Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

nächste Kamera kaputt

Lichtinsdunkel

Flashaholic**
2 Juni 2010
4.537
4.993
113
Witten
taschenlampen-tests.de
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Da bin ich wieder.
Kennt mich hier überhaupt noch jemand?
Egal.

Nachdem ich als freier Journalist dank Corona zum Arbeitslosengeldempfänger mutiert bin, geht es mittlerweile wieder ein wenig aufwärts. Es kommen wieder Aufträge, seit vergangenem Monat sogar verstärkt. Es läuft also langsam wieder an, auch wenn die Kohle vorne und hinten nicht reicht. Zuviel zum Sterb... ...nein, lassen wir das.

Leider ist mir heute bei einem Termin meine letzte funktionierende Kamera, eine uralte Nikon D1H, abgekackt. Der Fehler war mir bereits von meiner vorletzten funktionierenden Kamera, einer Nikon D1X, bekannt: Das Ding löst nicht mehr aus.

Beim Rumprobieren während des Termins habe ich festgestellt, dass die D1H doch noch auslöst, allerdings nur dann, wenn keine Speicherkarte eingesetzt ist.
Interessanterweise weist die D1X das selbe Phänomen auf. Beide Kameras "funktionieren" ohne Speicherkarte, was ungefähr so sinnvoll ist wie eine analoge Kamera, die nur dann auslöst, wenn kein Film eingelegt ist.

Egal, ob die Speicherkarte(n) (hab's mit mehreren ausprobiert) am Rechner oder in den Kameras formatiert wurden: Sobald sie eingesetzt werden, lösen beide Kameras nicht mehr aus.
Das Display ist bei beiden Kameras komplett tot, ein Reset auf Werkseinstellungen ist also nicht möglich, aber vielleicht gibt es ja sowas wie einen Hard-Reset, indem man die Dinger in einem bestimmten Winkel gegen die Wand schmeißt.
Ach ja: Während des Termins hatte sich die D1H kurz bekrabbelt und auch mit Speicherkarte wieder ausgelöst, da funktionierte auch das Display wieder, allerdings nur für zwei Aufnahmen. Dann war endgültig Schicht im Schacht.

Ich habe keine Lust, mich deswegen in irgendeinem Kamera-Forum anzumelden, also frage ich einfach hier, wo sich viele Leute tummeln, die ebenfalls dem Fotografieren nachgehen, mal nach. Vielleicht gibt es ja jemanden, dem das Problem bekannt ist. Zufall wird es eher nicht sein, dass zwei Kameras derselben Serie denselben Tod sterben, da steckt bestimmt ein System dahinter.

Und nein, ich bin kein Querdenker, sondern vollständig geimpft.
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.578
3.230
113
Niedersachsen
Auch wenn ich denke, dass du es schon getestet hast, hast du mal nur eine Karte getestet und evtl. in beiden Slots abwechseln?
Hatte was ähnliches mal eine Nikon P900, da lag es an der Speicherkarte selbst.
Fehler wurde dabei nicht ausgegeben.
 

Lichtinsdunkel

Flashaholic**
2 Juni 2010
4.537
4.993
113
Witten
taschenlampen-tests.de
Selbstverständlich. Nach sieben Speicherkarten habe ich allerdings aufgegeben.

Wobei mich gerade eine neue Frage mit einer noch älteren Kamera beschäftigt - einer Nikon Coolpix 5000. Das Ding hatte ich tatsächlich noch mit eingesetzter Speicherkarte rumfliegen und heute bei einem Termin Fotos damit gemacht, die gar nicht mal so schlecht waren.

Leider gibt es allerdings auch hier ein Problem. Die Coolpix meldet, es seien auf dieser Speicherkarte noch 155 Shots möglich. Kein Thema - einfach formatieren - eigentlich.
Das Problem der Kamera: Die "Wippe" funktioniert nicht mehr, und die bietet meines Wissens nach die einzige Möglichkeit, eine Speicherkarte zu formatieren. Sämtliche Karten, die ich am Rechner formatiert habe, werden von der Coolpix 5000 als "nicht formatiert" erkannt, was im Klartext heißt: Nach 155 Aufnahmen ist auch hier Ende im Gelände.
Hat jemand eine Ahnung, ob das Formatieren auch irgendwie über die Tiefen des Menüs der Coolpix geht? Wäre schade, wenn ich das Ding auch noch wegschmeißen müsste wie seinerzeit die Bedienungsanleitung...
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.578
3.230
113
Niedersachsen
schau mal, welches Dateiformat sie macht.
Nimm ne neue Kart, gleich formatieren und kopier einfach die komplette Ordnerstruktur rüber…

Kann man nicht auch, wenn die die Fotos anguckst, auswählen „alle Fotos löschen?“ Oder braucht man dafür auch die Wippe?
 

Lichtinsdunkel

Flashaholic**
2 Juni 2010
4.537
4.993
113
Witten
taschenlampen-tests.de
Den ersten Teil der Antwort verstehe ich nicht.

Um Fotos zu löschen muss man den Befehl immer mit dem rechten Pfeil der Wippe bestätigen.

Ich habe jetzt aber eine Lösung gefunden. Wenn ich einfach nur die Bilder im Ordner am Rechner lösche, wird die Karte immer noch von der Kamera erkannt, und es ist wieder genug Speicherplatz vorhanden.

Bleibt das Problem, warum die D1H und D1X nur noch ohne Speicherkarte auslösen.
 

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.810
1.612
113
@Lichtinsdunkel
Beim Formatieren ist das Dateisystem wichtig. Bei der Kamera, sie müsste aus ~2002 sein, müsste das Dateisystem vielleicht FAT16 sein. Nach heutigem Stand exotisch und veraltet.
 
Trustfire Taschenlampen