Nach der Zebra eine Armytek?

Dieses Thema im Forum "Stirnlampen / Kopflampen" wurde erstellt von Loi, 12. Februar 2018.

  1. Habe seit knapp einer Woche die Zebralight H52w, mit der ich schon sehr zufrieden bin. Nichtsdestotrotz reizt mich die Armytek
    https://eu.nkon.nl/flashlights/armytek/armytek-wizard-pro-v3-xhp50-led.html

    Der Grund ist die Größe, Helligkeit.
    Man könnte die Lampe mal schnell ohne Stirnband zur Hand nehmen und bei Bedarf ans Stirnband "klicken".
    Die Zebralight wird dann schon noch genutzt, aber dann als reine Stirnlampe.
    Ausserdem sollte die Armytek, laut Theorie, wesentlich heller sein.

    Was meint ihr?
     
    s_qn hat sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Das ist natürlich ein wenig Äpfel mit Birnen vergleichen . Die Stromversorgung macht hier ganz klar die Leistungsklasse aus . Aber da die Wizard mit Sicherheit zu dem Preis eine der besten Kopflampen überhaupt ist, lohnt sich der Kauf auf jeden Fall , vor allem zu dem Preis .
    Und in ein paar Wochen vergleichen wir die Wizard dann mit den H600 Modellen mit xhp 50 LED von Zebralight ,,,,,,,um Äpfel doch lieber mit Äpfeln zu vergleichen .:);)
     
    valentinweitz und Loi haben sich hierfür bedankt.
  3. Scheinbar komme ich gerade auf den "Geschmack".

    Habe aber auch gelesen dass die Armytek mit manchen Akkus erhebliche Probleme hat, oder hatte?

    Was gäbe es denn für Alternativen zur Armytek? Oder welche zuverlässige Akkus könnt ihr mir empfehlen? Reichen zwei Akkus im Normalfall?
    Leider bin ich diesbezüglich absolutes ein Greenhorn.
     
  4. Miboxer.com
    Die Armytek ist ne tolle Kopflampe. Da machst du nichts falsch. Beeindruckend hell, auch wenn es mittlerweile Kopflampen gibt die über 2000 Lumen machen. Bezüglich Akku kannst du fast alles nehmen, nur sollte er hochstromfähig sein für die maximale Helligkeit. Mit im Paket ist auch ein ungeschützter, deswegen würde ich als Ersatz auch wenn dann nur einen ungeschützten Akku dazu kaufen, zum Beispiel den Samsung 30q oder den Sony VTC6. Die gibt es auch direkt bei nkon
     
    #4 Gee85, 12. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2018
    Loi hat sich hierfür bedankt.
  5. Das stimmt nur zum Teil. Der Akku sollte natürlich auch mechanisch passen. Was die Größe der akzeptierten Akkus angeht ist die Wizard aber eine Diva. Das wurde aber schon in einem halben Dutzend Threads diskutiert.

    Samsung 30Q oder Eagtac 3500. Alles andere ist Glückssache. Kann funktionieren. Muss aber nicht.

    Jede Menge. Und die sind nicht mal schlechter. Die Acebeam H15 zum Beispiel. Oder die Zebralight H600f MKIV.
    Hier findest du einen Vergleich der Olight H2R und der Wizard sowie einer Acebeam H10.
     
    #5 freaksound, 12. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2018
    Loi hat sich hierfür bedankt.
  6. Oh alles klar! Hatte mir meine Wizard gerade angeguckt und die Illusion da wäre noch viel Spiel im Akkurohr. Sah für mich eigentlich geräumig aus, ich wusste nicht, dass die lange Akkus nicht mag. Man lernt nie aus!

    Und das dritte Zitat ist nicht von mir :D @freaksound

    Man, es kamen im vergangenen Jahr echt viele tolle neue Kopflampen raus :alien:
     
    freaksound hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Ups, korrigiert.

    Zum Glück. Mir war schon langweilig :D
     
    valentinweitz und Gee85 haben sich hierfür bedankt.
  8. In meiner Wizard (XHP50) werkelt derzeit ein Pansaonic 2900 (NCR18650PF) und hat noch Einiges an Spiel. Die 10A reichen offenbar aus.
    Der 3500er Sanyo passt auch locker rein. Der Soshine 3600 passt mechanisch einwandfrei, geht aber recht schnell in die Schutzschaltung wenn man Vollgas gibt.
     
  9. Zu den Akkus der Wizard, geschützte enerpower 3400mAh passen nicht, ungeschützte Keepower IMR 3200mAh passen.
     
  10. Benutzt Benutzt du Li-ions oder Nimh in der H52?
    Wenn Letzteres dann fällt dir der Helligkeitsunterschied doch erheblich auf:idee:

    Und die erhöhte Kältetoleranz.

    Die H52 kann man wirklich an der Stirn vergesse, wenn man eine Mütze drunter trägt. Die Wizard trägt sich dagegen schon bewusster. Obwohl ich den Tragekomfort nicht als schlechter bezeichnen möchte.
     
  11. Ich habe die Wizard Pro v3 und Elf C2. Wenn ich mich für eine entscheiden müsste, wäre es die Elf C2. Sie hat bei gleicher Helligkeit etwas mehr Reichweite und der Magnet kann entfernt werden. Aktuell toller Preis bei Nkon.
     
    Loi hat sich hierfür bedankt.
  12. Ich habe zwar nicht die H52 sondern die H32w, kann Dies aber nicht bestätigen. Jetzt im Winter trage ich die H32w fast täglich über der Mütze und kann mich nicht beklagen.
     
    Loi hat sich hierfür bedankt.
  13. Ich glaube er meinte "vergessen" weil sie so leicht ist.
    Und wenn es so ist kann ich nur zustimmen. Ich habe auch lieber eine H53 am Kopf als eine H600. Trägt sich einfach unauffälliger.
     
    nightcrawler und Loi haben sich hierfür bedankt.
  14. @Dachfalter
    Damit meine ich, ich vergesse eine Lampe an der Stirn zu tragen;)

    Was sicherlich auch noch durch die Sublumenstufen bedingt wird

    Edit: @RainF war schneller
    Allerdings kann ich ihm ibeim Vergleich mit der H600 nicht ganz zustimmen.
    M.E. trägtbsie oder die Wizard sich anders.
    Das fehlense Überkopfband bedingt bei der H52 schon ein gewisses Kippen, das zwar mit einem engeren Kopfban in den Griff zugekommen ist, dann aber auf den Tragekomfort schlägt.

    Beim joggen empfinde ich die h600 oder Wizard angenehmer als die H52. Aber beim Spaziergang oder in der Werkstatt spielt die H52 ihre Stärke aus.
     
    #14 nightcrawler, 13. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2018
    Loi hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Betreibe meine H53w mit 1900er Eneloop Akkus. Nur weil weiter oben danach gefragt wurde.

    Die Lampe ist echt prima und komme, nach etwas Eingewöhnung, mit den div Modis gut zurecht.
    Das gefummel um die Lampe aus der Halterung zu entfernen gefällt mir nicht. Aber dafür kann ja die Lampe nix.
    Zudem hätte ich gerne etwas mehr Strahlkraft. Aber auch dafür kann die Zebralight nix.

    Habe schon div Videos durch. Unter anderem wird eine Akku angeboten, den man extern mit Powerbank per USB aufladen kann.
    https://www.selected-lights.de/zube...nen-18650-3400-mah-geschuetzt-neuheit/a-2708/

    Wäre nett wenn ihr die vorgeschlagenen Akkus direkt verlinkt würden. Am besten von Nkon da ich, wenn denn einen gekauft wird, wahrscheinlich hier kaufen werde. Sorry aber von den Akkus habe ich so gut wie keine Ahnung.
    Für mich wichtig, Akku rein, Lampe ist bereit.....
     
  16. Meine genannten waren
    Sony VTC6
    Samsung 30q

    Dann gab es auch noch danach die
    Eagtac 3500

    Den Rest habe ich jetzt nicht rausgesucht :p
     
    Loi hat sich hierfür bedankt.
  17. Die Wizard braucht keinen Akku mit USB da der Akku mit dem Kabel aus dem Lieferumfang intern ladbar ist. Wahrscheinlich ist der verlinkte Akku sowieso zu lang.

    Ansonsten wäre anstatt einer Powerbank ein Ersatzakku die sinnigere Lösung. Evtl. das Nitecore C2 als Ladegerät, wenn Powerbankfunktion benötigt wird.

    Wofür brauchst bzw. willst du das mehr an Licht?
     
    Loi hat sich hierfür bedankt.

  18. Tja, wofür braucht man mehr Licht?
    Schwierige Frage. Die Lampe sollte im Haushalt, Garten, beim Holz holen im Dunkeln, Fahrrad fahren ect. die Anforderungen erfüllen. Als kleine Handlampe oder gegebenenfalls Stirnlampe. Auch für Unterwegs sollte sie nicht zu dick auftragen und bei Bedarf ordentlich Licht abgeben.

    Die Zebralight H53 w bleibt bei mir am Mann, und im Rucksack.

    Scheinbar ist die Armytek sehr robust, wobei ich nie Leben darauf kommen würde solche Sachen mit einer Lampe zu machen.
     
  19. Die arme Lampe , ich bin mir sicher das die Genfer Konventionen einen solchen Umgang mit Taschenlampen verbieten . :) Aber ansonsten ist die Wizard bis auf das gruselige UI , wie ich finde , eine der besten Kopflampen die es gibt .
     
  20. Die Olight H2R wäre der Wizard noch sehr ähnlich...
     
  21. Wenn Du Dir bei Nkon eine Armytek Wizard kaufst, die dort gerade günstig zu haben ist, bestell Dir einfach noch wie bereits empfohlen ein oder zwei EagleTac 3500mAh dazu. Die passen garantiert rein, haben ausreichend hohen max. Entladestrom und bei Nkon sind diese auch noch unschlagbar günstig. Für den Preis unschlagbare Akkus.
     
    Loi hat sich hierfür bedankt.
  22. Gee85 hat sich hierfür bedankt.
  23. Kannst du mal ausprobieren ob die H53 in den Armytek Halter passt?
    Oder vll hat das schon mal jemand ausprobiert.
     
  24. Werde ich mal ausprobieren, sobald die Armytek da ist.
    Versprochen!

    Habe noch keine Versandbenachrichtung.
    Kann noch ein paar Tage dauern.
     
    matjeshering hat sich hierfür bedankt.
  25. Ich habe just genau diese beiden – eine H52Fw und die Wizard. Wenn ich mich unbedingt für eine entscheiden müßte (für die einsame Insel), wäre es wohl die Armytek. Wenn man das Licht an sich außen vor läßt, sind für mich die einzigen Vorteile des Zebras Gewicht und Größe. Die Armytek bietet aber mehr als nur :mehrlumen:
    Ich finde das UI minimal besser, weil man direkt die Stufengruppen aus jedem Modus anwählen kann. Außerdem finde ich es praktischer, den Taster an der Lampenseite zu haben. Gerade wenn die Lampe am Kopf bappt ist das viel einfacher zu bedienen, weil ich nicht von oben um die Lampe fassen muß, um sie an beiden Enden zu fassen. Außerdem hat sie den Magneten und eine super Halterung und eine Handschlaufe für die Halterung. Falls ich im Sommer nach Eindhoven komme, werd ich mir aus denselben Gründen mal die Tiara C1 ansehen. :schlafen:

    Mein geschützter Keeppower 3500 mAh ist gerade so zu dick, die kleinen Brüder mit 3400 mAh passen perfekt.
     
    Loi hat sich hierfür bedankt.
  26. Wenn man meine ZL H502pr (Gehäuse der H52 Serie) z.B. mit Isolierband an den zwei passenden Stellen dicker macht, würde sie in den 1x18650 Armytek Wizard Plastikhalter passen. Sollte Könnte also auch mit der ZL H53 Serie funktionieren.
     
    #26 Spyder88, 15. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2018
    Loi hat sich hierfür bedankt.
  27. Die 500er haben ein anderes Gehäuse wie die 50er, sind kürzer. Bei den 500er kann man deswegen zB den Clip nur an einer Stelle befestigen.
    Ich hoffe, das die AT Halterung in die Rillen für den Clip passt. Da ist die Lampe auch etwas dicker. Whrs ist deren Abstand aber zu breit.
     
    #27 matjeshering, 15. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2018
    Spyder88 hat sich hierfür bedankt.
  28. Habe heute die Armytek erhalten.
    Dienstag Nachmittag bestellt, heute per DPD um 11:00 Uhr erhalten. Daumen hoch :thumbup:

    Weiter hatte ich keine Zeit, ausser auspacken und versuchen ob die H53 in den Halter passt. Nicht wirklich!
    Mit Klebeband möchte ich die Zebra nicht umwickeln.

    Derzeit lädt die Armytek seit etwa 3 Std.
    Ist das normal?

    Und sollte ich den Eagle Tac ebenfalls aufladen, obwohl er eher selten genutzt wird?
    Oder in den Kühlschrank legen?

    Ansonsten finde ich das Kopfband etwas angenehmer, das die Auflagefläche etwas größer ist als bei der Zebra.
     
    #28 Loi, 17. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2018
  29. Das laden über das Magnetkabel ist ein Krampf. Ich nutze das Ding fast gar nicht mehr.
     
  30. Danke fürs ausprobieren. Klebeband kommt für mich auch nicht in Frage.
     
  31. Ihr könnt ja zwischen Zebra und Halter ne dicke nicht klebende Folie probieren.
    Den zweiten Akku laden und in den Kühlschrank mit ihm.
     
    Loi hat sich hierfür bedankt.

  32. Hmmm, sollte ich ein separates Ladegerät für 2 Akkus kaufen?

    Das Kabel lädt und lädt. Noch immer hat es nicht von rot auf grün umgeschaltet.
     
  33. Ich würde auf jeden Fall ein Ladegerät kaufen. Das Kabelnist für mich eher was für den Notfall unterwegs.
     
  34. Vorschlag?
     
  35. Gehe mal von einem durchschnittlichen Ladestrom von ca. 250mA aus, das dauert bei einem ganz leeren Akku über 10h. Ich lade immer mit einem Zwischenstecker, der mir den Ladestrom anzeigt, Je nach Eile unterbreche ich bei einem Strom unter 150mA. BTW: Bei gelber Anzeige lade ich schon, dann ist der Akku nicht ganz leer.

    Das kann nicht schaden. Ich benutze schon etwas ältere XTAR VP1 oder VP2, auch wegen der guten Spannungsanzeige.

    Gruß Jörg
     
    Loi hat sich hierfür bedankt.
  36. Gute Erfahrungen habe ich mit Geräten von XTAR gemacht. Selber habe ich aber nur 4-Schacht-Ladegeräte.
     
    Loi hat sich hierfür bedankt.
  37. Ok danke für die Tipps.

    Für meine Eneloop AAA/AA habe ich ein IVT - AV4 Ladegerät das ganz gut und zuverlässig funktioniert.

    Könnte jemand eine Kaufempfehlung (link) für ein Zweischacht Ladegerät mit Anzeige aussprechen?

    Das XTAR VP2 ist schon mal was.

    Sollte nicht allzu teuer sein. Ich hab ja nur zwei spezifische Akkus für die Armytek zum laden.
     
  38. Das xtar vp2 ist ein top Ladegerät für Li Ionen Akkus.
     
    Loi hat sich hierfür bedankt.
  39. Das alte Xtar SP2 ohne Anzeige finde ich klasse, einfach und zuverlässig, Ladeströme 0.5A, 1A und 2A. Per Suche hier im Forum bestimmt für 10€ zzgl. Versand zu finden.
    Mit Anzeige, gut und günstig ist z.B. MiBoxer C2-6000.
     
    Loi hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden