Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Maximales Gewicht von Kopflampen für mehrtägige Wanderungen

uselessuser

Flashaholic*
11 März 2018
963
590
93
Schweiz
Trustfire Taschenlampen
Hallo allerseits,

Ich plane gerade eine mehrtägige Wanderung im nächsten Spätherbst. Als Ausrüstung werde ich eine Kopflampe und einen Thrower mitnehmen. Da ich die Nitecore HC33 (18650) super fand habe ich mir jetzt eine HC35 (21700) geholt, leider ohne die Daten anzusehen... während die sehr handliche HC33 nämlich mit rund 50g Gewicht daherkommt, wiegt die HC35 gleich 140g! Und das ohne Akku.

Auch wenn ich vermutlich nicht viele Stunden lang am Stück mit der Lampe auf dem Kopf herumlaufen muss, würde mich mal interessieren was für euch das Maximum an Gewicht ist, das ihr auf dem Kopf herumtragen mögt. Merkt man da 150g Unterschied sehr? Ich mag nicht in eine Situation kommen wo ich nach ein paar Tagen anfange die Lampe zu vermeiden und damit die Unfallwahrscheinlichkeit erhöhe (ich werde mit sehr viel Gepäck auf dem Rücken unterwegs sein).
 

LightintheNight

Flashaholic**
30 Juli 2017
1.223
1.225
113
Berlin
Hi,
Ich nutze für fussläufige Aktionen am liebsten die Tiara (18350, XP-L) wenn’s klein sein soll oder die Wizard (Nichia oder XHP50) wenn ich mehr Power, Laufzeit oder Austauschbarkeit der Akkus benötige. Dabei ist das Gewicht nicht das alleinige Argument (die Wiz ist im Verhältnis eher schwer) sondern insbesondere auch das Kopfband nebst Halter. Auch hier passt mir ArmyTek gut. Aber das Hauptargument für diese Lampenwahl ist das mE konkurrenzlose gleichmäßige Lichtbild der Waben-TIR iZsh. mit der warmweissen Xhp50-LED.

Klopper wie zB die H30 stehen bei mir nur im Regal, da für mich insgesamt zu schwer auf Dauer am Kopf oder Helm. Insofern ist Gewicht dann doch irgendwann ein Ausschlusskriterium.
LG LitN

Mal nachgemessen:EAEBD330-F080-4476-8B6D-06A7173AEBAB.jpeg
Perun2

7242077E-AE17-443E-AEC3-DF3E0F6B5A22.jpeg
Wiz V3

F1498E36-BC56-452A-B7DE-4F0B27FCA386.jpeg
Wiz C2

3C71A3B2-CAFE-45D2-A242-C47253ECF30C.jpeg
Tiara C1

Alle ohne Akku ... mit Akku wird der Unterschied aufgrund der versch. Akkugewichte dann noch größer ...

LG LitN
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: uselessuser

nightcrawler

Flashaholic*
9 November 2016
575
261
63
Acebeam
Mein Motorradhelm wiegt 1,5kg und den kann ich ohne weiteres 3h in den Wind halten
Was ich meine ist, nicht das Gewicht ist das qualifizierende Merkmal, sondern der Tragekomfort.
Klar Gewicht und Tragekomfort hängen irgendwie zusammen, doch wo das Gewicht die Bauform überholt ist individuell.

Wenn es um die Gewichtsinvestition geht. Also nehme ich 200g Licht oder lieber Futter mit. Ja da überzeugt man mich sehr schnell auf unnötiges Gewicht zu verzichten. Allerdings fängt die Gewichtsdiskusion mit den Großen 3 an.

Stiefel
Schlafsack&Isomatte
Rucksack

...und ganz zum Schluss erst der Kleinkram.

Um deine Frage zu umreißen:
Für meine Tätigkeiten beim Biwakiren reichen mir 1-100 Lm bei 2h pro Tag damit ist der Energiehunger mit einer AA pro Woche ausreichend kalkuliert.
Im alpinen möchte ich immer eine Reserve von 2h bei mindestens 300Lm (lieber das doppelte) für einen Notabstieg haben. Das heißt hier rechne ich 0,5 × 18650er pro Woche plus 1 ×18650er.
 

uselessuser

Flashaholic*
11 März 2018
963
590
93
Schweiz
Dabei ist das Gewicht nicht das alleinige Argument (die Wiz ist im Verhältnis eher schwer) sondern insbesondere auch das Kopfband nebst Halter.
Das Kopfband der HC35 finde ich eigentlich vom Tragekomfort her ziemlich gut, und die Halterung hat mich bisher überzeugt, auch wenn sie erstmal etwas abenteuerlich wirkt. Mir fehlt aber auch ein echter Vergleich. Gibt es denn effektiv mehr Unterschiede zwischen den Modellen als "hat ein Band über den Kopf" und "hat kein Band über den Kopf"?

Allerdings fängt die Gewichtsdiskusion mit den Großen 3 an.
Ja, das ist absolut richtig. Mir geht es aber nicht ums Gesamtgewicht (da bin ich eh wieder bei rund 28kg, was ziemlicher Wahnsinn ist, aber was ich auch nicht reduziert bekomme). Meine (vielleicht unbegründete) Sorge ist wirklich, dass mir das Ding am Kopf zu schwer wird. Wenn sich bei mir Erschöpfung einstellt neige ich dazu, Dinge zu radikal anzugehen – und dann würde eine ohnehin schon lästige Lampe schnell entfernt. Was dann eine schlechte Idee ist, weil's ja dunkel ist.
Ich vermute, ich muss abends mal ein paar Stunden lang mit schwerem Rucksack und Lampe im Wald herumstolzieren oder so. Ich hatte gehofft, mir bleibt das erspart :S

Um ein bisschen Kontext zu geben, es geht um einen etwa 10tägigen mittelschweren Trek.
 

LightintheNight

Flashaholic**
30 Juli 2017
1.223
1.225
113
Berlin
Gibt es denn effektiv mehr Unterschiede zwischen den Modellen als "hat ein Band über den Kopf" und "hat kein Band über den Kopf"?
Jup, die Wiz hat zB nen starren Kunsstoffhalter, die Olight nen angenehm weichen aber schweren Halter und skilhunt, Sofirn und Co. ziemlich einfache softhalter. Da muss man im Zweifel ausprobieren ...
 

liteviller

Erleuchteter
6 Dezember 2013
86
56
18
Ich persönlich bevorzuge die Acebeam H30. Klar, sie ist schwerer, als viele andere Stirnlampen, aber mich persönlich stört dies überhaupt nicht. Zusätzlich hat die H30 noch Rotlicht und UV. Somit ist sie aus meiner Sicht enorm vielfältig.

Ich würde folgende Kriterien zur Entscheidung heranziehen:
- Spielt das Gewicht eine Rolle?
- Wieviel Licht benötige ich maximal?
- Tragekomfort der Halterung
- Welche Lichtfarbe?
- Benötige ich Rot/UV Licht

Da bei mir die max. Helligkeit eine übergeordnete Rolle spielte und der Tragekomfort sehr gut ist, habe ich die H30 sehr häufig im Einsatz.

Alternativ habe ich noch eine Petzl und eine Olight Perun Mini. Beide haben für mich einen schlechteren Tragekomfort. Speziell die Kopfhalterung der Olight gefällt mir überhaupt nicht.
 
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.339
507
113
Köln
Jetzt wollte ich es mal wissen, meine alte Zebralight H600w MKII wiegt komplett 130,4 Gramm mit Band und geschütztem 18650er-Akku mit USB-Buchse... ;)

Ohne alles 39,7 Gramm (im Internet steht 39 Gramm).
 
Zuletzt bearbeitet:

0ssi1973

Flashaholic**
11 Oktober 2015
2.330
1.057
113
Wellmitz/ Landgut
Kommt darauf an was Du gewöhnt bist. Ich habe 23 Jahre tagtäglich einen Motorradhelm getragen und auf Arbeit einen Schutzhelm. Mich interessiert es nicht, ob ich 100 oder 300 gr
auf dem Kopf trage. Wichtig ist das, das Band nicht zu fest sitzt, denn das stört mehr, wenn es drückt. Ich habe eine Kombination aus 2 Lampen, die zusammen mit Akku 250- 300 gr wiegen und die habe ich mehrere Stunden beim Wandern auf ohne das sie zu schwer wird.

1610645788853.png
 

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.768
1.583
113
Nun der Vergleich Helm Kopflampe Hinkt finde ich. Ich habe such 15 Monate einen Stahlhelm getragen, war auch nicht das Problem. Der Unterschied zwischen Helmen und vielen Kopflampen, die vorne den Akku und alles haben, das diese punktuelle Gewichtszunahme an der Stirn Partie unangenehm sein kann. Das ist darin auch begründet, das der Kopf nicht symmetrisch auf dem Hals sitzt, sondern leicht versetzt nach vorne sitzt. Wenn ich dann vorne noch Gewicht an die Stirn anbringe kann dies als unschön empfunden werden...
Ich für meinen Teil habe nur 1xCR123 Lampen, die vorne an der Stirn Gewicht haben. Lampen mit mehr Gewicht teilen dieses dann zwischen Stirn und Hinterkopf. Genau aus diesem Grund gibt es solche Lampen mit einer solchen Gewichtsvergeilung. Ich würde mir daher nie eine Stirnlampe holen, die 18650er oder grössere Zellen vorne am Kopf hat.

Der Vergleich mit dem Bauhelm oder Motorrad Helm würde erst dann in der Analogie passen wenn man sich selbige mit z.B. Klettband an die Stirn dängelt. Stell ich mir unangenehm vor... :D
 

0ssi1973

Flashaholic**
11 Oktober 2015
2.330
1.057
113
Wellmitz/ Landgut
Das sehe ich anders, da eine Stirnlampe, das Gewicht mit dem Stirnband über den Kopf verteilt. Wenn es zu schwer wäre, würde es nicht überwiegend Stirnlampen mit 18650er Akku geben, sondern nur Lampen mit AA oder CR 123. Genau so, würde ich keine Kopflampe mit solch kleinen Akkus kaufen, wo ich laufend den Akku wechseln muss.
 

Strapper

Flashaholic**
3 Januar 2014
1.976
787
113
Hallo,

Die Armytek Wizard hab ich auch öfters auf dem Kopf beim Arbeiten, dort stört mit das die Lampe ohne
Überkopfband bei jedem Schritt wippt. Mit Überkopfband finde ich das Tragen unangenehm.

Meine Angenehmste Kopflampe war für mich immer die Olight HS2, die hab ich garnicht gemerkt.
Passte immer und war nach ein paar minuten quasi Vergessen.
Ich denke, man sollte die Lampe garnicht groß spüren. Unabhänig vom Gewicht.

Gruß Strapper
 
  • Danke
Reaktionen: 0ssi1973
Trustfire Taschenlampen