Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Manker U22III SBT90.2 LED 5000 Lumen Review

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.239
7.346
113
Dorsten
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo
Hier möchte ich euch die neue Manker U22III mit SBT90.2 LED und 5000 Lumen vorstellen.
Gekauft habe ich die Lampe bei Jojo von Selected-Lights
https://www.selected-lights.de/led-...-sbt-90-2-led-1000m-der-pocket-thrower/a-3865

Hier die Lampe mit Lieferumfang
01c5kb8.jpg


Im Lieferumfang enthalten
Manker U22III SBT90.2
Holster Lanyard
Ersatz O-Ring
USB-C Dual Ladekabel
Bedienungsanleitung

Rundumansicht der Lampe
02n3jyh.gif


weitere Eigenschaften
optisches PMMA-TIR-Objektiv
Gehärtete ultraklare Glaslinse mit Antireflexbeschichtung
sandgestrahlte Schlaglünette
Premium Typ III III, hart eloxierte, abriebfeste Oberfläche
Trapezgewinde
Premium Kühlrippen
Eingebautes Lanyard-Loch (3mm)
Tailstandfähig
Wasserdicht nach IPX8 (2 Meter)
ultra-niedriges Standby
Elektronischer Verpolschutz
Überladeschutz und Überentladungsschutz
Integrierte Ladefunktion mit max. 3A laden (USB-C)
externes laden über Dual Ladekabel (Powerbankfunktion 5V/2A)
integrierte Stromanzeige im Seitenschalter (Batteriespannung)
Fallhöhe 1 Meter
Einhandbedienung
Sperrmodus
Speicherfunktion (Memory)
Spezialmodi

Leistung
max. 5000 Lumen
Ich habe in etwa 4700 Lumen mit randvollen Akku gemessen (ohne Gewähr)

Reichweite
900 Meter = 202500cd

Abmessungen
Länge 13,44cm
Kopfdurchmesser 5,22cm
Bodydurchmesser 2,80cm

Gewicht
ohne Akku - 175 Gramm
mit 21700er Akku - 254 Gramm

Stromversorgung
Betrieb mit 21700er Akku (optimal - Samsung 40t)
Arbeitsspannung : 2,9V - 4,2V

Die Lampe besitzt eine Akkustandkontrolle die mit Hilfe einer LED im Taster angezeigt wird.
Wenn die LED blau leuchtet hat der Akku noch über 3,6 Volt
von 3,6 -3,2 Volt leuchtet die LED in lila
von 3,2 -2,9 Volt leuchtet die LED rot
die kleine LED im Taster leuchtet immer nur für 12 Sekunden
unter 2,9 Volt geht die Lampe aus


Leuchtstufen
moon - 0,1 - 5 Lumen (5 verschiedene Moonlightstufen wählbar)
low - 20 Lumen
med 1 - 168 Lumen
med 2 - 980 Lumen
high - 2000 Lumen
turbo - 5000 Lumen


weitere Bilder der U22III

03in2teilesdkpq.jpg


im Holster
04imholsterl3jb7.jpg


05imholsterp6kiy.jpg


die Abdeckung des USB-C Ladeanschluss schließt perfekt
06ladeanschluss5ykim.jpg


der USB-C Ladeanschluss
07usb-cladeanschlussruj9w.jpg


08ladungzwkrk.jpg


bei rot lädt der Akku
09akkuldthkkxz.jpg


leuchtet die LED blau ist der Akku vollgeladen
010akkuvollgeladenoikik.jpg


mit dem Dual Ladekabel kann man auch extern laden
011dualladekabela8jph.jpg


die Lampe ist auch Tailstandfähig
012taistandfhigpujz2.jpg


von vorne
014vonvorneimmoon2rk9q.jpg


015t9j9q.jpg


in der Hand (absolut kompakt und handlich)
016inderhand7rjle.jpg


Größenvergleich
017grenvergleichaakuj.jpg


018g4jnj.jpg


0199cj52.jpg


020g7kt6.jpg


Bedienung
Die Manker U22III wird nur über den seitlichen Taster bedient.

die wichtigsten Funktionen zusammengefasst

Lampe aus

1x kurz drücken = Lampe geht in der zuletzt gewählten Leuchtstufe(nur low-med1-med2-high) an (Memory).
1x lang drücken = Lampe geht in zuletzt gewählter Moonstufe (0,1-5 Lumen)an. Die Moonstufen werden
bei eingeschalteten Moon durch drücken und festhalten des Tasters gewechselt.
2x kurz drücken = Lampe startet im turbo
3x kurz drücken = Lampe startet im Spezial Mode Strobe (drücken und halten wechselt in Beacon und SOS)

4x kurz drücken = Lampe blinkt dreimal und geht in den Sperrmodus
Entsperrt wird die Lampe durch 4x drücken (Lampe schaltet in Memory ein)


Lampe an
1x kurz drücken = Lampe geht aus
1x lang drücken = Lampe wechselt die Leuchtstufen (immer in low-med1-med2-high-med2-med1-low usw.)
Wenn man z.b. von high auf med2 runtergeschaltet hat, dann schaltet die Lampe
beim nächsten lange auf den Taster drücken auf med1. Dann auf low, dann wieder med1.
Also immer wieder rauf und runter.
2x kurz drücken = Lampe schaltet in den Turbo
3x kurz drücken = Lampe startet im Spezial Mode Strobe (drücken und halten wechselt in Beacon und SOS)

Mechanisches sperren der Lampe funktioniert über leichtes lösen der Endkappe.


Ich habe mal einen kleinen Laufzeittest gemacht (Akku Samsung 21700er 40t)

Also mit randvollen Akku startete die Lampe mit 4700 Lumen (ohne Gewähr)
Ich habe die Lampe dann 2 Minuten durchlaufen lassen

Hier die Grafik dazu
1nmjq8.png


Danach habe ich immer wieder die Lampe neu im turbo gestartet und 2 Minuten durchlaufen lassen
Die jeweilige Starthelligkeit in Lumen

Start Minute 1 = 4700 Lumen
Start Minute 3 = 4520 Lumen
Start Minute 5 = 4420 Lumen
Start Minute 7 = 4300 Lumen
Start Minute 9 = 4000 Lumen
Start Minute 11 = 3850 Lumen
Start Minute 13 = 3630 Lumen
Start Minute 15 = 3480 Lumen
Start Minute 17 = 3300 Lumen
Start Minute 19 = 3130 Lumen

hier mal eine Grafik dazu (Grafik soll eigentlich immer nur Starthelligkeit und Helligkeit jeweils nach 2 min anzeigen)
2oqk90.png


Die Lampe hat sich immer gleich verhalten. Nach ca. einer Minute im turbo fing sie an runterzuregeln. (also so wie in Grafik 1)
Nach jedem weiteren Start hatte die Lampe weniger Anfangshelligkeit. Auch die Endhelligkeit nach 2 Minuten ging kontinuierlich runter.
Der Samsung 40t hatte nach dem Test noch 3,50 Volt (Laufzeit nach insgesamt 20 Minuten)

Hier gibt es noch schöne Laufzeitmessungen von @Kasperrr :thumbup::thumbup::thumbup:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/manker-u22-v3-0.79982/page-2#post-1119474


Beamshots:beamshot:
zuerst einzeln

comp_01mankeru22iiisb18kw3.jpg


comp_02acebeamk30gtsbiojgj.jpg


comp_03amutorchxt45sbbxkj5.jpg


comp_04lumintopx9lsbt2tj6v.jpg


comp_05emisard4sv24xw90jfr.jpg


comp_06lumintopgtminidak6i.jpg


in high die U22III, die K30GT und die XT45
comp_07mankeru22iiisbl7j5t.jpg


comp_08acebeamk30gtsbuojuu.jpg


comp_09amutorchxt45sb16jig.jpg



hier noch animierte Vergleiche
1unkt9.gif


2y3jh9.gif


3g2kuh.gif


4sbki1.gif


5qkkvv.gif


6v1jtk.gif


7uokj7.gif


8hhj9p.gif


9kqj7b.gif


hier noch 3 Gifs in top Qualität ( Achtung, große Dateien. Schnelles Internet ist vom Vorteil)
https://ibb.co/zPrvBBw

https://ibb.co/hLXWC2D

https://ibb.co/TPM9phD


Vergleichsvideos
Video 1 lohnt sich anzusehen. Habe da ne Menge Arbeit gerne reingesteckt:beamshot:.




Mein kurzes Fazit
Mir hat die Lampe auf anhieb gefallen. Beim ersten auspacken war ich schon überrascht das die Lampe dann doch relativ klein und kompakt ist. Ich hatte
sie mir deutlich größer vorgestellt:flashaholic:.

zum Handling
Die Lampe liegt klasse in der Hand. Die Einhandbedienung über den seitlichen Taster ist super. Der Schalter funktioniert zuverlässig und der Druckpunkt gefällt mir auch gut. Jedes drücken wird mit einem relativ leisen klick bestätigt (so eben noch Nachttischtauglich:rolleyes:).
Der Taster ist glatt im Gehäuse eingearbeitet. Normalerweise ist das ein Nachteil bei Dunkelheit. Das gute ist das die Lampe am USB-Anschluss und am Taster
eine etwas größere Abflachung hat. Dadurch hat man dann doch schon mal die Möglichkeit den Taster gut bei Dunkelheit zu finden. Es besteht
trotzdem die Gefahr das man zuerst auf die Abdeckung des USB-Anschlusses drückt:S:rolleyes::facepalm:

Danach hatte ich mir erstmal die Bedienung angesehen.
Für mich ist schon mal wichtig das ich bei so einer Power Lampe die Möglichkeit habe direkt in den Turbo zu kommen. Und das funktioniert hervorragend über Doppelklick.
Auch das direkte einschalten von moon ist meiner Meinung nach sehr wichtig. Das funktioniert auch sehr gut über langes drücken auf den Taster.:thumbup:

Was mir jetzt nicht so gut gefällt ist das man dann von moon nicht weiter auf low-med-high schalten kann:thumbdown:. Dazu muss man erst wieder die Lampe ausschalten
und über einfachklick einschalten.
Dann kommt der nächste Kritikpunkt. Memory ist halt nicht immer gut. Man muss sich dann natürlich auch erstmal merken in welcher Leuchtstufe man die Lampe ausgeschaltet hat. Kann man aber verschmerzen. Blöd ist halt nur das man auch nicht mehr genau weiß ob die Lampe jetzt rauf- oder runterschaltet.
Also dieses rauf- und runterschalten ist nicht so mein Ding:S.
Dann noch zum wichtigsten, also das was vorne rauskommt:bloedesonne:
Das erste einschalten im turbo hat mich schon mal beeindruckt. Der enge Spot der U22III macht eine super Reichweite, selbst im high Mode:thrower:
Im direkten Vergleich zur Amutorch XT45 und zur Lumintop X9L konnte ich auf jeden Fall einen kleinen Reichweitenvorteil feststellen.
Im Vergleich zur Acebeam K30GT sah sie dann aber doch alt aus. Da hatte ich schon gedacht das die U22III nur im high an ist. Ich muss aber auch echt erwähnen das
die K30GT schon verdammt hell ist.
Der superbreite Spill ist für mich Verschwendung. Das Licht fehlt dann meiner Meinung nach nach vorne. Die kreisrunden Spills der XT45 oder der X9L verschenken
da weniger Licht.

Zur Regelung
In einem anderen Thread wurde ja erwähnt das die U22III eine schlechte Regelung hat. Also das die Lampe im turbo runterregelt ist ja eigentlich klar. Bei so einer
kleinen Lampe und dazu noch mit einem Akku ist es unmöglich die 5000 Lumen über längere Dauer zu halten.
Das sie erst nach 50-60 Sekunden runterregelt finde ich allerdings o.k. (zum Vergleich Lumintop X9L knappe 15-20 Sekunden)

Das sie jetzt aber in der 800 Lumen Stufe kontinuierlich an Helligkeit verliert ist natürlich nicht so klasse.
Die Meinung ist dabei natürlich zweigeteilt. Die einen sagen das man es von so einer hochpreisigen Lampe erwarten kann die 800 Lumen konstant zu halten. Diese Meinung akzeptiere ich natürlich.
Ich selber komme aber damit klar das die Lampe nach einer halben Stunde Dauerbetrieb nur noch 700 Lumen hat. Ehrlich gesagt kann ich mich auch nicht erinnern das
ich jemals eine Taschenlampe überhaupt 30 Minuten im Dauerbetrieb an hatte. Ob man die 100 Lumen Unterschied mit dem Auge überhaupt erkennen kann denke ich mal auch nicht.
Ich denke mal das wir uns eine Diskussion darüber sparen können. Fakten sind natürlich willkommen;)

Ich weiß jetzt aber auch nicht ob der Treiber etwas mit der Starthelligkeit zu tun hat. Bei meiner Messung habe ich ja festgestellt das die Anfangshelligkeit mit
abnehmender Akkuleistung sinkt. Ich bin aber der Meinung das dies bei den meisten einzelligen hochlumigen Lampen genauso passiert.
Keine Ahnung ob es jetzt Lampen gibt die auch mit 3,50 Volt den maximalen Wert erreichen.


So, das war es erstmal. Ich hoffe die kleine Vorstellung hat euch gefallen:).

Schöne Grüße
Andreas
 

heizer

Flashaholic*
11 Juni 2010
859
797
93
Rheinhessen, 67...
Ich hoffe die kleine Vorstellung hat euch gefallen:).
Gefallen? Das Review und die Videos (vor allem der 4er Vergleich) sind der Hammer!
Wahnsinn, wie ausführlich Du auf alle Aspekte eingehst!

BTW: Die X9L scheint die kälteste Lichtfarbe in der Runde zu haben. Meine ist wohl deutlich wärmer. Weißt Du ob Lumintop das mal wahlweise angeboten hat (war mir nie aufgefallen)? Oder wurde das irgendwann umgestellt? Oder verbauen die was gerade da ist?

Viele Grüsse
Kai
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.414
21.446
113
NRW
Danke für den enormen Aufwand, klasse Review. Die K30 ist schon ein Brocken gegen die U22, insbesondere gegen die nochmal kleinere X9L. Ich finde bei annähernd ähnlicher Leistung stets die Kleinste am besten, der Kopfdurchmesser der U22 wäre mir für die Hosentasche schon zuviel.

Interessant ist die Manker trotzdem. Kleiner Tipp für deine Reviews: Preis angeben.

@heizer
Meine X9L ist mit 5700K auch wärmer. Die gab es auch mit kälterem Licht, was Andreas wohl bevorzugt.
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.239
7.346
113
Dorsten
Tja ,ein konkret definierter Spill ist mir auch lieber!
Ernst-Dieter, Du verblüffst mich immer wieder mit Deinen Aussagen. Wenn ich manchmal so lese was für welche Lampen Du Dir kaufst, dann wird Dich die
Manker U22III mit SBT90.2 umhauen:thumbsup:.

BTW: Die X9L scheint die kälteste Lichtfarbe in der Runde zu haben. Meine ist wohl deutlich wärmer. Weißt Du ob Lumintop das mal wahlweise angeboten hat (war mir nie aufgefallen)? Oder wurde das irgendwann umgestellt? Oder verbauen die was gerade da ist?

Viele Grüsse
Kai
Das kann ich Dir nicht genau sagen. Eigentlich fällt der Lichtfarbenunterschied nur im direkten Vergleich auf.
Ich habe sie gerade nochmal rausgeholt und an die weiße Wand geleuchtet. Da sehe ich auch erstmal eine cremige Lichtfarbe.
Wenn ich dann aber die Manker daneben halte fällt sofort auf das die X9L kälter ist. Aber auf keinen Fall sind es 6500k.
 

uluNote2

Flashaholic*
9 April 2013
713
415
63
Ennepetal
Sehr guter Bericht. Der große Spill ist genau das was ich suche. Ich finde den bei Reflektorlampen genau definierten Spill schrecklich. Wenn ich in die Ferne leuchte sehe ich vor den Füßen nichts und umgekehrt.
Die Manker muss ich unbedingt haben. Die scheint beides zu können. Nicht so hell aber dafür überall Licht. Noch besser als meine D4SV2 W2. Allerdings auch größer.
Schade das se gerade in D nicht zu bekommen ist.
@Andreas, Zitat:
"Der superbreite Spill ist für mich Verschwendung. Das Licht fehlt dann meiner Meinung nach nach vorne."
Ich kaufe se Dir gerne ab. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
...wie definierst Du "konkret definierter Spill" konkret:haeh:

@andreas0401 : schönes, aussagekräftiges review :thumbup:

Wie ist die Farbtemperatur Deiner Einschatzung nach?
Der Spill sollte scharf abgegrenzt sein nach aussen hin und nicht stufenlos dunkler werden und diffus erscheinen.

Ernst-Dieter, Du verblüffst mich immer wieder mit Deinen Aussagen. Wenn ich manchmal so lese was für welche Lampen Du Dir kaufst, dann wird Dich die
Manker U22III mit SBT90.2 umhauen:thumbsup:.
Das könnte natürlich sein ,aber sie ist mir noch ein wenig zu teuer für die Leistung!
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.239
7.346
113
Dorsten
Olight Shop
Danke für den enormen Aufwand, klasse Review. Die K30 ist schon ein Brocken gegen die U22, insbesondere gegen die nochmal kleinere X9L. Ich finde bei annähernd ähnlicher Leistung stets die Kleinste am besten, der Kopfdurchmesser der U22 wäre mir für die Hosentasche schon zuviel.
Für mich ist die K30GT auch schon zu groß. Außer für Beamshots benutze ich sie kaum. Aber jedes mal wenn ich sie dann mitnehme bin
ich von ihrer Power begeistert.

Kleiner Tipp für deine Reviews: Preis angeben.
Kann man ja im Link zu Jojo nachlesen. Ansonsten gehen hier noch Preisdiskussionen los weil es die Lampe in China:china:günstiger gibt.

Meine X9L ist mit 5700K auch wärmer. Die gab es auch mit kälterem Licht, was Andreas wohl bevorzugt.

Ich hatte meine X9L direkt gekauft als sie rauskam. Da gab es noch keine Auswahl an Lichtfarben. Mir gefällt die Lichtfarbe der XT45 auch besser.
 

hagensteiner

Flashaholic
8 März 2019
134
69
28
66
Hallo
Hier möchte ich euch die neue Manker U22III mit SBT90.2 LED und 5000 Lumen vorstellen.
Gekauft habe ich die Lampe bei Jojo von Selected-Lights
https://www.selected-lights.de/led-...-sbt-90-2-led-1000m-der-pocket-thrower/a-3865

Hier die Lampe mit Lieferumfang
01c5kb8.jpg


Im Lieferumfang enthalten
Manker U22III SBT90.2
Holster Lanyard
Ersatz O-Ring
USB-C Dual Ladekabel
Bedienungsanleitung

Rundumansicht der Lampe
02n3jyh.gif


weitere Eigenschaften
optisches PMMA-TIR-Objektiv
Gehärtete ultraklare Glaslinse mit Antireflexbeschichtung
sandgestrahlte Schlaglünette
Premium Typ III III, hart eloxierte, abriebfeste Oberfläche
Trapezgewinde
Premium Kühlrippen
Eingebautes Lanyard-Loch (3mm)
Tailstandfähig
Wasserdicht nach IPX8 (2 Meter)
ultra-niedriges Standby
Elektronischer Verpolschutz
Überladeschutz und Überentladungsschutz
Integrierte Ladefunktion mit max. 3A laden (USB-C)
externes laden über Dual Ladekabel (Powerbankfunktion 5V/2A)
integrierte Stromanzeige im Seitenschalter (Batteriespannung)
Fallhöhe 1 Meter
Einhandbedienung
Sperrmodus
Speicherfunktion (Memory)
Spezialmodi

Leistung
max. 5000 Lumen
Ich habe in etwa 4700 Lumen mit randvollen Akku gemessen (ohne Gewähr)

Reichweite
900 Meter = 202500cd

Abmessungen
Länge 13,44cm
Kopfdurchmesser 5,22cm
Bodydurchmesser 2,80cm

Gewicht
ohne Akku - 175 Gramm
mit 21700er Akku - 254 Gramm

Stromversorgung
Betrieb mit 21700er Akku (optimal - Samsung 40t)
Arbeitsspannung : 2,9V - 4,2V

Die Lampe besitzt eine Akkustandkontrolle die mit Hilfe einer LED im Taster angezeigt wird.
Wenn die LED blau leuchtet hat der Akku noch über 3,6 Volt
von 3,6 -3,2 Volt leuchtet die LED in lila
von 3,2 -2,9 Volt leuchtet die LED rot
die kleine LED im Taster leuchtet immer nur für 12 Sekunden
unter 2,9 Volt geht die Lampe aus


Leuchtstufen
moon - 0,1 - 5 Lumen (5 verschiedene Moonlightstufen wählbar)
low - 20 Lumen
med 1 - 168 Lumen
med 2 - 980 Lumen
high - 2000 Lumen
turbo - 5000 Lumen


weitere Bilder der U22III

03in2teilesdkpq.jpg


im Holster
04imholsterl3jb7.jpg


05imholsterp6kiy.jpg


die Abdeckung des USB-C Ladeanschluss schließt perfekt
06ladeanschluss5ykim.jpg


der USB-C Ladeanschluss
07usb-cladeanschlussruj9w.jpg


08ladungzwkrk.jpg


bei rot lädt der Akku
09akkuldthkkxz.jpg


leuchtet die LED blau ist der Akku vollgeladen
010akkuvollgeladenoikik.jpg


mit dem Dual Ladekabel kann man auch extern laden
011dualladekabela8jph.jpg


die Lampe ist auch Tailstandfähig
012taistandfhigpujz2.jpg


von vorne
014vonvorneimmoon2rk9q.jpg


015t9j9q.jpg


in der Hand (absolut kompakt und handlich)
016inderhand7rjle.jpg


Größenvergleich
017grenvergleichaakuj.jpg


018g4jnj.jpg


0199cj52.jpg


020g7kt6.jpg


Bedienung
Die Manker U22III wird nur über den seitlichen Taster bedient.

die wichtigsten Funktionen zusammengefasst

Lampe aus

1x kurz drücken = Lampe geht in der zuletzt gewählten Leuchtstufe(nur low-med1-med2-high) an (Memory).
1x lang drücken = Lampe geht in zuletzt gewählter Moonstufe (0,1-5 Lumen)an. Die Moonstufen werden
bei eingeschalteten Moon durch drücken und festhalten des Tasters gewechselt.
2x kurz drücken = Lampe startet im turbo
3x kurz drücken = Lampe startet im Spezial Mode Strobe (drücken und halten wechselt in Beacon und SOS)

4x kurz drücken = Lampe blinkt dreimal und geht in den Sperrmodus
Entsperrt wird die Lampe durch 4x drücken (Lampe schaltet in Memory ein)


Lampe an
1x kurz drücken = Lampe geht aus
1x lang drücken = Lampe wechselt die Leuchtstufen (immer in low-med1-med2-high-med2-med1-low usw.)
Wenn man z.b. von high auf med2 runtergeschaltet hat, dann schaltet die Lampe
beim nächsten lange auf den Taster drücken auf med1. Dann auf low, dann wieder med1.
Also immer wieder rauf und runter.
2x kurz drücken = Lampe schaltet in den Turbo
3x kurz drücken = Lampe startet im Spezial Mode Strobe (drücken und halten wechselt in Beacon und SOS)

Mechanisches sperren der Lampe funktioniert über leichtes lösen der Endkappe.


Ich habe mal einen kleinen Laufzeittest gemacht (Akku Samsung 21700er 40t)

Also mit randvollen Akku startete die Lampe mit 4700 Lumen (ohne Gewähr)
Ich habe die Lampe dann 2 Minuten durchlaufen lassen

Hier die Grafik dazu
1nmjq8.png


Danach habe ich immer wieder die Lampe neu im turbo gestartet und 2 Minuten durchlaufen lassen
Die jeweilige Starthelligkeit in Lumen

Start Minute 1 = 4700 Lumen
Start Minute 3 = 4520 Lumen
Start Minute 5 = 4420 Lumen
Start Minute 7 = 4300 Lumen
Start Minute 9 = 4000 Lumen
Start Minute 11 = 3850 Lumen
Start Minute 13 = 3630 Lumen
Start Minute 15 = 3480 Lumen
Start Minute 17 = 3300 Lumen
Start Minute 19 = 3130 Lumen

hier mal eine Grafik dazu (Grafik soll eigentlich immer nur Starthelligkeit und Helligkeit jeweils nach 2 min anzeigen)
2oqk90.png


Die Lampe hat sich immer gleich verhalten. Nach ca. einer Minute im turbo fing sie an runterzuregeln. (also so wie in Grafik 1)
Nach jedem weiteren Start hatte die Lampe weniger Anfangshelligkeit. Auch die Endhelligkeit nach 2 Minuten ging kontinuierlich runter.
Der Samsung 40t hatte nach dem Test noch 3,50 Volt (Laufzeit nach insgesamt 20 Minuten)

Hier gibt es noch schöne Laufzeitmessungen von @Kasperrr :thumbup::thumbup::thumbup:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/manker-u22-v3-0.79982/page-2#post-1119474


Beamshots:beamshot:
zuerst einzeln

comp_01mankeru22iiisb18kw3.jpg


comp_02acebeamk30gtsbiojgj.jpg


comp_03amutorchxt45sbbxkj5.jpg


comp_04lumintopx9lsbt2tj6v.jpg


comp_05emisard4sv24xw90jfr.jpg


comp_06lumintopgtminidak6i.jpg


in high die U22III, die K30GT und die XT45
comp_07mankeru22iiisbl7j5t.jpg


comp_08acebeamk30gtsbuojuu.jpg


comp_09amutorchxt45sb16jig.jpg



hier noch animierte Vergleiche
1unkt9.gif


2y3jh9.gif


3g2kuh.gif


4sbki1.gif


5qkkvv.gif


6v1jtk.gif


7uokj7.gif


8hhj9p.gif


9kqj7b.gif


hier noch 3 Gifs in top Qualität ( Achtung, große Dateien. Schnelles Internet ist vom Vorteil)
https://ibb.co/zPrvBBw

https://ibb.co/hLXWC2D

https://ibb.co/TPM9phD


Vergleichsvideos
Video 1 lohnt sich anzusehen. Habe da ne Menge Arbeit gerne reingesteckt:beamshot:.




Mein kurzes Fazit
Mir hat die Lampe auf anhieb gefallen. Beim ersten auspacken war ich schon überrascht das die Lampe dann doch relativ klein und kompakt ist. Ich hatte
sie mir deutlich größer vorgestellt:flashaholic:.

zum Handling
Die Lampe liegt klasse in der Hand. Die Einhandbedienung über den seitlichen Taster ist super. Der Schalter funktioniert zuverlässig und der Druckpunkt gefällt mir auch gut. Jedes drücken wird mit einem relativ leisen klick bestätigt (so eben noch Nachttischtauglich:rolleyes:).
Der Taster ist glatt im Gehäuse eingearbeitet. Normalerweise ist das ein Nachteil bei Dunkelheit. Das gute ist das die Lampe am USB-Anschluss und am Taster
eine etwas größere Abflachung hat. Dadurch hat man dann doch schon mal die Möglichkeit den Taster gut bei Dunkelheit zu finden. Es besteht
trotzdem die Gefahr das man zuerst auf die Abdeckung des USB-Anschlusses drückt:S:rolleyes::facepalm:

Danach hatte ich mir erstmal die Bedienung angesehen.
Für mich ist schon mal wichtig das ich bei so einer Power Lampe die Möglichkeit habe direkt in den Turbo zu kommen. Und das funktioniert hervorragend über Doppelklick.
Auch das direkte einschalten von moon ist meiner Meinung nach sehr wichtig. Das funktioniert auch sehr gut über langes drücken auf den Taster.:thumbup:

Was mir jetzt nicht so gut gefällt ist das man dann von moon nicht weiter auf low-med-high schalten kann:thumbdown:. Dazu muss man erst wieder die Lampe ausschalten
und über einfachklick einschalten.
Dann kommt der nächste Kritikpunkt. Memory ist halt nicht immer gut. Man muss sich dann natürlich auch erstmal merken in welcher Leuchtstufe man die Lampe ausgeschaltet hat. Kann man aber verschmerzen. Blöd ist halt nur das man auch nicht mehr genau weiß ob die Lampe jetzt rauf- oder runterschaltet.
Also dieses rauf- und runterschalten ist nicht so mein Ding:S.
Dann noch zum wichtigsten, also das was vorne rauskommt:bloedesonne:
Das erste einschalten im turbo hat mich schon mal beeindruckt. Der enge Spot der U22III macht eine super Reichweite, selbst im high Mode:thrower:
Im direkten Vergleich zur Amutorch XT45 und zur Lumintop X9L konnte ich auf jeden Fall einen kleinen Reichweitenvorteil feststellen.
Im Vergleich zur Acebeam K30GT sah sie dann aber doch alt aus. Da hatte ich schon gedacht das die U22III nur im high an ist. Ich muss aber auch echt erwähnen das
die K30GT schon verdammt hell ist.
Der superbreite Spill ist für mich Verschwendung. Das Licht fehlt dann meiner Meinung nach nach vorne. Die kreisrunden Spills der XT45 oder der X9L verschenken
da weniger Licht.

Zur Regelung
In einem anderen Thread wurde ja erwähnt das die U22III eine schlechte Regelung hat. Also das die Lampe im turbo runterregelt ist ja eigentlich klar. Bei so einer
kleinen Lampe und dazu noch mit einem Akku ist es unmöglich die 5000 Lumen über längere Dauer zu halten.
Das sie erst nach 50-60 Sekunden runterregelt finde ich allerdings o.k. (zum Vergleich Lumintop X9L knappe 15-20 Sekunden)

Das sie jetzt aber in der 800 Lumen Stufe kontinuierlich an Helligkeit verliert ist natürlich nicht so klasse.
Die Meinung ist dabei natürlich zweigeteilt. Die einen sagen das man es von so einer hochpreisigen Lampe erwarten kann die 800 Lumen konstant zu halten. Diese Meinung akzeptiere ich natürlich.
Ich selber komme aber damit klar das die Lampe nach einer halben Stunde Dauerbetrieb nur noch 700 Lumen hat. Ehrlich gesagt kann ich mich auch nicht erinnern das
ich jemals eine Taschenlampe überhaupt 30 Minuten im Dauerbetrieb an hatte. Ob man die 100 Lumen Unterschied mit dem Auge überhaupt erkennen kann denke ich mal auch nicht.
Ich denke mal das wir uns eine Diskussion darüber sparen können. Fakten sind natürlich willkommen;)

Ich weiß jetzt aber auch nicht ob der Treiber etwas mit der Starthelligkeit zu tun hat. Bei meiner Messung habe ich ja festgestellt das die Anfangshelligkeit mit
abnehmender Akkuleistung sinkt. Ich bin aber der Meinung das dies bei den meisten einzelligen hochlumigen Lampen genauso passiert.
Keine Ahnung ob es jetzt Lampen gibt die auch mit 3,50 Volt den maximalen Wert erreichen.


So, das war es erstmal. Ich hoffe die kleine Vorstellung hat euch gefallen:).

Schöne Grüße
Andreas
Wieder einmal nur vom feinsten ,Beamshorts und Bericht nicht zu übertreffen
Herzlichen Dank für deine enorme Mühe ,bleib GESUND
Gruß Dieter
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.233
978
113
Hallo Andreas bin sehr überrascht über die Größe. Habe die Manker verworfen da ich mir die Lampe wesentlich größer vorgestellt hatte. Wie immer erstklassige Bilder. Ich schaue auch sehr gerne Deine Videos bei YouTube . Tolle Arbeit und großes Danke von mir!
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

uluNote2

Flashaholic*
9 April 2013
713
415
63
Ennepetal
Bei Jojo ist se wieder verfügbar als Paket mit Akku oder auch ohne.
Musste ich unbedingt bestellen.
Bin mal gespannt ob das jetzt für mich die Eierlegendewollmilchsau ist.
Link ist im Review.
 

uluNote2

Flashaholic*
9 April 2013
713
415
63
Ennepetal
Meine ersten Eindrücke:
Wertigkeit sehr gut.:thumbup:
Reflektor nicht ganz sauber.:thumbdown:
Gummiabdeckung am USB gefällt mit gar nicht.
Ist an sich gut gedacht, aber das Gummi ist so weich
das ich beim Greifen oder umgreifen die Abdeckung halb aufmache.:thumbdown:
Der Moonmodus ist in der niedrigsten Stufe echt sehr dunkel.:thumbup:
Mit Samsung 30T erreiche ich im einfachen CB Messung ca. 30% mehr Lux.:thumbsup:
Ist die Lichtfarbe bei euch so gelblich? Ein schönes weiß ala Osram W2 wäre schöner.:eek:
Der Spot gefällt mir nicht so gut. Der ist nicht gleichmäßig hell. Außen ein heller Kreis
und innen etwas dunkler.:thumbdown:
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.239
7.346
113
Dorsten
Gummiabdeckung am USB gefällt mit gar nicht.
Ist an sich gut gedacht, aber das Gummi ist so weich
das ich beim Greifen oder umgreifen die Abdeckung halb aufmache.:thumbdown:
Ich habe das gerade mal getestet und zig mal die Lampe hin und her gedreht. Bei meiner geht die Abdeckung nicht auf:)

Mit Samsung 30T erreiche ich im einfachen CB Messung ca. 30% mehr Lux.:thumbsup:
Also ich kann im Vergleich 40t zum 30t fast keinen keinen Unterschied feststellen. Welchen Akku hattest Du denn als Vergleich ?

Ist die Lichtfarbe bei euch so gelblich? Ein schönes weiß ala Osram W2 wäre schöner.:eek:
Der Spot gefällt mir nicht so gut. Der ist nicht gleichmäßig hell. Außen ein heller Kreis
und innen etwas dunkler.:thumbdown:
Auch hier kann ich bei meiner keinen Gelbstich feststellen:bloedesonne:. Eher diese typische SBT90.2 Lichtfarbe.

Der Spot hat nur bis 30cm an der Wand ein Donuthole. Danach kann ich weder eine dunkle Stelle im Spot erkennen, noch konnte ich mit dem
Luxmeter was messen. Das Luxmeter zeigte vom äußeren Rand bis zur Mitte des Spots den selben Wert an.


Gruß
Andreas
 

uluNote2

Flashaholic*
9 April 2013
713
415
63
Ennepetal
@andreas0401
Ist das Gummi denn auch so extrem weich?
Ich habe das Bundle mit Akku bei Jojo gekauft.
Ist gerade in den niedrigen Stufen erheblich gelber als meine Wurkkos TS30S.
Mit dem Spot sieht man erst ab so ca. 10-20m.
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.239
7.346
113
Dorsten
@andreas0401
Ist das Gummi denn auch so extrem weich?
Ich habe das Bundle mit Akku bei Jojo gekauft.
Ist gerade in den niedrigen Stufen erheblich gelber als meine Wurkkos TS30S.
Mit dem Spot sieht man erst ab so ca. 10-20m.
Also das Gummi ist genauso weich wie bei meiner Astrolux EA01. Fühlt sich auf jeden Fall weich an.

War der Akku von Jojo denn vollgeladen ? Wenn die Spannung vom Akku sinkt ist die Anfangshelligkeit halt nicht mehr so hoch.

Ich glaube die Lichtfarbe ist bei fast allen SBT90.2 Lampen in den unteren Leuchtstufen neutraler als im turbo. Aber ich finde halt nicht unbedingt gelblich.

Gruß
Andreas
 

uluNote2

Flashaholic*
9 April 2013
713
415
63
Ennepetal
Akku habe ich natürlich vollgeladen.
Vielleicht nicht gelb sondern neutral.
Die der Wurkkos ist aber erheblich weißer.
CB Messung habe ich nur aufm Tisch zur Decke gemacht. 146 zu 199 Lux.
Ja Gummi ist so weich wie bei der EA01.
Die anderen Astrolux die ich habe haben ein härteres Gummi was auch fester sitzt.
 

uluNote2

Flashaholic*
9 April 2013
713
415
63
Ennepetal
In echt ist es deutlicher zu sehen.
In der Mitte ist es dunkler als der Kreis drumrum.
Kommt in groß aufm Monitor noch schlechter rüber.
Der Spot in der Mitte hat einen helleren Kreis außen.
Das stört mich ungemein. Man hat bei 100m Entfernung
keinen richtig hellen Spot in der Mitte sondern außen.
Ist das bei euch auch so?
IMG_20210414_211148.jpg
 
Zuletzt bearbeitet: