Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

MecArmy PT60 Review

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.530
5.501
113
Dudelange
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Guten Tag liebes Forum,

Heute stelle ich euch endlich die überarbeitete Version der MecArmy PT60 vor.

Zuerst mal einen großen Dank an Jojo von selected-lights.de für den problemlosen Austausch der Lampe. Es hat zwar etwas gedauert, aber das Lag am Hersteller...

Die Lampe hat mich letzte Woche erreicht, und ich wollte erst mal bisl testen bevor ich sie hier vorstelle.

Eins Vorweg alle Mängel die ich hier beschrieben habe wurden beseitigt bis auf das Fiepen, dies ist sehr laut, ich habe keine andere Lampe die einen solchen Lärm macht. Doch dazu später mehr.

Erstmal die technischen Daten der Lampe:

- 16x CREE XP-G2 S4 LED
- 4x18650 Li-ion in einem fest verbauten Akkupack ( 8,4 V/ 58 WH, 136600 mAh)
- Eingangspannung 6-10 V
- Wasserdicht nach IPX-8 Standard
- Aluminium dunkel gräulich
- 43238 cd
- Reichweite 415 m
- 650 g mit Akkupack
- 124 mm Lang; 52 mm Durchmesser am Batterierohr; Kopfdurchmesser 75 mm
- Warnfunktion bei niedriger Spannung
- Überhitzungsschutz
- Edelstahl Bezel
- Plastik Optik

Die Lampe kommt in einer sehr schicken Pappschachtel :
image14wusv6.gif


Zum Lieferumfang gehört die Anleitung in Englisch, Holster, Lanyard, 2x Ersatz O-Ringe sowie ein Micro USB Kabel :
IMG_7114.JPG

Nun mal ein Paar Bilder zur Lampe an sich:
image150vsry.gif

Die Lampe ist Tailstand fähig, Tailcap Lockout ist möglich.

Die Lampe liegt sehr geschmeidig in der Hand, leider sind Kopf Body sowie Tailcap in jeweils einem leicht unterschiedlichen Ton anodisiert :
IMG_7119.JPG IMG_7120.JPG IMG_7121.JPG IMG_7123.JPG
Die Anodisierung hat eine mini Macke, finde das ärgerlich bei einer Lampe in dieser Preisklasse.

Sauber geschnittene und gefettete Gewinde:
IMG_7132.JPG IMG_7130.JPG
Die Lampe verfügt über 3 Micro-USB Anschlüsse zum Aufladen und einen normalen USB Anschluss als Powerbank Ausgang.

Umso eiliger man es hat, kann man also mit einem oder bis zu 3 Kabeln gleichzeitig Laden.
Hier muss unterschieden werden ob man jeweils mit 1A oder 2A lädt :

Ladezeiten 5V / 1A

1 Kabel / 8 Stunden
2 Kabel / 4 Stunden
3 Kabel / 3 Stunden

Ladezeiten 5V / 2A

1 Kabel / 6 Stunden
2 Kabel / 2 Stunden

Beim Laden leuchtet eine kleine Rote Led auf, ist der Ladevorgang abgeschlossen erlischt diese :
image16zesa7.gif

Die Lampe besitzt auch eine Akkustandsanzeige. Leider muss man hierfür den Kopf abschrauben. Drückt man nun auf den roten Knop wird einem die Kapazität angeziegt. Blinken alle 4 LEDs auf bedeutet dies 100%, bei 3 LEDs 75%, bei 2 LEDs 50% und bei 1 LED 25% Restkapazität.

Die Powerbank-Funktion wird durch langes drücken des roten Knopfes aktiviert. Sie schaltet sich nach 10 Sekunden automatisch wieder aus sollte kein Gerät angeschlossen werden.
image171wsyu.gif

Die neue Lampe liefert nun rund 1A Ladestrom, mein vorheriges Modell hat ja nur 0,09A geliefert.

Leuchstufen + UI :

Die PT60 hat 4 Reguläre Leuchstufen sowie 2 Spezial-Modi :

- 21 Lumen für 331 Stunden
- 500 Lumen für 16,2 Stunden
- 2120 Lumen für 2,8 Stunden
- 9600 Lumen für ungefähr 5 Minuten, danach dimmt die Lampe auf 70% runter
- Stobe 9600 Lumen (keine Angaben)
- SOS 9600 Lumen (keine Angaben)

Fiepen :
Die Lampe fiept konstant im Mid und High Modus, ich höre das Fiepen durchs ganze Zimmer, dies ist schon extrem lästig. Das Fiepen ist jedoch leicht unterschiedlich zwischen Mid und High. In den Stufen Low und Turbo ist die Lampe vollkomen geräuschlos.

Die Lampe wird über den Schalter am Lampenkopf bedient.

Im Ausgeschalteten Zustand :

Ein kurzer Druck schaltet die Lampe auf Low ein.
Ein langer Druck aktiviert Turbo im Momentary, durch loslassen geht die Lampe wieder aus.
Ein Doppelklick schaltet die Lampe auf Turbo ein.
Ein Dreifachklick schaltet die Lampe im Strobo ein, durch langes Drücken folgt SOS.
Durch kurzes Drücken gelangt man wieder zu den regulären Modi zurück.

Im Eingeschalteten Zustand :

Ein kurzer Druck schaltet die Lampe aus.
Durch gedrückt halten wechselt man zwischen low, mid, high und Turbo.

Das Ui ist identisch zu der kleinen Schwester der PT16 V3

Lampe im Holster :
IMG_7134.JPG

Blick in den Lampenkopf :
IMG_7125.JPG

Tailcap abgeschraubt :
IMG_7133.JPG

Akkurohr zerlegt :
IMG_7033.JPG IMG_7034.JPG IMG_7037.JPG IMG_7042.JPG IMG_7043.JPG

Blick auf das Akkupack :
image1893s23.gif


Die Temperaturregelung dimmt die Lampe automatisch runter sobald der Lampenkopf 55° C erreicht, dies war bei mir in der Wohnung nach rund 5 Minuten der Fall. Die Lampe dimmt dann auf rund 70% runter. Durch Doppelklick kann Turbo wieder aktiviert werden, die Lampe wird jedoch abartig heiß dann, dies würde ich also nicht zu oft machen.

Familienfoto :
IMG_7047.JPG IMG_7050.JPG

Die Lampe gefällt mir gut, das UI ist angenehm und die Leuchtstufen gut abgestuft, hätte mir jedoch noch einen Moon Modus gewünscht. Ich weiß auch nicht ob ich so cool finde dass man 3 USB Kabel benötigt um schnell zu laden, hätte mir da eher ein Ladegerät gewünscht, wobei dann wieder immer ein Ladegerät mitgeführt werden muss...

Alles in allem hat MecArmy eine coole Lampe auf den Markt gebracht, finde es nur schade dass der Kunde zuerst eine Lampe mit defekten ausgeliefert bekommt, und dann über einen Monat warten muss um dann die Serienreife Lampe zu bekommen die immer noch sehr laut fiept.

Fazit :

- keine Möglichkeit auf NW
- kein Moon Modus
- sehr lautes Fiepen
- Lademöglichkeit nur durch Abschrauben des Kopfes

+ enorme Lichtleistung
+ einfaches UI
+ angenehmer Schalter
+ hochwertige Verarbeitung
+ Kompaktes Design
+ Powerbank Funktion

Ich hoffe mein Review hat euch gefallen, sollte es noch Fragen zur Lampe geben so könnt ihr diese gerne äußern.

MfG Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.530
5.501
113
Dudelange
Weiter gehts mit den Beamshots:)

Größenvergleich mit meinen andern Monster Flutern :
IMG_7135.JPG IMG_7137.JPG

Da es hier momentan jeden Abend diesig ist verwende ich die Beamshots aus meiner Bildvorstellung, die überarbeitete Lampe ist nicht Heller geworden, sie liefert die volle Leistung nur länger als die erste Version.

Kamera und Einstellungen :
Canon Eos M3 mit 18-55mm Objektiv
ISO 100, Farbtemperatur 5200 K, Blende 5,6 Bel. Zeit: 4 Sek Brennweite 18mm/55mm
Der Baum hinten in der Mitte ist rund 36 m entfernt.

zuerst die PT60 von Low nach Turbo :
imagewjuth.gif


Nun mit meinen anderen Flutern verglichen :
img_7141-jpg.59796


img_7140-jpg.59797


img_7143-jpg.59798


img_7144-jpg.59799

Als Gif :
image1y0ui0.gif


Jetzt der direkte Vergleich zwischen Betty und PT60 :
image2a9ung.gif


Jetzt der direkte Vergleich zwischen M43 und PT60 :
image3ofu30.gif


Jetzt der direkte Vergleich zwischen X7 und PT60 :
image4ksuun.gif


MfG Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Moose

Flashaholic**
17 November 2013
1.259
735
113
Bei Hamburg
Acebeam
Danke für Dein Review!

Schade, das die Lampe zu hören ist. Ich möchte eigentlich nicht hören, das Sie leuchtet - nur sehen.

Was mir bei diesen Mega-Flutern auffällt: Auf den Beamshots wirkt es immer so, als durch die "rausgerotzte" Menge Licht sogar der Bereich "hinter" der Lampe ausgeleuchtet wird und nicht wie bei der Betty nur eine einigermaßen deutlich abgegrenzte Fläche in der ausgewählten Richtung.

So beeindruckend die pure Lichtmenge ist, eine gewisse Kontrolle würde ich mir wünschen. Ich laufe ja nicht mit einem Deckenfluter durch die Gegend ...

Christian
 

quvantage

Moderator
Teammitglied
27 Dezember 2013
2.936
3.357
113
Rheinland / NRW
Danke für Dein schönes Review. :thumbup:

Eigentlich finde ich die PT60 ja eine interessante und auch attraktive Lampe, jedoch überwiegen für mich da leider einige Nachteile die mein Interesse an dieser Lampe stark einschränken:

- starkes Fiepen
- die meiner Meinung nach seltsame Ladekonstruktion mit drei USB Kabeln - da würde ich mir doch lieber ein vernünftiges, mitgeliefertes Ladegerät oder noch besser einen Betrieb mit handelsüblichen Akkus wünschen
- die unterschiedliche Anodisierung von Kopf, Body und Tailcap - irgendwie muss ich da spontan an den Polo Harlekin denken :rolleyes:

Das ganze in Verbindung mit dem stolzen Kaufpreis passt in meinen Augen nicht zusammen.
Schade MecArmy, eigentlich hatte ich nach meinem persönlichen Test von Tom's vorherigen Modells auf Besserung gehofft, diese wurde aber nur teilweise erbracht.
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.269
12.323
113
im Süden
Völlig unwichtig, muss aber sein: ;)
4x18650 Li-ion in einem fest verbauten Akkupack ( 8,4 V/ 58 WH, 136600 mAh)
Korrekter: 8,4V / 58Wh / 6800mAh (der Akkupack ist offenbar 2S2P mit 4x 3400mAh)
Das passt aber auch nicht, denn der Energieinhalt ist nur 49Wh (3,6V x 3,4Ah x 4) und die Nennspannung 7,2V (nicht 8,4V, das ist die Ladeschlussspannung).
Steht auf dem Akkupack schon falsch drauf.

PS: ich finde es etwas sportlich, die 3 USB-Eingänge einfach parallel zu schalten. Es ist nicht gesagt, dass das jedes Netzteil problemlos mitmacht, wenn an seinem Ausgang der Ausgang eines anderen Netzteils angeschlossen wird.
 
26 Juni 2014
1
1
3
Hallo.

Besitze die Lampe seit gut einer Woche und habe sie schon oft in Gebrauch gehabt.
Von einem Fiepen kann ich bei meiner Lampe nicht berichten.
Bin bis jetzt sehr zufrieden.
 

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.530
5.501
113
Dudelange
Guten Tag,

ich habe heute mal ein kleines Gif zur Wärmeentwicklung der PT60 gemacht :
image15dyjyb.gif

Ich habe nach 5 Minuten wieder hochgeschaltet, danach jede weitere Minute hochgeschaltet.

Ich habe den Test aber nach 10 Minuten abgebrochen, @mkr ich glaube die PT60 qualifiziert sich auch als Tauchsieder:thumbsup:.

MfG Tom
 

Schroecksi

Flashaholic**
22 Oktober 2016
1.294
1.061
113
Gibts denn mittlerweile schon irgendwo Laufzeitmessungen und Lumenmessungen?

Gruß Klaus
 

Schroecksi

Flashaholic**
22 Oktober 2016
1.294
1.061
113
Meine hat ein hörbares fiepen bei allen Stufen ausser Turbo. Stört mich jedoch nicht. Finde die Lampe von Design, Verabeitung, Leuchtleistung und -dauer absolute Klasse! Auch das Laden mit bis zu 3 USB Anschlüssen finde ich genial durchdacht.
 

Lexel

Flashaholic**
12 Dezember 2016
1.261
1.199
113
Halle (Saale)
Hab die Lampe im Zuge eines Forumsmitglied kompülett zerlegt

leider LED Board non DTP Aluminium, da helfen vergoldete Schrauben auch nix
Akkupack ohne Balance Anschluss, hoffendlich ein intelligentes BMS drin was das kann
 
Trustfire Taschenlampen