Merkwürdiges Verhalten einiger Akkus

Dieses Thema im Forum "Lithium-Technologie" wurde erstellt von ThomasD, 30. Juli 2019.

  1. Hallo zusammen

    Ich habe hier einige LiitoKala (18650) 3200mAh die nach ca. 10min den "Geist" aufgeben.
    Ich habe sie in zwei verschiedene D4´s reingetan, das Ergebnis war immer gleich.
    Die Taschenlampe wird auf das Minimum runtergeregelt, als ob der Akku "leer" ist.
    Dies ist bei 4 Akkus der Fall. Die D4 ist ca. 10min auf schätzungsweise 150 Lumen eingestellt.
    Kommen sie ins Ladegerät, sind sie schnell geladen (was ja logisch ist).
    Die Akkus wurden ungefähr 100x verwendet.

    Kann mir jemand sagen, was hier los ist?

    Danke und Gruß
     
  2. Folomov
    Wenn sie neu wären würde ich sagen Du hast Fake-Akkus erwischt. Die berühmten GTL-Akkus haben teilweise nur 200 mAh Kapazität. Die verhalten sich genau wie von Dir beschrieben. Bei 100 Zyklen mit normaler Kapazität würde ich sagen, sie sind z.B. durch Tiefentladung oder Überlastung (die D4 braucht ja Hochstromakkus) hinüber.
     
    ThomasD hat sich hierfür bedankt.
  3. Die Akkus habe ich aus der Lampe, wenn es mir angezeigt wird.
    Meine D4 wird meist nie auf hohem Lumen betrieben. somit sollte eine Überlastung eigentlich wegfallen.
    Die LiitoKala-Akkus sind noch dafür gemacht?
     
  4. Acebeam
    Hast du mit anderen Akkus in dieser Lampe derzeit ein deutlich anderes laufzeitverhalten?
     
  5. Ja. Tritt nur bei den vier auf.
     
  6. Ausgehend nur von deiner Beschreibung ist es schwierig einen Fehler exakt zu lokalisieren.
    Hast du ein Ladegerät, dass die Ladungsmenge ermitteln und anzeigen kann? Es wäre ganz hilfreich zu wissen, wie viel Ladung in einen wie beschrieben entladenen Akku wieder hinein geladen werden kann.

    Hast du ein Multimeter und kannst den Spannungsabfall unter Last messen? Vielleicht ist der Innenwiderstand der Akkus massiv angestiegen...
     
    ThomasD hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Von diesen Dingen habe ich nichts.
     
  8. Das ist bedauerlich, denn ohne ein paar Messwerte wird man kaum zu einem Ergebnis kommen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle vier Akku zugleich den gleichen Schaden haben. Daher wäre individuelle Messwerte für jeden Akku nützlich.
     
  9. Also laut diesem Post

    https://www.taschenlampen-forum.de/threads/liitokala-18650-akku.59783/#post-847774

    soll es sich bei deinen Liitokala um eine LG MH1 Zelle handeln. Der ist, zumindest im Turbo, mit seinen angegeben 10A Max. Entladestrom, vermutlich nur bedingt geeignet. Das ist keine Hochstromzelle.

    https://lygte-info.dk/review/batteries2012/LG 18650 MH1 3200mAh (Cyan) UK.html

    Aber ich würde mal sagen, rein vom Entlade- und Ladeverhalten, sind die hinüber. Ich würde mal empfehlen den Innenwiderstand und die Kapazität zu messen.

    Dann schmeiß sie weg :(
     
    kirschm und ThomasD haben sich hierfür bedankt.
  10. Als ich bei Ali 26650 5000mAh gekauft hatte, nahm ich die 18650 3500mAh von Liitokala mit.
    Sind die auch nur 10A? Drauf steht zumindest 20A...
     
  11. 3500mAh, wird höchstwahrscheinlich eine Sanyo 18650GA Zelle sein, die auch mit bis max. 10A Entladestrom angegeben wird.

    Wenn Du einen Akku mit über 10A Entladestrom haben willst, dann bestelle Dir am besten eine Sony VTC6, Samsung 30Q oder LG HG2. Die Kapazität beträgt bei den Akkus max. 3000mAh, dafür sind die hochstromfähig.
     
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  12. Ok, dann hol ich mir die LG HG2.
     
  13. das wäre auch mein heißer Tipp gewesen. Die Akkus sind nunmal so wie sie sind, und sie werden auch nicht dadurch besser, dass man noch lange diskutiert oder sogar vielleicht die Ursache findet.
     
  14. Da dir es latte ist ob ne Zelle mit nem Ri von 20 3000 lumen aus der D4 raus klotzt oder aus ner Zelle mit nem Ri von 40 nur 2600 lumen solltest zu möglichst großen Zellen greifen!!!

    Ich selber verwende Überwiegend ne Sanyo GA 3300mah in meiner Alltags EDC, aber in deinem Anwendungsfall würd ich sogar zur LG-INR-M36 3600mah greifen.
     
  15. Olight Shop
    Die beiden genannten Zellen kann man in der Praxis bis 7A als identisch betrachten, bei 10A hat die GA evtl. einen hauchdünnen Vorsprung.
    Die LG M36 hat nominell 3450mAh (12,5Wh / 3,63V), nicht 3600. Exakt wie die Sanyo NCR GA. Die LG ist etwas billiger, aber die Sanyo hat einen leicht hervorstehenden Pluspol, was oft ein Vorteil ist.

    Die Akkus sind hinüber.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden