Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Lumintop BLF GT94, 4xSBT 90.2 LED

square74

Flashaholic**
7 Oktober 2011
3.505
1.074
113
Engen
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo,

da es hier noch kein extra Thema zur Lumintop BLF GT94 gibt, eröffne ich mal eines.

Hier ist der Link zu Lumintop:
https://www.lumintoponline.com/lumintop-blf-gt94-4sbt-90-led-20000-lumens-p2943287.html

Hier noch der Link zum Budgetlightforum:
https://budgetlightforum.com/node/74055

Die Lampe ist sehr ähnlich zur Lumintop GT4:
https://lumintoplighting.com/products/lumintop-gt4-25000-lumens-4-xhp-702-led-flashlight-99
weshalb in dem Thema schon einige Vergleiche zwischen beiden gezeigt wurden:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/lumintop-gt4-incoming.68291/#post-967429

Ich habe ein Lampe bei Neals Gadgets bestellt, die heute geliefert werden soll.
Bilder und weiteres folgt dann hier bald.

4 SBT90.2 LEDs in eine Lampe zu packen sorgt für ordentlich Licht (Lumen) und Reichweite (Candela).
So ist sie mit ca. 20.000Lumen und 1.500.000Cd beworben, was umgerechnet ca. 2.500m Reichweite bedeutet.
Rechnet man ca. mit 1/3 davon als gut nutzbare Reichweite, so kommt man auf stolze ca. 850m.

Hier hat Matt Smith ein Video veröffentlicht, welches die Lampe unter anderem auch im Vergleich zur GT4 zeigt:

Weitere kleinere Videos gibt es auch noch im Netz zu finden.

Die Lampe wird mit gesamt 8 Stück 18650er ButtonTop betrieben, die ohne Schutzschaltung sein müssen.
Verbaut ist ein TexasAvenger Treiber V2 mit 12V.
Die Firmware ist eine NarsilM V1.3, angepasst von Texas_Ace.

Der Batterieträger ist eine Schraubbare Lösung, die für super Kontakt bei unterschiedlichen langen Zellen sorgen soll. Mit unterschiedliche lang meine ich jetzt nicht, dass Zellen gemischt werden sollen / können, aber Längenunterschiede zwischen z.B. Sony VTC6 oder Samsung 30Q können ausgeglichen werden.

Das schraubbare System des Batterieträgers gefällt mir von der Idee her, ich hatte es jedoch noch nicht in der Hand und werde später dazu noch mehr schreiben können.
Es ist wohl sehr hakelig / knifflig, wenn man das Video von Matt Smith anschaut.
Auch erscheinen mir die kleinen mittleren Kontaktboards sehr dünn. Da hätte man auch dickere PCBs wählen können.

Wie gut die Federn sind, weiß ich nicht, sie sehen dick aus und werden "Schraub-Prinzip-Bedingt" auch sicherlich komplett gestaucht.

Guten Kontakt braucht man. Die Lampe ist auf der Lumintop Seite oben mit maximal 27A im Turbo-Modus angegeben.
Die Zellen sind 4S2P verschalten. Wenn ein Satz nicht sauber kontaktiert, dann kann es sein, dass die Lampe mir nur 4S läuft und der andere 4er Satz nicht genutzt wird.
Kritisch könnte das werden, wenn bei stärker entleerten Zellen der zweite 4er Satz dann plötzlich doch kontaktiert und eine Ausgleichsladung zwischen beiden stattfindet.

Die Lampe hat einen Handgriff mit dabei, der für mich praktisch wirkt, von der Wertigkeit her muss ich noch schauen. Auch ist es nicht möglich mit der "haltenden Hand" gleichzeitig den Taster zu bedienen. Das ist bei anderen Lampen mit Handgriff teilweise besser gelöst. Ein Kontaktpaar, welches mit dem Griff verbunden ist und ein zweiter Taster, der parallel im Griff sitzt zur alternativen Bedienung wäre hier schön gewesen.

Das soll´s für den Anfang mal gewesen sein.
weiteres folgt, wenn die Lampe denn da ist.
Ich werde die mit 8 Stück VTC6 ButtonTops betreiben.

Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jeno

Flashaholic*
2 Februar 2020
296
158
43
Ich bin gespannt. Auf der Lumintop- Seite bin ich ja doch etwas erschrocken: etwa 659 Dollar. Hast Du auch so viel bezahlt?
 

square74

Flashaholic**
7 Oktober 2011
3.505
1.074
113
Engen
Acebeam
Auf der Lumintop- Seite bin ich ja doch etwas erschrocken: etwa 659 Dollar. Hast Du auch so viel bezahlt?
Hallo.
Im BLF-Thread, den ich oben verlinkt habe ist der Shop Nealsgadgets verlinkt.
Ebenfalls steht dort ein Coupon-Code mit dem es nochmals $150 Rabatt gibt.

Leider kam die Lampe erst heute.
Bis auf ein kleines Unboxing in paar Bildern und ein paar weitere Bilder des Handgriffes habe ich noch nichts.
Hoffe, dass ich vor Samstag dazu komme mehr zu schreiben.

Was mir an der Verpackung gefiel, Neal hat alles in einen stabilen Umkarton verpackt und oben drauf den Hohlraum mit Schaumstofflage ausgefüllt.
Die Innenverpackung kam so komplett intakt bei mir an.

Was mir nicht so gut an der Verpackung gefiel. Im Video von Matt Smith ist der Handgriff besser verpackt gewesen. Zwar auch zu dünn, aber immerhin komplett umschlossen. Bei mir hat ein Stück des Winkels heraus geschaut und lag lose im Rechten Bereich, wie auf einem der Fotos zu sehen ist.

Der Griff wird mit 4 eloxierten Schrauben geliefert, die sowas wie M4 und M6 sind. Bin mir nicht sicher, ob das wirklich metrisch ist. Die M6 sicherlich aber die M4 haben nur ca. 3,5mm Außendurchmesser.
Verbunden wird das ganze mit einer Art Aluadapter mit ca. M25x0,75 Außengewinde und zwei Bohrungen mit Gewinde M4 oder M3,5 ;).

Besonders Schön fand ich, dass an der Kontaktfläche des Griffs hin zum Lampenkopf eine schwarze Schutzfolie angebracht ist. Diese ist ca. 0,3mm dick und verhindert sicherlich einige Zeit, dass der Lampenkopf durch den Griff zerkratzt wird.
Hingegen bei den Schrauben hätte ich mir auch solch eine Folie gewünscht. Für die beiden kleinen habe ich weiße Nylon-Beilagscheiben verwendet.
Für die großen M6 habe ich keine gefunden.
Ein Set U-Scheiben aus Nylon in Schwarz habe ich bestellt. Da bleiben sicherlich auch einige übrig für meine Forumskollegen... ;).

Als nächstes werde ich mir den Batterieträger mal vornehmen.
Meine Überlegung war, das ganze auch mit Flattop Akkus hin zu bekommen. Ich habe kein Hightech-Equipment, was Widerstandsmessung oder IR-Messung an Akkus angeht, aber bei meinem XTAR Over 4 Slim wird anfangs der IR angezeigt. Bei meinen Button-Tops VTC6 komme ich da nie unter 45mOhm, selbst wenn ich beim Einlegen nochmals mit dem Finger Druck aufbaue und so den Übergangswiderstand minimiere.
Seriengleiche VTC6 ohne aufgeschweißte Buttons zeigen bei dem Lader nur knapp 10mOhm, was ein beträchtlicher Unterschied ist.

Die Lampe saugt in Turbo lt. Lumintop 27A und ich meine das ist dann sogar ungeregelter Strom, also DirectDrive. Korrigiert mich bitte, wenn ich hier falsch liege.
Das wären dann je 4S ca. 13,5A.

Wenn ich mich nicht komplett vertue, dann habe ich bei 4S dann 4x diesen erhöhten Spannungsabfall am Akku.
Kann ich dann rechnen U = R x I? Also U = 4x35mOhm x 13,5A = 1,89V Spannungsabfall? Das kann nicht sein, denke ich.
Korrigiert mich bitte hier.

Was mir nicht gefällt sind die dünnen Zwischen-Kontaktplatinen. Immerhin scheinen die so massiv durchkontaktiert zu sein, dass nicht noch Lötzinn und Leiterbahnen dazwischen sind, die den Übergangswiderstand erhöhen.

Die Schraublösung lässt viel Spielraum, sodass, bei Entfernen des Verpolschutzes (auf eigene Gefahr) und Entfernen der Zwischenplatinen, auch nur zwei 18650er Flattops sicher gehalten / aneinander gepresst werden könnten.
Was ich nämlich nicht so mag, ist, dass die aufgeschweißten Buttons gedrückt werden. Ebenso die Minuskontakte an den komplett gestauchten Federn.
Fotos davon reiche ich nach.

Bei allen meinen VTC6, und ich hatte zwischenzeitlich ca. 30 Stück, ist es so, dass wenn ich die anreihe, ich einen sicheren Kontakt jeweils zwischen Plus und Minus hatte.
Auch hiervon versuche ich ein Foto zu senden.

Diese Mittelplatinen verhindern natürlich durch die "Becher-Vertiefung", in welche der Plus-Pol-Button rein greift, dass die Zelle seitlich allzu weit raus rutscht. Leider verhindern die es nicht komplett, wie ich schon bemerkt habe. Ein breiter Original-Pluspol des Flattops liegt da sicherlich besser am folgenden Minuspol an und ein seitliches Herausrutschen sollte auch nicht viel schlimmer werden.

Weiteres folgt.
 

Anhänge

  • Einzelteile_verpackt.jpg
    Einzelteile_verpackt.jpg
    154,4 KB · Aufrufe: 21
  • Griff_Montiert_Seite.jpg
    Griff_Montiert_Seite.jpg
    100,3 KB · Aufrufe: 22
  • Griff_Nylon-Scheiben.jpg
    Griff_Nylon-Scheiben.jpg
    75,3 KB · Aufrufe: 20
  • Griff_Nylon-Scheiben_2.jpg
    Griff_Nylon-Scheiben_2.jpg
    79,5 KB · Aufrufe: 22
  • Griff_offene_Gewindeseite.jpg
    Griff_offene_Gewindeseite.jpg
    176,6 KB · Aufrufe: 20
  • Griff_Schutzfolie.jpg
    Griff_Schutzfolie.jpg
    64,8 KB · Aufrufe: 18
  • Griff_seitlich_Schutzfolie.jpg
    Griff_seitlich_Schutzfolie.jpg
    92,9 KB · Aufrufe: 19
  • Griff_Verpackung.jpg
    Griff_Verpackung.jpg
    79,6 KB · Aufrufe: 20
  • Innenverpackung_offen_2.jpg
    Innenverpackung_offen_2.jpg
    131 KB · Aufrufe: 19
  • Umverpackung_offen.jpg
    Umverpackung_offen.jpg
    113,8 KB · Aufrufe: 19
  • Griff_Alu_Adapter.jpg
    Griff_Alu_Adapter.jpg
    67,6 KB · Aufrufe: 19
  • Innenverpackung_zu.jpg
    Innenverpackung_zu.jpg
    89,1 KB · Aufrufe: 20
Zuletzt bearbeitet:

square74

Flashaholic**
7 Oktober 2011
3.505
1.074
113
Engen
Gestern konnte ich mir den Batterieträger mal genauer anschauen.

Ist eigentlich schön durchdacht mit Verpolschutz-Platine und Verschraubung etc.
Verpolschutz.jpg Oben_Mittelteil.jpg

Unten_Mittelteil.jpg

Was mir gut gefällt ist, dass die Gesamtlänge des Batterieträgers immer gleich bleibt, egal wie weit der zugeschraubt werden muss auf Grund von unterschiedlich langen Akkusätzen.

Hier ist der obere Teil zu sehen, das verjüngte Stück oben ohne Knurrling steht fest. Der Ring wird verdreht und schiebt das Kontaktboard Richtung Akkus.

Oben_zugeschraubt.jpg

Was mir nicht so gut gefällt sind diese Mittel-Kontaktboards:
MIttelkontaktplatten.jpg MIttelkontaktplatten_2.jpg

Eigentlich sind die gut gemacht mit dicker Durchkontaktierung und einem Messingring als Verpolschutz, der keinen Kontakt zum Rest hat.
Leider passt die Anordnung / Geometrie nicht ganz. Ich habe es mit meinen VTC6 auch nach mehreren Versuchen nicht geschafft, die Kontakte alle Mittig zum jeweiligen Akkupol hin zu bekommen.

So siehts dann aus, mittig von der Seite fotografiert:
Kontaktplatte_verschoben.jpg Kontaktplatte_verschoben_2.jpg

Mit eingelegten Akkus sieht das Ganze dann so aus:
Fest_im_Griff.jpg

und wenn die Verschraubung gelöst ist, dann so:
Alle_Achte.jpg

Ich hatte bombig fest angezogen, doch leider lassen sich die Zellen immer noch relativ leicht hin und her bewegen. Die Schwierigkeit für mich beim Zuschrauben ist, dass man oben den Schraubring fassen kann, aber ansonsten keine Möglichkeit hat gegen zu halten, außer das ganze Akku-Pack zu fassen. Dabei hat man immer das Gefühl, dass sich das in sich verdreht / tordiert wird. Das ist nicht schön.

Dieses mehrmalige, leichte runterklopfen wie es Matt gezeigt hat brachte nicht mehr Spielraum zum Festschrauben und ging deswegen davon aus, dass alles schon fest zu ist.

Immerhin waren nach Entnahme die Pole nicht eingedrückt nur leicht verschrammt:
Akku_Minus_nicht_eingedrückt.jpg Akku_Plus_VTC6_Button_Tops.jpg

Meine Überlegung von Anfang an war es, auf eigene Gefahr hin den Verpolschutz und die Mittelkontaktplatinen zu entfernen und dann normale VTC6 Flattops zu nutzen.

Hier das nachgereichte Foto der Anreihung von zwei Flattop VTC6:

VTC6_Flattops_aneinander.jpg

Ich denke, dass der "Verfahrweg" durch die Schraubkonstruktion noch genügend Anpressdruck auf die Akkus bringen würde.
Schlimmstenfalls müsste ich die 5 Stäbe kürzen und oben auf dem Deckel eine dementsprechend dicke Scheibe aufbringen, damit die Gesamtlänge wieder passt.

Diesen Umbau werde ich dann mal am Wochenende versuchen.
 

Jeno

Flashaholic*
2 Februar 2020
296
158
43
Man scheint ja als Laie da recht viel falsch machen zu können. Ich kann beispielsweise nicht so gut basteln und wäre auf das angewiesen, was ich bekomme. Bei der MF05 hat man das offenbar besser gelöst, da sieht es mir einfach nach 2 einzelnen hinterher geschalteten Batterieträgern aus. Ich bin gespannt auf Deine Berichte.
 
  • Danke
Reaktionen: square74

square74

Flashaholic**
7 Oktober 2011
3.505
1.074
113
Engen
Der Träger funktioniert ja so wie er ist auch, ist nur etwas Fummelei.
Wenn ich solch eine Lampe mit der Leistung habe, dann möchte ich eben auch für mich das Optimum raus holen.
Wenn ich dann meine zahlreich vorhandenen Flattop Zellen verwenden kann umso besser für mich.

Bei den BLF GTs, die ich sonst schon hatte (GT, GT70) waren auch zwei 4S Batteriekäfige hintereinander geschalten.
Hier bei der GT94 wollte man halt für noch besseren Kontakt sorgen, was durch die Schraublösung nicht schlecht durchdacht ist.
Die Akkuführung ist nur nicht so ganz gelungen, wie ich finde und somit etwas fummelig.

Einen Verpolschutz zu verbauen ist aber sehr sinnvoll bei solchen Lampen, Vgl. auch hier bei meiner ;) :
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/kontaktfedern-für-batteriekäfig.78600/#post-1092118
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno

Jeno

Flashaholic*
2 Februar 2020
296
158
43
Der Träger funktioniert ja so wie er ist auch, ist nur etwas Fummelei.
Wenn ich solch eine Lampe mit der Leistung habe, dann möchte ich eben auch für mich das Optimum raus holen.
Wenn ich dann meine zahlreich vorhandenen Flattop Zellen verwenden kann umso besser für mich.

Bei den BLF GTs, die ich sonst schon hatte (GT, GT70) waren auch zwei 4S Batteriekäfige hintereinander geschalten.
Hier bei der GT94 wollte man halt für noch besseren Kontakt sorgen, was durch die Schraublösung nicht schlecht durchdacht ist.
Die Akkuführung ist nur nicht so ganz gelungen, wie ich finde und somit etwas fummelig.

Einen Verpolschutz zu verbauen ist aber sehr sinnvoll bei solchen Lampen, Vgl. auch hier bei meiner ;) :
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/kontaktfedern-für-batteriekäfig.78600/#post-1092118
Ja, das finde ich auch. Ich habe nur eben etwas Angst davor, versehentlich nur ein Pack zu nutzen, ohne es zu wissen und dann plötzlich Kontakt bei Beiden zu bekommen. Sonst ist es ja im Prinzip das, was ich mir von X70, MS18 und R90TS gewünscht habe. Ich kann aber das, was Du mit den Torsionskräften und dem dünnen Zwischenteil sagst, richtig fühlen. Edit: meinst Du, man kann die GT94 auch mit 2 Batteriekäfigen nutzen?
 

square74

Flashaholic**
7 Oktober 2011
3.505
1.074
113
Engen
Edit: meinst Du, man kann die GT94 auch mit 2 Batteriekäfigen nutzen?
Ja ;) .

Wie groß der evtl. Leistungsverlust ist, kann ich nicht vergleichen.

Zwei Batterieträger der BLF GT (oder GT70) bin mir nicht ganz sicher, sind ca. 1mm kürzer als der 8-fach Träger der BLF GT94:
20201127_140335_copy_1512x2016.jpg20201127_140328_copy_1512x2016.jpg

Eine Spezial-Abstands-Isolierscheibe, die ich mühevoll eben mal gefertigt habe, gleicht das mehr als aus (ist zu dick, die Lampe geht nicht ganz zu):
20201127_140459_copy_1512x2016.jpg

Und die GT94 tut ihren Dienst:
20201127_140555_copy_1512x2016.jpg

Ob ggf. Federkontakte überlastet werden, kann ich nicht sagen. Müsste man evtl. noch optimieren.
 

Jeno

Flashaholic*
2 Februar 2020
296
158
43
Ja, Premium. Da müsste die Gefahr, dass Akkus teilweise keinen Kontakt bekommen und nicht genutzt werden, ausgeschlossen sein, oder irre ich mich?
 

square74

Flashaholic**
7 Oktober 2011
3.505
1.074
113
Engen
Olight Shop
Hallo,

Ja, Premium. Da müsste die Gefahr, dass Akkus teilweise keinen Kontakt bekommen und nicht genutzt werden, ausgeschlossen sein, oder irre ich mich?
Hallo. Ganz ausschließen kann man das sicherlich nicht.
Die BLF GT und Konsorten, mit zwei 4S Akkukäfigen hintereinander, laufen ja auch mit nur einem bestückten Akkukäfig und einem zweiten leeren im Akkurohr. Dabei ist es, soweit ich es im Kopf habe, auch egal, ob der Leere Batteriekäfig vorne (Richtung Kopf) oder hinten im Akkurohr sitzt.

Wenn theoretisch ein Batterieträger irgendwo einen Unterbruch hätte, und dann 0V ausgibt, dann läuft die Lampe trotzdem und die Akku / Zellen im zweiten Akkuträger sind unangetastet.

Leider gibt es aktuell kein weiteres Update vom Wochenende.

Ich habe ein bisschen mit der Lampe rum geleuchtet.
Leider war es die Nächte immer sehr diesig bei uns und ich bin nicht mal richtig zum ca. 380m entfernten Polizeiposten gekommen, Leucht-Reichweiten-Technisch.
Ich sah nur eine weiße Nebelwand.

Was ich auf jeden Fall bestätigen kann ist das typisch blumige Leuchtbild, jedoch ist der Spot ziemlich rund, siehe auch Foto oben bei mir im Wohnzimmer. Dort nur wegen der schrägen Anleuchtung der Wand elliptisch.

In den unteren Leuchtstufen geht sie ins grünliche Lichtbild, in den helleren Stufen wird´s dann neutralweiß / kaltweiß. Ich mag ja mittlerweile mehr Neutralweiß, für mich ist die Leuchtfarbe aber noch ok. Kälter / "blauer" dürfte es nicht mehr sein.

Mal am Rande.
Hat jemand schon mal versucht ein blumiges Leuchtbild zu entfernen / reduzieren? Evtl. einen Reflektierenden Ring vorne um den Kopf herum der das Licht nochmals eher bündelt. Ich habe von Optik leider keine Ahnung. Wäre für mich aber mal interessant, ob sowas möglich ist und mit welchen Leuchtverlusten, oder vielleicht auch hellem Rand um den Spill herum von "verdichtetem" Licht aus den "Blütenblättern" heraus.

Einen Handgriff mit integriertem Taster zu bauen, der parallel zum vorhandenen in der Lampe hängt, ist immer noch eine Überlegung.
Vielleicht kann man in den Lampenkörper eingelassene Kontaktstellen basteln. Evtl. eingeschraubte / verklebte Messing-Schrauben.
Im Griff dann den Taster rein mit zwei Kontakten, die auf die Messing-Schrauben kontaktieren. Evtl. Pogo-Pins oder Ähnliches.
Die Lampe dann vom Griff aus zu bedienen wäre toll.

Nebenbei ich habe noch diesen Griff hier gefunden, der für alle Astrolux-Versionen mit entsprechendem Batterierohrdurchmesser funktionieren sollte und auch die BLF GT-Versionen:
https://www.banggood.com/de/DIY-Spa...3Ch1oowOiEAQYBiABEgLbzvD_BwE&cur_warehouse=CN
Sieht mir aber nach einer Lösung aus, wo der Griff zu weit hinten sitzt und das ganze wieder etwas Kopflastig werden lässt. Der Original Tragegriff der GT94 verlagert das weiter Richtung Kopf und lässt sich so angenehm tragen.

Hier noch eine Selbstbau-Lösung aus dem 3-D Drucker die schon vorgestellt wurde:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/blf-gt-70-griff-aus-dem-3d-drucker.70641/#post-999615
Müsste man sich evtl. halt noch auf Rechtshänder-Version umstricken. Gefällt mir eigentlich sehr gut, die Oberflächen könnten aber feiner aufgelöst sein.

Ich hatte mal einen 3-D Drucker testweise zu Hause, aber nie richtig eingesetzt, ging wieder weg. Ich hatte mir aber schon mal bei einem 3-Druck-Service schöne Teile drucken lassen. Dort konnte man die Qualität (Schichtdicke) wählen und auch auch welches Material. Für einen orangefarbenen Druck hatte ich die Grundkosten für den Erwerb des Orangefarbenen Filaments gezahlt und habe dort somit weiter orangefarbene Drucke offen.

Wenn @taenzerwalze mir die Druckdaten, angepasst auf Rechtshänder, frei zur Verfügung stellt, dann kann ich dort beim 3-D-Service mal anfragen, was das gedruckt kostet mit guter Füllrate / Stabilität. Müsste man den Griffbereich evtl. noch weiter Richtung Kopf verlagern, damit das nicht Kopflastig wird.

EDIT:
Anpassen müsste man noch mehr, da der Griff / Kopf der BLF GT94 doch noch in mehr Punkten abweicht, inkl. dass die GT94 keine Tripod-Aufnahme hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Jeno

taenzerwalze

Flashaholic*
7 März 2017
827
781
93
Hier noch eine Selbstbau-Lösung aus dem 3-D Drucker die schon vorgestellt wurde:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/blf-gt-70-griff-aus-dem-3d-drucker.70641/#post-999615
Müsste man sich evtl. halt noch auf Rechtshänder-Version umstricken. Gefällt mir eigentlich sehr gut, die Oberflächen könnten aber feiner aufgelöst sein.

Der Griff lässt sich eigentlich ganz gut für Rechtshänder benutzen. Ich bediene die Lampe mit dem Zeigefinger und komme damit gut zurecht. Das Bild aus dem Thread musste ich als Rechtshänder natürlich mit der rechten Hand machen, daher ist die Linke zu sehen:pfeifen::). Nachfolgend nochmal die rechte Hand.



Der Griff könnte noch weiter Richtung Lampenkopf ragen. Man sieht, dass ich sehr weit vorne anfassen muss, damit die Lampe ausbalanciert ist. Ebenso müsste man den Füllgrad bei Drucken erhöhen. Mein Druck ist definit kein Heavy Duty Griff. Mit vorsichtigem Tragen geht es aber.

Die STL Datei habe ich noch - bei Bedarf gerne PN. Mein Bekannter musste sie damals anpassen, da der erste Druck etwas zu eng war. Da ich mich aber mit 3D Druckern nicht auskenne, weiß ich nicht, ob es da Abweichungen zu anderen Modellen gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

square74

Flashaholic**
7 Oktober 2011
3.505
1.074
113
Engen
Danke für die Infos und das nachgelieferte Bild.
So ein Griff würde mich schon reizen. Mit dem Zeigefinger zu bedienen hat natürlich den Vorteil, dass der Länger ist als der Daumen... ;).
Für die BLF GT94 muss man das generell umstricken, da der Bereich um den Taster herum anders ausgeführt ist als bei der BLF GT oder GT 70 oder Gehäuse-Baugleich.
Das mit dem Griff weiter Richtung Kopf hatte ich mir schon gedacht...
Ich selbst kenn mich mit 3D-Zeichnen nicht aus, würde vorab gerne mal einen Kollegen fragen, was da schnell machbar wäre.
Ich melde mich mal per PN bei Dir...


EDIT:
Diesen Griff habe ich auch noch eben gesehen, ist mir aber viel zu teuer...
https://www.banggood.com/de/Astrolu...QYBCABEgL-SfD_BwE&ID=6295275&cur_warehouse=CN
 

tdmtreiber11

Flashaholic**
6 Juli 2015
3.461
2.071
113
Bayern
www.polizei.bayern.de
Also ich wollte mich ja eigentlich nicht despektierlich über dieses Akkurohrkonstrukt äußern. Aber das ist einer 600,-- $ Lampe nicht angemessen. Dass ich für diesen Preis noch selber rumbasteln muss, um das optimal hinzukriegen, Respekt, da brauchst du schon viel Enthusiasmus.

:klatschen:
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno

Jeno

Flashaholic*
2 Februar 2020
296
158
43
Also ich wollte mich ja eigentlich nicht despektierlich über dieses Akkurohrkonstrukt äußern. Aber das ist einer 600,-- $ Lampe nicht angemessen. Dass ich für diesen Preis noch selber rumbasteln muss, um das optimal hinzukriegen, Respekt, da brauchst du schon viel Enthusiasmus.

:klatschen:
An dem ein Ding richtig, andererseits wüsste derzeit ich keine Lampe, die 20000 Lumen mit den feinen 24xx Mtern Reichweite kombiniert.
 
  • Danke
Reaktionen: MagnumHunter

square74

Flashaholic**
7 Oktober 2011
3.505
1.074
113
Engen
Darf ich fragen wie lange du auf die Lampe warten musstest?
Bestellt hatte ich die GT94 am 10.11.2020 bei Nealsgadgets.
Sendungsnummer erstellt wurde am 11.11. und im Paketzentrum China war sie einen Tag später am 12.11.
Somit hat Neal schnell versendet. War letztenendes YunExpress.
Angekommen war sie am 25.11.2020.
15 Tage von Bestellung bis Lieferung zu mir.

Meine FF 5 zuvor hatte ich am 20.10.2020 bestellt,
wurde von Neal erst am 30.10. versendet und bei mir kam sie am 06.11.2020 an.
Durch den schnellen Versand, wieder YunExpress, ging es somit auch nicht viel länger als 14 Tage.

Meine HK90 wurde auch zeitversetzt versendet:
Bestellt am 16.09.2020, versendet am 26.09.2020, geliefert am 06.10.2020.
Ging dann knapp 3 Wochen. Fand ich auch nicht schlimm.

Der schnellste Versand war meine Imalent MS06W.
Bestellt am 08.10.2020, versendet am 10.10.2020 und geliefert am 15.10.2020.
wieder YunExpress. 7 Tage.

Das alles war wieder mal OT und nur meine Erfahrungen. Wie aber schon geschrieben, ich hatte immer über Martins Link bestellt und er kümmert sich dann um vieles Weitere...
 

square74

Flashaholic**
7 Oktober 2011
3.505
1.074
113
Engen
Beim Dritten Mal, als ich die Lampe mit Akkus bestückt habe, hatte ich das Gefühl, der Schraubverschluss des Akkuträgers geht nicht mehr richtig zu. Ist nur ein Gefühl aktuell, aber die Zellen liegen immer noch nicht richtig "press" drin. Das hatte ich bisher nie geschafft. Selbst mit leichtem Klopfen den Trägers auf den Tisch und Akku nachschieben wie in Matt´s Video.
Ich werde das nochmals versuchen, bevor ich wie geplant den Träger demontiere.

Ich will auf jeden Fall (reversibel) den Verpolschutz entfernen und die beiden Zwischen-Kontakt-Platinen auch.
Hoffe ich komme dann mit der Länge trotzdem hin und kann dann ungeschützte VTC6 verwenden.
Die Federkontakte, vor allem die versteckten, will ich mir auch anschauen und evtl. brücken oder durch die Federn von Intl-outdoor ersetzten.

Hier bei der GT hatte ich das auch schon angeschaut und geändert, die kleine, lose Kontaktfeder unten Mitte ist die Originalfeder:
full

full

full


Einen anders beleuchteten Taster werde ich da auch noch rein bauen, habe noch welche zu Hause:
full

Orange gefällt mir einfach besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Jeno