Lumintop SD mini [PA-Thread]

Dieses Thema im Forum "Lumintop" wurde erstellt von cuxhavener, 5. Juli 2016.

Schlagworte:
  1. Folomov
    Für mich, vom Lichtbild her, die ausgewogenste Lampe im Passaround.
    Gute Reichweite und trotzdem ausreichend Spill.

    Die Verarbeitung ist top.
    Alleine das Gummi der Ladebuchse könnte für mich etwas härter sein.
    Die Ecken muss man durch drücken zum ordentlichen Sitz überreden.

    [​IMG]


    Erwähnenswert finde ich dass alle Lampen mit Batterien bzw. Akkus in den Passaround gegangen sind.
    Danke an Lumintop und amaretto.

    Gruß
    Bluzie
     
  2. Der Beamshot ist in der Tat sehr homogen ohne Ringe/Artefakte oder störende Verfärbungen.
     
  3. Acebeam
    @amaretto
    Beim Whitewall Shot hat die SDMini Deutliche Saturnringe. Auf den höheren Stufen sogar einige m sichtbar.

    Hier mein Eindruck zur SDMini.

    Geliefert wird die Lampe in einer Pappschachtel mit Lanyard, Dichtungsring, Ersatzgummi für die Ladebuchse, Holster, Ladekabel sowie einer sehr kurzen Anleitung und Garantieblatt
    [​IMG]

    Hier die technischen Daten auf der Packung
    [​IMG]

    Die Verarbeitung ist Super und die Lampe liegt auch gut in der Hand.
    Der Schalter ist griffig und hat einen guten Druckpunkt.
    Das Design ist auch gut und erinnert etwas an andere Lampen wie z.b die MH20 von Nitecore.

    Hier im Vergleich zu einem 18650er und einer Convoy S2+
    [​IMG]

    Die XP-L Hi LED ist sauber zentriert im Reflektor
    [​IMG]

    Der Spot ist recht Homogen, aber der leider mit deutlichen Ringen im Spill auf kurze Distanz.

    Hier abgedunkelt aus 1m Entfernung. Hier kann man die Ringe aufgrund der Kamera Einstellungen nicht sehen. Draussen sieht man diese aber sowieso nicht, wenn man nicht grade an eine weisse Wand vor einem leuchtet.
    [​IMG]

    Ich bin mir nicht ganz sicher, aber Ich würde sagen Grün bedeutet das der Akku voll ist?! Leider steht nichts dazu in der Anleitung oder auf der Lumintop Seite.
    [​IMG]

    Geladen wurde dieser jedoch nur bis 4,11 Volt. Im Externen Ladegerät wird dieser auch voll angezeigt.
    Auch der andere Lumintop Akku aus der ED20T wurde nur bis 4,10 Volt geladen in einem externen Ladegerät das sonst alle Akkus bis 4,20 Volt läd.
    Widerum wurde der Lumintop Akku aus der Prince im externen selben Ladegerät auf 4,20 Volt geladen?!
    Ein Indiz das die Lumintop Akkus nicht grade gut sind?

    Das Gummi der Ladebuchse ist recht fest und man hat Angst das es abreist wenn man es weiter runterbiegt
    [​IMG]

    Auch ist es schwer wieder drauf zu drücken da das Gummi nochmals eine extra Verdickung besitzt. Für die Wasserdichtigkeit gut, für die Bedienung Naja. Dennoch ist es super das die Lampe diese Lademöglichkeit besitzt :thumbup:
    [​IMG]

    Ein Blick ins Innere
    [​IMG]

    Die Tailcap mit der Megafeder erinnert sehr an billige Lampen :/
    [​IMG]

    ----------
    Hier noch ein paar Messwerte die Köf3 gemessen hat:
    - High: 987,6 Lumen ( OTF ) und 962,9 Lumen nach 30 sek. ( Mit dem Originalen NCR 18650B Protected Lumintop Akku der im PA dabei liegt )

    Mit einem Sony Konion VTC5A Akku wurden genau dieselben Ergebnisse gemessen.

    ----------
    Hier noch 2 Shots im Garten

    Pavillon ist ca 14m und der Baum 50m entfernt

    Testbild Pavillon
    [​IMG]

    [​IMG]

    Testbild Baum
    [​IMG]

    [​IMG]

    Mehr Beamshots dürfen gerne andere PA Teilnehmer machen ( Mit sicherlich besserer Kamera als meiner :/ )

    Fazit:
    Eine schöne kleine und ausreichend Helle EDC Lampe mit sinnvoller Bedienung über den Taster, der auch einen schnellen Helligkeitswechsel/ Durchschalten ermöglicht ohne das man wieder in irgend einem Blinki Blinki Modus landet.
    In Sachen EDC gefällt mir die SDMini persönlich am besten aus den PA Lampen von Lumintop :)

    Aktuell für 70 Euro bei Amazon erhältlich -> KLICK
     
    melbecker, cuxhavener, Bluzie und 5 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  4. Dann möchte ich auch noch meinen Senf dazu geben, nachdem ich von Lumintop netterweise auch eine SD Mini mit Cree XM-L2 LED zum Testen erhielt.

    ► Verpackung und Lieferumfang:
    Die Lumintop SD Mini wird in einer sehr stabilen Kartonverpackung geliefert, welche neben der Lampe selbst ein Holster, ein Tütchen mit Ersatz-O-Ring und Ersatz-USB-Abdeckung, ein Lanyard, USB-Ladekabel und eine englische Kurzanleitung enthält. Auch ein geschützter 18650er Li-Ion-Akku mit 3.400 mAh ist im Lieferumfang enthalten.

    ► Cree XM-L2 oder XP-L Hi?
    Angeboten wird diese Lampe wahlweise mit einer Cree XM-L2 oder XP-L Hi LED zum jeweils gleichen Preis. Welche kaufen? Hinsichtlich der maximalen Lichtleistung sieht kein Mensch einen Unterschied zwischen 920 oder 1.000 Lumen. Die XP-L Variante ist spotlastiger und verfügt über eine höhere Reichweite, die XM-L2 Version leuchtet dafür das Umfeld besser aus. Insofern ist die Lampe mit XM-L2 LED universeller, z.B. im Haushalt einsetzbar, während die XP-L Variante möglicherweise bei nächtlichen Ausflügen etwas mehr Spaß bereitet.

    ► Erster Eindruck und Verarbeitungsqualität:

    Da es sich nicht um meine erste Taschenlampe von Lumintop handelt, hält sich der Überraschungseffekt in Grenzen. Allerdings gehört die SD Mini tatsächlich zu den kleinsten Exemplaren ihrer Leistungsklasse. Mir persönlich sind nur die Olight S2 Baton und die Towild BC03 bekannt, die bei ähnlicher Leistung noch etwas kompakter und leichter sind. Aber mir ist klar, dass es vermutlich noch einige andere Kanditaten gibt, aber man kann nicht alle Lampen kennen.

    Die knuffige SD Mini ist auf jeden Fall sehr gut verarbeitet und es gibt nicht das Geringste auszusetzen. Sie geht meiner Meinung nach gerade noch so als EDC Taschenlampe durch, auch wenn sie mit betriebsbereiten 140g fast schon ein wenig schwer dafür ist.

    Etwas seltsam ist, dass ein recht hochwertiges Lanyard in schickem Orange zum Lieferumfang gehört, aber gar keine Öse zur Befestigung vorhanden ist. Natürlich kann man sie irgendwie am Halteclip befestigen, mehr als ein Provisorium ist das aber nicht. Kerzenstand ist übrigens problemlos möglich und aufgrund des Halteclips existiert auch ein wirksamer Wegrollschutz.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    ► Stromversorgung:
    Die Lumintop SD Mini verwendet einen ganz normalen 18650er Li-Ion-Rundzellenakku, der wie schon erwähnt in geschützter Ausführung zum Lieferumfang gehört. Wer kein separates Ladegerät besitzt, kann den Akku direkt in der Lampe laden, indem er das mitgelieferte USB-Ladekabel nutzt. Eine im Schalter der Lampe befindliche LED gibt Feedback über den Ladestatus und dient gleichzeitig zur Warnung eines verbrauchten Akkus.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    ► Lichtleistung:
    Ihre 1.000 Lumen erreicht die Lampe mittels einer Cree XM-L2 U2 LED. Die Leuchtcharakteristik ist universell mit einem relativ großen Spot und einer guten Umfeldausleuchtung. Seitens Lichtfarbe ist der Spot selbst schön neutral und kaltweiß, der Bereich des Spills weist allerdings, besonders im Randbereich einen leichten Rotstich auf, der möglicherweise auch normalen Nutzern und nicht nur Taschenlampenfreaks auffällt. Als Reichweite gibt Lumintop 210 m an, was ich bestätigen kann, denn eine 200m hinter meinem Haus gelegene Baumgruppe wird noch recht gut angeleuchtet.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    ► Regelung:
    Es stehen 4 Leuchtstufen zur Verfügung. Turbo-High-Mid-Low bzw. 1.000/489/320/50 Lumen für jeweils 2/3/5,5/36 Stunden. Die Laufzeitangabe für den Turbomodus ist theoretischer Natur, denn aus Gründen des Überhitzungsschutzes reduziert die Lampe die Helligkeit relativ schnell. Dies geschieht allerdings stufenlos und für das Auge unmerklich.

    ► Bedienung:
    Die Bedienung erfolgt durch den einzig vorhandenen Schalter am Lampenkopf. Eingeschaltet wird die Lampe durch einen kurzen Tastendruck. Jeder weitere kurze Tastendruck wechselt zwischen den vier Leuchtstufen. Ausgeschaltet wird durch längeres Gedrückthalten des Schalters. Das finde ich ehrlich gesagt stark gewöhnungsbedürftig. Sehr viel praktikabler wäre es, wenn die Leuchtstufen durch Gedrückthalten des Schalters gewechselt würden und ein einfacher Tastendruck zum Ausschalten genutzt würde. Längeres Gedrückthalten des Schalters im ausgeschalteten Zustand aktiviert die drei Sondermodi. Zur Verfügung stehen Strobe, SOS und ein Bakensignal, der Wechsel dieser Sonderstufen erfolgt durch einen einfachen Tastendruck. Der Sondermodus wird durch längeres Gedrückthalten wieder verlassen bzw. die Lampe ausgeschaltet. Eine Memoryfunktion sorgt dafür, dass die Lampe immer in der zuletzt genutzten Leuchtstufe eingeschaltet wird. Die Sondermodi sind praktischerweise davon ausgenommen. Leider fehlt der bei vielen Taschenlampenfans so beliebte Moonlightmodus.

    [​IMG]

    [​IMG]

    ► Fazit:
    Die Lumintop SD Mini ist eine gemessen an der Größe sehr helle Taschenlampe und hinsichtlich ihrer Leuchtcharakteristik sehr universell einsetzbar. Das Preis-Leistungsverhältnis ist recht gut, zumal auch ein geschützter Akku im Lieferumfang enthalten ist. Dass die Lampe über eine interne Ladefunktion verfügt, macht sie besonders für normale Nutzer interessant, die über noch kein spezielles Ladegerät für Li-Ion-Rundzellenakkus verfügen.

    Die Lichtfarbe im Bereich des Spills finde ich nicht so gelungen und das Bedienkonzept gefällt mir auch nicht besonders. Und auch hier vermisse ich einen UIltra-Low-Modus.

    Viele Grüße
    T-Freak
     
    Lampi-on, melbecker, cuxhavener und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  5. Hier meine Beobachtungen:

    Die Lampe macht einen soliden Eindruck und ist sehr gut verarbeitet. Sie liegt sehr gut in der Hand und ist für eine 18650er LiIon Lampe sehr kompakt:
    IMG_1492web.jpg

    Das Lichtbild ist sehr angenehm. Im Zubehör ist ebenfalls eine Abdeckung für die Ladebuchse enthalten welche ebenfalls einen soliden Eindruck macht. Es können auch Flattop Akkus verwendet werden, da an beiden Polen Federn verarbeitet wurden. Auch lässt sich die Lampe mit Handschuhen noch gut bedienen.

    Einzig der Soft OFF und das keine deutsche Anleitung beiliegt führen zu Punktabzug. Was schon seltsam ist, da die Garantiebestimmungen auch eine Fassung in deutsch enthalten.

    Fazit: Eine kompakte Lampe, die auch auf meiner Wunschliste steht. Vor allem das kompakte Format finde ich gut.

    Gruß ITF
     
  6. Skilhunt Taschenlampen


    Hmm, ich glaube die Nitecore MH 20GT ist nur minimal grösser und hat zb. den Moonlightmodus und Akkuanzeige...vom optischen macht die Lumintop allerdings was her. Wäre interessant zu wissen welche besser mit der Temperatur umgehen kann...
     
    #7 Mandel, 29. August 2016
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2016
    itf hat sich hierfür bedankt.
  7. Tolle Lampe,steht auf meinem Wunschzettel ganz oben. Aber erstmal ist eine Imalent DN11 zum guten Preis zu mir unterwegs. :thumbsup:
     
  8. So ich habe gemessen, siehe hier:

    http://www.taschenlampen-forum.de/threads/lumenmessung-diverser-lampen.44925/

    Aber auch kurz ein paar Worte zur Lampe:
    Die Lampe gefällt mir optisch sehr gut, ist schön kompakt und stabil.

    Die Lichtstufen sind gut gewählt, aber mir fehlt ein Firefly oder Ultralow.

    Die Verpackung und das Zubehör sind Standard aber einwandfrei.

    Leider stimmern die Lumenangaben auch hier wieder nicht

    Gruß Steph
     
    itf hat sich hierfür bedankt.
  9. Mini-Fazit von mir: Nette Lampe, aber ohne Alleinstellungsmerkmale, eher im negativen Sinne (niedrigste Leuchtstufe zu hell - da bin ich ungnädig, finde ich für ne Allround-EDC unabdingbar). Ich hab schon ne MH20, die macht es m. E. optisch und funktional besser.
    Trotzdem eine gute Lampe - nur eben nicht für mich.
     
    Gast hat sich hierfür bedankt.
  10. Hier meine Gedanken Stichpunktartig:
    • Tolle Verarbeitungsqualität und Materialanmutung.
    • Sehr feste Micro-USB Ladeabdeckung - geht schwer zu, dichtet aber vermutlich gut ab. Schön tiefe Kühlrippen.
    • Sehr tief angebrachter Clip, d.h. vergleichsweise nah am Kopf, dies habe ich so noch bei keiner Lampe gesehen
    • Einfaches UI
      • Halten zum ausschalten
      • sonst kurz drücken zum ein und weiterschalten
      • Mode Memory
      • Hidden Modes, wenn man beim Einschalten länger hält, dann mittels einfach Klick Strobe - SOS - Beacon
      • Halten für Aus.
    • Saturnringe im Spill
    • Interessant gelöste und schön tiefe Kühlrippen.
    Und hier noch meine Lumenmessung, die ich ja hier mit den anderen Teilnehmern vergleichen wollte, um meine Box ggf. nachzueichen. Zuletzt hatte ich immer die höchste optimistischste Umrechnung verwendet, die ich auch hier reinschreiben werde:

    Lampe Stufe 1Stufe 2Stufe 3Stufe 4
    SD Mini soll 36 276 425 920
    SD Mini ist 32 235 395 874 (keine großen Unterschiede über die Zeit und mit anderen Akkus)
    SD Mini ist von Köf3 987,6 ( OTF ) und 962,9 nach 30 sek.
    SD Mini ist von nightlight 35 248 418 785


    2016-09-10-8499_TLF.jpg
    2016-09-10-8489_TLF.jpg
     
    itf hat sich hierfür bedankt.
  11. Bedarf es bei der Mini zwingend einen Geschützen Akku oder kann die Elektronik das.

    Mein Arbeiskollege möchte sich die Lampe holen hat aber nur vom Dampen einen Samsung ich glaube 25r ungeschützt.
     
  12. Wenn er sich vom dampfen mit ungeschützten Li-Ion auskennt, kann er auch in jeder Lampe ungeschützte Akkus verwenden.
     
  13. Ne eigentlich net deswegen die Frage.
    Ich weiß wie ich mich verhalten muss aber er net
     
  14. Olight Shop
    Hab mir auch der schöne Teil geleistet, ich finde vom Preis-Leistungs-Verhältnis ist sie unschlagbar und bei Amazon ist sogar der Akku noch mit dabei, das sind 35 € gut angelegtes Geld. Das Bedienkonzept ist anders als ich es von Zebralight gewöhnt (verwöhnt!) bin, aber so schlecht ist es wiederum auch nicht. Die kleinen Lichtstufen fehlen, da gebe ich meinen Vorrednern recht. Wiederum ist das Laden in der Lampe ohne zusätzliches Ladegerät schon eine feine Sache. Was ich so gar nicht verstehe ist die grünen Ampel beim Laden, sie war von Anfang an da geht’s überhaupt aus hat jemand Erfahrung?
    Ein bisschen mehr Flutlicht hätte auch nicht geschadet, aber wie gesagt für den Preis ist sie schon toll
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden