Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Miboxer C4-12: 4. Schacht defekt?

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.022
574
113
Berlin
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Guten Abend,

mein Miboxer C4-12 (Version mit gelben Tasten) verhält sich seit gestern merkwürdig, von einem Tag auf den anderen.

Ich habe einen verheirateten 4er Satz Acebeam 18650er ohne USB-Port in mein C4-12 eingelegt, um die Akkus vor der gestrigen nächtlichen Wanderung aufzuladen. Die in Prozent angegebene Restkapazität war laut Ladegerät bei allen Akkus bis auf 1 Prozent identisch, ich meine es sind 76 und 77 gewesen.

Der Ladevorgang fand dann (wie in den meisten Fällen sonst auch) im Büro statt, ich arbeitete nebenbei am PC. Vor dem Losgehen, als ich die Akkus rausnehmen wollte, waren zu meiner Verwunderung nur 3 von 4 Akkus vollständig geladen. Der 4. war bei 82%.

Ich hab zuerst mal leichte Unruhe verspürt und hab vermutet, dass der Akku aus welchem Grund auch immer unvermittelt einen sehr viel höheren Innenwiderstand hat als die anderen drei Akkus. Früher gab es da keine Auffälligkeiten.

Komischerweise zeigte das C4-12 im vierten Schacht keinen Widerstand an. Da waren nur - - - - Striche zu sehen. Der Ladestrom Betrug laut Display zu dem Zeitpunkt 0.10 A. Das fände ich bei den letzten Prozent vielleicht sinnvoll, aber der Akku wurde ja offenbar die ganze Zeit sehr langsam geladen, wohingegen die anderen normal geladen wurden.

Anschließend habe ich den 4. Akku in den 1. Schacht gesteckt und er wurde darin nach kurzer Zeit mit 1,4 A geladen, Innenwiderstand war nicht auffällig.
Habe den Akku dann erst alleine voll geladen und danach alle vier zusammen für ein paar Minuten in mein etwas einfacheres Liitokaala 4-Schacht-Ladegerät getan, bis sie dort gemeinsam auf 100% standen.

Heute habe ich dann nochmal alle vier Akkus (die standen auf 88/89 Prozent) nacheinander in den 4. Schacht gesteckt, gleiches "Fehlerbild": kein Innenwiderstand wird angezeigt, Ladestrom 0.10 A. Aber nur im 4. Schacht.

Kann mir jemand sagen, um was für ein Problem es sich handelt? Letztlich werde ich das Ladegerät wahrscheinlich umtauschen/reklamieren müssen, wenn ich es als Laie nicht repariert bekomme.

Danke für eure Aufmerksamkeit und viele Grüße,
Sascha
 

hbh

Flashaholic*
4 Dezember 2017
923
395
63
Ich kann Dir nicht sagen, welcher Teil der Elektronik hier versagt. Das einzige, was ich Dir sagen kann ist, dass viele Mi-Boxer Geräte mit der heißen Nadel gestrickt sind. Will sagen, in diesem Thema häufen sich die Meldungen über Fehler gerade bei dem C4-12 der 2. Generation (dem Gerät mit den gelben Bedienknöpfen).
 
Zuletzt bearbeitet:

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.307
4.350
113
Bielefeld, NRW
Acebeam
Komischerweise zeigte das C4-12 im vierten Schacht keinen Widerstand an. Da waren nur - - - - Striche zu sehen.
Das bedeutet, dass der (gemessene) Widerstand über 999 mOhm lag und daher jenseits des Messbereichs. Das wird dann durch die drei Striche angezeigt.
Der Ladestrom Betrug laut Display zu dem Zeitpunkt 0.10 A.
Das liegt an dem sehr hohen gemessenen Widerstand. Die Automatik lässt dann nicht mehr als 0.1 A Ladestrom zu.
...gleiches "Fehlerbild": kein Innenwiderstand wird angezeigt, Ladestrom 0.10 A. Aber nur im 4. Schacht.

Kann mir jemand sagen, um was für ein Problem es sich handelt?
Irgendwo in dem gesamten "System" des Ladeschachts 4 gibt es sehr wahrscheinlich einen ungewöhnlich hohen Übergangswiderstand.
Das können die Kontaktflächen im Ladeschacht sein (Korrosion? Verschmutzung?), der Widerstand zwischen Schieber und Gleitschiene oder vielleicht auch interne Probleme im Gerät.

Mehr kann man aus der Ferne nicht dazu sagen. Wenn eine gründliche Reinigung keine Verbesserung bringt, dann ist es vermutlich eine interne Störung.
 
  • Danke
Reaktionen: Kabukimann und ASP_ED

repeatog

Flashaholic*
16 Februar 2014
873
473
63
An meinem Miboxer C4 12 hat sich vor Kurzem auch ein Ladeschacht verabschiedet, ebenfalls war keine Widerstandsmessung mehr möglich. Bei mir wurde aber auch nicht mehr mit 100mA geladen, sondern langsam entladen.
Das Gerät war ca. ein Jahr fast täglich im Einsatz. Eine Rücksendung über Amazon war problemlos möglich, der Kaufpreis wurde komplett erstattet.
Vom erstatteten Geld habe ich dann direkt ein neues C4 12 gekauft, hier konnte ich aber nur noch maximal 1,8A Ladestrom erreichen (ausprobiert mit 6 verschiedenen Molicel P42A). Zudem pfeift das Ladegerät hochfrequent sobald die 90% Grenze auf Ladebank 4 überschritten wird.
Das neue C4 12 werde ich also auch wieder umtauschen.
Letzte Chance für Miboxer, sonst werde ich wohl mal das Vapcell S4+ ausprobieren müssen.
 
  • Danke
Reaktionen: ASP_ED

repeatog

Flashaholic*
16 Februar 2014
873
473
63
Passende Netzteile hab ich, würde das S4+ sowieso ohne Netzteil bestellen. Interessehalber: Wo kommt die Info mit dem lauten Netzteil her?
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.307
4.350
113
Bielefeld, NRW
Ich halte das Vapcell S4 Plus auch für eine sehr gute Alternative zum MiBoxer C4-12 V2.

Laut diesem Beitrag hat der Nutzer @Stinkmorchel das Vapcell S4 Plus über akkuteile.de kaufen können, nachdem er einfach mal danach gefragt hat. Regulär im Programm ist es ja nicht, aber wenn genügend Leute danach fragen, wer weiß...
 

hbh

Flashaholic*
4 Dezember 2017
923
395
63
Wo kommt die Info mit dem lauten Netzteil her?
https://budgetlightforum.com/node/70452

Stinkmorchel hat es auch bemerkt: "Das Netzteil hat bei geringer Last ein leichtes Spulenfiepen, was für mich aber kein Problem darstellt."

In dem vorgenannten Forum schreibt gchart:"I just got my Vapcell S4+ and my wife has banished it.
Sad
It’s power adapter is emitting a very audible and annoying 5700 Hz whine. Does yours do this? Is it because it’s an inferior power supply? Or is it possibly defective?"

https://budgetlightforum.com/node/70565?page=1
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: repeatog

hbh

Flashaholic*
4 Dezember 2017
923
395
63
Das sprengt aber dann das Budget. Die meisten wollen nicht mehr als 35 Euro +VK für einen Lader ausgeben.
 

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.022
574
113
Berlin
@steidlmick
Danke für deine Rückmeldung samt Einschätzung der Lage. Mir ist klar, dass es aus der Ferne nicht wirklich akkurat zu diagnostizieren geschweige denn zu beheben ist.

Aber mit deinen Tipps hast du mir auch geholfen, indem du mich bestätigt hast. Ich hatte nämlich heute schon die Schieber/Kontakte allesamt gereinigt und den Schieber des nicht funktionierenden Schachtes ein paar Mal "zurückschnappen" lassen, in der Hoffnung, dass vielleicht die Spannfeder im Inneren daran Aktien haben könnte (Kontaktproblem, irgendwas verrutscht oder verdreht).
Hat aber anscheinend auch nicht geholfen.

Muss ich mir dann eben gut überlegen, ob ich es nochmal mit Miboxer probiere oder auf ein anderes (hoffentlich weniger fehleranfälliges) Produkt zurückgreife. Habe hier inzwischen schon von einigen Problemen mit Miboxer Ladegeräten gelesen.

Also nochmal danke, auch an alle anderen Beteiligten! Das Vapcell S4+ werde ich mir dann auch mal anschauen müssen. Wobei das mit dem Fiepen für mich böse sein könnte. Ich habe nämlich ziemlich empfindliche Ohren für hohe Frequenzen. Ich höre z.B. diese Marderschrecks (die manche in ihren Autos verbaut haben) deutlich - ist unangenehm.
 
Trustfire Taschenlampen