Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Moddingbericht] Convoy S2+ Boosttreiber XHP70.2

Soldier

Flashaholic*
4 Januar 2017
841
242
43
Acebeam
So eine M2 mit Boosttreiber hätte auch noch was... Dann müsste @bap blos wieder seine Drehmeißel raus holen :pfeifen:


Natürlich hab ich den Boostreiber drin...

Ich hatte doch geschrieben ich habe 20 Minuten dafür gebraucht.
Der Treiber sitzt in einer Vertiefung wie bei vielen originalen Lampen auch, wird dann vom Akkurohr gehalten.
Er klemmt ein wenig darin, deswegen kann man das Battrohr auch abschrauben.Es ist nicht so kritisch wie bei meiner Version der S2+.
Es gibt eine Zentrierung.

Um einen 17 er Treiber reinzuschrauben und 2 Lötpunkte zu machen bräuchte ich wie die meisten anderen wohl auch nur 5-10 min .

Ich habe nur eine Lampe mit 17 er Fet Treiber und xhp 50 , eine Astrolux SS .
Bei dieser lampe bin ich unschlüssig.
Der Treiberbefestigungsring hat das gleiche Gewinde wie das Akkurohr, ein Umbau sollte kein Problem sein.
Aber dann zieht sie keine 8 Amp mehr aus den Akkus.
 

Anhänge

  • DSC01075.JPG
    DSC01075.JPG
    103,2 KB · Aufrufe: 32
  • DSC01076.JPG
    DSC01076.JPG
    115,8 KB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:

Soldier

Flashaholic*
4 Januar 2017
841
242
43
Nur falls sich noch jemand wundert:

Soldier benutzt überhaupt keinen Boosttreiber, sondern einen 17 mm FET-Treiber. Deshalb braucht er auch zwei Akkus für 6V-LEDs.

Der H1-A aus den ersten Beiträgen hat 20 mm Durchmesser und passt in eine M2 ohne großen Umbau nicht hinein.


Lol.Was bist du denn für einer?

Und woher willst du wissen daß ich das nicht gemacht habe???


Überleg doch mal mit "Fet Treiber" aber nur 2000 Lumen aus einer XHP 50.2 ?????
 

Anhänge

  • DSC01074.JPG
    DSC01074.JPG
    119,5 KB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:

Tee

Flashaholic*
28 Dezember 2011
676
452
63
Lol.Was bist du denn für einer?
Einer den Du in einem Thread über Boosttreiber mit mehreren Postings über zwei 18350er Akkus und einem Link auf einen FET-Treiber verwirrt hast.

War bestimmt mein Fehler. Ich habe als einziger nicht verstanden wann Du im Thread von Boost auf FET und zurück gewechselt hast.

Und danke für die freundliche Aufklärung.
 

Soldier

Flashaholic*
4 Januar 2017
841
242
43
Naja das war ja nicht böse gemeint.

Es war für mich allerdings sehr sehr verwunderlich wie du darauf kommst.

Aber du hast ein bischen Recht als Mitleser verliert man den Überblick über die Lampen.

Und eigentlich hat der Fet Treiber in diesem Thread ja auch überhaupt nix verloren.

Es fängt eigentlich viel weiter vorne schon an.

Urquattroblack hatte geschrieben daß er auch einen Treiber bestellt hat, ihm aber der Convoy S2+ Host nicht genug Fleisch hat.
Und er ihn deswegen in die Lumintop TD 16 bauen will.

Nungut dachte ich eine Lumintop TD 16 habe ich auch und der Treiber hat auch noch 20 mm was das ganze vereinfacht hätte.

Aber dann habe ich mir die Lumintop TD16 angesehen und entschieden daß sie mir eigentlich dann doch zu groß für die Hosentasche als S2+ Ersatz ist.

Und habe einen Convoy M2 Host bestellt.(wohl wissend um die 17 mm)

Ich habe bereits eine Convoy M1 (XHP 50.2 mit Lineartreiber 2 Zellen) .
Diese Lampe gefällt mir gut, es stören mich aber die 2 Zellen.

Also habe ich den Convoy M2 Host genommen und das Treibergehäuse angepasst damit der 20 mm Boost-Treiber Platz hat .

Ich habe den 20 mm Treiber nun bisher in 3 Lampen in die er eigentlich nicht wirklich passt, in einer Convoy M2 einer Convoy C8 und in einer Convoy S2+.

So besser und freundlicher?


Gruß Mario
 
Zuletzt bearbeitet:

Soldier

Flashaholic*
4 Januar 2017
841
242
43
Ich habs mal mit einer kurzen S2+ versucht.

Also Boostreiber mit XHP 50.

Laufzeit auf High (1,35 Amp) ist mit Efest 700 mah Akku magere 24 Min (betriebsfest).

Mit dem neuen Aspire Akku sind es dann aber 36 Minuten.

Geh ich richtig in der Anahme daß die theoretische Turbolaufzeit etwa ein viertel ist?
 

Anhänge

  • DSC01081.JPG
    DSC01081.JPG
    209,2 KB · Aufrufe: 30

Soldier

Flashaholic*
4 Januar 2017
841
242
43
Ohne großen Aufwand geht der Treiber auch in die Convoy M1.
 

Anhänge

  • DSC01106.JPG
    DSC01106.JPG
    107,7 KB · Aufrufe: 26

urquattroblack

Flashaholic**
22 Januar 2017
1.409
1.137
113
@RS.FREAK :

Ich zitiere dich mal oben:
"Um dem Treiber etwas mehr Strom zu entlocken habe ich auf den R025 zwei zusätzliche R100 parallel rauf gelötet"

Nachdem ich mich auch ein wenig mit dem Treiber beschäftigt hab hätte ich ne frage:

Der R025 ist ja so wie ich das messe ein 0.25 Ohm Widerstand.
Da ändert sich ja wenn ich 50 Ohm parallel drauf brate so gut wie gar nichts nach dem Ohmschen Gesetz.

Wie hat sich das Strom mäßig ausgewirkt?

Hast du das mal gemessen?
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.986
3.203
113
Bielefeld, NRW

urquattroblack

Flashaholic**
22 Januar 2017
1.409
1.137
113
So eben einen ausgelötet und es ist ein 0,25 Ohm Widerstand.
Muß ja auch weil ne 0 vor der 25 Steht.
Sonst müßte es ja ein 25R0 sein.

Hab hier auch z.b. 10R0 und die Messe ich auch mit 10 Ohm.
Multimeter ist somit in Ordnung.

Somit dürften die 50 Ohm parallel völlig egal sein.

Hmmm sehr komisch....
 

urquattroblack

Flashaholic**
22 Januar 2017
1.409
1.137
113
Exakt aufs Milliohm sicher nicht.

Aber einen Unterschied von 25 Ohm sicher.

Ich hab hier 10R0, 33R0 und 47R0 und alle werden exakt gemessen.

Der R025 wird mit 0,2 Ohm gemessen was realistisch wohl eben den 0,25 Ohm entspricht.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.986
3.203
113
Bielefeld, NRW
Klar, bis auf ca. 1 Ohm hinunter geht die Schaltung eines DM ja auch halbwegs, darunter kommt nur noch Unsinn raus.

Ich habe hier einen Widerstand mit 24 mOhm, den mein teures Fluke DMM mit 0.3 Ohm misst...

Der Widerstandcode R025 steht für 25 mOhm, denn bein SMD-Widerstandscode steht das "R" quasi als der Dezimalpunkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

urquattroblack

Flashaholic**
22 Januar 2017
1.409
1.137
113
Ich verstehe schon worauf du raus willst.

Aber ich kann die 10 Ohm 33 Ohm ja auch exakt messen da müsste der 25 Ohm ja auch realistisch gemessen werden.

Zumal ich hier auch welche habe um 1 Ohm und selbst die werden korrekt gemessen.

Seltsam das...
 

danny18650

Flashaholic**
4 August 2016
1.084
397
83
Ohm / Milliohm!?
Es geht hier darum, auf einen 0,025 Ohm Widerstand 0,05 Ohm draufzulöten!
Und da eben viel Messgeräte mit ihren Kabeln nicht in der Lage sind irgendetwas unter 0,2Ohm sinnvoll zu messen scheidet hier eben eine Messung der Widerstände aus.
Natürlich kann das Messgerät 25 Ohm messen, aber eben nicht 0,025 Ohm!
 
  • Danke
Reaktionen: urquattroblack

urquattroblack

Flashaholic**
22 Januar 2017
1.409
1.137
113
Jetzt kommen wir der Sache näher.

Dann muss das oben heissen 2 Stück 100 mOhm parallel.

Dann mach das Sinn
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.403
6.037
113
In der oberen Hälfte des Landes
@RS.FREAK :

Ich zitiere dich mal oben:
"Um dem Treiber etwas mehr Strom zu entlocken habe ich auf den R025 zwei zusätzliche R100 parallel rauf gelötet"

Nachdem ich mich auch ein wenig mit dem Treiber beschäftigt hab hätte ich ne frage:

Der R025 ist ja so wie ich das messe ein 0.25 Ohm Widerstand.
Da ändert sich ja wenn ich 50 Ohm parallel drauf brate so gut wie gar nichts nach dem Ohmschen Gesetz.

Wie hat sich das Strom mäßig ausgewirkt?

Hast du das mal gemessen?
Ich habe von sowas nicht all zu viel theoretisches Wissen. Bei meiner Eagle Eye X7 habe ich den gleichen Treiber verbaut: http://www.taschenlampen-forum.de/threads/moddingbericht-eagle-eye-x7-mit-boosttreiber.56008/

Da haben meine Messungen folgendes ergeben. Es bringt definitiv was:

Messwerte
[mit 26650 Keeppower IMR 4.200mAh]

  • Original: 902 Lumen / 20.540 Lux
  • Umgebaut: 2.274 Lumen* / 32.260 Lux
  • Messwerte in den einzelnen Umbaustufen:
    • Treiber original = 1.760 Lumen
    • Treiber +1x R100 = 2.061 Lumen
    • Treiber +2x R100 = 2.274 Lumen
 

Soldier

Flashaholic*
4 Januar 2017
841
242
43
Weißt du wie viel Strom der Treiber mit den zwei zusätzlichen Widerständen genau liefert?


Wieviel Strom der Treiber tatsächlich mit den 2 Widerständen liefert steht letztlich auch nicht im BLF.

Mit einem R100 drauf sind es angeblich bis zu 3,5 Ampere an der Led und schon bis 8,7 Ampere aus einem relativ leeren Akku .

Bei meiner L2 hab ich diesem Treiber jetzt auch 2xR100 verpasst ,der Strom aus einer guten vollen 26650 war vorher bei ca 5 Ampere .
Jetzt sind es um die 8 Ampere.
Wenn ich stattdessen einen Samsung 30Q nehme sind es sogar 8,5 Ampere weil die Spannung wohl schneller einbricht.

Die kleinen schalter in den Convoy S2+ fressen Leistung, zumindest bei den DD Lampen ,hier mit Boostreiber eventuell nicht.
Man kann den Schalter der Solarforce verwenden aber nicht jeder mag Vorward CLicky ,ich zum Glück schon.
 
4 März 2015
14
20
3
Mageburg
Um dem Treiber etwas mehr Strom zu entlocken habe ich auf den R025 zwei zusätzliche R100 parallel rauf gelötet.

Schöne kleine Taschenrakete. So etwas möchte ich mir auch bauen. Ich habe alle Bauteile (S2+, H1-A-Treiber, XHP70.2) da, bis auf die zusätzlichen Widerstände.Da man ja alternativ einen R050 verlöten kann würde ich gern diesen Weg gehen. Muss ich beim Kauf auf irgendeinen "Formfaktor" achten oder haben SMD-Bauteile alle eine genormte Baugröße? Bei eBay sehen die Widerstände immer größer aus.
 
19 September 2019
1
0
1
@RS.FREAK
Könnten Sie Beamshots dieses Lichts teilen? Ich denke an einen ähnlichen Mod mit einem neuen Convoy S12 oder S21B (XHP70.2 + S2+ ref + new Convoy 3A boost Treiber) für ein Fahrradlicht. (using google translate)