Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Nervige LEDs deaktivieren

stefle

Flashaholic*
24 Juli 2018
295
48
28
Olight Taschenlampen
Trustfire
Moin.

Ich denke, ihr kennt das: Man hat sich ein an sich brauchbares Gerät angeschafft, aber so ein nerviges Blinken einer unnötigen LED verdirbt einem die Freude. Hab da gerade zwei Fälle, ein 3fach-Küchentimer und ein Bewegungsmelder. Bei beiden ist Abkleben nicht zielführend.

Wäre da eine radikale Lösung wie Zerstörung oder Entferung der LED machbar? Kann man eine LED von außen funktionsunfähig machen? Besteht die Gefahr, dass ohne die LED der Rest der Elektronik nicht mehr richtig funktioniert?
 

Lightfan

Flashaholic
28 Dezember 2017
147
41
28
Südwestpfalz
Hallo !
Ich würde nicht versuchen eine LED von aussen zu zerstören/entfernen.Das kann zu kurschlüssen führen oder mech. Beschädigung der Platine und umgebender Bauteile.
Fachgerecht ausbauen,LED auslöten oder an den LED-Drähten abschneiden und die verbindungsfrei isolieren?
Wird nur eine Betrieb/Anzeige Led entfernt dürfte das Gerät weiter funktionieren.
Bei allen geplanten Operationen ist natürlich mit Garantieverlust des Herstellers zu rechnen.
Ich behelfe mir mit einem schwarzen Eddingstift,damit lassen sich zu helle Anzeigen zuverlässig verdunkeln.
War bei mir am Auto-Innenspiegel der Fall,grüne Led für Abblendautomatik blendete im dunkeln penetrant.

Heiko
 
Zuletzt bearbeitet:

stefle

Flashaholic*
24 Juli 2018
295
48
28
Acebeam
damit lassen sich zu helle Anzeigen zuverlässig verdunkeln
Leider nicht. Bei dem Bewegungsmelder scheint die LED fast durchs ganze Gehäuse. Das müsste ich also deckend schwarz färben. Beim Timer umfasst das Blinklicht ringförmig den Startknopf.

Woran kann ich erkennen, ob eine LED für den Schaltkreis notwendig ist? Wenn ich sie reversibel entfernen muss, wird es aufwendiger.