Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

MAGLITE XL100 Test

Frank

Admin
Teammitglied
12 November 2009
21.337
14.720
113
Luedenscheid
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
MAGLITE XL100 Test

Ich möchte Euch in einem ersten Test die neue MAGLITE XL100 vorstellen. Wer kennt die traditionellen amerikanischen Stabtaschenlampen nicht? MAGLITE Taschenlampen galten lange Zeit als der Inbegriff für eine gute Taschenlampe.

Im Zeitalter der LED Taschenlampen hat sich jedoch vieles geändert. Neue Namen kommen und gehen auf diesem Markt. Chinesische Hersteller haben sich ihren Anteil mit innovativen und bezahlbaren LED Lampen längst gesichert. :S


Nun schlägt MAGLITE mit einer neuen, kompakten LED Taschenlampe zurück :wut:, der MAGLITE XL100.

MAGLITE XL100 Verpackung
Blisterverpackung der MAGLITE XL100

* Daten laut Hersteller:

- Tactical-Design mit Endkappenschalter (5 Leuchtmodi mit Memory)
- Gehäuse aus hochfestem, eloxiertem Aluminium
- geschützt vor Spritzwasser (O-Ringe) und Stößen
- ca. 5 Stunden Lauf bei 83 Lumen (High), 201 Stunden auf Low
- Energiequellle 3x AAA
- 10 Jahre Garantie auf Gehäuse und Funktionssicherheit
- Maße: 25 x 122 mm
- Gewicht: 104 gr inklusive 3 AAA Batterien


* Erster Eindruck

Wieder eine dieser lästigen Blisterverpackungen. Aber die Hülle der Verpackung war dennoch schnell geknackt und die XL100 lag in meinen Händen. ;)

Die typische MAGLITE Haptik des glänzend eloxierten Aluminiums. Während zahlreiche andere Taschenlampen Hersteller eher auf massive Alu-Bauweise setzen, besteht die XL100 aus einer Art Aluminium-Blech. Diese Feststellung ist nicht abwertend gemeint, denn die Bauweise ist sicher ausreichend stabil und dabei relativ leicht!

Für einen Taschenlampenkenner wird die Haptik der XL100 im ersten Augenblick ungewohnt sein. Aber ich habe die MAGLITE XL100 diversen Leuten in die Hand gedrückt, auch Frauen, typischer Kommentar: "Wow, die lässt sich gut halten ..." bzw. "die hat genau die richtige Größe" ;)


* Batterien einlegen

Jetzt wollte ich die MAGLITE XL100 natürlich sofort testen. Aber: Wo legt man um Himmels Willen die Batterien (im Lieferumfang 3x AAA) ein? Also schraube ich vorne den Reflektor ab - nichts. Hinten die Kappe, nichts, bzw. kein Platz für 3 AAA Batterien. :confused:

MAGLITE XL100 Taschenlampe, zerlegt
MAGLITE XL100 Taschenlampe, zerlegt

Des Rätsels Lösung war die zylinderförmige Halterung für die drei AAA Batterien, die in der MAGLITE drin steckte und zur Befüllung erst "rausgeschüttet" werden musste. :confused:

Man kann über die Verwendung von AAA Batterien die Nase rümpfen. Aber offenbar holt MAGLITE da eine ganze Menge raus. Immerhin über 5 Stunden auf maximaler Helligkeit (83 Lumen) und 201 Stunden auf Low. AAA Batterien haben den Vorteil, dass sie fast überall verfügbar sind. Akkus habe ich nicht probiert.


* Herausforderung Multifunktionsschalter

Das Aus- und Einschalten geht bei der MAGLITE XL100 ganz einfach mittels des roten Endkappenschalters - wie bei vielen anderen Taschenlampen dieser Art. Aber obwohl sich auf dem Multifunktionsschalter Symbole befinden, konnte ich ad hoc in keinen einzigen anderen Modus wechseln. :eek:

MAGLITE XL100 Taschenlampe, zerlegt
Multifunktionsschalter

Die Bedienungsanleitung ist im Inneren des grünen Papiereinlegers (mehrsprachig) gedruckt. Da wäre ich allerdings auch nicht ohne den Tipp von Maglite Deutschland drauf gekommen. Denn nicht selten werden wiederspenstige Blister sofort nach der Entnahme des Produktes von mir entsorgt. Hier finden sie die deutsche Bedienungsanleitung (Stand 12/09) zum Download.

Bei Youtube fand ich übrigens ein englisches Video zur Bedienung. Jetzt fehlte nur noch ein wenig Übung und die Mode-Umschaltung klappte.


* Bedienung Multifunktionsschalter :thumbsup:

Auf der Hülle der MAGLITE XL100 ist die Sache im Prinzip schon dargestellt. Schritt 1 der Mode-Umschaltung ist der richtige Griff, hier dargestellt -->

MAGLITE XL100 Multifunktionsschalter
Die Bedienung des Multifunktionsschalters

Die Finger halten die XL100 waagerecht, der Daumen schaltet die Lampe ein bzw. die Modis um. Dabei ist die Beschriftung des gewünschte Modus nach oben zu halten. Nun den Clicky aus dem ausgeschalteten Zustand gedrückt halten, dann wird nach 1 Sekunde der entsprechende Modus aktiviert. Die Umschaltung erfolgt durch eine leichte Drehung des Handgelenks, während der Knopf weiter gedrückt bleibt und die Lampe weiterhin waagerecht gehalten wird. :eek:

Da kommt man nicht ohne Weiteres drauf, denn das gibt es bei keiner anderen mir bekannten Taschenlampe. MAGLITE hat offenbar Bewegungssensoren verbaut, die eine Drehung der Hand als Steuerbefehl für die Elektronik interpretieren. Das braucht Übung.

Die Lampe erkennt ebenfalls welche Beschriftung grad oben steht. Zum Glück befindet sich im Gummi des Schalters eine Erhöhung an der Position DIM, die wohl am meisten benötigt wird. So hat man auch nachts eine Chance, die DIM-Position zielsicher zu finden und nach oben zu halten.

Die MAGLITE XL100 verfügt über die folgenden Modis:

- Normal (DIM)
- Stroboskop (STROBE) - Blitzfunktion mit veränderbarer Frequenz
- SIGNAL - Blinkmodus zum Morsen
- SOS - ebenfalls dimmbar
- Nite Lite - Nachtlicht mit Aktivierung bei Bewegung
- Sperrfunktion


* Meine Meinung zum Multifunktionsschalter

Der Multifunktionsschalter der MAGLITE XL100 ist ohne Frage sehr innovativ. Lernt man die Beschriftung des Schalters auswendig, dann sollten sämliche Funktionen auch nachts zielsicher bedient werden können, zumal sich bei der DIM-Position die besagte Gummierhöhung befindet.

MAGLITE XL100 Test
Die MAGLITE XL100 im Größenvergleich

Am Anfang war die Bedienung für mich jedoch ein Schocker. Zumal ich ein erklärter Freund von Taschenlampen mit nur drei Helligkeitsstufen bin, low - medium - high. Mehr braucht meiner Ansicht nach kein Mensch, ein Dimmer tut für mich nicht Not.

Viele Taschenlampenfreaks werden wohl am Anfang schreiend weglaufen, wenn sie zum ersten Mal mit dem innovativen Multifunktionsschalter der MAGLITE XL100 konfrontiert werden. Ich sage da nur: Leute, beschäftigt Euch mal länger mit diesem Schalter-Konzept! Denn nach kurzer Zeit verblüfft die Idee. :thumbup:

Ich habe verschiedene Leute den Schaltmechanismus nach einer kurzen Einweisung ausprobieren lassen. Und siehe da, spontane Begeisterung. :)


* Helligkeit

Taschenlampenfreaks werden aufschreien, wenn sie 83 Lumen max. lesen - im Zeitalter der 1.000 Lumen Boliden aus dem fernen China für unter 100 Euro. Ich finde es jedoch bemerkenswert, dass die Lampe 5 Stunden lang diesen Wert aus 3x AAA Batterien holt.

MAGLITE XL100 LED
LED der MAGLITE XL100

Im meinem Praxistest habe ich die Helligkeit mit der LumaPower IncenDio vergleichen, die mit ihren 250 Lumen DEUTLICH über der MAGLITE liegen sollte - und auch liegt. Aber in der alltäglichen Normalanwendung liefert die MAGLITE XL100 zu meiner Überraschung ausreichend viel Licht - und insofern keine riesigen Unterschiede zur IncenDio.

Vielleicht liegt das daran, dass MAGLITE die realistische Anzahl der Lumen über ein neues, standardisiertes Verfahren ermittelt. :confused:

Der Reflektor der XL100 ist tief (25 mm) glatt (smoothe). Das ergibt im Ergebnis gewisse Thrower-Eigenschaften, also eine in der Mitte zentrierten Lichtstrahl. Was mich verwundert hat, denn diese Taschenlampe ist doch vermutlich eher als universelles Werkzeug gedacht. Vielleicht möchte MAGLITE hier einfach nur an die Thrower-Charakteristik der alten Produktpalette anknüpfen.


* Lichtfarbe

Die Lichtfarbe (Tint) der MAGLITE XL100 ist leicht in das Gelbliche verschoben. Vermutlich auch eine Hinterlassenschaft der traditionellen Glühlampen-MAGLITES. Für mich eine erfreuliche Eigenschaft. Denn während die LumaPower IncenDio im direkten Vergleich eher zu violettem Licht neigt, präsentiert sich die LED der XL100 in natural white.

Hier sei allerdings darauf hingewiesen, dass nicht jeder Taschenlampen-Fan gelbliche Tints bevorzugt. Insofern wird der Tint der XL100 auf geteilte Meinungen treffen. Ein gelblicher Tint wirkt jedenfalls weniger hell.


* Mein Testurteil

Optisch und technisch geht MAGLITE mit seiner XL100 einen völlig neuen Weg. Der Hersteller bleibt offenbar seiner eigenen Produktphilosophie in vielen Produkten treu, mit ansonsten üblichen LED Taschenlampen ist die MAGLITE XL100 jedoch weniger vergleichbar.

MAGLITE XL100 - Vergleich mit einer IncenDio
Vergleich MAGLITE XL100 mit einer IncenDio

Im direkten Vergleich mit einer LumaPower IncenDio EDC-Taschenlampe wirkt die MAGLITE XL100 bei gleicher Lichtleistung deutlich voluminöser. Als EDC würde ich die XL100 insofern nicht einsetzen. Es sei denn, sie "wohnt" an einem Ort, der ihr den nötigen Raum bietet (Werkzeugkoffer, Handschuhfach, etc.).

Als interessante, universelle LED Taschenlampe kann sich die MAGLITE XL100 jedoch aus meiner Sicht behaupten. MAGLITE hat aus meiner Sicht ein neues, funktionierendes Bedienungskonzept entwickelt, das beim Endverbraucher anzukommen scheint.

Ob sich ein Taschenlampenfan damit anfreunden kann, bleibt abzuwarten. Können die Modis der XL100 wirklich bei stockfinsterer Nacht sicher geschaltet werden? Ohne Übung sicher nicht. Wo Fehlschaltungen möglichst vermieden werden sollen, verlasse ich mich lieber weiterhin auf einen 3-Stufen-Clicky oder eine Umschaltung über den Lampenkopf.

Dafür ist die MAGLITE XL100 leicht, robust und kann mit den fast überall verfügbaren AAA Batterien eine für die meisten Aufgaben absolut ausreichende Helligkeit mit einer angenehmen Lichtfarbe erzeugen.

Für Käufer mit normalen Anforderungen dürfte die XL100 damit optimal ausgestattet sein, zumal auch das Gehäuse gut in der Hand liegt. Ich konnte bei der Vorführung schon direkt einige Interessenten für die Lampe gewinnen - bis ich den Preis von rund 80 Euro erwähnte. Käufer werden allerdings vermutlich zunächst einmal über die ungewohnte Bedienung stolpern, hierzu sollte MAGLITE unbedingt eine entsprechende Information beilegen.

Ich bin gespannt, wie das Produkt am Markt ankommt. Jedenfalls ist die MAGLITE XL100 keine Taschenlampe wie jede andere. :thumbup:
Nach dem Kauf sollten Sie jedoch erst einmal Öl auf die völlig trockenen Gewinde packen.

Sie können diese LED-Taschenlampe z.B. bei [ISBN]B001RQH1EO[/ISBN] kaufen.


MAGLITE XL100 Test
MAGLITE XL100
 

Legat

Gründungsmitglied
3 Dezember 2009
457
131
43
Magdeburg
Acebeam
Ein sehr schöner Bericht!:thumbsup:
Das ist in der Tat mal eine andere LED-Lampe. Da haben die Entwickler von Maglite sicher lange getüftelt. Was aber, gerade Taschenlampen-Neulinge, ein wenig abschrecken könnte, ist der Umfang an Funktionen. Ich bevorzuge in Sachen Modi, Programmierbarkeit und Funktionen auch die "Schlichten" Lampen. Soll heißen: An-Aus und dazwischen eventuell noch Hell und nicht so Hell. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.
Über den Preis kann man denke ich nichts sagen. Es ist nunmal nicht irgendeine Lampe aus Fernost, sondern eine Lampe, deren Hersteller schon jahrelang am Markt ist. Da kauft man eben Qualität.
Was die Helligkeit angeht, finde ich, sie könnte etwas heller sein. So 200 Lumen wären schon nicht schlecht. Aber wie Frank ja schon geschrieben hat, ist sie für den Alltag ja bestens geeignet. Und die 100 ist ja nicht die einzige Zahl, die nach dem "XL" stehen kann...:thumbup:

Gruß Legat
 

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
Schönes Review und tolle Bilder, Frank :thumbup:. Ich bin mal gespannt, ob sich ein solch innovatives Bedienkonzept durchsetzen und von den Kunden akzeptiert wird.
 

Mark

Flashaholic**
20 Dezember 2009
1.211
35
0
Diekholzen, bei Hildesheim
Super Review, super Bilder.:thumbsup: Auch ich bin sehr gespannt, ob die 83 Lumen bei meinen normalen Anwendungen ausreichen. Freue mich jedenfalls auch schon, sie zu "befummeln".:D

LG Mark
 

DO7LR

Ehrenmitglied des TLF-Teams
29 Januar 2010
4.309
692
113
Klasse Review, da brauchen wir ja nur noch unsere eigenen Eindrücke schreiben, der Großteil wurde ja schon gesagt.

Ich denke auch das für einen Flashoholic diese Lampe ein muß bedeutet allein schon wegen dem neuartigem Bedienkonzept - der "normal"-User wird sich sicherlich mit einer Standart MagLite oder was ähnlichem zufriedengeben.

Aber mal sehen...
 

Mark

Flashaholic**
20 Dezember 2009
1.211
35
0
Diekholzen, bei Hildesheim
Naja, ich würde aber schon sagen, dass die Lampe die Zukunft der Standardlampen für Normalanwender sein soll.:D Ob das Bedienkonzept auf große Akzeptanz trifft, ist die andere Frage. Falls Ja, dann wird uns dieses Konzeptz mit zahlreichen Features mittelfristig gesehen immer öfter begegnen.;) Ich bin dem eigentlich eher zugeneigt, aber ich warte mit meinem Statement, bis ich die Lampe ausprobiert habe.

LG Mark
 

Ahlon

Flashaholic*
23 März 2010
392
19
18
Ich als Maglite Besitzer finde die neue Lampe auch toll. Allein der Preis ist mir noch zu hoch. Ich denke mal der wird noch fallen.
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.130
113
Das Review finde ich auch super gelungen:thumbsup:

Warme Lichtfarbe finde ich sehr gut, wenn es dann bei allen XL100 so ist.
83 Lumen hätte man mit einem gescheiten Treiber und einer aktuellen LED auch problemlos aus einer Mignonzelle holen können, und das bei guten Laufzeiten.
dann wäre die Lampe kürzer und schlanker sowie kostengünstiger zu betreiben.
Andererseits, wenn man sowieso noch genug AAA-Akkus hat, es nicht mag wenn die Lampe klein ist und man auch gut mit weniger Lumen leben kann, könnte ich mir vorstellen, dass die XL 100 durch die innovative Bedienung und die warme Lichtfarbe, ihre Fangemeinde finden wird.

Gruß
Cuxhavener
 

GeoStreber

Flashaholic
8 Juni 2010
104
17
0
Cadolzburg (Mittelfranken)
Tja, was gibts dazu noch zu sagen?
Als MagLite-Fan bin ich noch etwas unsicher, was die Bedienung angeht,
nach dem Kauf meiner XL 100 musste ich mich selbstverständlich noch an das Bedienkonzept gewöhnen, aber nach ca. einer Stunde hat man´s im Griff (im wahrsten Sinne des Wortes.).
Ich glaube die Lampe ist ein wunderbares Notfall-Gerät für die Ausrüstung im Auto, da ein selbstblinkender SOS-Modus bei nächtlichen Unfällen sehr nützlich sein kann.
Bin gespannt, was sich Mag Instrument in Zukunft ausdenken wird.
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.130
113
...Ich glaube die Lampe ist ein wunderbares Notfall-Gerät für die Ausrüstung im Auto, da ein selbstblinkender SOS-Modus bei nächtlichen Unfällen sehr nützlich sein kann...
Das ist heute Standard bei den Lampen mit SOS-Funktion.
Da ist es schon schwieriger Lampen ohne Geblinke zu finden.
 

Bierbauch_Baer

Flashaholic*
3 Juni 2010
935
130
0
Unterfranken
Wenn die Energieversorgung nicht so bescheiden wäre, wäre die Lampe schon längst bei mir!

Ich bin zwar ein Fan von AA´s aber AAA geht mal garnicht!

Außerdem kommt mir das ding alleine schon vom anschauen her recht rutschig vor, da hab ich lieber was kantiges in der Hand was nicht ständig davonflutscht.

Was mich vielmehr interessieren würde ist die Mini Maglite AA mit Multimode, wobei da die Lichtleistung ein Drama ist. In den meisten fällen genügen ja 60 Lumen, mir genügt sogar meist die LOW stufe in meinen Fenixen, aber es ist duchaus nicht verkehrt richtig Power am Man zu haben.

Meine Minimag mit Dittmann Modul ist ne Klasse Lampe, nur leider gibts dort keine Modes, von daher liegt das ding mehr rum als es genutzt wird, weil es einfach zuviel Power hat die ich in max. 5% meiner Anwendungsfälle brauche.
 

Dark Laser

Flashaholic**
17 Mai 2010
1.011
202
63
Oberfranken
Bin gespannt, was sich Mag Instrument in Zukunft ausdenken wird.

Da fällt mir ein: weiß jemand was über die ML-100 / ML-150?
Da taucht einfach mal ein neues Produkt auf und auf der Maglite-Homepage gibts nix dazu. Oder hab ich da was verpasst? :S

EDIT: hier noch ein paar Links:
ML-100 3C

ML-100 2C

ML-150 2C

Die Preise wären heftig, wenn man bedenkt, dass bei den Mags meistens nicht nur 1:1 umgerechnet wird, sondern auch noch was draufgeschlagen wird. Ihr sehts ja an den anderen Mags dort im Shop...:mad:
 
Zuletzt bearbeitet:

GeoStreber

Flashaholic
8 Juni 2010
104
17
0
Cadolzburg (Mittelfranken)
merkwürdig

also der Link ist mir neu, die möglichen neuen Produke, vor allem die letzte, die scheinbar wiederaufladbar sind, sehen irgendwie komisch aus,
mal sehen, was MagInstruments dazu sagen wird, vielleicht will da aber auch wer ein bisschen "faken"
 
31 Januar 2011
14
2
0
Kurz ein Statement...

Ich als neuer XL100-Besitzer MUSS einfach als Neuling hierzu was schreiben...

Ich hab die XL100 zum halben Neupreis (also für 30 Euro) erhalten und muss sagen..WOW, Wahnsinnsteil!!!

Die Idee mit dem Positionsschalter ist einfach nur der Wahnsinn...Gratulation, MAG-LITE ;)

Die Lampe an sich ist schön griffig, das Gewicht finde ich super...besser ein wenig dicker und schwerer, sonst hat man ja nix in der Hand:)

Von der Lichtausbeute kann man nur überrascht sein, gute Ausleuchtung und schöne Lichtfarbe :)

3 AAA´s finde ich in Ordnung, man muss nur wirklich GUTE Zellen besorgen, ist ja auch nich ganz billig ;) (Egal ob Akkus oder normale Powerbatterien).

Man hätte es beim SOS und Dimmer lassen können, die restlichen Funktionen wie Strobo und Schlaflicht hätte man sich schenken können, aber ist mit drin, also was solls?;)

Das einzige Manko an der Lampe ist eine fehlende Lanyard-Öse, die wäre noch das I-Tüpfelchen gewesen:thumbup:

Ich kenne schon ein paar Lampen (Zebralight, Fenix, MAG-LITE)...und die XL100 hat mich bisher am meisten überzeugt.

Als begeisteter Outdoor-Fan (Natur, nicht Überlebenstraining oder Taktisches Gedönse) ist das die perfekte Lampe;)

Am besten gefällt mir der Dimmer per Handdrehung...man hat es recht schnell raus, und bei 10 Jahren Garantie auf die Bauteile kann man jawohl für 60 Euro nix sagen, oder?


Zum Transport benutze ich eine geeignete Gürteltasche von NITE IZE (XL), wo auch noch das dazu passende Klappmesser mit reinpasst:)



@Frank : Geiler Test, Super Fotos :)



LG, Jörg:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: JAG

Frank

Admin
Teammitglied
12 November 2009
21.337
14.720
113
Luedenscheid
Ich als neuer XL100-Besitzer MUSS einfach als Neuling hierzu was schreiben... @Frank : Geiler Test, Super Fotos :)

Hallo Jörg,

willkommen im TL-Forum und danke für die Blumen. :thumbsup:

Ich finde die XL100 auch sehr gut, vor allem nicht zu klein und ausreichend hell. Wahrscheinlich perfekt für Dein Anforderungsprofil. Der hartgesottene Taschenlampen-Freak (Flashaholiker) hat freilich stets noch ein paar weitere Lämpchen im Holster, schau mal hier. ;)

Viele Grüße,
Frank
 
31 Januar 2011
14
2
0
Hallo Jörg,

willkommen im TL-Forum und danke für die Blumen. :thumbsup:

Ich finde die XL100 auch sehr gut, vor allem nicht zu klein und ausreichend hell. Wahrscheinlich perfekt für Dein Anforderungsprofil. Der hartgesottene Taschenlampen-Freak (Flashaholiker) hat freilich stets noch ein paar weitere Lämpchen im Holster, schau mal hier. ;)

Viele Grüße,
Frank

Danke für das herzliche Willkommen und für das Löschen des Erstbeitrages...der Lappi war zu lahm, der Server hat wohl beide gespeichert ;)

Ja, ich denke, EINE werd ich mir noch holen...eine Zebralight der H-Serie, ich finde die "Fass-Form" echt geil, aber ich warte noch auf einen späteren Gebrauchtverkauf, soviel Geld hab ich imo nicht (...Messer:eek: ).

Achja...ich hab mir die Sammlungen angesehen...mann, hier bin ich ja richtig *Lach?* ;)

Kann man die XL100 eigentlich Customizen lassen?

LG, Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:
31 Januar 2011
14
2
0
Uuuuuuuupppppppsssss.....

Tja, so kanns gehen...hatte vor ein paar Tagen mal nach der XL100 geschaut und gesehen, dass die neu 60 Euro kostet...nun gibts bei der Amazone schon Angebote für 28-38 Euro...und das in verschiedenen Farben...naja, für 30 Euro incl. Versand kann ich nich meckern, war ganz frisch ausgepackt :)

Wer also eine günstige Lampe sucht...zugreifen ;)


LG, Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:

JAG

Flashaholic*
10 Dezember 2010
865
118
43
Saarländer
obwohl ich viele hochpreisige led-lampen besitzte, habe ich mir vor einiger zeit auch die XL100 in schwarz (30,- euro) und titangrau (20,- euro) gekauft.
mir gefallen sie richtig gut und man kann sie auch durch kurzen druck auf den schalter normal, ohne spielerei, einschalten !
ich habe immer eine davon neben meinem bett stehen. mit der voreingestellten niedrigen helligkeit ideal zum toilettengang in der nacht. :thumbsup:
 

sbv

Flashaholic*
18 März 2011
391
61
28
SBV...Probier erst die Lampe aus, bevor Du urteilst;)

VG, Jörg

ich glaube, Du hast mich ein wenig missverstanden:

Zitat:
Zitat von Lichtinsdunkel
Ich würde die Lampe allenfalls als Transportbehälter für Akkus nutzen ....

Danach habe ich darauf geschlossen, dass nach solch einer Aussage und ähnlichen, die Preise sinken.

Ich habe nie gesagt, dass die Lampe nichts taugt. Wie könnte ich auch, ohne die Lampe in der Hand gehabt zu haben.

cu
sbv
 

Frank

Admin
Teammitglied
12 November 2009
21.337
14.720
113
Luedenscheid
Danach habe ich darauf geschlossen, dass nach solch einer Aussage und ähnlichen, die Preise sinken.

Also, wenn unser Forum sooo einflussreich ist, dass die Preise einer Lampe sinken, wenn Lichtinsdunkel sie als Transportbehälter für Akkus nutzt, dann wären wir verdammt einflussreich geworden. :D

Zur Sache: Am Anfang waren die Preise MAGLITE XL100 etwas höher, dann gab es Sonderangebote und nun pendeln sie sich auf niedrigerem Niveau ein, wie bei jeder anderen Taschenlampe oder fast jedem anderen technischen Produkt.

Ich finde die MAGLITE XL100 ganz okay. Sie ist eben nicht unbedingt flashaholiker-kompatibel (immer viiiiiiel Lumen), aber deswegen ist sie nicht schlecht. ;)
 

sbv

Flashaholic*
18 März 2011
391
61
28
ich finde das Konzept der Bedienung einmalig.
Dass die Lampe nicht so hell ist, stört mich dabei am wenigsten.
Ich denke, für Sammler und Liebhaber des "Besonderen" die richtige Lampe.

Übrigens ist der Preis bei Amazon wieder auf 29€ gestiegen.

cu
sbv
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.130
113
ich finde das Konzept der Bedienung einmalig.
Dass die Lampe nicht so hell ist, stört mich dabei am wenigsten.
Ich denke, für Sammler und Liebhaber des "Besonderen" die richtige Lampe.

Übrigens ist der Preis bei Amazon wieder auf 29€ gestiegen.

cu
sbv
In Cux im Werkzeugladen kostet sie immer noch 69€:eek:
 
9 Februar 2011
1
1
0
Adventskalenderangebot bei Amazon

die hier beschriebene Mag gibts heute (19.12.2012) als Adventsspecial bei Amazun für 19,99€ :thumbup:
Nur zur Info.

Bye
 
  • Danke
Reaktionen: Erik
6 November 2011
6
1
3
Www.errik.de
Hab mir die im Adventspecial in Blau für 19,99 € geholt. Gefällt mir, besonders die Bedienung find ich interessant. Dachte aber in der Night light Funktion ist sie ganz aus wenn sie länger liegt, das ist aber bei meiner nicht so. Ist das normal?
 

patchman

Flashaholic**
8 November 2012
1.941
806
113
Pankow
Dachte aber in der Night light Funktion ist sie ganz aus wenn sie länger liegt, das ist aber bei meiner nicht so. Ist das normal?

Ja, das sollte schon so sein, und auch bei der XL200 ist das so.
Die Funktion ist so gedacht, dass die Lampe abdunkelt um Akku/Batterie zu schonen wenn man sie ablegt, aber dann wieder auf volle Leistung geht, sobald man sie wieder in die Hand nimmt. So hält sie länger durch, aber man findet sie nach dem Ablegen auch gleich wieder. Blöd, wenn sie jetzt ganz dunkel wäre und man ne zweite Lampe zum wiederfinden bräuchte.

Gruß
Patchman
 
24 Dezember 2012
35
13
8
Hallo und frohes Fest, obwohl neu hier erlaube ich mir die Frage wie diese Lampe mit den AAA´s 5 Stunden bei 83 Lumen leuchten soll. Die 5 Stunden mit abnehmender Helligkeit glaube ich natürlich gerne ;)

Grüße
Hellmuth
 
Trustfire Taschenlampen