Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Multifunktionsakku für Armytek und Sofirn

14 Oktober 2019
30
2
8
Olight Taschenlampen
Trustfire
Guten Morgen zusammen,
die Begeisterung des Forums wirkt. Und nach einer eher schlechten Lampe und nach den hervorragenden Tipps und unzähligen gelesenen Beiträgen bin ich mittlerweile Besitzer einer Armytek Wizard Pro XHP35 und einer Armytek Partner C2 Pro. Beide in warmweiß. Dazu möchte ich mir ggf. noch eine Sofirn SP31 v2.0 und eine Nitecore New P12 anschaffen.:tala:

Nachdem ich im Umgang mi den Akkus maximale Sicherheit (ergänzt durch entsprechende Vorsicht bei der Handhabung) bevorzuge, bitte ich um Euren Rat. :akkuleer:

Könnt Ihr mir für die genannten Lampen einen Akku empfehlen, der in alle rein passt? Insbesondere bei der Wizard Pro ist ja ein hoher Enladestrom nötig. Die P12 kann mit Adapter ja auch mit einem 18650er betrieben werden. Zu erwähnen ist, dass die Lampen insbesondere draußen eingesetzt werden, also auch im WInter und der Akku schon mal minus 10 Grad aushalten sollte.

Ich denke, dass die Lampen nicht immer auf höchste Sufe benutzt werden, ab und zu aber schon. Daher ist evtl. ein Hochstromakku ohne weiteres Hintergrundwissen sinnvoll. Lieber schaffe ich einen Akku mehr an und lade diese regelmäßig.

Grundsätzlich tendiere ich hier zu hochwertigen und verlässlichen Akkus, insbesondere was den Schutz angeht :)

In einem anderen Beitrag habe ich gelesen, dass die Keeppower ganz gut sein sollen.

Ich freue mich über Rückmeldungen :) Vielen Dank!
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.343
2.580
113
Bielefeld, NRW
Zu erwähnen ist, dass die Lampen insbesondere draußen eingesetzt werden, also auch im WInter und der Akku schon mal minus 10 Grad aushalten sollte.
...
In einem anderen Beitrag habe ich gelesen, dass die Keeppower ganz gut sein sollen.
Unter den genannten Umständen kommen ja ohnehin nur noch Hochstromakkus in Frage.
Zwar sind die Keeppower-Akkus wirklich ganz gut, aber auch immer recht lang und teilweise auffallend dick. In einigen Lampen kann das ggf. knapp werden.

Ich empfehle auf jeden Fall vorher zu prüfen (= praktisch genau ausmessen), ob die Keepower-Akkus wirklich passen würden. Dabei ist besonders zu berücksichtigen, dass es hier natürlich gewisse Fertigungstoleranzen gibt.
Der Keeppower R 18650 3120mAh mit Murata-Zelle und der Keeppower R 18650 3000mAh mit Samsung- oder LG-Zelle sind jedenfalls nicht schlecht, aber achte genau auf die Maßangaben und angegebenen Toleranzen.

Eine gute Alternative ist der ENERpower+ 3000mAh mit Samsung-Zelle, endgefertigt in Deutschland. In der Länge ist er gleichauf mit den Keeppower-Akkus, fällt aber geringfügig schlanker aus, was bei engen Lampen schon entscheidend sein kann.
 

haro

Flashaholic
9 Oktober 2010
195
84
28
Wien
Acebeam
In meine Wizard Pro XHP50 gehen die Keeppower 18650 3500 mAh und die 3120 mAh locker rein.
Die KP haben ca. 18,6 bis 18,65 mm Durchmesser, der Orginal AT 3200 mAh Akku hat weniger, nur ca. 18,4 mm.
Die Immalent 3000 mAh passen auch gut.
Alle geschützten sind länger als der AT Akku ohne Schutz, ist aber wegen der langen Feder in der Wizard Pro kein Problem.
Die beiden KP Akkus und der Immalent funktionieren in der Wizard Pro, allerdings blinkt die Wizard bei Turbo II bei dem KP 3500 bald rot, hatte ihn allerdings auch nicht voll geladen. Ich denke bei ihm bricht die Spannung stäker ein, als bei den eher Hochsttromakkus, dem KP 3120 und dem Immalent 3000 mAh.
Die sind wohl eher geeignet, wenn die volle Leistung der Wizard Pro gefragt ist.
 
14 Oktober 2019
30
2
8
Vielen Dank für die EInschätzungen schon mal. Mir ist auch schon aufgefallen, dass die Armytek Partner C2 Pro bei höchster Stufe sofort rot blinkt. Das ist der Anleitung zufolge ja das Signal für ungenügende Spannung oder? Wie kommt das? Zieht die Lampe da einfach so viel Strom, dass hier schon gewarnt wird?!
 

haro

Flashaholic
9 Oktober 2010
195
84
28
Wien
Die AT Wizard Pro hat eine farbige Zustandsanzeige im Seitenschalter:
  • Erstens für den Batterieladezustand (Spannung), eimal blinken alle 5 Sekunden
    grün > 75%
    orange < 75%
    < 25% 1x mal alle 2 Sek. orange, bei weiterem Spannungsabfall wird Helligkkeit der Lampe reduziert und
    < 10% rot 1x pro Sekunde, Kritischer Ladezustand

  • Zweitens für hohe Temperatur,
    dreimal blinken alle 2 Sekunden orange
    bei kritischer Temperatur 3x pro Sekunde orange und Helligkeit wird reduziert.
Ist recht genau in der Bediennungsanleitung (sogar in Deutsch erhältlich) beschrieben.

In der höchsten Turbostufe blinkt die Wizard schon nach einigen Minuten 3x alle 2 Sekunden.
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
7.525
2.600
113
Niedersachsen
In meine Wizards passen:

Acebeam 3100mAh
Klarus 3100 und 3600er
Olight 3500mAh (10A Entladestrom)
Imalent 3000mAh

Vielen Dank für die EInschätzungen schon mal. Mir ist auch schon aufgefallen, dass die Armytek Partner C2 Pro bei höchster Stufe sofort rot blinkt. Das ist der Anleitung zufolge ja das Signal für ungenügende Spannung oder? Wie kommt das? Zieht die Lampe da einfach so viel Strom, dass hier schon gewarnt wird?!
Guck mal, ob das Rohr vorne und hinten richtig verschraubt ist und/oder die Stirnflächen des Rohres, bzw. die dazu gehörigen Stirnflächen der Tailcap/Leuchteinheit, sauber und fettfrei sind...
 
14 Oktober 2019
30
2
8
In meine Wizards passen:

Acebeam 3100mAh
Klarus 3100 und 3600er
Olight 3500mAh (10A Entladestrom)
Imalent 3000mAh



Guck mal, ob das Rohr vorne und hinten richtig verschraubt ist und/oder die Stirnflächen des Rohres, bzw. die dazu gehörigen Stirnflächen der Tailcap/Leuchteinheit, sauber und fettfrei sind...
Vielen Dank für den Tipp! Meinst du quasi die Kontaktflächen?

Viele Grüße