Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Maglite 3D LED Upgrade "billig"

20 März 2014
41
2
8
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo zusammen,

hat hier jemand schon Erfahrungen mit den günstigen Varianten der LED Birnchen ala "led4more"?

Die Dittmannschen Upgrades sind mir aktuell einfach zu teuer mit 32€ gegenüber dem LED Original von Mag das man dann schon für 39€ bekommt.

Ebay-Link

Kann man das relativ gefahrlos einbauen? Das schlimmste dürfte doch sein, dass die Birne so heiss wird, dass kein Licht mehr rauskommt, richtig?

Die Lampe ist ohnehin selten länger als 30min aktiv.

Wenns nix ist, kann man die ja wieder zurück"modden".

Ist doch im Grunde nur "Birne" tauschen, oder?

Entschuldigt bitte die vielen Fragen, aber ich bin hier noch ein absoluter Neuling... grad alles Neuland :)

Liebste Grüsste,
Anci
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Hallo,

ich habe beide Module (sowohl das led4more, als auch das von Dittmann). Einbau ist bei beiden gleich unproblematisch und gefahrlos. Es ist in der Tat bei beiden einfach nur "Birne" tauschen.

Das Modul von Dittmann ist halt wesentlich heller.

Viele Grüße,
Markus
 
  • Danke
Reaktionen: Ancillius
23 Januar 2014
42
8
8
EN-Kreis
Acebeam
Moinmoin,

ich kann das nur bestätigen.

Hab die Dittmann-Module in einer 2D- und einer 4D-Mag und möchte Sie nicht mehr hergeben.

Der Einbau und Betrieb ist völlig problemlos...

VG
Stefan
 
  • Danke
Reaktionen: Ancillius
20 März 2014
41
2
8
Kleine Nachfrage. Ich dachte die Dittmann module wären eben jene von led4more.
Kann das billige denn außer weniger hell sein groß anders sein? In Vergleich zu einer Glühbirne kann es doch eigentlich nicht schlecht sein?
Mich scheut der Vergleich zum Preis einer neuen mag 3d mit LEDs von Haus aus.
 

Nickmen

Flashaholic*
21 Juni 2010
703
149
43
Pinzberg
Ganz genau, LED4More ist einfach nur die Website von Sven Dittmann.

Das UNi.36 Modul ist nicht mehr verfügbar, also kommt für dich eigentlich nur das 23XM-L in Frage.

Zu deinen Bedenken: Eine neue 3D Maglite hat 131 Lumen, das Modul von Sven Dittmann hat 450-300 Lumen.

Außerdem versendet er die Module auf Rechnung, du kannst es also ausprobieren und bei Nichtgefallen wieder zurück schicken, aber ich wette das wirst du nicht tun ;-)

Viele Grüße

Nick
 
  • Danke
Reaktionen: Ancillius
20 März 2014
41
2
8
Oh das ist ja schon eine Hausnummer. Da bin ich ja mal gespannt. Hab mir gestern Abend noch die 15€Variante aus England bestellt. Wenn Interesse besteht stellte ich nächste Woche (so der Plan) mal ein paar Bilder ein. Lichtmesser besitze ich leider nicht.

Wenn die nicht gefallen sollte ist Dittmann dran.
 

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.832
1.647
113
Es wäre es toll, wenn Du mittels Multimeter (so denn vorhanden) mal eine Tailcapmessung der Stromaufnahme machen würdest. Denn wenn das Modul was taugt und mit frischen Akkus um die 500-600mA (...oder noch mehr?:D) zieht, dann wäre das mit dem besseren Throw der XP-G2 eine schöne Alternative zum XM-L Dittmannmodul.
 
  • Danke
Reaktionen: Ancillius
20 März 2014
41
2
8
Multimeter ist unterwegs da ich aus Li-Ion bei einer neuen TL setzte. Da müsste man mir nur sagen wo ich messen muss ;) also die Frage ist, wieviel Strom gezogen wird? Da müsste ich also die Ampere messen. Volt durften ja durch die Batterien vorgeben werden (wobei einmal umstellen ja auch kein Akt wäre).
 

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.832
1.647
113
Ist ganz simpel, Multimeter auf 10A (oder 20A wenn vorhanden) stellen, Lampe einschalten, die Tailcap abdrehen und mit den Meßspitzen brücken, d.h. die eine Spitze an den Minuspol der letzten Batterie halten, die andere ans Gehäuse. Wert am Display ablesen, hier posten und fertig.
 
  • Danke
Reaktionen: Ancillius

Totte

Flashaholic
23 März 2014
199
39
28
Münzenberg - Gambach
Ich hatte auch eine Maglite 3D mit dem Modul von Dittmann.

Fand ich gar nicht schlecht, bis auf die gelbliche Lichtfarbe.
Aber es musste doch dann etwas härteres her.

Hatte da auch mal einen Vergleichstest gemacht.

Hier mal die Daten und Beam-Shots:

MagLite 3D Cree LED Modul von Dittmann (Led4more) (Bilder 1-3)

- Länge: 31,50 cm
- Durchmesser: 5,7 cm
- Gewicht: ca. 860 gr mit Batterien
- Fokusierbar: ja
- Lichtbild: Spot + gleichzeitige, sehr Gute, Ausleuchtung der näheren Umgebung, gelblich-weiß, eher natürliches Licht
- LED: 1x Cree 23XM-L T6 LED Modul von led4more.de
- Geregelt: Jaein. Leuchtkraft bleibt bis 3,0 Volt, mit Abnahme der Batterieleistung bestehen. Wenn Batterieleistung weniger als 3,0 Volt hat, wird die Lampe dunkler.
- Angegebene Leuchtkraft: max. 450 Lumen. Nach 3 Minuten Dauerleuchten wird, wegen der Wärmeentwicklung, langsam vom 450 Lumen auf 300 Lumen runtergeregelt (dauert ca. 8 Minuten).
- Helligkeitsstufen: 1
- Batterie/Akkus: 3 x D-Cell (Mono Batterien)



Habe aber jetzt eine MagCharger mit TerraLux Modul (Vergleichsbilder im Anhang)

Die Daten (falls es jemand interessiert):

MagCharger mit TerraLux MiniStar31MR-EX Modul (Bilder 4 + 5)

- Länge: 31,50 cm
- Durchmesser: 5,7 cm
- Gewicht: ca. 900 gr mit Akku-Pack
- Fokusierbar: nein
- Lichtbild: breiter Spot + gleichzeitige, sehr Gute, Ausleuchtung der näheren Umgebung, weiß, helles Licht
- LED: TerraLux MiniStar31MR-EX Modul mit 3 LEDs
- Geregelt: Ja.
- Angegebene Leuchtkraft: max. 1000 Lumen. Per Digitalschalter der MagCharger runterregelbar auf 100 Lumen.
- Helligkeitsstufen: 2
- Batterie/Akkus: MagLite Akku-Pack 6 Volt / 3,5 Ah Ni-MH
 

Anhänge

  • Dunkelbilder 003.jpg
    Dunkelbilder 003.jpg
    26,2 KB · Aufrufe: 71
  • Dunkelbilder 009.jpg
    Dunkelbilder 009.jpg
    25,9 KB · Aufrufe: 72
  • Dunkelbilder 012.jpg
    Dunkelbilder 012.jpg
    15,5 KB · Aufrufe: 69
  • Dunkelbilder 004.jpg
    Dunkelbilder 004.jpg
    40,3 KB · Aufrufe: 76
  • Dunkelbilder 010.jpg
    Dunkelbilder 010.jpg
    40,3 KB · Aufrufe: 73
  • Dunkelbilder 011.jpg
    Dunkelbilder 011.jpg
    34,1 KB · Aufrufe: 72
  • LED Lampen 002.jpg
    LED Lampen 002.jpg
    43,9 KB · Aufrufe: 84
20 März 2014
41
2
8
AW: Maglite 3D LED Upgrade "billig"

Danke für die Bilder. Ja die charger ist offenbar nicht umsonst mit der 5 fachen Power dabei.
Heute ist keine kleine Birne aus England angekommen. Hier die Verpackung.
7ury3e4a.jpg

Und das Birnchen.
4u4ujuvy.jpg

Und leider etwas nichtssagend... Meine weiße Decke
yqeve4ut.jpg

Da das Messgerät aus Deutschland langer braucht als die Birne aus England sind Messungen noch nicht möglich. Frische Batterien kommen auch erst morgen.
Der zoom geht noch, aber die weite Streuung hat mit der Cree ein deutliches Loch in der Mitte.
henyrune.jpg

Gefühlt ist die Lampe etwa dreimal heller als vorher. Das würde annähernd mit den 220 lumen der Herstellerangabe passen.
Die Reichweite mit dem Spot ist um einiges höher als vorher.
Verbaut ist laut Hersteller ein Modell XP-G2.
Reinschauen in die Lampe geht gerade noch gut. Mehr als eine Sekunde tut dann aber auch weh und man schau sofort weg. Also auf Dauer sicher nicht gesund.
Sobald Batterien und Messgerät da sind gibt es mehr...
 
20 März 2014
41
2
8
So heute ist der Rest angekommen.

Die Talcap-Messung mit neuen billig Batterien (ja aus Zwang... Aldi TOP Craft... Bin ich eigentlich kein Freund von, aber der große Discounter führt die Mono Zellen hier nicht mal mehr...) ergibt mit dem günstigen Multimeter (laut Anleitung +-2% bei 10A) einen Wert von 0.6-0.7 (schwankend in diesem Bereich). Bin jetzt kein Profi beim Ablesen von Strömen, aber das dürften also 0.6-0,7A sein (oder kommt die 10 mit rein? Ist nur der Messbereich, oder?).

Da heute auch meine TN12(2014) angekommen ist, die laut Hersteller 1050lm bringen soll habe ich mal beide eben bei Tageslicht an die Wand geworfen. Der Spot der Mag ist bei ordentlicher Fokussierung bei 800lm gerade noch zu sehen, bei 1050lm verschmelzen beide. Dafür ist der Kegel bei der TN12 natürlich um ein vielfaches breiter. Aber das allein sagt wahrscheinlich über Lumen nix aus.

Die Reichweite der TN12 ist mit 218m angegeben. Dem Spot nach kommt die Mag etwas weiter.

Was sagt denn die Messung bei led4more? Kennt die Werte jemand?
 

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.832
1.647
113
So heute ist der Rest angekommen.

Die Talcap-Messung mit neuen billig Batterien (ja aus Zwang... Aldi TOP Craft... Bin ich eigentlich kein Freund von, aber der große Discounter führt die Mono Zellen hier nicht mal mehr...) ergibt mit dem günstigen Multimeter (laut Anleitung +-2% bei 10A) einen Wert von 0.6-0.7 (schwankend in diesem Bereich). Bin jetzt kein Profi beim Ablesen von Strömen, aber das dürften also 0.6-0,7A sein (oder kommt die 10 mit rein? Ist nur der Messbereich, oder?).
...

Passt schon, die 600-700mA mit 3 frischen/vollen Batterien wären ein durchaus sinnvoller Messwert. Zumindest wäre deutlich mehr Leistung nicht gut für einen Dauerbetrieb, denn in dem alten Mag-Gehäuse sollte die LED in erster Linie Licht und nicht zuviel Wärme produzieren. Lass' doch mal die Lampe im Kerzenmodus ein paar Minuten leuchten und dann fühl' vorsichtig mit dem Finger die Temperatur an der Überwurfmutter. Da sollte es warm, aber nicht glühend heiß sein. Sollten dort bereits kleine Rauchwolken aufsteigen, dann bitte ganz schnell die Lampe ausschalten:D.
 
20 März 2014
41
2
8
Schon gemacht :) nach knapp 10min gut Handwarm am Birnengehäuse (innen. Überwurfmutter... Ja genau :) ). Direkt auf die Led wollte ich nicht drauflangen mit dem Fettgriffeln ;) aber schwebend drüber auch nur warm. Weit weg von heiß.
Kann man vom Stromfluss auf die LED-lumen schließen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.832
1.647
113
Schwer zu sagen, denn die Messwerte sind schon grob und an der Tailcap misst man nicht den Strom der an der LED wirkt, zugleich ist das Leistungsbinning der XP-G2 nicht bekannt...:confused::confused::confused:...da bleibt nur eine grobe Schätzung: das Ergebnis könnte im Bereich 160-220 Lumen liegen.

Bei den Luxwerten wird der Abstand zum Dittmanmodul vermutlich geringer ausfallen, denn die XP-G2 wird im Reflektor der Mag einen besseren Throw produzieren als die XM-L in der Dittmannvariante.
 
20 März 2014
41
2
8
Habe leider keinen Vergleich zu der Dittmann Variante, finde den Throw ordentlich fokussiert in der Tat recht beeindruckend. Werde mir das heute Nacht mal genauer ansehen und mit de tn12 vergleichen.
 

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.832
1.647
113
Im Vergleich zur vorherigen Glühobstbefeuerung ist die Mag mit Sicherheit heller und leuchtet weiter bzw. länger. Wobei diese LED-Module zum nachträglichen Einbau zwangsläufig nicht so viel Licht raushauen, wie eine dafür gebaute und gut bestromte LED-TaLa. Wenn man mit der Mag in diese Leistungsregionen kommen will, führt am aufwändigen Komplettumbau des Kopfes kein Weg vorbei.
 

Totte

Flashaholic
23 März 2014
199
39
28
Münzenberg - Gambach
Was die helligkeit angeht, hab ich auch mal 2 VErgleichsbilder zwischen Maglite 3D mit Glühbirne und Maglite 3D mit Dittmann Modul
 

Anhänge

  • DSC_7598.jpg
    DSC_7598.jpg
    25,3 KB · Aufrufe: 60
  • DSC_7601.jpg
    DSC_7601.jpg
    39,1 KB · Aufrufe: 65

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.832
1.647
113
Kannst Du bitte mal messen, wieviel Strom die Lampe mit dem Ditmannmodul so zieht? Einmal direkt nach dem Einschalten und dann nach ein paar Minuten, wenn sie runtergeregelt hat.
 

MajorC

Flashaholic
25 Juli 2013
105
48
28
Das Upgrade für die Charger schaut sehr interessant aus. Sowas habe ich gesucht.

Wo hast du das Module gekauft?
 
Trustfire Taschenlampen