LR1 für LED-Lenser

Dieses Thema im Forum "Primärzellen (Batterien)" wurde erstellt von gefluegelt, 7. Oktober 2016.

  1. Hallo,

    hoffentlich habe ich keine Altbeiträge zu diesem Thema übersehen, gefunden hat die Suche jedenfalls nichts:

    Eine schon ziemlich alte silberne LED-Lenser (ohne Typenbezeichnung, (ggf.) Ser.Nr. 0005787) wird mit drei Lady-Zellen (LR1/Typ N) bestückt - zumindest sind das die Zellen, die mir jetzt dafür verkauft wurden.

    Als ich die Leuchte vor vielen Jahren kaufte, war ich über den seinerzeitigen Preis sowohl für die Leuchte als (vor allem auch) die drei Batterien einigermaßen verblüfft: Letztere waren - m.E. - sauteuer, bestimmt um die 6 DM pro Stück oder so.

    Immerhin haben besagte Batterien ohne Auslaufen mindestens 10 Jahre überstanden, können auch 12 gewesen sein (die Lampe wurde in zwar regelmäßigen Abständen, aber insgesamt sehr wenig benutzt).

    Nun habe ich vor ca. 8 Monaten Ersatzbatterien gekauft (Varta), die schon jetzt, bei gefühlter gleicher Nutzungshäufigkeit, fast leer zu sein scheinen, jedenfalls ist die Leuchte zur Dunkellampe mutiert (oder ist der Chip am Ende?)

    Die neuen Batterien klappern minimal im Batterierohr, eine Kapazitätsangabe fehlt.

    --> Gibt es womöglich andere Batterien als die LR1, mit den gleichen Spannungswerten, aber höherer Kapazität? (was ggf. einen etwas größeren Durchmesser erklären würde)

    --> gibt es Empfehlungen bzgl. eines Herstellers? (Duracell wird ja immer sehr gelobt)

    --> gibt es die LR1 womöglich als Akku? (oder das Dreierpack in einem)

    (Akkuteile.de hat hier nichts im Angebot, soweit ich das sehe)

    Dank für Eure Hinweise & Gruß,

    Siggi
     
  2. Hallo Siggi,

    etwa so eine gar (3x5mmLED) ?
    Auf dem Clip prangt stolz "LED-LENSER", aber eine S/N hat sie keine.

    DSC04338_crop_norm12_dnm_c4h-4g1.1_1600_s20_80std.jpg


    Ich habe in dieser auch immer die 3xLady von Duracell (z.B. 825mAh *) drinnen
    gehabt. Diese haben früher immer lange gehalten, wobei die Lampe in der Regel
    nur sehr kurz benutzt wurde.

    (*) Doch wie man an der doppelhöckrigen Bewertungsverteilung sieht, scheinen
    nun viele Fakes oder schlicht leere Batterien im Umlauf zu sein. Hui !

    Wie gut ist denn die Funktion mit 2 x AAA bei Deiner Lampe ?

    Greetings
    Klaus
     
    #2 Onkel Otto, 7. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2016
    gefluegelt hat sich hierfür bedankt.
  3. Schau mal im Akkushop oder bei conrad dort gibt es Akkus
     
    gefluegelt hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Hallo Onkel Otto & Ossi1973,

    vielen Dank für die Hinweise! Mit der "doppelhöckrigen Bewertungsverteilung" kann ich erstmal nicht viel anfangen, ich nehme an, irgendeine Bewertung (welche? wo?) hat keine klassische Gaußverteilung ergeben, sondern eben 2 Maxima...

    Die fragliche LED-Lenser (s. Bilder unten) läuft auch mit 2 AAA, die ja - das war mir TOTAL neu! - von der Länge her genau passen. Allerdings habe ich dann ja nur 2x 1,5V in Reihe, nicht 3x. Folglich vermute ich, daß 2AAA deutlich weniger lange halten!?

    LedLenser1.jpg LedLenser2.jpg

    Bzgl. der Akkus, AA und AAA-Akkus haben ja nur 1,25V Nennspannung, nicht 1,5V. Aber LED's brauchen, glaube ich, Strom, nicht Spannung?
    Aber mit dem Laden der kurzen Ladyzellen würde ich wohl Probleme kriegen.

    Insofern ist die Lösung mit 2xAAA echt super, wenn das denn längerfristig keine Probleme mit der restlichen hardware gibt.

    Gruß,

    Siggi
     
    #4 gefluegelt, 8. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2016
  5. Hi Siggi,

    es kommt darauf an, wie bzw. ob die Lampe geregelt ist. Wenn nicht (was ich vermute),
    dann hast Du mit den 2xAA in Folge der niedrigeren Spannung zwar weniger Helligkeit,
    kannst Dich aber wegen der dadurch geringeren Leistung über eine deutlich längere
    Laufzeit freuen.

    In die ungeregelte Leistung mit R=konstant geht die Spannung quadratisch ein, daher
    wirst Du bei 2 x 1.2 V von NiMH- Akkus wohl nur noch wenig Licht bekommen.
    Mit 2 x 1.5 V von Primärzellen, könntest Du noch hinreichend Licht bekommen, weil
    deren Spannungslage unter Last im Vergleich zu den eher schwachbrüstigen 3x LR1
    gar nicht mal so schlecht ist. So meine Erfahrung :).

    Zu der "ungewöhnlichen" Verteilung klick mal oben auf die 825mAh-Link und schau Dir
    die Bewertungen an. Eine "Badewanne" (viele 5-Sterne mit einem gleitenden Abfall zu
    schlechteren Bewertungen plus (!) ein Peak bei arg enttäuschten 1-Stern Rezensenten
    kommt häufig dann vor, wenn die Qualität extrem schwankt, z.B. dadurch dass eine
    ungewöhnlich schlechte Charge oder Fakes im Umlauf sind.

    Greetings
    Klaus
     
    #5 Onkel Otto, 8. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2016
    gefluegelt hat sich hierfür bedankt.
  6. Hallo Klaus,

    vielen Dank für diese Hinweise! Ich lerne dazu... :) Aber die recht teuren Ladyzellen sind dann in diesem Fall wohl wirklich unnötig, denn die Helligkeit der Lampe ist mit zwei frischen AAA-Zellen für meine Zwecke völlig ausreichend. Wenn's mal richtig hell werden soll, gibt es ja noch die TN40 bzw. ihre “Kollegen“.
    ;-)
    Gruß,

    Siggi
     
    Onkel Otto hat sich hierfür bedankt.
  7. Du könntest auch auf 10440er Akkus (AAA) wechseln und hättest dann auch 8,4 V was dann heller wäre aber die Leuchtdauer wäre nicht solang da diese Akkus nur ca. 300 mAh haben
     
  8. Ich befürchte, die Lampe ist dann sofort Schrott, weil sie keine
    so hohe Spannung verträgt.
    Unbedingt vor einen solchen Versuch in das Datenblatt schauen.

    Ein 10440-er plus ein Dummy würde funktionieren.

    Greetings
    Klaus
     
    #8 Onkel Otto, 8. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2016
  9. Sorry ich habe gedacht das sind 3V Batterien habe sie aber dann wahrscheinlich mit CR 123 verwechselt.
     
  10. Du könntest, als preislicher und leistungstechnischer Kompromiss auch auf Lithium (Primär Batterien) AAA wechseln. Diese sind von der Spannungslage noch etwas höher als Alkali-Batterien, dafür etwas teurer. Halte aber auch länger durch und laufen nicht aus!
     
    gefluegelt hat sich hierfür bedankt.
  11. Ok, ich werde mich mal um die Lithium-AAA's kümmern. Wußte gar nicht, daß es sowas gibt... Gruß Siggi
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden