Münzen

Dieses Thema im Forum "Andere Hobbys" wurde erstellt von bright, 20. Januar 2017.

  1. Da wir ja hier mehr oder weniger allesamt Sammler sind, wollt ich mal wissen, ob hier auch ein paar Numismatiker unter uns sind.

    Ich beschäftige mich seit früher Kindheit mit dem Thema und habe damals quer Beet gesammelt.

    Heutzutage interessiere ich mich im speziellen für die Antike, weil es für mich eine interesssante Vorstellung ist, dass solche Stücke vor plus-minus 2000 Jahren mal Zahlungsmittel waren.

    Sammelt hier noch jemand?

    Als Beispiel mal eine Tetradrachme aus Griechenland, die ich mein Eigen nennen darf.

    gruß bright
     

    Anhänge:

    Aladin hat sich hierfür bedankt.
  2. zum ThruNite-Shop
    So ging es mir als Kind auch. Ich habe damals vor allem den Dachboden im Haus meiner Oma erkundet und dabei viele für mich hochinteressante Stücke "entdeckt". Und dann mit ziemlich begrenzten Taschengeldmöglichkeiten auch bei Händlern nachgekauft - genau wie Du ohne Schwerpunkt querbeet. Inzwischen sind die Münzen in Alben sortiert und werden vor allem auf Wunsch meiner Kids immer mal rausgeholt und angeschaut.

    In so interessante und wertvolle Bereiche wie die Deiner Tetradrachme bin ich damals jedoch nicht vorgestoßen. Ich würde die Sammelleidenschaft derzeit eher als "ruhend" bezeichnen. Könnte mir aber vorstellen, dass sich das auch mal wieder ändert. :)
     
    #2 Aladin, 20. Januar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2017
  3. Nun ich habe aus nostalgischen Gründen noch einige DM Münzen und Scheine, und zwei Euro Starterpacks. Aus der aktuellen Zeit sammle ich 2€ Münzen die Länderserie bzw. andere die mir unterkommen. In Münzläden kaufe ich die aber nicht. Ich nehme die nur für den Preis von 2€. :D

    Aber mein Hauptsammelgebiet sind Krügerrands und Wiener Philharmoniker. Ich kaufe auch nur Münzen die steuerbefreit sind nach § 25c UStG. Das ist dann nur ein Tausch Papier gegen Metall.

    Diesen ganzen Quatsch wegen Wertsteigerung juckt mich nicht. Daher nehme ich Münzen die nur einen Prägeaufschlag haben.
     
  4. Miboxer.com
    Wiener Philharmoniker :thumbup:
    Diese Münze scheint ja weltweit sehr beliebt zu sein.
    Gibt es bei euch in D eigentlich keine solche Goldmünze (1 Unze) welche auch als Zahlungsmittel zugelassen ist?
     
    KakophonieInMoll hat sich hierfür bedankt.
  5. Es gibt schon deutsche Euromünzen. Mir ist aber die Diskrepanz von Goldmenge und dem daraus resultierendem Goldpreis, zum Verkaufspreis zu hoch. Da bin ich bei den von mir genannten beiden Münzen besser dran. Diese Euromünzen wären auch wohl nicht aus Anlagegold und steuerbefreit. Wenn ich Gold kaufe dann halt nur Steuerbefreit. Mein Lieblingsshop ist halt Degussa. So 1-2 mal gehe ich da vorbei und decke mich ein je nach Goldkurs... Barren kaufe ich halt auch ganz gerne, passen halt nicht zum Thema.
     
    Maiger hat sich hierfür bedankt.
  6. Zu den antiken Münzen, das finde ich auch immer super spannend. Ich schaue immer auf youtube bestimmte Kanäle zum Thema Metalldetektoren und da werden auch immer römische Münzen gefunden. Auf youtube haben die natürlich alle eine Genehmigung für sowas, wäre auch zu schön wenn man einfach mit dem Metalldetektor losgehen könnte. Die Vorstellung man hat 2000 Jahre alte Münzen ist unglaublich.
     
    Aladin hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Antike Münzen sind ganz nett, aber wo kaufen? Bei eBay besser nicht. Ich traue nur den offiziellen Scheideanstalten. Wer weiß schon als Laie, ob die Münzen echt sind. Schön anzuschauen sind aber auch die Fälschungen :)
     
  8. Auch einige bekannte Münzhandelshäuser verkaufen über ebay. Das würde ich von Fall zu Fall entscheiden.
     
  9. Gilt diese Steuerbefreiung nur für Gold oder auch für andere Edelmetalle?
     
  10. Wir haben zu D-Markzeiten nicht so rumgeprotzt. :D

    Zum Abschied der Mark mussten weniger als 1/2 Unze reichen. Und da man hier jederzeit seine D-Mark in Euro umtauschen kann, gilt die Goldmark quasi auch als gesetzliches Zahlungsmittel. Es gibt auch noch Aktionen, wo Händler die Mark als Zahlungsmittel nehmen.

    https://www.scheideanstalt.de/goldmuenzen-deutschland-goldmark/

    Ich habe immer noch eine Mark in meinem Portemonnaie, für den Einkaufswagen. :D
     
  11. Früher mal gesammelt, aber schon lange nicht mehr.
    Mein Vater sammelt weiter und füllt die Münzkataloge immer weiter die er mir damals schon vermachte :D
    Das Interesse besteht aufjedenfall noch. Zählt bei mir aber aktuell zu den "schlafenden" Hobbys.
     
  12. Diese Steuerbefreiung gibt es nur bei Anlagegold. Ist auch in § 25c UStG nachzulesen.
     
    LED hat sich hierfür bedankt.
  13. Je nach Land gelten andere Regeln bezüglich EM- MwSt in der CH z.B. ist es so, dass egal was für Gold- oder Silbermünzen/barren (ob Anlage- oder Sammlermünze) bei Gold 0% Aufschlag und bei Silber 8%, weil dieses als Industriemetall angesehen wird, und Gold als monetäres Metall. Paladium und Platin haben auch 8% MwSt - Aufschlag, da Industriemetall. Industriell verwendetes Gold hat aber glaube ich, auch 8% MwSt, da bin aber unsicher, da 0 Erfahrung damit.

    In D gibt es doch noch den legalen "Trick" die 19% bei Silber leicht abzufedern, aber da ich nicht in D wohne kann ich da nicht wirklich mitreden.
    https://www.proaurum.de//home/aktue...uenstig-proaurum.html?displayOnlyContent=true

    Zur Numismatik sonst kann ich leider nicht viel beitragen. Kaufe ab und an die eine oder andere Lunar-Serien 1oz Münzen, die sind nicht nur einfach schön, sondern steigern sich auch im Wert, da limitierte Auflagen und der Aufpreis hält sich mMn absolut im akzeptablen Bereich. :)

    Die Sammlerwut-Gefahr ist aber auch bei (diesen) Münzen nicht zu unterschätzen, da sind TL doch das viel billigere Sammler-Hobby, natürlich je nach Kursentwicklung der EM-Preise. ;)
     
  14. Meine Münzsammlung liegt im Moment im Dornröschenschlaf. In meiner aktiven Sammel-Zeit war mein Schwerpunkt römische Münzen aus severischer Zeit (ca. 193 - 217 n. Chr.) und mittelalterliche Münzen aus Nürnberg, Würzburg und Bamberg.
     
  15. Olight Shop
    Die Lunare gelten aber als Anlagemünzen und der Preis wird daher in erster Linie vom "Rohstoff"-Preis bestimmt. Da mag ein etwas höherer Rückkaufwert wegen der limitierten Auflage möglich sein, er ist aber nicht entscheidend.
     
    Jinbodo hat sich hierfür bedankt.
  16. Absolut einverstanden, aber da kaum Aufpreis und dennoch Chance auf Mehrwert (manche Motive und Jahrgänge sind bis ca. 40% teurer) kann man eigentlich nicht viel falsch machen, der allfällige Aufpreis hängt natürlich stark davon ab, den richtigen Sammler zu finden, dem diese noch fehlt :teufel:

    Aber z.B. der Tiger Lunar II hat doch schon einen beachtlichen Aufpreis: https://www.gold.de/kaufen/goldmuenzen/lunar-serie-ii/ (keine Schleichwerbung, ich kaufe sowieso in der CH, aber gute Zusammenstellung und Beschreibung der Serie, für allenfalls Interessierte).

    Primär kaufe ich ja diese Münzen, weil sie mir so gut gefallen, nicht weil ich irgendwelche Gewinne erzielen möchte, verkaufen würde ich nur wenn wirklich eine absolute "Notlage" eintreten würde.
     
    Profi58 und Uwe-D haben sich hierfür bedankt.
  17. Das ist so nicht richtig. Die Goldmark die 2001 zum DM abschied kam ist kein gesetzliches Zahlungsmittel. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass jemand das Ding für 50 cent Dir tauscht.

    Anders ist das bei den alten 5DM Gedenkmünzen. Die waren auch gesetzliches Zahlungsmittel.
     
  18. für mich wurde gesammelt, von Meinem Opa habe ich immer 10 Euro münzen zu Weihnachten bekommen,.. die meisten habe ich wieder veräußert mache habe ich noch.
    Vom Schwiegervater habe ich noch paar münzen zum veräußern bekommen, aus Preußen eine aus 1904 und noch ein paar aus dem dritten Reich,. queerbeet.
    Ich finde die Münzen an sich interessant, aber einmal ansehen reicht für mich.
     
  19. Sammle auch schon seit geraumer Zeit die verschiedensten Münzen, jedoch allesamt nicht antik... Die älteste Münze die ich habe ist ein alter Maria Theresien Silbertaler und diverse Schilling und DM Münzen aus dem 2 WK... Habe ne Menge Silbermünzen von der Münze Österreich (diverse Serien) und was mir vor allem gefällt die Niob Münzen. Die haben eine sehr gute Wertsteigerung bereits ab Ausgabe!

    Gruß Andi
     
    Jinbodo hat sich hierfür bedankt.
  20. Seit ein paar Wochen sind die Münzen mit dem Motiv für 2018 der Lunar II Serie von Perth Mint erhältlich, das (Tier-) Motiv für 2018 sind Hunde. Die Münzen in 1 Oz sind jeweils limitiert, Silber auf 300'000 Stk. und Gold auf 30'000 Stk. (normale Prägung).

    Mir gefallen die Münzen ausgezeichnet, wie fast alle von der Lunar- Serie. Hier 2 Videos von Perth Mint.

    Die weltweit bekannten Anlagemünzen (Bullion) von Perth Mint für 2018


    Lunar II - Hund von Perth Mint
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  21. Mein Papa hat römische Münzen gesammelt und nach seinem Tod habe ich die Sammlung übernommen. Ich habe mal ein paar der Münzen verkauft, da ist auch gut was bei rum gekommen, aber ich hab auch noch viele Münzen behalten. Die wertvollste römische Münze die ich habe hatte um 2001 rum einen Kaufpreis von 450 €, ansonsten hab ich noch ein paar kleine Gold-Sammler Münzen (Maple Leaf, Krügerrand und so) und viele (nicht sehr wertvolle) römische Münzen die halt nicht sooooo gut erhalten und von daher mehr oder weniger wertlos sind.

    Aus zwei dieser römischen Münzen hab ich letztens meinen Kids ne Halskette gebastelt, nach einem Urlaub in Frankreich und dem Besuch des Pont du Gard war vor allem meine Tochter voll auf dem Römer Trip, die Halskette hält sie sehr in Ehren.

    Darüber hinaus hab ich noch ein paar D-Mark zu Haus und Pfennige aus der NS-Zeit, so richtig noch mit Hakenkreuz versehen.... Krass. Ich glaub die sind nicht wirklich was wert, aber ich behalte sie trotzdem.

    Und noch ein paar andere Währungen lungern auch noch rum, US-$, kanadische Dollar, ein paar Francs und italienische Lire und so.

    Und ich hab ganz viele 10 D-Mark Stücke, zu jedem meiner Geburtstage hab ich eine davon bekommen, von meiner Oma, das dürften mittlerweile über 30 Stück sein.


    Ich sammle aber nicht selber aktiv, soll heißen ich kaufe keine Münzen an, alles was ich hab, hab ich halt von Papa übernommen.
     
    oOFOXOo und Jinbodo haben sich hierfür bedankt.
  22. Hier einige Erbstücke!

    Taler Sachsen Ernestinische Linie
    Johann Friedrich der Großmütige und Söhne 1554-65
    P1170269.JPG P1170270.JPG

    Kursachsen
    Johann Georg 1
    Reichstaler 1626
    P1170271.JPG P1170272.JPG
    Kursachsen
    August I
    Reichstaler 1566
    P1170273.JPG P1170274.JPG

    Und hier noch einige unbestimmte!
    P1170275.JPG P1170276.JPG P1170277.JPG P1170278.JPG P1170279.JPG P1170280.JPG
     
    sma, Jinbodo, oOFOXOo und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  23. Die sind aber recht schön (im Sinne von aufwendig) für das Alter (bin kein Numismatiker).

    Cooler Unterbiss und geradezu comichafter Grimmblick :D
     
  24. Das ist Leopold,ein Habsburger!
    Das war typisch für die,liegt wohl an der Inzucht!
    Siehe hier!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Habsburger_Unterlippe

    V.G.
    Ralf
     
    sma hat sich hierfür bedankt.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden