Meine Viking V3 mit XHP50 macht keinen Mucks mehr

Dieses Thema im Forum "ArmyTek" wurde erstellt von Riesbachtaler Urgestein, 26. November 2018.

  1. Vorhin noch super geleuchtet etwa 10 Minuten für den Weg von der Arbeit zum Auto und dann 1 Minute vom Auto in die Wohnung auch.Nach 1 Stunde wollte ich noch mal zum Auto, die Viking leuchtete nicht mehr.Akku voll geladen, keine Reaktion.Was könnte passiert sein? Morgen mal Kontaktspray ausprobieren? Eine meiner Lieblingslampen.
    Bin etwas ratlos.
     
    #1 Riesbachtaler Urgestein, 26. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2018
  2. Folomov
    Hast du mal geschaut ob der Schalter im Tailclickie fest verschraubt ist ? Das hat zumindest bei den Fenix LD10/20 Modellen regelmäßig zu Ausfällen geführt .
     
  3. Blattschuß! Sie leuchtet wieder.Besten Dank
     
  4. Miboxer.com
    Jetzt wieder nicht, habe wohl etwas(über) zu fest gedreht , das Gummi hat sich gelöst.Doch eventuell defektes Tailclicky? Gibt es so etwas als Ersatzteil? Morgen bei Tageslicht mal weiter probieren.Könnte mich in den A.... beißen!Das Tailclickymeiner Predator passt leider nicht! Zumindest ist die Lampe an sich nicht kaputt! Also versuchen an der breiteren Umrandung in dem der Schalter sitzt zu drehen?

    DSC00024  neu.jpg
     
    #4 Riesbachtaler Urgestein, 26. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2018
  5. Die Lampe hat doch 10 Jahre Garantie. Wende dich an den Händler oder falls das nicht funktioniert, an ArmyTek direkt.

    Ich würde aber erst einmal testen, ob das der Schalter ist.1. Akku tauschen. 2. Endkappe ab und den Minuspol mit etwas Draht oder einem metallischen Gegenstand mit dem Rand kurzschließen.

    Gruß Jörg
     
  6. So jetzt bin ich etwas gefrustet und müde, sorry! Morgen geht es weiter:facepalm: Vielen Dank im Vorraus. Die Garantie ist wohl mit dem Ablösen des Gummis dahin! Werde was versuchen morgen.
     
    #6 Riesbachtaler Urgestein, 26. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2018
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Ich meinte eigentlich ja auch die Verschraubung von innen .
    IMG_2820.JPG
     
  8. :eek:, ich bin eben ein technischer Dilettant.Mit einer Art Pinzette müßte es gehen.
     
  9. Zur not kannst du auch eine komplette neue Tailcap bestellen. Kostet bei nkon irgendwas zwischen 2 und 3 Euro. Wenn sie nicht gelistet ist einfach Arjan oder Elmer anschreiben, die Jungs sind sehr hilfsbereit.
     
  10. Mit den Innenmessschenkel einer Schieblehre geht das aber besser... :thumbup:
     
  11. Hallo,

    Nicht lange rummachen, neue Tailcap bestellen und dann läuft sie wieder.
    Hatte ich auch schon mal, keine Große Sache.

    Gruß Strapper
     
  12. Bevor man als nächstes eine Schieblehre zerstört...
     
  13. EIne Spitzzange eignet sich da sehr gut, wenn man keinen Objektivschlüssel hat.
     
    er-leuchtet und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  14. Danke für Eure Tipps, werde mich melden wie es weiter geht.
     
  15. Olight Shop
    Mit meiner ausrangierten Schieblehre (noch ein DDR-Produkt - Made in Bulgaria) öffne ich mit den Außenmessschenkel sogar verschraubte Uhrdeckel...:thumbup:

    Hochachtungsvoll
    Gelernter DDR-Bürger

    :thumbsup:
     
    r. wischt hat sich hierfür bedankt.
  16. Wie gut, daß ich gerade durch Zufall Deinen Post mit dem "Objektivschlüssel" gelesen habe. Ich wollte mir ein solches Werkzeug zulegen, kannte aber die Bezeichnung nicht (und dann wird es echt mühsam...).
    Jetzt ist die Suche ein Kinderspiel... :)

    Gruß
    Carsten
     
  17. Ich habe den Tailcklicky auseinander genommen.Sie aus wie neu! Heute Abend zeige ich Bilder.Werde alles mit Kontaktspray einsprühen.
     
  18. heiligerbimbam hat sich hierfür bedankt.
  19. Wofür Startpilot?? Hat das Ding denn einen Verbrennungsmotor?
    Hast ein Multimeter um den Schalter mal durchzumessen?
    Kannst auch mal den Schalter überbrücken, mit ner Büroklammer z.B..
     
  20. Die Empfehlung hatte ich auch schon in #5 gemacht. Und das hätte ich gemacht, bevor ich den Schalter auseinander genommen hätte.

    BTW: Kein Kontaktspray, sondern alle Alu-Kontaktstellen, nicht die vergoldeten Teile, z.B. mit einem Glasfaserradierstift säubern. Aber das wird wohl nicht der Fehler sein.

    Gruß Jörg
     
  21. Meine Taschenlampe startet nicht mehr. Was da wohl hilft?! Natürlich Starterspray!!! :rofl::rofl::rofl:

    Spaß beiseite. Den Schalter kannst du ganz einfach mit einem Multimeter auf Durchgangsmessung checken.
     
  22. Also BüroKlammern haben wir in Kupfer auf der Arbeit!Versuch macht kluch, ansonsten bestelle ich ein Ersatzteil
     
  23. Es geht ja darum ob der Fehler überhaupt in der Tailcap liegt. Nimm irgendwas metallisches und stelle den Kontakt am Lampenende her. Wenn das nicht funktioniert hilft auch kein neuer Schalter!
     
  24. Das wäre dann der schlimmste Fall.Wage kaum daran zu denken. hab die Lampe doch nicht malträtiiert.Multimeter würde ich mir besorgen, hat Jemand einen Tip für ein brauchbares Model?Wenn alle Stricke reissen könnte dann Jemand aus dem Forum sich die defekte Lampe mal genauer ansehen, das wäre nett.
     
    #24 Riesbachtaler Urgestein, 29. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2018
  25. Aber am einfachsten zu testen, notfalls geht auch eine Gabel, es geht ja nicht um minimalen Widerstand.

    Sehr leicht geht auch ein Akkutausch ,ein Akkufehler ist eher unwahrscheinlich, aber auch nicht unmöglich.

    Gruß Jörg
     
  26. Werde alles versuchen, da die Lampe mir sehr gut gefällt.
     
  27. Du widersetzt dich offenbar mehrmals hartnäckig den gutgemeinten Ratschlägen, die dir sofort zur Erkenntnis verhelfen würden, ob es überhaupt an der Tailcap liegt. Falls du dir also möglicherweise von einem Nachbarn einen metallischen Gegenstand wie ein Messer, Gabel, Löffel oder auch Hausschlüssel leihen kannst, kannst du mit einem Brücken des Akkus mit dem Rand des Akkurohres sofort die Funktion feststellen. Dann bräuchte es auch keine weiteren 26 Beiträge um womöglich festzustellen, dass es gar nicht an der Tailcap liegt.

    Und falls doch, empfehle ich die Abwägung zwischen 5€ für ne neue Tailcap von NKON und dem Zeitaufwand, den du und die anderen User zur Lösung aufwenden. :pfeifen:
     
    h!fisch, Straight Flash, ksuup und 6 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  28. :confused:Ok! Heute habe ich etwas Zeit
     
  29. ...die im Bild oben sichtbare Spitzzange eignet sich hierfür übrigens recht gut. Ein Schenkel zum Akku, den anderen auf die blanke Stirnseite des Lampengehäuses, und schwupps, Lampe leuchtet (hoffentlich)...
     
  30. Erst einmal bitte ich um Entschuldigung für meine Beratungsresistenz,manchmal bin ich etwas borniert!Deswegen nochmals Danke an Eure Tipps.
    Habe nun wirklich Alles versucht mit Überbrücken, habe 20 Minuten Pause dazu benutzt.
    Leider tut sich Nichts.Dann bestelle ich mir einen Tailclicky, der Tailclicky meiner Predator passt leider nicht.
    :(
     
  31. Wenn es mit überbrücken nicht funktioniert ist es aber nicht der Schalter...
     
    nightcrawler hat sich hierfür bedankt.
  32. Du hast da was grundsätzlich nicht verstanden. Wenn du sie mit überbrücken nicht zum leuchten bringst bringt auch dedr neue Schalter übberhaupt nix! Der Fehler liegt woanders.
    Schick das Teil endlich zu dem ders dir verkauft hat, du hast schließlich Garantie drauf.
     
  33. Hallo Riesbachtaler Urgestein,

    bevor Du die Lampe zurückschickst hätte ich noch 2 Fragen.
    1) Hast Du verschiedene Akkus probiert (z.B. den funktionierenden aus Deiner Predator) ?
    2) Ist der Lampenkopf der Viking fest angezogen ? (nicht, daß die Lampe in der niedrigsten Stufe beim überbrücken geleuchtet hat und man das leicht übersehen könnte).

    Wenn das alles berücksichtigt wurde, Lampe einpacken und nach telefonischer Rücksprache mit dem Händler an ihn zurückschicken.

    Gruß
    Carsten
     
  34. Ist dir möglicherweise ein Päckchen Silica-Gel in die Lampe gefallen?
     
    #34 LetzterVersuch, 29. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2018
    amaretto hat sich hierfür bedankt.
  35. Ja, ich bin halt technisch(inc. Zusammenhänge erkennen) ein DAU.Daran muß ich arbeiten und mich informieren.Werde heute Abend noch einmal mit Ruhe ans Werk gehen, ggf die LED fotographieren.Wer in diesem tollen Forum keine Lösung findet oder Ratschläge annimmt ist selber schuld! Das muß ich mir ans Revers heften.So gesehen dümmster anzunehnmender User
     
    #35 Riesbachtaler Urgestein, 29. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2018
    Gray Matter und amaretto haben sich hierfür bedankt.
  36. Habe soeben den Tailclicky durchmessen lassen bei unserer Betriebstechnik, er ist OK.Die Akkus sind randvoll geladen.
    Nun weis ich zumindest woran es nicht liegt.
     
  37. .... und Dein Problem ist gelöst .... :pfeifen:
     
    casi290665 und Gammel haben sich hierfür bedankt.
  38. Für eine Garantieleistung müsste die Viking ja eine Seriennummer haben, denke ich. Ich kann meine beiden durch nichts unterscheiden. Aber das sagt bei mir nicht viel :)
    Weiß da jemand was dazu?
     
  39. Ich würde so argumentieren: Man bekommt 10 Jahre Garantie von ArmyTek. Wie lange gibt es dieses Modell mit XHP50 schon?


    Gruß Jörg
     
    autobraker und heiligerbimbam haben sich hierfür bedankt.
  40. Das ist ein durchaus guter Ansatz. Ich klopfe auf Holz und hoffe, dass ich die Garantie nie brauchen werde :)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden