Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Luxmessung - Diagramme - Datalogger

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.212
2.388
113
Ojen / Spanien
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo,

als Neuling im Forum habe ich folgende Frage(n):

Die tollen Beamshots - Vergleiche hier im Forum, werden unter "Maximal Bedingungen" (wie volle Akkus, kalte Lampe etc.) durchgeführt.
Für die abschließende Bewertung einer Lampe, ist für mich aber auch die Laufzeit bei einer bestimmten Helligkeit (wann Stepdown), wie ist der Helligkeitsabfall bei sinkender Spannung, wie entwickelt sich die Stromaufnahme), wann schaltet die Lampe ab, ein interessantes Kriterium. Dies tritt hinter der reinen Maximal Leistung leider oftmals in den Hintergrund.
Was mir daher noch fehlt, ist ein Laufzeitdiagramm. Die Vergleichsparameter sollten Helligkeit / Stromaufnahme / Akkuspannung / ?Temperatur und Zeit sein.
Mit Excel möchte ich dann im gleichen Diagramme mehrere Lampen miteinander vergleichen.
Interessant wäre auch der Vergleich der unterschiedlichen Leuchtstufen.
Ich spiele daher, mit dem Gedanken, mir einen Luxmeter mit Datenlogger zuzulegen.
Welche Empfehlungen für so ein "bezahlbares" Gerät habt Ihr?
Ich habe eigentlich nur das Extech SDL400/450 gefunden. Ein Export der Daten in eine Excel Tabelle ist für mich ein Muss.
Es wäre natürlich klasse, wenn im Forum ein "standardisiertes" Messverfahren festgelegt würde. Dann wäre ein optimaler Vergleich der Diagramme möglich.
Die Stromaufnahme ist auch ein wichtiges Kriterium. Ich habe noch keine Idee, wie man Sie mitloggen kann. Es geht wohl nur über ein zweites Messgerät, mit den gleichen "Loggzeiten" (Samplerate 1s?). Mit welchem Messgerät, kann ich die Strommessung durchführen und auch mitloggen? Habt Ihr da eine Empfehlung / Erfahrungen ? Zangen oder Digital Multimeter? Wohl eher ein Zangen Multimeter. Der Strommessbereich (Messwiderstand) der Digitalmultimeter "raucht ja schneller ab", als man gucken kann (meine Erfahrung).
Es ist ja nicht immer einfach den Strom in einer Tala zu messen. Welche Ideen habt ihr? Unter Umständen muss ja über mehrere Stunden gemessen werden. Da muss ein stabiler Messaufbau gefunden werden.
Die Auswahl des/der Akkus ist auch mit maßgebend. Welche Akkus benutzen ?
Geschütze / ungeschütze (wohl problematisch). Welche Kapazität? Hersteller?
Was ist mit der Hitzeentwicklung? Ich denke, um realistische Werte zu bekommen, ist die Lampe nicht zu kühlen. Eventuell, könnte man auch noch die Temperatur am Kopf mitloggen. Da kommen bestimmt "heiße" Werte heraus.

Viele Grüße

Uwe
 

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.212
2.388
113
Ojen / Spanien
Acebeam
Die Preis / Leistung ist bei diesem Gerät wirklich super. Es käme für mich aber nur dann in Frage, wenn es auch halbwegs genau misst. Man müsste es mal mit einem hochwertigen Gerät vergleichen. Auch ob der maximale Messbereich bei hohen Lichtstärken ausreicht ist fraglich. Ich gehe davon aus, dass bei überschreiten des angegebenen Messbereichs die Genauigkeit nocht schlechter wird. Aber einen Test ist es auf jeden Fall wert.
 

Bluzie

stv. Admin & Beamshot-Profi
Teammitglied
20 November 2012
8.828
11.962
113
Leverkusen
sarembe.de
Man müsste es mal mit einem hochwertigen Gerät vergleichen. Auch ob der maximale Messbereich bei hohen Lichtstärken ausreicht ist fraglich.
Du musst den Luxwert nicht zwingend auf einen Meter messen.
Bei luxstarken Lampen empfiehlt es sich auf 10 eher noch 15 Metern zu messen und dann auf einen Meter umzurechnen.
Dafür reichen 199.900 Lux locker aus.

Gehe nicht zu ambitioniert an Luxmessungen heran, dafür gibt es zu viele Variablen bei so einer Messung.

Versuche für dich akzeptable Bedingungen zu schaffen.

Die meisten User hier im Forum benutzen Geräte die zwischen 20.- und 80,- € kosten.

Gruß
Bluzie
 

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.212
2.388
113
Ojen / Spanien
Danke für den Tipp. Muss ich dann den Wert durch 10 teilen um einen halbwegs korrekten Lux Wert zu bekommen?
Kennst Du ein brauchbares Ampeer Meter mit Datenlogg Funktion ?
 

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.212
2.388
113
Ojen / Spanien
Die Uni-T Serie gefällt mir sehr gut.
Da ich schon mehrere ordentliche Digitalmultimeter (jedoch ohne Log Funktion) habe, würde mir das einfache Modell UT61B

https://www.reichelt.de/Multimeter-...&LA=2&ARTICLE=97147&GROUPID=4058&artnr=UT+61B

reichen. Ich denke die Software ist die gleiche wie bei dem UT71D.
Weißt Du, ob man mit zwei Geräten gleichzeitig loggen kann?
Ich möchte ja die Spannung, den Strom und den Luxwert parallel aufzeichnen. Ich habe leider noch kein " bezahlbares" Zangen Strom Messgerät mit Logg Funktion gefunden. Die meisten sind sehr teuer, und sind für AC / 230V zur Strommessung ausgelegt.
Da bleibt mir wohl nichts anderes übrig als ein Digital Multimeter " einzuschleifen". Evtl. von einer anderen Marke und einer anderen Software.
Es dürfte kein Problem sein, die gemessenen Werte dann in eine Excel Tabelle zu importieren. Wichtig wäre dann nur, das alle Programme exact mit der gleichen Trigger Rate loggen.
Ich habe auch schon nach einem Datenlogger mit mehreren Eingängen gesucht. Aber leider nichts passendes gefunden. Es wäre schon reizvoll sich sowas selbst zu bauen.

Gruß

Uwe
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
4.537
4.044
113
Stadtallendorf
Hi Uwe,

erwarte nicht zu viel von der Software. Die ist (soweit ich sie kenne) arg
"holperig". Ich verwende sie nur um den interen Speicher (max. 9999 Werte)
als ASCII auszulesen und dann via <Origin> weiter zu verarbeiten.

Auch ist mir die einstellbare Zeitbasis (n-Sekunden, z.B. eingestellte "2.0 s"
sind tatsächlich 2.08 s) viel zu ungenau, so dass ich die Synchronisation
händisch in Origin mache. Das sind nur ein paar Mausklicks und dann passt
alles.

Strom und Spannung gleichzeitig loggen kann soweit ich mich erinnere nur
das UT71E (klar, mit Leistungsmessung).

Viele Grüße
Klaus
 

Maiger

Supporter
27 Dezember 2011
6.307
3.024
113
Nationalpark Kalkalpen (A)
www.taschenlampen-forum.de
Olight Shop
Ich habe auch schon nach einem Datenlogger mit mehreren Eingängen gesucht. Aber leider nichts passendes gefunden. Es wäre schon reizvoll sich sowas selbst zu bauen.
Wie wäre es z.B. damit, 4-Kanäle und kostet nur 40 Euro?
Damit könnte man (mit etwas externer Beschaltung) Spannung, Strom, Luxwert und Temperatur aufzeichnen. :rolleyes:
 
  • Danke
Reaktionen: Onkel Otto

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.212
2.388
113
Ojen / Spanien
:thumbsup: Der Datenlogger ist super. Genau das was ich gesucht habe.
Das Problem mit der Synchronisation von mehreren unterschiedlichen Geräten wäre damit gelöst. Und außerdem noch ein konkurrenzlos preiswertes Gerät. Das werde ich mir auf jeden Fall bestellen.
Die externe Beschaltung zur Strom- und Temperaturmessung, dürfte gar kein Problem sein. Ich muss mal schauen, wo man Sensoren zur Luxmessung herbekommt. Prima Hilfe von Euch :thumbup: . Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Dazu besorge ich mir aber trotzdem noch einen Luxmeter, zu Vergleichsmessungen (Kalibrierung).

Gruss

Uwe
 

Flummi

Moderator
Teammitglied
26 Oktober 2015
4.328
4.457
113
Nähe Hannover
Ich überlege mir derzeit auch, etwas in der Art zu basteln. :)

Der genannte Datenlogger hat nur 8 Bit Auflösung (wenn ich es richtig gesehen habe). Der hat 12 Bit.
Das UniT 71 habe ich auch. Ich meine gelesen zu haben, dass der 10A Messbereich nur für weniger als eine Minute genutzt werden kann (je nach Strom).

Derzeit überlege ich mir noch, ob das Hobby oder Arbeit ist, solche Messreihen durchzuführen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Maiger

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.212
2.388
113
Ojen / Spanien
Ich habe folgende Datenlogger / Sensoren ausgewählt:

Stromsensor, Luxmeter und Spannungsmessung, sind an den vorgeschlagenen Datenlogger, wie in dem Beispielschaltbild (siehe Datenlogger) vorgeschlagen, anzubinden.
Am besten wäre es, einen Infrarot Thermometer einzusetzen. Ich habe leider noch nichts preiswertes gefunden.

Datenlogger / PC Schnittstelle
H-Tronic HB627 € 39,95
http://www.h-tronic.com/Presse/download/1191035BA.pdf

Realview Software (alternativ freeware)
https://www.reichelt.de/Messsoftware/REALVIEW/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=4053&ARTICLE=69556

Stromsensor
HASS 50-S RS Components ca. 19€
http://www.europowercomponents.com/media/uploads/HASS50.pdf

Infrarot Thermometer
PCR-IR 5 !! € 175
https://www.pce-instruments.com/deu...65/datenblatt-infrarotthermometer-pce-ir4.pdf

Infrarot Temperaturfühler
UETF-IR-CSL15 Preis ?
http://www.uweelectronic.de/images/...ement/UETF-IR/UETF-IR-CSL15/UETF-IR-CSL15.pdf

Luxmeter - Sensor
FOU SEN ENLGT009-4 € 56,96
http://www.fourieredu.de/produkte/produkt.php?prod=7229

Luxmeter HT307 ca. € 140,00
mit Analogausgang
http://www.evu-shop.de/de/HT307-Digitales-Luxmeter.html
http://optec.ch/fileadmin/produkte/...hoer/307/Bedienungsanleitung/BE_HT307_DE3.pdf