Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Lumintop FW4A 4xXPL Hi 1A 6500k 3600 Lumen Review

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.118
6.942
113
Dorsten
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo
Letzte Tage ist bei mir die neue Lumintop FW4A mit 4xXPL-Hi 6500k LED aufgeschlagen.

Die Lampe hatte ich bei Nealsgadgets gekauft.
https://www.nealsgadgets.com/collections/lumintop/products/tlf-blf-fw4a-edc-flashlight#

Danke an Neal für den schnellen Versand:thumbup:.

Lumintop FW4A CW im Original Karton


Die Lampe ist am Kopf mit einer Gummikappe geschützt


Lumintop FW4A mit Lieferumfang


Im Lieferumfang
Lumintop FW4A 4 x XPL Hi 1A LED 6500k
Schutzkappe
schwarzer Clip
Chrom Clip
2 x Ersatz O-Ring
Bedienungsanleitung


Bedienungsanleitung auch auf deutsch:thumbup:


Rundumansicht


Hier noch ein paar Abmessungen der FW4A
Gewicht 63 Gramm (ohne Akku)
Kopfdurchmesser 28,5 mm
Länge 92,5 mm

im Vergleich die FW3A
Gewicht 53 Gramm (ohne Akku)
Kopfdurchmesser 25,5 mm
Länge 92,5 mm

Die FW4A ist nur 4mm am Kopf breiter und 10 Gramm schwerer als die FW3A.
Dafür hat die FW4A aber deutlich mehr Leistung:grinsen:.

Kopf, Body und Endkappe


Lampe mit Chrom Clip


Lampe mit schwarzen Clip


4 x XPL-Hi LEDs


Größenvergleich
Emisar D4 - FW3A - FW4A - FW1A Pro








Hier die FW4A und die D4 mit 18350er Rohr



Beamshots

Die Reichweite der FW4A ist mit 208 Metern angegeben (10180 Lux laut Hersteller)
Bei den Beamshots hatte die FW3A die Carclo 10507 Optik eingebaut. Also die
Optik für mehr Reichweite.
Die Lumintops und die Emisar D4 Lampen waren mit neuen vollgeladenen Sony VTC6 Akkus bestückt.

zuerst einzeln am Waldweg















animierter Vergleich

am Waldweg









unter der Autobahnbrücke








Video
Vergleichsvideo der FW4A mit der FW3A


Hier mal ein Vergleich für 2 Minuten bei Raumtemperatur



Zur Messung
Bei allen Lampen hatte ich die maximale Temperatur deutlich erhöht.

Am schnellsten regelte die Emisar D4 runter. Nach knappen 10 Sekunden Turbo ging die Leistung rapide bergab.
Die Lumintop Lampen haben alle nach knappen 20 Sekunden schnell runtergeregelt.

Die SC700d dagegen hatte sogar nach 2 Minuten noch über 2000 Lumen. Nach drei Minuten hatte sie noch 1700 und nach 4 Minuten 1500 Lumen.
Also absolut kein Vergleich gegenüber den Dragster Lampen.

Von der Temperatur lagen die Lumintop Lampen und die Emisar D4 alle nach 2 Minuten bei knappen 40 Grad am Kopf. Also nicht allzu heiß.
Die SC700d hatte nach 4 Minuten 48 Grad am Kopf.

Beim Beamshotvergleich sind die Lumintop Lampen und die Emisar D4 deutlich heißer geworden. Die Lampen wurden aber dabei des öfteren wiederholt im Turbo
kurz hintereinander eingeschaltet. Geschätzte Temperatur bis zu 50-60 Grad.


Bei meiner Ceilingbounce Messung (ohne Gewähr) habe ich folgende Werte ermittelt.

Als Vergleichswert habe ich die 3000 Lumen der Zebralight SC700d genommen.

Direkt nach dem Start (alle Lampen mit neuen Sony VTC6 Akkus bestückt)
Lumintop FW4A 4x XPL-Hi 6500k - 3580 Lumen
Lumintop FW3A 3x XPL-Hi 6500k - 2720 Lumen
Lumintop FW1A Pro XHP50.2 cw - 3780 Lumen
Emisar D4 4x XPL-Hi 6500k - 3577 Lumen


Mein Fazit

Lumintop hat ja schon ein paar Lampen der FW Reihe rausgebracht. Irgendwie scheint es sich ja zu lohnen:).
Die FW3A hatte mir schon recht gut gefallen. Die FW4A toppt das aber nochmal. Sie hat halt deutlich mehr Leistung:grinsen:.
Das Lichtbild der FW4A gefällt mir sehr gut. Zwischen 10 und 50 Metern hat man eine breite, helle und gleichmäßige Ausleuchtung.

Die Lichtfarbe der XPL-Hi 6500k LEDs sind schön weiß. Kein Grünstich oder so.

Die Bedienung und das Anduril UI sind wie gewohnt top. Der Taster der FW4A lässt sich genauso schalten wie bei den anderen FW Lampen. Also auch mit dem relativ lauten klick Geräusch.

Für mich ist die FW4A gelungen:thumbsup:. Gegenüber der FW3A auf jeden Fall eine Steigerung
Von mir also eine absolute Kaufempfehlung:).

Bisher konnte ich noch nix negatives feststellen. Ich habe die Lampe aber auch allerdings erst seit ein paar Tagen.

Ich hoffe die kleine Vorstellung hat euch gefallen.

Gruß
Andreas
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.606
3.097
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Vielen Dank für den tollen Vegleich!
Die Beamshots sind echt top!

Die 4A hat tatsächlich noch mal mehr Leistung als die 3A.
Aber nicht so viel, dass sich für mich das Umsteigen lohnen würde.
Mit nem 21700 vielleicht...
Aber dann wäre sie auch wieder größer.
So fällt das doch sehr dezent aus...

Die 1A Pro hat doch nen 21700er, oder?
Ist auf jeden Fall deutlich größer als die beiden Schwestern...

Vom Lichtbild gefällt mir die 4A besser als die 1A Pro.
Ich finde, da sieht man die etwas größere Leistung der Pro überhaupt nicht...

Die Emisar schlägt sich immer noch gut.
Mir gefällt halt der Heckschalter der FW-Lampen besser...

Gruß,

Bodo
 

Flaschenlampe

Flashaholic*
25 Januar 2019
463
204
43
Acebeam
Interessante Lampe! Na gut, interessant ist relativ, sie kommt einem optisch ja schon bekannt vor. Böse Zungen würden sagen, sie wurde produziert um die FW3A-Fans/Sammler wieder unruhig (kauffreudig) zu machen. :) Interessant ist zumindest das Wettrüsten von Lumintop und Emisar im Bereich der noch leistbaren Hochleistungszwerge.
Und die Schutzkappe ist gleichzeitig ein Diffuser oder? (Sorry falls das schon erwähnt wurde und ich es überlesen habe).
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.888
5.531
113
nördlich von Stuttgart
Wow, sehr aussagekräftiger Vergleich :thumbup:

Auf den ersten Blick hätte ich gesagt: Na so viel mehr Licht kommt da auch nicht raus.
Aber im direkten Vergleich in der Animation wird das dann schon deutlich. Wobei mir das Lichtbild deiner FW3A mit der anderen Optik nicht so zudagt, ist irgendwie ungleichmäßig.
aber gemessen daran, dass die FW4A ja nur den etwas größeren Kopf hat finde ich schon, dass man von einem gelungenen upgrade/ Ergänzung der FW3A reden kann.

Auch interessant die Laufzeitkurven.
Im Vergleich zur Emisar D4 hat hier deutlich die Lumintop die Nase vorn (Fet + 1 vs Fet + 7+ 1) was die Ausdauer angeht. Gut Zebralight spielt da mit ihrer Elektronik dann schon in einer anderen Liga :pfeifen:

Interessant wird dann zukünftig der Vergleich der Lumintop mit der Noctigon KR4 werden mit ihrem Linear Treiber, ob die nicht dann wieder die Nase vorne hat :cool:

Hast du so eine auch im Zulauf?

Gespannte Grüße Jürgen
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.279
608
113
Kann mich da nur anschliessen.

Tolles Review, tolle aussagekräftige Bilder..Super!

Vielen Dank, ich weiss dass das viel Zeit kostet..

Aber noch eine FWxx mehr brauche ich glaub ich doch nicht..
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.118
6.942
113
Dorsten
Die 1A Pro hat doch nen 21700er, oder?
Ist auf jeden Fall deutlich größer als die beiden Schwestern...

Die FW1A Pro wird auch mit 18650er Akku betrieben. Wegen der einzelnen XHP50.2 LED hat sie halt nen tiefen Reflektor
und daher einen längeren Kopf.
 
  • Danke
Reaktionen: Gammel

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.606
3.097
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Ah ja, die FW21 war die mit 21700...
Da kann man echt den Überblick verlieren..

Das 3A-Lichtbild mit der Original-Optik gefällt mir besser.

Man sieht auch da, dass die 4A mehr Dampf hat, aber ich bleibe dabei:
Nicht so viel, dass man von 3A auf 4A umsteigen müsste.

Wenn man noch keine hat, würde ich aber die 4A empfehlen, da sie kaum größer ist als die 3A.

Gruß,

Bodo
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

Flaschenlampe

Flashaholic*
25 Januar 2019
463
204
43
Ja, kann ich beipflichten, super Review, aussagekräftige Bilder! Aber kannst du noch mal sagen ob der beiliegende "Kopfschutz" auch ein brauchbarer Diffusor (Diffuser?) ist wenn man ihn ein Stück hochschiebt? Ist ja vielleicht für die Candlelight-Geschichten von Relevanz.
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.118
6.942
113
Dorsten
Moin
Letzte Tage kam bei mir noch die FW4A in der Nichia 219C 4000K Version an.
Versand von Neal bis zu mir waren genau 10 Tage:thumbup:

Habe die Lampe mal kurz gegen die FW4A 6500k, die Emisar D4 Nichia 219CT 83CRI 5000K und die Zebralight SC700d 5000k verglichen.






Zu den Beamshots
Irgendwie habe ich das Gefühl das meine Kamera zu viel rot eingebracht hat. Meiner Meinung nach müsste die FW4A Nichia auf den
Bildern gelblicher sein. Zumindest habe ich das mit meinen Augen so empfunden.

Zur Leistung der FW4A Nichia
Bei meiner Ceilingbounce Messung habe ich die FW4A Nichia mit 2600 Lumen gemessen. Die FW4A mit 4x XPL Hi 6500k kam auf knappe 3500 Lumen.
Hauptsächlich kann man den Leistungsunterschied bei der Reichweite erkennen. Die 6500k Version hat sichtbar mehr Reichweite.

Zur Hitzeentwicklung
Ich muss schon sagen, beide Versionen der FW4A werden in kürzester Zeit richtig heiß. Wenn man die FW4A Lampen im Turbo einschaltet
und eine Minute laufen lässt kann man die Lampen noch locker in der Hand halten.
Wenn man allerdings alle 10-15 Sekunden die Lampe kurz ausschaltet und sofort wieder im Turbo startet hat man nach 40-45 Sekunden
eine 60 Grad heiße Lampe. Da hat man echt Probleme die Lampe in der Hand zu halten.

Die FW4A Lampen gefallen mir echt gut. Mit 18350er Akku sind sie super klein und sau hell.
Selbst mit 18650er Rohr sind sie noch echt klein.
Aber bevor man sich die Lampe kauft sollte man sich im klaren sein das die Lampen super schnell runterregeln und in wenigen Sekunden eine Wahnsinns Hitze erzeugen. Also eigentlich genauso wie bei den Emisar D4 Lampen.

Gruß
Andreas
 

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.254
4.673
113
Hamm, NRW
Danke für die Arbeit - toll wie immer. :thumbup:

Also, die 5000K lass ich mir als cw-Fan durchaus noch gefallen. 5700K wär besser, aber irgendwas ist ja immer. ;)
Jedoch... die 4000K sind einfach nur schweinchenrosa, geht für mein Empfinden gar nicht, sorry! :krank:
 
  • Danke
Reaktionen: Duke