Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Lupine Otto v2 Mod - Einbau von Yuji high-cri LEDs

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.218
4.947
113
Essen
Olight Taschenlampen
Trustfire
Die Lupine Otto (v2) ist ein Fahrradscheinwerfer von Lupine, der von 2004 - 2006 angeboten wurde. Es handelt sich im Endeffekt um die bekannte Nightmare (geregelte 25W Halogebirne, siehe hier) mit einem äußeren Ring von 5mm LEDs ("Hybrid Scheinwerfer"). Die Lampe war auch damals schon ein Exot, da 2005 die erste richtige LED-Lampe von Lupine (Wilma K2 "grüne Platine") auf den Markt kam.

Für mich ist die Lampe quasi der große Bruder der Surefire A2. Die Birne ist deutlich heller und sie hat deutlich mehr 5mm LEDs.







Es leuchtet entweder die Birne oder die LEDs. Beide haben jeweils zwei verschiedene Leuchtstufen.





Mein Ziel war es die betagten, kalt-weißen 5mm LEDs, welche nicht besonders hell waren und kein schönes Lichtbild erzeugen, gegen Yuji 3200K high-cri LEDs auszutauschen.

Ohne Bezel:


Interessant ist, dass die Otto vorne, im Gegensatz zu den anderen Birnenlampen von Lupine, abgedichtet ist. Am Gewinde ist unten ein O-Ring und die Scheibe ist in den Bezel geklebt. Das liegt natürlich an der zusätzlichen Elektronik. Bei den Anderen Modellen ohne LEDs befindet sich die komplette Elektronik im Schalter. Somit konnte man die Lampen ohne Dichtungen betreiben. Die Hitze der Birnen (wird bei Lupine auf Grund der dichroitischen Reflektoren ins Lampengehäuse abgestrahlt) hat die Lampen immer wieder getrocknet.

Das Birnenmodul ("Brenner") kann man ganz einfach raus ziehen. Den blauen Gummischutz ebenfalls.

Die Innereien sind erstaunlich komplex für so eine alte Lampe. Man kann auch sehen, dass auf viele kleine Details geachtet wurde, wie die Zugentlastung der Kabel, die Wärmeableitung an das Gehäuse hinten, die Schutzbeschichtung an den Lötstellen von den Akkuzuleitungen (Wasser könnte durch den Kapillareffekt durch die Kabel fließen und die Lampe beschädigen) etc. Mehr zum Thema durchdachte Eigenschaften von Lupine Lampen gibt es hier zu lesen.









Die LED Platine lässt sich ganz einfach entfernen, wenn man die beiden roten Zuleitungen trennt:



Was keiner weiß: im Inneren befindet sich eine rote Signal-LED, welche nur leuchtet, wenn die LEDs leuchten.





Alte LEDs entfernt



Die neuen LEDs



Links neu, rechts alt



Neue LEDs verlötet





Nach dem Verbinden mit der Lampenelektronik dann der entscheidende Moment - alle richtig gepolt verlötet?

Ja!



Fertig :cool:





 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.977
12.090
113
im Süden
Taugt der LED-Ring als Scheinwerfer oder ist das eher ein Tagfahrlicht? Sieht auf jeden Fall mal hübsch aus.

Was keiner weiß: im Inneren befindet sich eine rote Signal-LED, welche nur leuchtet, wenn die LEDs leuchten.
Könnte es sein, dass die als Spannungsreferenz für eine Konstantstromquelle verwendet wird? (Wenn man sie von außen nicht sieht, macht so eine LED sonst ja wenig Sinn).

Man kann auch sehen, dass auf viele kleine Details geachtet wurde, wie die Zugentlastung der Kabel,
Nur die beiden LED-Zuleitungen sind vom Drahtbügel schon leicht angeschmort. Etwas mehr Wärme und Vibration und man hat einen Kurzschluss.
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.218
4.947
113
Essen
Taugt der LED-Ring als Scheinwerfer oder ist das eher ein Tagfahrlicht? Sieht auf jeden Fall mal hübsch aus.
Eher Tagfahrlicht. Im Notfall würde man damit aber aus dem stockfinsteren Wald raus kommen, wenn der Akku fast leer ist (sehr langsam fahrend).

Könnte es sein, dass die als Spannungsreferenz für eine Konstantstromquelle verwendet wird? (Wenn man sie von außen nicht sieht, macht so eine LED sonst ja wenig Sinn).
Keine Ahnung :)
Es ist auf jeden Fall der gleiche Typ von LED, den Lupine viele Jahre lang in den Kabelfernbedienungen benutzt hat.

Nur die beiden LED-Zuleitungen sind vom Drahtbügel schon leicht angeschmort. Etwas mehr Wärme und Vibration und man hat einen Kurzschluss.
Ich glaube, dass das beim Verlöten des Drahtstücks passiert ist. Aber ja, das hätte man schöner lösen können (z.B. durch Verwendung von Silikonlitze).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: light-wolff