdings die Anleitung zu sehen, die Stufen scheinen 5-100-400-3200 Lumen zu sein. Die unteren Stufen sind damit wie bei den anderen XTs, nur das Low ist ein bisschen dunkler (5 statt 10 Lumen). Ich begrüsse das, aber traditionell gibt es auch Kritiker die den obersten Sprung zu gross finden. Aber so ist das eben, wenn ein Turbo noch ein Turbo ist :)

Ich als jemand, der sich zur XT-Serie irrational hingezogen fühlt, werde diese Lampe kaufen wohl müssen, auch wenn mich der Akku stört. Schön wäre es, wenn der Schalter separat verfügbar wäre, damit ich auf allen XTs den gleichen Schalter habe.
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.389
1.461
113
48xxx
Interessant das jetzt immer mehr Hersteller auf diese Spezial Akkus setzten, wofür Olight immer kritisiert wird. Zuletzt die kürzlich erschienene Thrunite TT20. Die ist auch kompatibel mit den Akku von Olight.


Trotzdem wären normale Akkus schöner gewesen, aber da jetzt immer mehr Hersteller diese verwenden ist die Hoffnung, dass die Versorgungssicherheit sich etwas erhöht. Falls sich ein Hersteller überlegt den Akku-Typ einzustellen.


Den Trubosprung, finde ich nicht so schlimm, wobei ich den schon extrem empfinde. Mehr strört mich die 5 Lumen Stufe, die hätte ich gern noch tiefer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.863
3.263
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Acebeam
Sehe ich anders...

Selbst wenn der Turbo noch ein Turbo mit ist, nein, im Grunde WEIL der Turbo ein Turbo ist, benötigt man darunter eine vernünftige, dauerbetriebsfeste Stufe!

Und die liegt bei einer 21700-Lampe mit Sicherheit oberhalb von 400 Lumen...

Sonst kann ich mir auch eine 14500- oder 18350-Lampe kaufen und hab ne Menge Platz gespart...

Diese Argumentation kann ich also gar nicht nachvollziehen!

Bei den „alten“ XT- Lampen, bis zu einer Leistung von 1600 Lumen, fand ich das ja noch akzeptabel, aber von 3200 auf 400 Lumen??

Warum macht man das ohne Not??

Unverständlich...

Gruß,

Bodo
 

Konrad der Helle

Offizieller Destruction-Tester des TLF
23 Juni 2011
2.478
878
113
Hachenburg Westerwald
Hallo
Gekauft und für gut befunden
..
Es sind keine 400 Lumen.
Hab es mit der XT 11GT verglichen.
Warum Klarus so etwas schreibt,weiss ich nicht.
Schön ist auf jeden Fall,das man zwischen Taktisch und Outdoor wählen kann.

Gruß Konrad

Hallo
Gekauft und für gut befunden
..
Es sind keine 400 Lumen.
Hab es mit der XT 11GT verglichen.
Warum Klarus so etwas schreibt,weiss ich nicht.
Schön ist auf jeden Fall,das man zwischen Taktisch und Outdoor wählen kann.

Gruß Konrad
 

Anhänge

  • IMG_20210131_062859_1_compress61.jpg
    IMG_20210131_062859_1_compress61.jpg
    254,4 KB · Aufrufe: 36
Trustfire Taschenlampen