Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Lux Meter Lichtmesser App fürs Handy

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
3.942
5.854
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Olight Taschenlampen
Trustfire
Heute möchte ich euch meine Erfahrungen mit dem Lux Meter App vorstellen bzw. euch zeigen wie ihr einfach ohne zusätzlichem Lux-Meter eine Laufzeitmessung erstellen könnt!

Ich bin übrigens bei dieser App weder beteiligt noch habe ich sonst irgendwelche Vorteile durch diese Vorstellung (auch keine kostenlose Pro Version :p). Ich möchte es euch einfach vorstellen, da ich mir sicher bin der Ein oder Andere spart sich so die Anschaffung eines (teuren) Lux-Meters!

Wie hier bereits berichtet verwende ich dieses App um in meiner Lumen-Barbie-Box meine Taschenlampen zu messen! Seit kurzem ist es nun mit dieser App auch möglich die gesammelten Daten als .CSV Datei zu exportieren und so die Daten als Diagramm mit Hilfe von Excel oder einem anderen Programm darzustellen.

Der Startbildschirm der App sieht so aus:
Die Live-Messung beginnt sofort nach dem Start der App und kann rechts oben pausiert bzw. zurückgesetzt werden.
Das Plus Symbol rechts unten dient der Aufzeichnung einer neuen Messung (dazu muss jedoch vorher ein Standort hinzugefügt werden --> kommt bei der ersten Verwendung automatisch)

Sobald man eine neue Messung startet, erscheint folgendes Fenster
Hier kann man dann noch eine Beschreibung einfügen (z.B.: Taschenlampe XY) einen Standort auswählen und den Messinterval (in Sekunden) bestimmen.

Die App ist in unterschiedlichen Sprachen nutzbar (einstellbar) und bietet auch sonst ein paar Einstellungs- und Kalibriermöglichkeiten.
Eine Kalibrierung mit Hilfe eines geeichten Lux-Meters ist über einen Faktor möglich. Damit kann man den im Handy eingebauten Lichtsensor anpassen.

Die gespeicherten Messungen werden in einer Liste dargestellt und können einzeln geöffnet und exportiert werden
Bei jeder Messung können alle Informationen im Nachhinein nochmals kontrolliert werden (vor dem Export)
Rechts oben gibt es dann die Möglichkeit die Daten zu exportieren bzw. als Text per Mail, SMS, Whatsapp usw. zu exportieren oder zu teilen.

Exportiert man die Daten als .CSV Datei und öffnet sie direkt mit Excel, sieht das Ergebnis so aus...
Die gesamten Daten stehen in einer Spalte und sind so eigentlich nicht richtig verwendbar....
Also muss man die Import-Funktion von Excel verwenden...
...in der man als Trennzeichen einen " einstellt!

Nach erfolgreichem Import der Daten kann man die Spalten die man nicht benötigt einfach löschen.
Da die App ein englisches Zahlenformat verwendet und daher statt einem Beistrich einen Punkt bei den Werten verwendet muss man diesen ersetzen (da Excel sonst die Werte nicht als Zahl erkennt).
Danach kann man die Werte nach Belieben formatieren und verwenden um ein sauberes Diagramm zu erstellen
Geht man noch einen Schritt weiter und rechnet die ermittelten Luxwerte mit dem (vorher) ermittelten Umrechnungsfaktor in Lumen um kann man das Diagramm auch dementsprechend darstellen!

ich hoffe euch hat diese kurze Vorstellung gefallen und vielleicht hilft sie ja dem Ein oder Anderen bei seinen Reviews etc. ;)
Ich für meinen Teil werde es auf jeden Fall bei meinen Reviews in Zukunft verwenden um auch Laufzeitmessungen hinzuzufügen! Für meine Lumenmessungen verwende ich es natürlich auch weiterhin :thumbup:

Gruß Andi
 
Zuletzt bearbeitet:

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
3.942
5.854
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Heute gab es ein kleines Update von der App :thumbup:
- Die Messungen können jetzt besser geteilt bzw. versendet werden (Exportfunktion)
- die exportierten Daten wurden etwas bereinigt (Timestamp ist weggefallen)
- bei den Werten ist der Punkt und die Null dahinter weggefallen, weswegen mann nun auch keine Werte mehr ersetzen muss!

wenn man so eine CSV Datei in Excel importiert ist es besser wenn man als Trennzeichen das Komma wählt, denn dann spart man sich ein bisschen Zeit die nicht benötigten Spalten zu löschen...

sieht jetzt so aus wenn man die Daten im Excel importiert...
import mit komma trennzeichen.jpg fertiger import.jpg

Gruß Andi
 

joechina

Flashaholic*
20 Mai 2017
557
361
63
Hier ist noch der Direktlink zum Aufbau der Barbie-Mess-Box
https://www.taschenlampen-forum.de/posts/870757


Auf BLF wird gern ceiling bounce benutzt

Tools / Werkzeuge:

Android App: Ceilingbounce
from Zak
https://github.com/zakwilson/ceilingbounce
( there is a table row klick there on "releases" to finde the apk. )
https://github.com/zakwilson/ceilingbounce/releases/
Read the readme file!
An Android-App which give a runtime graph. Output is measured in percent. Usefull to test runtime and how the lamp steps down.
Q: http://budgetlightforum.com/node/53741
 
  • Danke
Reaktionen: oOFOXOo

Luminkopp

Flashaholic
11 März 2017
134
114
43
Gehrden
Ich benutze bis jetzt die APP Multisensorentool.
Aber Lux Meter APP ist ja um Längen besser.
Danke fürs Vorstellen .
LG Frank
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.086
2.387
113
Kurze Frage zur Notwendigkeit oder nicht Notwendigkeit einer Kalibrierung...

nach meinem Verständnis dient eine Kalibrierung lediglich dazu, dass ein angezeigter Wert von 1000 auch in Wirklichkeit 1000 entspricht?
mir persönlich ist dieser angezeigte absolute Wert aber im Grunde völlig wurscht, weil mich nur die relativen helligkeitsunterschiede im zeitablauf interessieren.

wenn ein grottig schlecht kalibriertes luxmeter also am Anfang 1000 anzeigt und am Ende z.b. 500... Dann gehe ich davon aus, dass man dann trotzdem der Information trauen kann, dass die Helligkeit um die Hälfte abgenommen hat, richtig?
 

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
3.942
5.854
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Kurze Frage zur Notwendigkeit oder nicht Notwendigkeit einer Kalibrierung...

nach meinem Verständnis dient eine Kalibrierung lediglich dazu, dass ein angezeigter Wert von 1000 auch in Wirklichkeit 1000 entspricht?
mir persönlich ist dieser angezeigte absolute Wert aber im Grunde völlig wurscht, weil mich nur die relativen helligkeitsunterschiede im zeitablauf interessieren.

wenn ein grottig schlecht kalibriertes luxmeter also am Anfang 1000 anzeigt und am Ende z.b. 500... Dann gehe ich davon aus, dass man dann trotzdem der Information trauen kann, dass die Helligkeit um die Hälfte abgenommen hat, richtig?
So würde ich das auch sehen! Habe meinen Sensor im Smartphone auch nicht kalibriert (könnte ich auch nicht, da ich kein kalibriertes Lux Meter besitze). Zudem betreibe ich das ganze ja in meiner Lumen Box von daher weiß ich eh welche Werte wirklich dabei rauskommen.

Gruß Andi