Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

MagCharger - Akkufrage

16 April 2017
30
3
8
Diez
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo zusammen,

Ich bin auf der Suche nach einer Alternative zum Maglite Akku. Gibt es da andere Möglichkeiten wie den originalen Akku für rund 45€?

Ich würde gerne die Ladefunktion beibehalten.

Gruß Sebastian
 

Ulrich

Flashaholic*
28 Januar 2016
775
741
93
Frankfurt
Das günstigste was ich finden konnte ist 28€ und Versand gratis. Dafür kann man sich nichts bauen lassen oder selber machen. Es geht eh nur diese Konfiguration des Akkus, da man ihn ja noch intern laden will.

Gruß Ulrich
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
6.175
5.372
113
Stadtallendorf
Ich habe bei solchen "Exoten" immer ein blödes Gefühl, weil ich die
Chancen für "altes Zeugs angedreht zu bekommen" für hoch halte,
denn für eher selten angefragte Artikel wird vermutlich mal ein Batch
aufgelegt und dann ist lange Zeit ruh.

Oder werden diese Packs von Großabnehmern wie Polizei, BW, Feuerwehr,
Werkschutz, ... geordert ?

Dann aber vermutlich die Originale, oder?

Greetings
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
16 April 2017
30
3
8
Diez
Vielen Dank für die ganzen Antworten! Dann werde ich wohl erstmal abwiegen ob ich die Maglite denn überhaupt nutzen werden, oder ob sie dich so ohne Akku in die Vitrine kommt...
 
16 April 2017
30
3
8
Diez
Ich habe grade mal geschaut.

Es würden 4 c cellen in den host passen. Es müsste nur die Tailcap geändert werden und ein Adapterrohr angepasst werden.

Dann müsste die Ladestation der Maglite doch eigentlich die Akkus laden, oder habe ich vielleicht einen Denkfehler??

Gruß Sebastian
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
6.175
5.372
113
Stadtallendorf
Ich vermute, die 4 NiMH würden überladen, weil die Ladestation
zum Laden von 5 Zellen in Serie konzipiert ist.

Greetings
Klaus
 
6 September 2017
2
1
3
Hallo,
es gibt noch eine andere Möglichkeit. Du kannst dir einen Verlängerungsadapter für "2D" kaufen. Der wird einfach daran geschraubt und aus der MagCharger wird eine 5 D - Magcharger. Allerdings dürfen in diesem Fall nur Mono bzw. D-Cell Akkus Verwendung finden. Damit es wieder mit der Spannung stimmt. Hat den Vorteil das man auch NiMH-Akkus mit hohen Kapazitäten verwenden kann.
Bezugsquelle hier (solange der Brexit noch nicht umgesetzt ist geht ein Kauf in GB recht einfach über die Bühne). Nach ein wenigen Tagen ist die Ware da:
http://www.thetorchsite.co.uk/xcapecap_extension_tube.html

Nachtrag: Ob man diese "5D"-Magcharger dann in der normalen Mag-Ladeschale laden kann entzieht sich meiner Kenntnis. Eher nicht. Weil wären ja fünf einzelne 1,24V NiMH-Akkus. Vielleicht gibt es ja Fachleute hier im Forum die sich damit besser auskennen. Der Original-Akku-Stab sind ja eigentlich auch nur fünf kleine 1,24 V NiMH bzw. früher NiCAD-Akkus in Reihe konzipiert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Trustfire Taschenlampen