Manker MK39

Dieses Thema im Forum "Manker" wurde erstellt von rosirosine, 29. April 2018.

  1. Habe hier eine interessante Lampe entdeckt. Wundert mich, dass es hier noch nicht gepostet wurde, oder ich hab`s übersehen.

    http://budgetlightforum.com/node/59444
     
    FrankFlash hat sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Im Video zu sehen:
    IWA 2018 Special: Manker


    Gruß Johannes
     
  3. @rosirosine Schau dir mal das 12. Bild an.
    Das haben wir auf der IWA gemacht.

    Edit. Jojo hat sie auch schon kurz vorgestellt.
     
  4. Miboxer.com
    Ahh, okay. Weiß man schon etwas zum Preis? Das Modell würde mich sehr reizen.8|
     
    Grisu-DU hat sich hierfür bedankt.
  5. rosirosine hat sich hierfür bedankt.
  6. @RS.FREAK
    Du hast eine Niwalker MM18III verlinkt, hier geht es doch aber um die Manker MK39.

    Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch oder ist es die späte Stunde...
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Vermutlich, weil die Lampen sich sehr ähneln.
    Ob jetzt eine XHP70(.2) oder ein Quad mit Optik wird vermutlich nicht den riesen Unterschied machen.
     
  8. Die Manker hat aber nur eine XHP35. Die MM18III zwei. Das macht für mich den Unterschied. Die MK39 ist da schon eher eine MM18JR...
     
  9. Aber schlecht finde ich die Idee bzw. das Prinzip nicht. Mit Throw und Flood. Habe die MM18III und bin soweit zufrieden.
     
  10. Das nicht, aber ein Video von Frau Manker 8|...

     
  11. ....Frau Manker ?? Moment... heißt die erlich so ? :thumbsup: Geile Lampe im übrigen ;)
     
    quvantage hat sich hierfür bedankt.
  12. Ja klar, Gertrud Manker .... :ugly:
     
  13. :Totlachsmiley::ugly: :thumbsup:
     
  14. Olight Shop
    Habe in der letzten Zeit nicht so viele tolle und ungewöhnliche Lampen für mich entdecken können aber diese hat's mir angetan:facepalm:...

    Bin mal gespannt, wie sich das noch entwickelt. :pfeifen:
     
    Grisu-DU hat sich hierfür bedankt.
  15. Kurzes review von der Manker MK39 Ranger: (translate ........ einige bilder......)

    http://www.wii.tw/~fogerdis/viewthread.php?tid=60251

    Credit geht an dem original author :thumbup:

    Martin

    PS...... Ich weiss nicht warum aber diese Lampe erinnert mich irgendwie an dem movie "Weird Science" ?( ....
    ......... vielleicht bin ich einfach zu alt(-modisch) :S
     
    rosirosine und Grisu-DU haben sich hierfür bedankt.
  16. Die MK39 ist nun auf der Homepage von Manker gelistet.
     
    Nachtwanderer hat sich hierfür bedankt.
  17. Heute bestellt, bin gespannt
     
  18. Die sieht aus wie ein erschrockenes Alien..
     
  19. :-(((
     
    #20 Galeodes, 22. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2018
    FrankFlash, djmykemyers und taenzerwalze haben sich hierfür bedankt.
  20. Herzlichen Glückwunsch,

    da bin ich ja auf Beamshots bei Nacht gespannt :thumbsup:
    Interessantes Konzept das kleine Lämpchen ;)

    Grüße
    taenzerwalze
     
  21. Erster Eindruck von der Nachtrunde:
    Nachdem die Lampe nun ankam, konnte ich sie gestern nacht auf meiner Wald/Feld Runde einmal ausprobieren.
    Es hat leider etwas genieselt, Beamshots habe ich nicht gemacht.
    Als Vergleicht hatte ich die G35 von Klarus und die Thrunite TC20 und V6 dabei.

    Zur Bedienung:
    Wie beschrieben, lässt sich flood und throw getrennt, aber auch gemeinsam nutzen. Durch einfachen Druck am vorderen Schalter wechselt man zwischen flood und throw, die Lichtstärke wird dabei gespeichert, man kann also mit dunklem flood und starkem Throw (oder beliebig anders) durch die Gegend laufen. Das finde ich erst einmal sehr gelungen- als wenn man zwei Lampen mit Memory dabei hat. Allerdings hat man beide gleichzeitig in der Hand und kann ohne Aufwand wechseln.

    Weiterhin kann man throw und flood gemeinsam nutzen, man gelangt durch Doppelclick des vorderen Schalters in diese Funktion, die allerdings immer im turbo startet. Danach kann man aber normal hoch und runter rampen. Interessant dabei ist, dass beim runterregeln etwas der flood dominiert, beim hochregeln der Throw, ob das nur bei meiner so ist oder beabsichtigt kann ich nicht sagen. Ich finde es gut, da man so etwas Varianten hat. Einzeln kann man die Leuchtstufen von flood und throw nicht steuern, wenn beide aktiv sind- die rampen gemeinsam.

    Durch diese drei Varianten kann man sich immer ein passendes Lichtbild zusammenbasteln, welches passt.

    Der flood (4.000 lm):
    Ist natürlich nicht vergleichbar mit der TC20, da diese einen Reflektor hat, aber von der Helligkeit nimmt sich das alles nicht viel, ich sehe da weder bei der einen oder der anderen einen Vorteil. Klar geht die TC20 etwas weiter, aber die MK39 hat etwas mehr Streulicht.

    Der Throw (2.000 lm):
    Soll 1.100m betragen. Sie scheint in der Tat etwas heller (und kleinerer Spot) als die G35 zu sein, die ja irgendwo bei 800m liegen soll. Aber bei dem Nieselregen alles nicht gut einzuschätzen. Auf jeden Fall genügend. Der Spill ist auch noch hell genug, allerdings deutlich kleiner als von der V6.


    Wenn man die MK39 dabei hat, kann mal also wirklich sagen, dass man zwei in eins dabei hat, sehr schön.
    Die Kombi macht natürlich richtig hell (6.000lm) und gibt ein tolles Lichtbild. Schon auf sehr niedriger Stufe eignet es sich, genügend auf der Wanderung zu sehen. Ein gutes Streulicht vom flood, viel Licht im Nah- und mittleren Bereich durch die Überlagerung vom Spill und flood und auch noch ganz gut in der Distanz durch den Spot vom throw.
    Gefällt mir etwas besser als die TK75, deren Lichtbild ich schon als sehr ausgewogen erachte.

    Ich war eine Stunde damit unterwegs, die Akkus hatten danach (Olight high drain akku mit 3.500 mAh) noch 3.95V und ich konnte ca 900 mAh wieder reinladen. Allerdings sind die Akkus auch erst das dritte mal aufgeladen wurden.
    Durch das Ramping kann man schlecht sagen, auf welcher Leuchtstufe die wie lange hält, dazu gibt es keine Angaben. Ich hatte allerdings den Eindruck, dass der Turbo nicht mehr so hell war am Ende der Runde. Der Indikator wechselte da auch von blau (über 75%) auf violett (50%, vermutlich aber unter 75% und über 20%)

    Ich habe aber keine Messgeräte, um dass alles zu messen. Dies wäre ganz interessant um zu sehen, ob die Lampe eher eine Laufzeitwurst ist, oder auch dauerfest auf mittlerer Stufe, dann wäre sie sehr gut für Nachtwanderungen geeignet.
    Durch den Griff ist sie extrem gut zu tragen.

    So, erste Eindrücke, für mich eine gute Lampe, zu der ich wohl oft greifen werde, wenn ich nachts unterwegs bin.
    lg
     
    Tomi, Martl, Jinbodo und 7 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  22. Ein schönes review / vergleich mit andere Manker modellen gibt es hier: (translate ........ sehr viele beamshots / bilder / animierte gif's )

    http://roomx.jp/pc/roomb/?p=1210

    Wie immer geht der dank an den original author :thumbup:

    Danke,

    Martin
     
    #23 helicoil, 27. Juli 2018
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2018
  23. Kann man den Henkelgriff entfernen?
     
  24. Nein, im Griff sind die Schalter integriert.
     
  25. Schade! Trotzdem auf meiner Kaufliste Herbst 2018!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden