Multikopter Hobby

Dieses Thema im Forum "Andere Hobbys" wurde erstellt von sharpanator, 4. Oktober 2014.

  1. Ich habe seit Oktober letzten Jahres einen Multikopter, genauer gesagt einen Quadcopter in Form des DJI Phantom und aktuell den Phantom 2. Vielleicht gibt es ja auch noch weitere Taschenlampen Freunde, die diesen Spaß für sich entdeckt haben. Der DJI Phantom2 ist quasi ein komplett montierter Quadcopter dessen Reichweite etwa 1,5km beträgt mit der beigelegten Fernsteuerung. Natürlich ist das ausreizen der 1.5km nicht erlaubt, da man den Kopter immer sehen muß und das wird schon bei 300m schwer.

    Diese kleinen Kopter sind mit GPS und Gyrosensoren ausgestattet und halten sich von selbst in der Luft und halten auch ihre Koordinaten. Kommen auch von selbst zurück zum Startplatz. Als Kamera verwendet der Kopter eine Gopro3 in einem Gimbal System, das ist ein kleines Gestell, welches die kleine Action Kamera immer waagrecht hält durch 2 Motoren. Somit hat man extrem ruhige Videos obwohl sich der Kopter vielleicht gerade neigt.
    Das Live-Bild der Full HD Kamera wird durch einen kleinen Videosender direkt an eine Videobrille übertragen ohne Verzögerung mit den genauen Daten wie Höhe, Geschw., Entfernung vom Startpunkt, Position des Startpunktes usw.. Man könnte somit den kleinen Quadcopter nur über diese Videobrille fliegen bis ca. 1500m Entfernung. dies ist aber natürlich nicht erlaubt, da wie oben gesagt eine Sichtverbindung bestehen muß zwischen Mensch und Kopter.

    Diese Multicopter hatten mich schon immer interessiert aber die Kosten waren immer extrem hoch. Die Preise und die Technik wurde jedoch immer günstiger und wer schon eine Gopro Actionkamera hat kann hier für 870 Euro ein nettes Spaßgerät erwerben. Die Videoübertragung müß allerdings extra erworben werden, die gehört nicht dazu und kann auf jeden Multikopter gebaut werden. Das kostet nochmal ca. 500 Euro.

    Das Video ist eigentlich 1080P im Original aber für youtube auf 720P reduziert. Man sollte 720P wählen beim Anschauen
    Video:
     
    #1 sharpanator, 4. Oktober 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Januar 2016
    femto, Papp, sun und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. zum ThruNite-Shop
    Ich bin Flächenflieger, möchte mir aber demnächst für Kameraflüge einen Hexacopter bauen.
     
  3. Das stelle ich mir auch sehr schön vor, als Anfänger bin ich erstmal beim Multicopter geblieben. Vor allem die Landung finde ich beim Flächenflieger sehr interessant. Gibt es dort auch so eine große FPV Bewegung?
     
  4. Miboxer.com
    Ja. Es gibt FPV Flächenflieger. Aber nicht zu viele.
     
  5. Hallo,

    ich habe einen Hubsan X4. Ich spare aber auf eine Phantom oder ähnliche ;-) Die Kameraflüge haben es mir angetan.

    Meine Hubschrauber sind im Moment erst mal stillgelegt. Die vielen Abstürze waren mir auf Dauer zu teuer, da ich den Sim nicht besonders mag.

    Grüße

    Kenjii
     
  6. da tut sich gerade so einiges und DJI kommt jetzt in Bedrängnis weil immer mehr Modelle auch für Einsteiger auf den Markt drängen. Jetzt wird ja denke ich auch bald der Phantom 3 raus kommen. Bis jetzt kam ja jedes Jahr ein neuer Phantom raus. Ich verwende noch einen 2 Achsen Gimbal, mittlerweise bietet DJI auch das 3 Achsen Gimbal an für die Gopro.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Bin bisher gerne mal mit einem "normalen" Heli (WLtoys V911) geflogen, hab mir jetzt aber bei Aliexpress einen Cheerson CX-10 bestellt (rund 15€ incl. Versand). Das Teil soll ja ganz gut fliegen und bei der Größe kann ich auch nicht so viel kaputt machen. Wenn ich dann einigermaßen fit damit bin, kommt sicher auch irgendwann was größeres dazu. Der normale Heli war bei mir ziemlich Pflegeintensiv, kaum ein Teil das ich nicht schon 2-3 mal ausgewechselt habe. Mal schauen, ob der Mini-Quad die Abstürze besser überlebt.:thumbsup:

    Wenn sich das Teil gut fliegt bestelle ich gleich noch ein paar mehr als Geschenk. Bestimmt gut um im Büro den anderen auf die Nerven zu gehen.:D
     
  8. Hallo Zusammen,

    ich habe einen Quad-Copter... aus dem 3D Drucker(Spannweite 76cm).
    Das beste daran ist der 1000 Lumen Suchscheinwerfer...(Natürlich über die Fernsteuerung schaltbar) :D

    [​IMG]

    [​IMG]

    gruß Freak
     

    Anhänge:

    #8 Freak, 4. Oktober 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    Jeahaha, sun, Ratzepeter und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  9. AW: Multikopter Hobby

    Klasse Konstruktion mit dem Suchscheinwerfer! Ich finde eine erhoehte Position fuer eine Tala immer gut, die Ausleucjtung wirkt einfach natuerlicher. Schliesslich scheint die Sonne auch meist von oben und nicht aus Schulter- oder Huefthoehe:)
    Ich hsb deshalb auch mal meine Nitecore tm26 unter meinen Trex 550 geschnallt. Aber ganz wohl war mir nicht dabei, ich weiss nicht,ob ich mehr Angst um meinen Heli oder um meine Lampe hatte:) Ausserdem hatte ich Angst, ob nicht ein Nachbar seine Flinte aus dem Schrank holt, wenn in meinem Garten im Dunkeln so ein helles, lautes Licht schwebt.
    Gruss Frank
     
    #9 FrankFlash, 4. Oktober 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    Freak hat sich hierfür bedankt.
  10. Hier Phantom 1, mit LED Suchscheinwerfer.

    [​IMG]

    Licht 60
     

    Anhänge:

    #10 Licht 60, 4. Oktober 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    sun, Ratzepeter, FrankFlash und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  11. #11 djmykemyers, 13. November 2014
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2014
  12. Bin jetzt selbst nicht mit diesem Hobby vertraut, ( bisher :rolleyes: ) aber evtl. Werde ich mich zukünftig mehr damit beschäftigen.

    Aber was bitte ist jetzt der jello Effekt ?

    Gruß Marc
     
  13. Eigentlich heisst das Ding Rolling Shutter Effekt.

    Rolling-Shutter-Effekt
     
    djmykemyers hat sich hierfür bedankt.
  14. Olight Shop
    Kaufempfehlung ?!

    Hallo,

    Noch ein paar kleine Fragen :

    Ich bin z.zt. Noch etwas mit mir am hadern ob ich mir einen Kopter zulegen soll oder nicht .!?

    Meine erste Frage wäre :

    Ich plane für mich den Phantom Vision 2 + mit zusatzakku und V3. Der scheint mir RTF zu sein. Ich lese allerdings immer wieder das man da eine sogenannte Lightbride noch brauch die ja fast genau so viel kostet wie der kopter selbst !?
    Was genau macht die ? Und brauch ich die wirklich fuer FPV ? In der neuen Version ist doch so ein WLAN extender direkt an der Remote angebracht, oder ?

    Zweite Frage :

    Gibt es evtl. Eine bessere Alternative bezüglich Preis ? Muss aber RTF sein, ich will nicht erst groß Basteln müssen ( ausgenommen kompl. Bausatz )

    Dritte Frage :

    Wenn Phantom 2 , wo kaufen ? Direkt bei DJI ( zoll Probleme etc.) oder gibt es auch Haendler direkt in Deutschland ?

    Ich habe bisher nur den hier gefunden, aber der ist wohl aus Italien ?! :

    DJI Phantom 2 Vision + V3 | Dji Multicopter / Multirotori DJi | Multicopter / Multirotori

    Schon mal vielen Dank im Vorraus fuer eure Hilfe !

    Gruß Marc
     
  15. djmykemyers hat sich hierfür bedankt.
  16. Bonsoir,

    ich habe einen kleinen Quadrocopter,
    bin aber zu faul :eek: um zu üben.

    Wltoys V222 2.4G 6-Axis RC Quadcopter With Camera LED Light RTF

    Gruß henry
     
  17. Tricopter

    Hi,

    für den ambitionierten Bastler gibt es auch eine günstige Möglichkeit zu einem Tricopter zu kommen. Ich habe mir das gesamte notwendige Material schon vor
    einem Jahr besorgt, bin aber immer noch nicht dazu gekommen das Teil
    zusammen zu bauen. Ich habe halt zu viele konkurrierende Hobbys.

    Falls es jemanden interessiert:

    The Tricopter V2.5 | RC Explorer

    Gruß

    Thorsten
     
  18. Hätte ich mich doch bloß nicht in diesen Thread verirrt !! Habe die letzten 2 Tage etliche Themen im Kopter-Forum, Internet & Youtube ( rechtliches, Flyer aways, versch. Modelle etc. ) gelesen ! So ein spannendes Thema !! :eek:

    Dummerweise bin ich ja immer ganz schnell für neue spannende Dinge zu haben.:peinlich:

    Ich fürchte ich muss dieses Jahr den Groupbuy für die TN 36 sausen lassen, und mein Weihnachtsgeld in ein UAV investieren :S

    Mann ich bin gerade echt hin und her gerissen

    Gruß Marc
     
  19. Fang doch erstmal klein an, muss ja nicht gleich das sauteure Riesenteil sein. Du kaufst doch auch keinen Maserati um damit auf dem Verkehrsübungsplatz erste Fahrversuche zu machen.

    Ein kleinerer Copter geht bei einem Crash nicht so leicht kaputt, richtet weniger Schaden an und ist im schlimmsten Fall billiger zu ersetzen/reparieren. Wenn du den beherrscht, kannst du dich immer noch an die teuren Sachen wagen und bis dahin hat sich dein Konto auch wieder von der TN36 erholt.:thumbsup:

    Bin die Tage über diesen Artikel gestolpert (auf Englisch). Kurz zusammengefasst: Er kauft sich eine DJI Phantom Vision 2 und fliegt damit im Garten seiner Schwiegereltern. Die GPS-Unterstützung funktioniert an dem Tag unzuverlässig, aber er fliegt trotzdem. Als dann mitten im Flug das GPS ausfällt, weiß er nicht mehr wie er seinen Flieger kontrollieren soll, sodass dieser abstürzt und beinahe eine Mutter mit ihrem Kind auf dem Fahrrad trifft.

    Der Autor zieht hier meiner Meinung nach die falschen Schlüsse. Er meint, dass es ein Fehler war mit dem Teil zu fliegen, obwohl die GPS-Unterstützung unzuverlässig war. Und er verlangt nach strengeren Regelungen.

    Meine Meinung ist, dass es unverantwortlich war mit dem Teil überhaupt zu fliegen, obwohl er es (ohne Hilfssysteme) nicht fliegen kann. So lange diese ganzen Unterstützungssysteme, die das Fliegen einfacher machen sollen, nicht 100% redundant und ausfallsicher sind, muss man so ein Fluggerät auch ohne diese Systeme einwandfrei beherrschen. Letztendlich ist ein Multicopter ein fliegender Rasenmäher, mit dem man sich selbst oder andere ernsthaft verletzen kann.

    Wenn jeder genug gesunden Menschenverstand an den Tag legt und nur dann auch nur annähernd in der Nähe von anderen Menschen fliegt, wenn er das Fluggerät absolut sicher beherrscht, dann brauchen wir auch keine strengeren Regelungen. Aber mit dem gesunden Menschenverstand ist das manchmal so eine Sache und ich fürchte wir brauchen für Multicopter in dieser Größenordnung bald eine Art Führerschein.
     
  20. Nene, es ging mir eher allgemein darum das ich generell schon wieder ein potentielles neues Hobby entdeckt habe :rolleyes: und das kostet zwangsläufig immer etwas Geld .

    Wobei ich allerdings tatsächlich eher das Größere Geraet bevorzuge, ich hab damals als ich mit dem Fotografieren angefangen habe auch sofort mit'n einer D300s von Nikon angefangen, schon alleine weil da alles Manuel zu steuern ist, und ich keine Programmautomatiken wollte, und ich habe erfahrungstechnisch bei Null angefangen. Aber auf einer kleinen mit Programmautomatik und Gummilinse hätte ich das Fotografieren nicht so schön erlernen können wie auf der großen ( meiner Meinung nach ) . Und als ich dann langsam alles beherrschte, hatte ich dann schon direkt das richtige Werkzeug um auch "Ambitionierter" weiter zu machen.
    ansonsten hätte ich jetzt im Nachhinein 2 mal eine Kamera kaufen müssen.

    Zum Üben habe ich hier topographisch gute Vorraussetzungen, weit und breit kein bewohntes gebiet in der nähe :thumbup: und in Fußläufiger Umgebung sogar einen Modellflughafen :thumbup:

    Naja, aber mal sehen, im Moment komme ich ja eh noch nicht vor die Tür, also evtl. Doch erst einmal die TN36 und den Kopter dann im Sommer......und wenn ich dann im Herbst einigermaßen flugerfahren bin kann ich dann ja die TN36 unter den Kopter schrauben und habe dann immer schön Licht von oben :thumbsup:


    Gruß Marc
     
  21. Der Vergleich hinkt aber etwas. Ich wette mit dir, dass du am Anfang mit der D300s einiges falsch gemacht hast - die Folge waren vielleicht verwackelte Bilder, falscher Weißabgleich, zu viel Rauschen... Aber das macht ja nichts, weil du gleich weitermachen und weiterlernen kannst.

    Bei einem Multicopter ist das etwas anders. Wenn du da einen Fehler machst, bricht irgendetwas ab und du musst Ersatzteile besorgen, die bei einem größeren Gerät ganz schön teuer sein können.

    Einen passenderen Vergleich findet man vielleicht in der analogen Fotografie. Stell dir vor, du fängst da gleich mit Großformat an, wo jedes Foto ein halbes Vermögen kostet. Da macht das lernen sicherlich nicht so viel Spaß wie mit einer Kleinbildkamera, wo du mal eben ein paar Filme vollschießen kannst und ein misslungenes Bild kein Drama ist.

    Da würde ich sogar behaupten, dass es bei den Multicoptern genau andersrum ist. Die großen, teuren Modelle haben alle möglichen Sensoren, die das Fliegen deutlich einfacher machen (GPS, optischer Fluss, Höhenmesser, Kompass...). Letztens auf einer Hochzeit hat jemand mit so einem Teil gefilmt, der konnte die Fernbedienung aus der Hand legen und der Kopter blieb genau auf seinem Fleck und wäre dort auch geblieben bis die Akkus leer sind.

    Die kleinen Teile verzichten auf die meisten dieser Sensoren, weil sie zu teuer und zu schwer wären. Da brauchst du viel mehr manuelle Kontrolle weil du auch im Stillstand immer gegensteuern musst. Wenn du da die Fernbedienung aus der Hand legst, driftet das Teil ab und kracht in das nächstgelegene Hindernis.

    Um das Fliegen "richtig" zu lernen, ist meiner Meinung nach ein kleiner, vergleichsweise "dummer" Multikopter besser geeignet. Das war ja auch das Problem in dem Artikel: Der Pilot hat die Kontrolle über den Multikopter verloren als die Hilfssysteme ausgefallen sind, weil er das Teil nicht manuell fliegen konnte.
     
    #22 Serienchiller, 15. November 2014
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2014
  22. Hehe, da hast du mich jetzt auch kompl. Falsch verstanden....

    Natürlich meinte ich bei dem Beispiel mit der Kamera nicht , das auch der Kopter am besten Manuel zu steuern ist ;) sondern ich meinte das eher im Sinne von : die hat alles an Bord was ich brauche um mit wachsender Erfahrung dann aber immer noch das richtige Werkzeug zu haben und nicht upgraden zu müssen.



    Genau deshalb finde ich den Vision 2 + ja so toll! wenn Mann den in Betriebsart Phantom stehen lässt, kann Mann auch ( vorrausgesetzt Mann hat den Kompass kalibriert und genug GPS Satelliten ) die Hände vom gerät nehmen. In der neuesten Version kann man sogar Waypointfliegen :thumbsup:
    Und wenn man platz , Zeit und etwas Übung hat kann Mann auf Naza Modus umstellen, und nach und nach erst mit atti ( ohne GPS aber noch mit lagesensoren) probieren und zu guter letzt dann wenn Mann richtig viel Übung hat kann Mann sich auch in den Manuel Modus wechseln, da muss Mann dann aber auch alles Manuel steuern.

    Wie gesagt, die Kamera sollte hier nicht als Vergleich zur Drohne herhalten sondern in sich für meine Entscheidung des " teuren Gerätes " stehen.

    Gruß Marc
     
    #23 djmykemyers, 15. November 2014
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2014
  23. Die überarbeite Version ( Phantom 2 + V3 )hat einen neuen ( abgeschirmten )Compas bekommen, und mann kann nun wohl aus der App heraus den Homepoint jederzeit neu setzten. Und der Homepoint scheint laut diesem Video hier ( english ):

    Video:

    Des Öfteren der Grund für diese Flyaways sein. Zumindest Finde ich das relativ plausibel.

    Gruß Marc
     
    #24 djmykemyers, 16. November 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Januar 2016
  24. Ich baue und fliege auch Multikopter :) :thumbsup:

    [​IMG]

    Das ist mein Größter. Ein "Dodeca" (12 Motoren), 16 Zoll Propeller und Gimbal für meine DSLR. :thumbup:
    Freu mich schon drauf da mal die TN36 dranzuhängen :D
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die Fotos sind nicht ganz aktuell...mittlerweile ist das Gimbal auf 3-Achsen umgebaut ;)
     
    #25 LEDaxel, 25. November 2014
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2014
    femto, hella, Bluzie und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  25. Goiles Teil :) :)


    Hehe, ja dann aber bitte Fotos hier einstellen !!!!!!!


    Gruß Marc
     
  26. oha O: darf man mal fragen was der gekostet hat ? :D

    Gruß Perry
     
  27. Ja, Fotos (und ein Video) mache ich dann auf jeden Fall ;)

    Darf man...
    Ohne Gimbal und FC haben die Teile etwa 1250€ gekostet
    Das Gimbal mit AlexMos 3-Achs Controller ca. 350€
    Und der Flugcontroller 18 € :eek: :D

    (Ich habe für die Funktionstests und die ersten 2 Flüge ein KK2.0 Board verwendet.
    Jetzt schwanke ich zwischen Naza und Wookong...bzw. da mir momentan sowieso die Zeit zum fliegen fehlt warte ich ob mir eine günstige gebrauchte Wookong über den Weg kommt. Sonst wird's wohl eine Naza V2. )
     
    Thunderstruck und djmykemyers haben sich hierfür bedankt.
  28. Oha O: ok konnt ich mir schon fast denken das das teuer ist :D aber echt cooles Hobby :thumbup:

    Gruß Perry
     
  29. Ich weiß, das ist jetzt wie ein Keylicht für 99 Cent, aber ich finde dieses Teil zur Zeit absolut cool:

    Wholesale Product Snapshot Product name is Cheerson CX-10 CX10 2.4G Remote Control Toys 4CH 6Axis RC Quadcopter rc helicopters VS Syma S107G VS WL-Toys v911

    Ich bin schon etwas Hubschraubererfahren (15 Euro Klasse) und habe vor geraumer Zeit den kleinen Copter bestellt. Ich muss sagen, Wahnsinn! Das Teil fliegt sich absolut präzise und genau, so dass man bereits nach relativ kurze Zeit den Bogen raus hat und tolle Flugmanöver hinlegen kann, sogar Draußen bei leichtem Wind, im Dunkeln macht es auf Grund der relativ starken Leds an den Außenträgern richtig Spaß, Reichweite ca. 40 Meter, Flugzeit ca. 5 Minuten, dann 10 Minuten laden. Zur Zeit jedenfalls mein Lieblingsspielzeug und (fast) jeder, dem ich es vorführe, kauft sich dann auch so ein Teil. Kein Vergleich zu den Hubschraubern, wo eigentlich nur Hoch und Runter ging.
     
    #30 mayer12, 26. November 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2014
  30. Kennt jemand den Unterschied zwischen der DJI Phantom 2 und Cheerson CX-20 auf den ersten Blick gleich Wurzeln (Plattform) letzterer ist wesentlich preiswerter... und eine Überlegung wert :)
     
  31. Hallo,

    Hubschrauberfliegen ist die Königsklasse des RC Modellbausports. Da geht es den meisten genau darum, dass es eben nicht einfach sein soll, sondern "realistisch". Ein stabilisiertes Flugmodell kann gut für den Einstieg sein, aber ich persönlich will irgendwann die volle Kontrolle über das Modell.

    Mich reizen an den Multicoptern hauptsächlich die Kameraflüge.

    Grüsse

    Kenjii
     
  32. Ja richtig, die Multikopter sind keine RC Modelle sondern Werkzeuge um eine Kamera in die Luft zu bringen, da ist es ausdrücklich erwünscht einen Flight Controller zu haben, der das Teil möglichst gut stabilisiert. Die volle Kontrolle, also der manual mode sind da eigentlich weniger interessant. Helicopter fliegen ist wieder eine ganz andere Welt und viel komplizierter zu steuern, das macht man dann wirklich aus Spaß an der komplizierten Steuerung. Es gibt natürlich auch Leute, die Multikopter ohne Kamera fliegen für Kunststückchen usw.., das ist aber eher die Ausnahme.
     
  33. Ich habe ja im Modellbau auch schon alles durch was sich steuern läst, ok Panzer und Luftschiffe mal aussen vor.
    Am meisten macht mir aber immernoch mein 5 Zoll FPV Copter spaß den ich vor ein zwei Jahren gebaut habe. Jetzt heißen die Dinger 250er Race Copter:D
    Damit durch die Gegend jagen bringt immer weider gut Adrenalin. Letztes WE war ich mit einem Kumpel in einem bislang ungenutzen aber gut beleuchteten Parkhaus FPV fliegen. Er hat sich jetzt auch gleich den ganzen FPV Krempel gekauft und will mit mir demnächst rennen im Parkhaus fliegen :D :klatschen: Bin schon gespannt wie viel schrott er macht, ich hab schon ein paar Jahre FPV Erfahrung und kann nur sagen Parkhaus ist mal ne echte Herausvorderung :D Nicht nur weil man ständig kämpfen muss zwischen Decke und Boden zu bleiben sondern auch weil einem vielleicht 30% Bildübertragung durch Funkstörungen fehlen, zu mindest mit meinem 5,8GHz Videolink.

    Wer mal sehen will was Actiontechnisch mittlerweile mit einem Quad möglich ist...:eek:
    Video:
    Einfach nur bösartig, da kann man angst kriegen.
    Ist natürlich nicht meiner aber ich habe schon mit dem gedanken gespielt mir sowas für fpv zuzulegen:D
     
    #35 Basti, 28. November 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Januar 2016
    femto und hella haben sich hierfür bedankt.
  34. Ansich gute Zusammenfassung, nur den Satz:

    Bitte NUR mit Modellhaftpflicht-Versicherung fliegen!

    Finde ich irreführend. Mit Versicherung fliegen ist nicht optional, sondern Pflicht! Darum kann man nicht bitten, das wird einfach festgestellt.
     
  35. Dem Gesetz nach sind es Fluggeräte wie andere RC Modelle auch.
    Und ein Multicopter ohne Flight COntroller fliegt überhaupt nicht.
    Nada. Du brauchst einen Controller der die einzelnen Motoren steuert.
     
  36. Es ging eher um die einzelnen Modi und die Tatsache dass nicht jeder Flight Controller gleich gut stabilisiert. Zu den RC Modellen: Ja natürlich, mir ging es darum zu sagen, dass RC Modelle wie Helis, Schiffe usw.. aus Spaß gelenkt werden und aus Spaß sie zu beherrschen. Bei Multikoptern ist das anders, denn die meisten Leute benutzen diese Geräte als Werkzeuge um eine Kamera in die Luft zu bekommen, das war ja eigentlich der Sinn dahinter. Meine Antwort war ja wegen diesem Satz

    Ein stabilisierter Quadcopter ist nicht als Einstieg gedacht sondern eher als Werkzeug.
     
  37. :D:D so, meine Phantom ist heute gekommen :D:D

    Jetzt laden erstmal die Akkus :( aber nacher gehts raus.
    Zumindest konnte ich schon einmal Firmware checken und FB kalibrieren :thumbsup:

    Kopplung IPhone bzw.. iPad mit der Cam geht auch schon !

    Versicherung hab ich bei DMO in Wuppertal abgeschlossen :thumbup:

    Jetzt nacher nur noch Kompass kalibrieren, und dann los :D

    Gruß Marc
     
  38. Hallo Marc,
    viel Spaß mit deinem neuen Arbeitsgerät. :thumbsup:

    Ich hoffe wir bekommen einige Bilder zu sehen.

    Gruß
    Bluzie
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden