Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Lumintop FW3A - Diskussion - Neue Bilder - Wahl des LED Typs

fritz15

Flashaholic**
8 Mai 2011
1.008
1.615
113
Aalborg, Dänemark
Inwieweit ist die Lampe jetzt eigentlich geregelt und besteht noch Hoffnung auf eine high cri Version ?
Die Lampe besitzt einen Treiber mit drei Kanälen. Zwei Kanäle verwenden einen oder mehrere AMC7135 Linear regler, die jeweils 350mA zu den Leds bringen. Der dritte Kanal besteht aus einem FET, das den Strom ungeregelt fliessen lässt. Das heisst, dass alles von 0 - 2800 mA (ca. 1000 Lumen) geregelt ist und der Bereich darüber ist ungeregelt. Die Leds werden voraussichtlich XP-G3s.

[...]Besonderes Augenmerk solltest Du auf den Switch selbst legen. Wenn die obere Metallplatte, die ja bei jedem Schaltvorgang "verbogen" wird, darf natürlich nicht irgendwann abfallen.
Die Metallplatte ist eine kleine Feder, wie sie bei einem Grossteil aller Taster verwendet wird. Normalerweise überleben die 100000 Zyklen oder mehr. Weiterhin ist die Feder mit transparenten Klebeband gesichert so, dass sie nicht verrutschen oder herausfallen kann.

Geht zweimal hintereinander eloxieren denn?
Nein, es sollte allerdings nicht zu schwer sein die bisherige Anodisierung zu entfernen.
 

valentinweitz

Flashaholic*
25 Oktober 2016
729
759
93
Heiden (CH)
Acebeam
Auch ich freue mich auf meine Exemplare... Obwohl das Design nicht so meins ist, ist mir bei dieser Lampe die „Einzigartigkeit“ und Leistung wichtiger. Ich mag diese Art von Klipps sehr, kann nicht verlohrengehen, hält bombenfest und lässt sich trotzdem schnell ohne WZ entfernen!

Geht zweimal hintereinander eloxieren denn?
ablaugen.... oder strahlen... dann eine neue Schicht drauf...
Valentin
 
Zuletzt bearbeitet:

wachtel

Flashaholic
17 März 2010
229
73
28
Mein Prototyp ist heute auch angekommen. Hier sind meine ersten Beobachtungen:
  • Mit dem jetzigen Design bin ich nicht zu 100% zufrieden. Ist irgendwie so ein Ding zwischendrin - entweder sollten beide Enden des Lampenkörpers abgeflacht sein oder keine. Da werden wir vielleicht nochmals etwas ändern,
Würde ich genauso lassen da die Lampe gerade durch das "Spannungsfeld...hinten gerade und vorne Konus" lebendig wirkt.
Bei beiderseitig Konus wird die Mitte zu kurz!
Meine Stimme für "gestrahlt"
 

Little_Mama

Stammgast
28 Dezember 2017
60
5
8
Ich habe eine Frage. Nachdem ich nun die beiden Threats zu der Lampe teilweise gelesen habe, komme ich trotzdem nicht weiter.

1) Wie bestelle ich die Lampe?
2) Wer liefert sie?
3) Wann?
4) Wie erfolgt die Bezahlung?
5) Wird es Varianten geben?
6) Gibt es Garantie oder Gewährleistung?

Danke Euch.
 

valentinweitz

Flashaholic*
25 Oktober 2016
729
759
93
Heiden (CH)
Ich habe eine Frage. Nachdem ich nun die beiden Threats zu der Lampe teilweise gelesen habe, komme ich trotzdem nicht weiter.

1) Wie bestelle ich die Lampe?
2) Wer liefert sie?
3) Wann?
4) Wie erfolgt die Bezahlung?
5) Wird es Varianten geben?
6) Gibt es Garantie oder Gewährleistung?

Danke Euch.
1. Das entsprechende Thema suchen und einen Beitrag mit ich hätte gerne xSt erstellen
http://www.taschenlampen-forum.de/t...n-in-kleinserie-hier-nur-bestellthread.56261/

2. Lumintop

3. Wenn die Prototypen ausgiebig getestet sind, die Kinderkrankheiten (hoffentlich) vom Herst. behoben..., die GT-Fertigung fortgeschritten ist und Lumintop Zeit hatte die Lampe in Serie (die erste Teilserie) zu produzieren.

4. Ich denke PayPal wird eine Methode sein. Nähere Infos werden folgen...

5. Wenn wie ursprünglich angedacht, nein.

6. Ich gehe davon aus...

Ich habe die Antworten nach bestem Wissen (und verschwommener Erinnerung) beantwortet....
Alle Angaben ohne Gewehr....
Valentin
 

Cawi

Flashaholic*
18 Januar 2012
280
327
63
München
Hallo Leute,

jetzt gibt es auch von mir ein kurzes Feedback. Bitte entschuldigt die lange Sendepause, ich habe momentan mehr zu tun, als mir lieb ist und es wird leider auch noch eine Weile so weiter gehen. Ich hoffe aber, dass ich jetzt wieder mehr Zeit für das Forum habe.
Als erstes zur Lampe, hier kann ich Fritz' Bericht eigentlich fast 1:1 übernehmen.
- Die Verarbeitung kann sich sehen lassen, ein paar Details müssen aber noch überarbeitet werden. Das gilt sowohl für den Code (dafür warten wir derzeit noch auf die CAD-Dateien die LT für den Prototyp verwendet hat) als auch für die Nachbearbeitung.
- Design ist natürlich wieder Geschmacksache, die große Fase vorne gefällt mir sehr gut, funktioniert mit dem Clip ausgezeichnet und liegt auch gut in der Hand. Der 90° Winkel hinten stört mich auch nicht. Im Gegenteil finde ich, dass der Kontrast durchaus was für sich hat und zudem bietet der Absatz guten Halt, während man den Taster bedient.
- Mit dem Schalter selbst habe ich wohl weniger Probleme als die übrigen Teammitglieder, da wurde auch von hakelndem Schaltverhalten gesprochen, bei mir läuft der Schalter sehr leicht. Er ist aber etwas gewöhnungsbedürftig, da er zwar nicht wackelt aber auf dem von Fritz gezeigten Gummipin kippeln kann.
- Die Schalterkappe ist bei mir nicht festgeklebt und lässt sich sehr einfach zerlegen. Zu einfach. Schraubt man die Tailcap auf, fallen die Teile lose heraus.
- Der Clip ist zwar wirklich super, ich verwende aber nie Lampen mit Clip, weil der "Clip-Platz" schon von meinem Messer belegt ist. Die Lampe finde ich auch ohne immer ganz zuverlässig ;) Der Clip ist recht fummelig zu entfernen, da sowohl der O-Ring als auch das transparente Gummiband entfernt werden müssen. Hier ist bei Fritz wohl was anderes genommen worden, bei ihm fällt nämlich kaum auf, dass das transparente Gummi einen geringeren Durchmesser hat, als der schwarze O-Ring. Bei mir hat der O-Ring einen Durchmesser von ca 20mm, das transparente Gummi hat hingegen einen Durchmesser von ca. 13mm.
- Die Nut für den hinteren O-Ring passt noch nicht wirklich. Beim Zuschrauben der Tailcap wird der O-Ring herausgequetscht und kann so leicht beschädigt werden.
- Derzeit sind XP-G2 LED's verbaut und die Litzen sehen für meinen Geschmack auch recht dünn aus. Tests zu Laufzeit, Temperatur und Helligkeit machen deshalb momentan noch keinen Sinn.
- Der Treiber reagiert definitiv viel zu langsam.
- Die tatsächlichen Abmessungen meiner Lampe sind:
Kopfdurchmesser: 25.56mm
Bodydurchmesser: 21.51mm
Durchmesser des Clip-Rings: 26.10mm
Durchmesser der Tailcap: 25.44mm
Länge der Lampe: 93.38mm
 

joechina

Flashaholic*
20 Mai 2017
557
361
63
Olight Shop
Wie sind denn die Abmessungen des Klipps?
- Innendurchmesser
- Aussendurchmesser
- Materialdicke
- Länge vom abgeknickten Teil bis zum Auflagepunkt
 

Cawi

Flashaholic*
18 Januar 2012
280
327
63
München
Innendurchmesser: 23.1mm
Außendurchmesser: 26.1mm
Material: 0.8mm
Länge vom abgeknickten Teil (innen) bis zum Auflagepunkt: 42.5mm
 
  • Danke
Reaktionen: joechina

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.193
2.800
113
Goslar
Man sieht ja in dem Video, dass Toykeeper fortgeschritten mit Sounddesign experimentiert und da liegt es nache, passende Lichtmodi in die eigene Firmware hineinzuprogrammieren.
 

Jabba

Flashaholic
23 Januar 2013
100
16
18
Ist das sinnlos!! Ich freu mich auf meine :D Super wäre wenn man sie per App und Bluetooth programieren könnte :D also zusätzlich zu diesem Klick-Marathon!
 

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.835
1.643
113
Sie ist genauso einfach, wie die BLF Q8 oder Emissar D4 zu bedienen, wenn du die Sondermodi nicht brauchst.
Ich habe keine dieser Lampen, aber wenn der Startmodus auf Moon programmierbar ist und der Treiber kein Zwangsmemory und kein Zwangsgeblinke hat, wird mir die FW3A schon gut gefallen. Wie umständlich die Programmierung ausfällt ist mir eigentlich egal, das macht man ja nur einmal bis das UI dann passt;).
 
Zuletzt bearbeitet:

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.193
2.800
113
Goslar
Ich habe keine dieser Lampen, aber wenn der Startmodus auf Moon programmierbar ist und der Treiber kein Zwangsmemory und kein Zwangsgeblinke hat, wird mir die FW3A schon gut gefallen. Wie umständlich die Programmierung ausfällt ist mir eigentlich egal, das macht man ja nur einmal bis das UI dann passt;).
  • Von Aus:
    • Kurzer Klick: 350mA, wenn der Strom vorher getrennt wurde, sonst Memory der letzten Helligkeit.
    • Doppelklick: Turbo
    • Lange halten: Moon
  • Von An:
    • gedrückt halten zum langsam heller machen. Loslassen, erneut gedrückt halten wieder runter.
    • Es dauert ca. 4sec. um von Moon zu Turbo zu gelangen, dabei hat man Zugriff auf jede beliebige dazwischen liegende Helligkeit.
    • Kurz drücken: Ausschalten.
Ist also alles ganz einfach.
Wenn man mehr als Doppelklick macht, d.h. Dreifachklick aufwärts, kann man konfigurieren und kommt in andere Modi, wie das Geblinke.

@Cawi Bitte, bitte macht das nicht! Am liebsten wäre mir das identische UI wie die Emisar. Mit so einer Kirmes bin ich raus. Ihren Spieltrieb kann Toykeeper gerne bei ihrem Exemplar ausleben. Aber so einen Mumpitz brauch niemand.
Wenn du sie so benutzt wie die Emisar, dann ist sie auch so einfach wie diese. Du musst ja nicht in die Blinker-Modi gehen.
 

Madtoffel

Flashaholic*
1 Juni 2017
422
188
43
Karlsruhe
Ich bräuchte sowas ja eigentlich überhaupt nicht, ist aber sicher ne nette Spielerei:ugly:. Inwieweit ist diese Firmware denn jetzt eigentlich schon final und wie niedrig geht dabei die Moonlight Stufe ? (weniger als bei der D4?)
Und hieß es nicht mal, dass es Neuigkeiten zuerst im TLF gibt:haeh:.​
 

Meyer

Flashaholic*
29 November 2013
536
263
63
Ihren Spieltrieb kann Toykeeper gerne bei ihrem Exemplar ausleben.
Der spielerische Umgang mit den Bytes zeigt mir die Klasse, in der ToyKeeper mittlerweile Treiber programmiert und beharrlich verbessert.

Der Normalverbraucher kommt normalerweise erst gar nicht bei den Blink - Spezialitäten vorbei. Und (mit kleiner Pause und) einfachem Klick sollte die Lampe wieder ausgeschaltet sein, falls es einen mal dorthin verschlagen hat, genauso wie ich das von meiner BLF Q8 kenne. Bislang habe ich dort noch keine Dinge wie das ebenfalls mögliche Zurücksetzen auf Werkseinstellungen benötigt.

Das UI der FW3A muss schon deswegen etwas spezieller sein, weil ein derartiges "Dragster Flashlight" z.B. nach Fehlkonfiguration zumindest potentiell den Hitzetod sterben kann. Insofern sollte man sich hinreichend sorgfältig mit dem UI auseinandersetzen. In Werkseinstellung sollte der Betrieb aber allemal sicher sein.

Und hieß es nicht mal, dass es Neuigkeiten zuerst im TLF gibt
Aus naheliegenden Gründen kommen die Neuigkeiten zur Firmware in Englisch im BLF.
Dort kann man derzeit auch seinen Senf dazu geben, ob die FW3A beim Rampen durch kurzes Blinken folgende Dinge anzeigen soll:
A. Das Erreichen der niedrigsten Helligkeit (floor)
B. wenn die Grenze des 1. 7135 überschritten wird, ~150 Lumen
C. wenn von 8 x 7135 zum FET - Betrieb übergegangen wird, ~1000 Lumen
D. das Erreichen der höchsten Helligkeit (ceiling)

ToyKeeper neigt derzeit zu “BC” und bittet ggf. um Rückmeldung. Bei der BLF Q8 wurde übrigens "AD" realisiert. Der FET - Betrieb kann bei der Q8 aber anderswo angezeigt werden (Indikator-LED am Schalter).
Noch ist die Firmware der FW3A genausowenig endgültig wie die anderen Teile der Lampe.
 
  • Danke
Reaktionen: Jabba und oOFOXOo

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.835
1.643
113
Boa Eahhh. Diese Diskutiererei nervt dermaßen. Lasst doch die Lampe so entstehen wie sie geplant war. Sonst kommt sie nie :(

Und hin und her, und der will dies und der will das :mad: :(
Ist halt schon der Diskussionsthread hier, wo sonst sollte man was dazu schreiben? Aber ich stimme Dir ansonsten zu, fertigbauen das Teil, eine genaue Beschreibung aller Eigenschaften veröffentlichen und dann wird bestellt oder eben nicht. Punkt!

Denn man wird niemals die Vorlieben und Wünsche aller Interessenten unter einen Hut bekommen;).
 

joechina

Flashaholic*
20 Mai 2017
557
361
63
Es ist eher so, das die Q8 (NarsilM) und die FW3A (Andúril) die gleiche Grundbedienung haben.
Die Emisar (IOS Ramping) ist durch Herstellervorgaben anders.
Aber zur Not kann man bei den drei Lampen immer eine andere Firmware aufspielen.
 

Jabba

Flashaholic
23 Januar 2013
100
16
18
Der spielerische Umgang mit den Bytes zeigt mir die Klasse, in der ToyKeeper mittlerweile Treiber programmiert und beharrlich verbessert.

Der Normalverbraucher kommt normalerweise erst gar nicht bei den Blink - Spezialitäten vorbei. Und (mit kleiner Pause und) einfachem Klick sollte die Lampe wieder ausgeschaltet sein, falls es einen mal dorthin verschlagen hat, genauso wie ich das von meiner BLF Q8 kenne. Bislang habe ich dort noch keine Dinge wie das ebenfalls mögliche Zurücksetzen auf Werkseinstellungen benötigt.

Das UI der FW3A muss schon deswegen etwas spezieller sein, weil ein derartiges "Dragster Flashlight" z.B. nach Fehlkonfiguration zumindest potentiell den Hitzetod sterben kann. Insofern sollte man sich hinreichend sorgfältig mit dem UI auseinandersetzen. In Werkseinstellung sollte der Betrieb aber allemal sicher sein.


Aus naheliegenden Gründen kommen die Neuigkeiten zur Firmware in Englisch im BLF.
Dort kann man derzeit auch seinen Senf dazu geben, ob die FW3A beim Rampen durch kurzes Blinken folgende Dinge anzeigen soll:
A. Das Erreichen der niedrigsten Helligkeit (floor)
B. wenn die Grenze des 1. 7135 überschritten wird, ~150 Lumen
C. wenn von 8 x 7135 zum FET - Betrieb übergegangen wird, ~1000 Lumen
D. das Erreichen der höchsten Helligkeit (ceiling)

ToyKeeper neigt derzeit zu “BC” und bittet ggf. um Rückmeldung. Bei der BLF Q8 wurde übrigens "AD" realisiert. Der FET - Betrieb kann bei der Q8 aber anderswo angezeigt werden (Indikator-LED am Schalter).
Noch ist die Firmware der FW3A genausowenig endgültig wie die anderen Teile der Lampe.
Ich würde auch BC bevorzugen, habe aber keinen Account um mitzuvoten.
 

Soldier

Flashaholic*
4 Januar 2017
841
242
43
Nein muß man nicht bei XPL2 .(Komischerweise denkt aber fast jeder daß es nicht geht.)

Sie passt unter die die 10507 aber nur unter die.

Ich habe auch schon ne Triple XPL2 Convoy S2+ gebaut.Und eine Quad.Und eine Triple Astrolux S1,mit besagter Optik und LED.

Aber ließ hier selbst.
http://www.mtnelectronics.com/index.php?route=product/product&path=60_106&product_id=814

Aufbohren muß man nur bei XPL, hier habe ich auch eine Quad gebaut (mit erweiterter Optik)
 

Jabba

Flashaholic
23 Januar 2013
100
16
18
Was ich blöd finde ist das sich die Bedienung teilweise mit den Emisars gleicht, aber dann auch wieder nicht! Das macht eine Umstellung zwischen den Lampen nicht so einfach.

Emisar: 4 Klicks=Tactical / FW3A 4 Klicks=Lockout
Emisar: 6 Klicks=Lockout / FW3A 6 Klicks=Muggle

Warum kann das nicht an die Emisar-Reihe angelehnt werden und übernommen werden?
 
  • Danke
Reaktionen: Kafuzke und 9x6

wursti

Flashaholic*
15 Mai 2015
265
75
28
Mal ernsthaft ist doch total egal ob sie von der Bedienung der einen oder anderen ähnelt!!
Verstehe echt nicht wie man sich über jeden kleinkram aufregen kann. Ich fand auch das alte Design besser ja und nun??
Hauptsache das ui ist generell durchdacht und fertig