Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Maglite® XL200™

Knuckles

Ehrenmitglied & MAG-A-Holic
6 Juni 2011
6.117
2.630
113
Aargau CH
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Heute stelle ich euch eine EDC von MAGLITE® vor.

MAGLITE® XL200™

Der Hybrid aus XL100™ und XL50™
Sie ist die dritte Entwicklungsstufe der XL-Serie aus dem Hause MAGLITE®.

DSC08672.jpgDSC08678.jpg

Die jüngste Schwester der XL-Familie sieht natürlich wieder exakt genauso aus, wie ihre Vorgängerinnen.
Einzig die Schriftzüge und, wie sollte es anders sein, die Technik inkl. LED sind neu.
Der Body aus relativ dünnem eloxierten Flugzeugaluminium, die Kunststoffscheibe, der Reflektor, die Bauform, die Größe, der Batterietank,…, alles wie man es von der XL100™ und XL50™ kennt.

DSC08682.jpgDSC08676.jpg

Tactical Design mit Forward-Clicky in der Tailcap, handlich und leicht, auch das ist schon gewohnt.
Nur für das geübte Kenner-Auge ist zu sehen: eine neue LED!

DSC08700.jpg


MAGLITE® verbaut in die XL200™ eine Cree XP-G LED.
Mit den 3 AAA (LR3/Micro) Primärzellen in dem schon bekannten Batterie-Tank holt man
somit für 2,5 Std lt. Herstellangabe 172 Lumen heraus.
Im Low-Modus sollen es 218 Std. sein.

Hier nochmal der Vergleich von links nach rechts:
XL100™, XL50™, XL200™


DSC08685.jpg

Von außen am ehesten zu unterscheiden sind die unterschiedlichen Farben der Tailcap-Clicky’s.
XL100™, XL50™, XL200™


DSC08684.jpg

Bei allen drei ist in der Tailcap neben dem Schalter auch das UI enthalten.
Die innovative Motion-Control Funktion der XL100™ erwies sich als umständlich, da man die Lampe waagerecht und den gewünschten Modus in „12-Uhr-Stellung“ halten musste.
Im Dunkeln weniger innovativ, eher Glücksache den richtigen Modus zu treffen.

XL50™ löste das Problem anhand durchschalten des Clicky, jedoch mit nicht unerheblichen Funktionsverlusten.
Auch die „Lock-Out“-Funktion, also das sperren des Schalters, damit der in der Tasche nicht versehentlich ausgelöst wird, ging verloren.
Das Stufenlose Dimmen wurde durch einen Hi/Low-Modus abgelöst.

Kommen wir nun zu den Funktionen des XL200™-Clicky.


DSC08680.jpg

Wie auf der Schalterkappe zu erkennen ist, werden die Modi nicht mehr durch „12-Uhr-Stellung“, sondern durch die Anzahl der Clicks bestimmt.

1 Click – Dauerlicht
2 (schnelle) Clicks – Strobe
3 (schnelle) Clicks – Nite Lite™ Modus (im Nichtgebrauch regelt die Lampe nach wenigen Sekunden bis auf ein leichtes Dimmen herunter, bewegt man sie wieder ist sie sofort hell)
4 (schnelle) Clicks – Morsefunktion
5 (schnelle) Clicks – SOS-Signal
Außerdem gibt es eine Memory- und Lock-Out-Funktion.

Dauerlicht und SOS-Signal sind in der Helligkeit, der Strobe ist in der Blinkgeschwindigkeit regelbar.
Hält man beim gewählten Modus den Schalter noch gedrückt, so lässt sich durch waagerechtes drehen der gesamten Lampe (Motion-Control) die Helligkeit (oder Blinkfrequenz) stufenlos steuern.
Lässt man den Schalter dann los, so ist durch die Memory-Funktion die eingestellte Helligkeit (oder Blinkfrequenz) gespeichert.
Nach dem ausschalten der Lampe (auch nach einem Batterie-Wechsel) bleibt diese Einstellung gespeichert.
Ändern kann man sie jederzeit wie zuvor beschrieben.
Nach dem Einschalten des gewünschten Modus schaltet man die Lampe durch einen einfachen Click wieder aus (also kein „Durchschalten“ der Modi)

Die Lock-Out-Funktion wird wie beim „Würfeln mit Würfelbecher“ gehandhabt.
Lampe gen Himmel richten, einschalten (gedrückt halten) und wie einen Würfelbecher um 180 Grad drehen.
Herausnehmen der Funktion in derselben Reihenfolge.

DSC08692.jpgDSC08690.jpg
DSC08693.jpgDSC08702.jpg


Der Fokus ist, wie schon bei den anderen begrenzt möglich, macht für mich, bedingt durch das Einsatzgebiet der XL-Serie, aber keinen großen Sinn.

Womit wir nun bei meiner persönlichen Meinung sind.
MAGLITE® plant die Einführung Ende dieses Jahr oder Anfang nächstes Jahr mit einem Preis von ca. 40,- bis 50,- €uro.
Da ich beide Vorgänger habe und sie als EDC eingesetzt habe, freue ich mich natürlich auf mehr Lumen und eine verbesserte Steuerung, zumal man bisher Kompromisse eingehen musste.
Sie liegt sehr gut in meiner Hand und wird von mir auch wieder mit Eneloops betrieben.
Ich habe in anderen Beiträgen schon erwähnt, dass MAGLITE® versucht auf den Zug des technischen Fortschritts aufzuspringen.
Jetzt scheinen sie mit der Entwicklung auch schneller voran zu kommen.
Dies zeigt die jüngst in Deutschland eingeführte ML-Serie und die geplante MiniMAGLITE® Pro™.
Beamshots sind im Beamshot-Bereich.

Bis zum nächsten Review.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz880

Flashaholic*
24 November 2010
446
86
28
Friesland
Hi,

ich habe meine XL 200 gestern bekommen. Diese ist auch meine einzige aus der XL Serie.

Ich bin erstmal positiv angetan von der Mag. Die schlichte Form gefällt mir.

Sie hat einen definerten Spot,was ich nicht erwartet hättet. Meine TK 21 liefert einen fast gleichen Spot.

Mit den 172 ANSI Lumen kann man schon ne Ecke weit leuchten. Es fehlt aber der Turbo Modus um sie konkurenzfähig zu machen.

Im Vergleich mit der TK21 ist bei beiden der High Modus nahezu identisch (172 Lumen zu 180)

Das UI ist für mich auch mal ne Abwechslung zu den "Standart" UI's heutzutage und lässt sich schön mit rumspielen.

Was dabei mich aber nervt ist,sollte man in einer Stufe etwas eingestellt haben (zBs die Helligkeit) und man will erneut etwas innerhalb der Stufe verstellen muss die Lampe erst ausgestellt, dann erneut in die Stufe gewechselt werden und kann dann erst weitere Verstellungen vornehmen.

Ist aber auch wieder nicht so schlimm, ich hab einige Talas die noch nervigere Ecken und Kanten innerhalb ihres UI haben.

Ich hab dazu auch noch eine Frage.
Man sagt, dass das UI der XL 200 ein Mix aus den UI's der XL50 und der XL100ist.
Kannst du mir bitte einmal kurz die Unterschiede in der einzelnen UI's sagen, da du ja alle 3 Varianten besitzt ?
 

Knuckles

Ehrenmitglied & MAG-A-Holic
6 Juni 2011
6.117
2.630
113
Aargau CH
Acebeam
Man sagt, dass das UI der XL 200 ein Mix aus den UI's der XL50 und der XL100ist.
Kannst du mir bitte einmal kurz die Unterschiede in der einzelnen UI's sagen, da du ja alle 3 Varianten besitzt ?

Na klar kann ich das.

Ich fange mal mit der XL50™ an:

Zunächst hat sie keine "Motion-Control" (Übersetzt: Bewegungssteuerung)
Du kannst die "3" Modi nur durchschalten.

Hi -> Low -> Strobe

Wie bei der XL200™ mußt du um in den Low-Modus zu kommen 2x schnell klicken.
Um in den Strobe-Modus zu kommen entsprechend 3x schnell klicken.
Für die Helligkeit gibt es halt "nur" die beiden Stufen und beim Strobo kannst du die Blinkgeschwindigkeit nicht regulieren.
Auch kannst du den Schalter nicht vor unbeabsichtigten einschalten sperren, da dieses bei XL100™ und XL200™ ebenfalls bewegungsgesteuert ist.

Nun zur XL100™:

Schaue dir erst mal das Bild an.
DSC08705.jpg
Links die XL100™ und rechts die XL200™
Egal, wie du die XL100™ hälst, mit einem einfachen Klick schaltest du die Lampe auf Dauerlicht ein.
Erneuter Klick entsprechend wieder aus.
Aaaaber,
möchtest du in einen bestimmten Modus, beispielsweise Strobe, dann mußt du die Lampe Waagerecht halten und Strobe auf dem Schalter muß in "12-Uhr-Stellung", also oben, stehen.
Dann beim einschalten den Schalter eine Sekunde gedrückt halten und schon wechselt die XL100™ in den Strobe-Modus.
Weiter gedrückt halten, dann kannst du die Blinkfrequenz regeln.
Nun loslassen und die Frequenz ist in der Memory-Funktion gespeichert, genau wie bei deiner XL200™.
Erneuter Klick (egal, wie du sie hälst) schaltet die Lampe wieder aus.
Die Erhöhung auf dem orangen Schaltergummi dient lediglich der Orientierung, in welcher Stellung du die XL100™ gerade hälst und ist nicht verstellbar.
Du mußt also im "Dunkeln" wissen, welcher Modus gerade in 12-Uhr-Stellung ist, um einen anderen Modus als "ein" zu wählen.
Auch wenn du die Helligkeit der XL100™ regeln möchtest, dann muß "DIM" auf 12-Uhr-Stellung sein.

Fazit:
Du siehst also, dass die Bedienung deiner XL200™ einfacher ist, da du dir nur noch merken mußt, in welcher Reihenfolge die Modi sind.
Somit ist die innovative Motion-Control-Steuerung der XL100™ und das simple durchschalten der XL50™ ineinander geflossen.

Ich hoffe, ich konnte dir (und allen Anderen) damit weiterhelfen.

Viel Spass beim "spielen" mit der MAGLITE® XL200™ :D

Anmerkung:
Sie ist jetzt schon meine "Lieblings-EDC"
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Rainer und Fritz880

Fritz880

Flashaholic*
24 November 2010
446
86
28
Friesland
Hi,

danke für deine ausführliche Gegenüberstellung der XL's.

Meine XL 200 hat es mir momentan auch echt angetan,sodass ich sie nur ungern aus der Hand lege.

Meine anderen Tala's müssen jetzt erstmal zurückstecken :D

Schade nur das sie keinen Turbo hat, sonst wäre sie für mich eine perfekte EDC, so behalten meine anderen Lämpis weiterhin ihre Daseinsberechtigung.
 

Fritz880

Flashaholic*
24 November 2010
446
86
28
Friesland
Die Qualität wurde wohl der Lampenleistung, oder umgekehrt, angepasst.

Für 172 Lumen langt grundsätzlich ein Plastikreflektor und dünnwandiges Material.

Eine Pastiklinse finde ich auch etwas übersparsam, dass bin ich auch nicht mehr gewohnt und sollte standart heutzutage sein.

Maglites waren ja noch nie günstig gewesen aber für 50$ (~36 Euro)darf man auch gewisse Kleinigkeiten erwarten, das machen andere Hersteller deutlich besser.

Egal wie, die Lampe wollte ich einfach haben und bereue es auch nicht und solch ein UI würde bei anderen Lampen auch gut passen bzw mir gut gefallen.
 

Knuckles

Ehrenmitglied & MAG-A-Holic
6 Juni 2011
6.117
2.630
113
Aargau CH
Sicherlich ist das Material sehr dünnwandig, ich selber nutze aber die XL's als EDC seit ich sie habe.
Da sie in meiner Jacken- oder Hosentasche sind, oder im Gebrauch in meiner Hand, sehe ich auch kein Problem darin, das sie "verbeulen/verbiegen oder brechen.
Einen Reflektor aus Plastik ist für mich vollkommen OK, solange er vernünftig seine Aufgabe erfüllt, und das macht er definitiv.
Kunststofflinsen sind dagegen auch für mich nicht OK, da aus der Nutzung meiner "alten" XL's als EDC diese stark gelitten haben.
Ich hoffe, das MAGLITE das auf kurz oder lang noch verbessern wird.

In diesem Sinne...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Noerstroem

Noerstroem

Ehrenmitglied
31 Mai 2010
7.717
2.542
113
Bayern
Geht nicht - habe jetzt 49 Lampen und ich wollte nicht über 50ig kommen.
D.h. nach heutigem Stand geht nur noch eine - und muss wohl überlegt sein.

Gut - irgendwann komm ich drüber, über die 50ig. Aber ich wills zumindest eine Zeit lang versuchen :peinlich::peinlich::peinlich::peinlich:
 

Knuckles

Ehrenmitglied & MAG-A-Holic
6 Juni 2011
6.117
2.630
113
Aargau CH
Nein, da bei allen XL's alles Baugleich ist inkl. Bestromung (3xAAA).
XL50 und XL100 haben sogar die gleiche LED.
Die XL50 hat lediglich keine "Motion-Control"-Steuerung.
XL100 und XL200 haben beide die "Motion-Control"-Steuerung, nur etwas in der Handhabung abgeändert.

Man kann die drei eigentlich wie ein "LEGO-System" sehen bzw. behandeln.

Gruß André
 

slowmo

Flashaholic*
21 Februar 2010
276
37
28
Rhein-Main /Hessen
Hast recht, die Batterien sind ja gleich. Ich dachte dass es vielleicht nicht geht weil die Stromaufnahme größer sein wird. vermutlich aber nicht so viel Unterschied.

Danke schön.

Die XL200 werde ich mir wahrscheinlich auch mal zulegen, aber momentan ist die mir noch zu teuer.
 
24 August 2010
29
6
3
Energieversorgung

Hallo,
kann mir jemand sagen ob die XL200 für NiMH bzw. für Lithium Batterien freigegeben ist? Oder nur Alkali? Wenn das Ding mit Eneloops läuft, dann ist es meins.....
Danke
 
17 März 2012
47
29
18
Rottach-Egern
Hallo ab Euch,

heute ist meine ML XL200 nebst Holster eingetroffen !

Bin begeistert von der XL, die Funktionen sind auch für einen alten Mann leicht erlernbar. Mich stört, dass es keinen Reset für manuell eingestellte Werte wie Helligkeit, Frequenz etc. gibt. Man muss zurück auf die Funktion und versuchen die Werkseinstellungen zu finden, oder ?

Das Holster ist super verarbeitet und entspricht exakt der Beschreibung von Knuckles ! Da kommt aber schon eine Frage an Dich, André, Ist bei Dir die Arretierung der verschiedenen Positionen am Gürtel auch so schwach, dass sich die Lampe leicht von selbst beim Gehen verstellt ?

Gruß vom Tegernsee

Rainer
 
  • Danke
Reaktionen: Knuckles

Knuckles

Ehrenmitglied & MAG-A-Holic
6 Juni 2011
6.117
2.630
113
Aargau CH
Hallo Rainer,

ein Reset der XL200 ist ganz einfach:

Endkappe (ganz) abschrauben, Endkappe wieder an- /fest- schauben, FERTIG!
Schon ist alles wieder in "Auslieferungszustand" :thumbsup:

Betreff der Arretierung:

Ja, ist bei mir genauso.
Sehe ich aber als kleinen Vorteil, da ich mir z.B. beim Hinsetzen nicht durch eine zu feste Arretierung "wehtun" kann.
Ich weiß aber, die Lampe kann nicht herausfallen.

Alles eine Sache der Betrachtung. :D

Gruß André
 
  • Danke
Reaktionen: Rainer
17 März 2012
47
29
18
Rottach-Egern
Hallo André,

ganz herzlichen Dank! Nun kann ich weiter testen ohne Sorge, die Werkseinstellungen zu verlieren.

Beim Holster folge ich einfach deiner Betrachtungsweise. ;)

Gruß vom Tegernsee

Rainer
 
17 März 2012
47
29
18
Rottach-Egern
Hallo André,

nun habe ich Alles getestet inkl. Reset, alles funktioniert, nur die Sperrfunktion wird durch den Reset nicht aufgehoben, sondern muss gemäß Deiner Anleitung aufgehoben werden, egal, muss man halt wissen.

Gruß vom Tegernsee

Rainer
 

Knuckles

Ehrenmitglied & MAG-A-Holic
6 Juni 2011
6.117
2.630
113
Aargau CH
Nein, ist sie nicht! :mad:
Lediglich Spritzwassergeschützt.

Sie wird es aber überleben, wenn sie mal kurz ins Wasser fällt. :eek:
Meine ist mir mal in den Pool gefallen, nichts passiert. :thumbsup:

Keine Gewährleistung von mir. :S

Gruß André
 

Mr.torchfreak

Flashaholic*
23 August 2010
625
179
43
Das wäre doch mal was:
Eine Maglite XL200 mit:

-einer XML Led
-wasserdicht
-Bedienkonzept der Xl100
-Zusätzlich (wie bei Led Lenser) die Möglichkeit, sie geregelt oder ungeregelt laufen zu lassen!
-Verarbeitungsqualität einer Fenix
-Modularer Aufbau
-HA III

Und ca 400-600 Lumen

Das wäre mal ne echt tolle neue Lampe!
:rolleyes:
 

Mr.torchfreak

Flashaholic*
23 August 2010
625
179
43
Ich weiß es nicht!
Aber ich schätze mal , da die Vorgängermodelle auch nicht reguliert waren...
und 172 Lumen für 2,5 std. aus 3 x aaa .... :confused: ob das reguliert ist ...
Ich vermute nein!
 

Knuckles

Ehrenmitglied & MAG-A-Holic
6 Juni 2011
6.117
2.630
113
Aargau CH
Die Plastik-Gläser sind bei folgenden MAGs alle gleich:

MiniMAG
XL-Serie
MAG-TAC

In der XL und den MAG-TACs ist der Aufbau so:
full

Der Reflektor ist mit lauter kleinen Nasen eingeklipst.
Sehr schwer bis fast unmöglich, den zu heraus zu bekommen.
Drehen/Schrauben bringt nichts.
Ich habe vorsichtig von vorn gegen die Plastelinse gedrückt.
Mit einem "ratsch" war er dann draussen.
Ging aber bislang nur bei einer meiner Lampen!!!

Gruß André
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Teletin

Flashaholic*
16 Juni 2013
431
207
43
Kaiserslautern
Da ich ja bereits die XL50 in Titanfarben habe musste natürlich auch eine XL200 her. Gestern kam sie bei mir an......schwarz und Nagelneu für die Hälfte des Neupreises dank eines große Auktionshauses:D
Ich bin natürlich begeistert von der Lampe, das UI ist für mich perfekt da ich mit einfachen Klicks den Modus anwählen kann den ich gerade brauche ohne irgendwelches geblinke wegschalten zu müssen.
Die Helligkeit ist perfekt, auffallend heller als meine XL50 mit 104 Lumen.....den Rest hat André ja bereits ausführlich erklärt.
Eine XL100 in (leider auch) schwarz ist auch noch auf dem Weg zu mir, als MagLite Sammler muß man natürlich alle drei haben:thumbsup:
 
  • Danke
Reaktionen: Knuckles
Trustfire Taschenlampen