Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Lupine Penta oder Blika ?

Das Wölflein

Flashaholic
29 Oktober 2013
117
24
18
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Seid gegrüßt !

Habe mich hier schon etwas informiert, fand aber nicht wirklich ein Thema, wo Ich meine Frage / Anliegen anheften konnte.

Es geht bei mir aktuell um die Entscheidung ob es die neue Lupine "Penta" werden soll, oder ob Ich doch lieber zur "Blika" greife ?!

Die Einsatzgebiete sind vielfältig und gehen von Joggen, Trailrun bis (alpine) Bergtouren, Ski(hoch)touren Hüttenübernachtungen, Camping und Mtb wird auch noch gefahren.

Die neue "Penta" schaut so allgemein betrachtet richtig gut aus, auch von den Funktionen her und der Vielseitigkeit.
Auf der anderen Seite stelle Ich mir jedoch die Frage, ob sie für mich evtl nicht doch etwas wenig Licht ins Dunkel wirft.
Der Boost-Modus mit 1100 Lumen wird ja nur für 20 Sek befeuert, danach ist wieder Schluß mit hell.

Die "Blika" besitzt ja ebenfalls die Funktionen, welche die "Penta" hat... nämlich Rotlicht, ja sogar Grünlicht und Diffuslicht.
Von daher habe Ich so das Gefühl mit der "Blika" doch etwas besser und multifunktioneller da zu stehen.
Mit der Lichtleistung von 2100 Lm taugt die sicher auch für Mtb ?!

Ich selber kenne die "Piko" und von Bildern aus dem "Penta" Passaround im direkten Größenvergleich kommt mir die "Penta" doch recht groß zur "Piko" vor.
Oder täuscht das auf den Bildern ?!

https://www.taschenlampen-forum.de/...e-lupine-penta-stirnlampe.79153/#post-1100645

Wie betrachtet Ihr die Sache und welche könnt Ihr mir bitte empfehlen ?

Die "Blika" ist ja aktuell nicht erhältlich, bzw. verfügbar, so, daß Ich jetzt kein Druck habe... andere Frage:
Wird es evtl sogar ein Update für die "Blika" geben in nächster Zeit ?
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.387
1.457
113
48xxx
kommt mir die "Penta" doch recht groß zur "Piko" vor.

Die Penta ist größer, aber das liegt daran das sie den Akku integriert hat. Während bei der Piko und Bilka noch der Akku zusätzlich kommt. Zum Beispiel auf dem Hinterkopf. Da ist bei der Penta nichts.

Ich habe selber im Passaround teilgenommen. Die Penta ist eine schöne kleine leichte Lampe, aber sie ist noch nicht wirklich ausgereift. Gerade was die Regelung betrifft, da würde ich lieber auf die bewährte Bilka setzten.

Gruß
pho
 
  • Danke
Reaktionen: Das Wölflein

Das Wölflein

Flashaholic
29 Oktober 2013
117
24
18
Acebeam
Hallo @pho

Vielen Dank !
Das hilft mir schon mal weiter :thumbup:

Das der Akku im Lampengehäuse der "Penta" integriert ist, ist mir bekannt. Deshalb kann man den Boost-Modus mit 1100 Lumen nur für 20 Sek nutzen um den Akku nicht zu überhitzen ?

Da Du aber die "Penta" vom Passaround kennst, wie würdest Du die hellste Stufe (nicht Boost-Modus)... das sind glaub 600 Lumen, betrachten ?
Regelt die Lampe auch hier schon runter wegen Erwärmung ?
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.387
1.457
113
48xxx
Die Temperaturregelung die auf das Testexemplar war, hat bereits bei 33 Grad runtergeregelt. :thumbdown:
Ich gehe ehr davon aus das der Turbo begrenzt ist um die Laufzeit zu maximieren.
Währe er Temperatur gesteuert würde er nicht so schnell stark runter regeln und entsprechend mehr Energie verbrauchen. Und deshalb eine wesentlich kürzere Laufzeit haben.

Zum Spazieren und leichtes Wandern reicht die Helligkeit der Petra aus, wenn die Temperatursteuerung richtig funktionieren würde. Aber auf Fahrrad, Ski oder ähnliches wird die zu dunkel sein.

Zum Joggen wird die Petra angenehmer sein, als die Bilka, weil sie so schön leicht ist. Aber aufgrund der Regelung würde ich meine Olight Array zum Joggen vorziehen.
Die Petra hatte ich noch mit der Olight Array verglichen. Die Olight hält 400 Lumen besser und länger als die Petra. Sind ungefähr gleich schwer. Nur kostet die Olight ungefähr ein Drittel.

Hier im Bericht habe ich bei der Petra ein Laufzeitdiagramm in der höchste Stufe gemacht (nicht Turbo). So wie die geregelt hat, wäre ich draußen verrückt geworden. Hoffen wir das es Lupine im Griff bekommt.
 
  • Danke
Reaktionen: Das Wölflein

Das Wölflein

Flashaholic
29 Oktober 2013
117
24
18
Deinen Bericht zur Penta im Passaround-Thema habe Ich gelesen. Die muß ja nur am hoch und runterregeln sein, wenn ich die Grafik richtig deute ?!
Weißt Du zufällig ob die Blika da stabiler läuft ?!
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.387
1.457
113
48xxx
Ja war die und das nachdem Lupine dort bereits ein Update drauf gemacht hatte. Teilweiße ist die für 20 Sekunden heller geworden um anschließend wieder dunkler zu werden.

Die Bilka ist sehr ausgereitft, ich hab keine bisher messen können. Mir sind aber auch keine Berichte bekannt, dass die mit der Temperaturregelung Probleme hätte.

Ich würde die Bilka vorziehen. Hat mehr Licht, längere Ausdauer und ist ausgereift.
 
  • Danke
Reaktionen: Das Wölflein

Das Wölflein

Flashaholic
29 Oktober 2013
117
24
18
Blika, Blika, Blika... ;) Siehe auch hier!
Ok Ok ! :)

Das Thema hab Ich auch durchgelesen.
Aber scheint tatsächlich so, daß die Blika die Nase vorn hat ?!

Was haltet Ihr denn so von meinem angestrebten Einsatzgebiet... kann man die Blika für alles nehmen ?
Die Blika kann Ich dimmen, wenn es mal weniger Licht sein soll und wenn man mehr benötigt auf volle Pulle gehen.
Den Vorteil habe Ich bei der Penta nicht unbedingt... da gibts nur kurzfristig 1100 Lumen.
 
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.340
511
113
Köln
Du kannst mit der ALLES machen wenn Du die Bluetooth-Variante holst und die App Lupine Light Control 2.0 installierst! ;) Auch Profile anlegen.

Ansonsten kannst Du natürlich auch alles(?) und leider ziemlich umständlich mittels Tastern einstellen.
 
  • Danke
Reaktionen: Das Wölflein
11 September 2020
8
9
3
Ohne die Penta zu kennen, da jedoch auch MTB fahren in deinem Anforderungsprofil vorkommt, kann es nur auf die Blika hinauslaufen. Dann aber gleich die Remote Variante, dann machst du nichts verkehrt.
 
  • Danke
Reaktionen: Das Wölflein

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.340
511
113
Köln
Wer meint die sei teuer: Ich war ewig unzufrieden und versuchte drumherum zu kommen mit mehreren anderen Lampen, letztendlich ist sie die (für mich) perfekte Lampe zum Fahrradfahren, Wandern, für Camping und vieles mehr...

Nur manchmal ist sie mir zu umständlich in Vollausstattung (also beispielsweise mit Fernschalter am Arm und Akku ja immer hinten oder woanders) für kürzere Sachen (also für eine Stunde leichtes "Wandern" etwa), da nehme ich dann einfach aktuell am liebsten meine alte Zebralight. Verglichen mit meinen anderen knapp 20 Kopflampen decken die beiden fast alles gut ab. Vor allem das konfigurierbare Rücklicht der Lupine-Akkus ist genial (aber leider nicht per App steuerbar).

Das einzige was ich mir wünschte: Einen Nachfolger der Blika mit hellerem und weitreichenderem Spot. Ich bin aber anscheinend der einzige hier, der sich eine Olight Warrior X oder LEP-Lampe an den Kopf geschnallt hat und deswegen auch kein Maßstab...

Liest hier Wolf Koch mit? :D Hoffentlich.

Und ja: Das Ladesystem bei Lupine gefällt mir nicht so gut wie bei meiner Olight Array... :D Ob er das jemals (inkompatibel zum alten) umstellt wage ich zu bezweifeln.

Trotzdem ist es die für mich beste Kopflampe!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Das Wölflein

Das Wölflein

Flashaholic
29 Oktober 2013
117
24
18
Hallo zusammen,

Wahnsinn... Ihr seid echt spitze :thumbup:
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten.

Der Trend geht ja ganz klar in eine Richtung, nämlich in Richtung der Blika.
Die Blika hat ja im Grund genommen alles was die Penta hat und kann sogar heller leuchten.
Da hab Ich lieber die Option auf mehr Licht zurückgreifen zu können, als anders herum.

Und wenn die Penta sogar mit aktuellem Update tatsächlich nur am hoch und runterregeln ist, dann ist das nichts für mich.

Wer von Euch hat denn alles die Blika und kann was dazu sagen ?
Interessieren würde mich die Helligkeit vom Rot und Grünlicht ?
Welche Aufgabe hat die mittlere Haupt-LED denn ?
 

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.340
511
113
Köln
Pass auf, es gibt / gab zwei Lichtfarben!

https://www.lupine.de/produkte/helmlampen/blika

https://www.lupine-shop.com/de/ersa.../blika/blika-r-warmweiss-4900-kelvin-optional

Wobei hier etwas negatives über die (optionale und aktuell nicht lieferbare) warmweiße Version der Blika mit 4900K steht:

https://forum.lupine.de/viewtopic.php?t=7266#p40910

Ich habe die "normale".

Wer von Euch hat denn alles die Blika und kann was dazu sagen?
Interessieren würde mich die Helligkeit vom Rot und Grünlicht?
Welche Aufgabe hat die mittlere Haupt-LED denn?

1) Ich. Frag... ;)
2) Hell! ;) Eigentlich steht hier und hier alles! Was willst Du denn mit dem Rot- & Grünlicht machen?
3) Also es gibt "normales flutiges Licht (kombinierbar mit der separaten Spot-LED), ein Diffuslicht zum Lesen von Karten beispielsweise (auch aufgestellten draußen) und das Spot-Licht...
 
  • Danke
Reaktionen: Das Wölflein

Das Wölflein

Flashaholic
29 Oktober 2013
117
24
18
Also grundsätzlich:
Ich hoffe, daß es die Blika mit dem etwas kühleren Licht "Tageslicht" geben wird... das Warmweiß mit den 4900K ist mir persönlich etwas zu warm.

Das Rotlicht wäre für mich deshalb sehr interessant, da Ich die Blika ja auch für (alpine) Bergtouren und Ski(hoch)touren benutzen möchte.
Stichwort "Hüttenübernachtungen"... da will Ich nicht bei Nacht aufstehen und mit weißem, grellen, Licht die anderen Hüttengäste stören. Rotlicht hat da schon Vorteile.
Auch ein kurzer Blick auf die Karte mit Rotlicht hilft um schnell wieder sehen zu können.
Grünlicht sollte für Jäger von Vorteil sein... für mich in dem Fall ein nettes Gimmick.

Rot und Grünlicht lassen sich auch dimmen, bzw in Leuchtstufen programmieren ?

Links und rechts sind die Haupt-LEDs, der Spot in der Mitte lässt sich als Fernlicht zuschalten oder auch alleine nutzen... richtig ?!

Diffuslicht dann für Hütte, Camping und / oder lesen.
 

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.340
511
113
Köln
Du kannst Die Helligkeit von allem festlegen, also auch das Rotlicht mit Null Komma irgendetwas Watt betreiben, wahrscheinlich 0,1 Watt...

Meine Blika ist in der Garage am Helm und hier gibt es gerade Eisregen... ;)

Hast Du denn schon die Anleitung durchgelesen?

https://www.lupine.de/produkte/stirnlampen/blika/anleitungen

Hier steht es:

"Über die App ist eine freie Einstellung der Leuchtstufen von 0.3 W bis zur jeweiligen maximalen Leuchtstufe möglich."

Die App startet ohne physisch anwesende Lampe nur im DEMO-Modus, deswegen kann ich gerade nicht gucken, aber selbst das Hauptlicht der Demo-Lampe (eine Piko R) kann bis runter zu 0,6 Watt eingestellt werden!

Hier ein Video der App:


Hattest Du den Thread auch gelesen?

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/lupine-blika-erfahrungsberichte-aus-dem-passaround.60081/

Da gibt es u.a. auch viele Screenshots der App:

https://www.taschenlampen-forum.de/...erichte-aus-dem-passaround.60081/#post-859048
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Das Wölflein

Das Wölflein

Flashaholic
29 Oktober 2013
117
24
18
Wenn die App auch ohne Lampe im Demo-Modus geht, dann lade Ich mir die mal runter um mir das genau anzuschauen.

Ansonsten klingt der Rest ja nach grenzenloser und freier Programmierung :thumbsup:
 
15 April 2020
10
8
3
Ich habe Ende letzter Woche meine Penta 5700k bekommen und sie gestern Abend beim Joggen im Wald getestet. Mein Eindruck in Kurzform: Auf Stufe 4 (hellster Dauermodus) war es gerade so genug Licht, um sicher über Waldwege zu laufen. Für mehr als Joggen würde ich die nicht empfehlen, zumal der Akku schon deutlich nach ca. 30 Minuten Betrieb schon deutlich gelitten hat. Laut Anzeige waren noch 50% übrig, bei der Fortsetzung des Laufzeittests lief sie noch gut 5 Minuten auf Max, bevor sie sich ausgeschaltet hat. (10% Restenergie). Ich werde das noch ein wenig weiter beobachten.

Beim Laufen selbst sind mir keine Helligkeitsschwankungen aufgefallen, was durchaus an der permanenten Kühlung durch die Außentemperatur (ca. 5°C) liegen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Das Wölflein

Flashaholic
29 Oktober 2013
117
24
18
zumal der Akku schon deutlich nach ca. 30 Minuten Betrieb schon deutlich gelitten hat. Laut Anzeige waren noch 50% übrig, bei der Fortsetzung des Laufzeittests lief sie noch gut 5 Minuten auf Max, bevor sie sich ausgeschaltet hat. (10% Restenergie). Ich werde das noch ein wenig weiter beobachten.

Bedeutet, daß nach 30 Min auf höchster, normaler, Stufe (600 Lumen) bereits 50% vom Akku aufgebraucht waren und 5 Min später wurde es dann dunkel ?

Die Empfehlungen sind ja hier eindeutig !
Welche Version der Blika könnt Ihr mir denn so bitte für meine Einsatzgebiete empfehlen... Stirnlampe oder Helmlampe ?
Bzw. mit welcher Ausführung bekomme Ich mehr Lupine ?
 
Trustfire Taschenlampen