Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Maglite ML300L-S3016 und ihre Brüder, Fenix tk60

juppes

Flashaholic
27 Januar 2019
150
21
18
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Guten Tag,

habe mir obige Maggie mit 10 000er Akkus angelacht. Eine ausladende Nachtwanderung fand gleich statt. Ein schönes Lämpchen, für meinen Geschmack, etwas zierlich.

Jetzt werde ich mir eine weitere zulegen, weiß aber nicht welche.

Ist die ML mit 6 D Akkus die gleiche Lampe, mit etwa gleicher Vollgasleistung, nur etwas länger?
Ist die ML mit 4 D Akkus, weil sie ja leistungsmäßig höher angesiedelt ist, eine andere Lampe?

Was haltet Ihr von der Fenix tk60? Kann die mit den neuen Maglites, was Leistung und Durchhaltevermögen anbelangt, mithalten? Habt Ihr Langzeiterfahrungen mit der/den Lampen? Wo ist die Fenix qualitativ angesiedelt? Für mich ist nur Volldampfleistung interessant.

ich kann die Fenix, wenn ich möchte, neu erwerben. Zu welcher Lampe würdet Ihr mir raten?

Ich bedanke mich im Voraus für Eure geschätzten Antworten.

Gruß
Juppes
 
Zuletzt bearbeitet:

GenderBender

Flashaholic
1 September 2017
145
74
28
Die 3D Mag besitze ich auch, mit Ansmann 10000 mAh D Akkus. Ich glaube nicht das die Lampe runterregelt, die Leistung sinkt halt mit der Akku/Batterieleistung. Die angegebene Laufzeit auf high halte ich für übertrieben.
Für mich war es einfach mal ne Mag-Lite die einigermaßen auf der Höhe der Zeit ist und eine alternative Stromquelle abdeckt, verbunden mit nostalgischen Gefühlen. Romantik Baby :)
Eigentlich sind die Mags m.M. nach überteuert und weniger stabil als Alternativen mit Li-Ion Akkus. Auch die Focusfunktion ist in meinen Augen eher Spielerei und die Lampe ist dadurch nur spritzwassergeschützt.
Die Fenix hat ähnliche Werte wird aber stabiler sein, weil ohne Focus, wenn ich das richtig identifiziert habe. Bei dem Angebotspreis, für mich, die bessere Lampe.

Was red ich lang rum, wenn nur Vollgas für dich interessant ist, solltest du dich mit Lampen mit 18650, 20700 oder 26650 Akkus beschäftigen.

Sowas z.B. https://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-sofirn-sp70.69898/

:mehrlumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Lichtbringer82

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.577
9.409
113
Hannover
Für mich ist nur Volldampfleistung interessant.

ich kann die Fenix, wenn ich möchte, neu erwerben. Zu welcher Lampe würdet Ihr mir raten?
Hallo Juppes,

gibt es einen bestimmten Grund warum Du zwischen diesen beiden Lampen wählen möchtest ?
Das kommt mir so vor, als wenn Du fragen würdest, ob der VW Käfer oder der Kadett schneller fahren könnte. Beide mit Vergasermotor für verbleiten Sprit und Durst wie eine Luxuskarosse (zumindest der Käfer). Beide mögen zwar mittlerweile beliebte Klassiker mit reichlich Charme sein, zur täglichen Nutzung auf langer Strecke gibt es mittlerweile aber zeitgemäßere Modelle...;)

Wenn es Dir auf die Vollgasleistung und Ausdauer bei einer Lampe im von Dir geforderten Format ankommt, dann schau Dir doch mal eine Convoy L6, Thorfire S70S, Haikelite SC04 oder die Sofirn SP70 mit richtig Reichweite genauer an...:pfeifen:
Die erzeugen in einer mittleren Stufe schon soviel wie die Maglite und die TK60 zusammen...

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: GenderBender

juppes

Flashaholic
27 Januar 2019
150
21
18
Hallo Carsten,

gibt es einen bestimmten Grund warum Du zwischen diesen beiden Lampen wählen möchtest ?

ja, den gibt es. Ich weiß nicht, wie alt Du bist. In meiner Jugend gab es Varta Lampen mit D Batterien; konnte man sogar verlängern. Das gefiel mir. Mit den Dingern haben wir dann in der Dunkelheit die Wälder geflutet. Das war schön.

Meine älteste Maglite ist eine 6 D, die ist etwa mindestens 35 Jahre alt und befindet sich in neuwertigem Zustand, mit einem Dittmann Modul ausgestattet und erfüllt meine Seele mit Freude.

Eine richtige Taschenlampe eben. Diese Lampen haben mich von Kindheit an begleitet und ich finde sie einfach nur schön.

Die, von Dir angesprochene L6 paßt, bzw. würde mir vermutlich passen. Werde meine Äuglein wandern lassen. Hätte ich gerne.

Durch und durch mit Liebgewonnenem behaftet, hege ich den Verdacht, daß sich das nicht mehr groß ändert. Bin aber durchaus bereit, Neues auszutesten, so nebenbei halt.

Gruß
Juppes
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Lichtbringer82

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.577
9.409
113
Hannover
Hallo Juppes,

mein Geburtsdatum ist Teil meines Namens hier...;)

Als Kind war die Varta Fabrik keine 3km entfernt und mein Vater hat mir dort meine erste Tala gekauft...:)

Ich mag auch Lampen mit 2 dicken Akkus (26650 Li-Ion) hintereinander, die liegen einfach gut in der Hand. Allerdings müssen Leistung, Lichtbild und Bedienung stimmen. Und da liegen halt Welten zwischen Maglite und den von mir genannten Modellen...

Gruß
Carsten
 

patchman

Flashaholic**
8 November 2012
1.940
805
113
Pankow
Artas gab es auch (Arnstädter Taschenlampenwerk). Sahen genauso aus. :)
Habe ich sogar noch eine funktionstüchtige 2-zellige hier, nur ohne den Kunststoff-Schutzring um den Reflektor.

Gruß Micha
Nö, es gab eigentlich nur Artas, nur wurden die 1979 ins Narva-Kombinat eingegliedert und wurden deshalb auch als Narva bezeichnet.

Jetzt aber genug mit dem OT!
 
  • Danke
Reaktionen: Lichtmichl

ravemaster_95

Stammgast
26 Juni 2017
51
13
8
Hallo weiß einer wo ich die neue Maglite ML300L 4 D-Zelle beschaffen kann außer in den US Maglite Shop (Bitte keine fragen warum ich mir noch eine Maglite kaufen will und auch keine anderen Taschenlampen Modelle oder Marken)
 

juppes

Flashaholic
27 Januar 2019
150
21
18
Guten Tag,

habe letzte Nacht eine 6D Led mit der ML300 verglichen. Die 300er hat mehr Dampf in der Hose.

Was mich stört, ist, wenn ich die Lampe mit dem Drehverschluss ausschalte, kann ich sie damit nicht mehr einschalten.
Was mich stört, ist, dieses, für mich, unnötige Gefutschel an dem Schalter. Gut ist, ich kann die Lampe im Anlieferungszustand betreiben. Einschalten, gleich volle Leistung.

Eine schöne Zeit.

Gruß
Juppes
 
Trustfire Taschenlampen