Lost Places und Geocaching - Auf den Spuren vergangener Zeiten - *Sammelthread*

Dieses Thema im Forum "Andere Hobbys" wurde erstellt von NUMA, 16. Februar 2010.

  1. Hallo,

    an dieser Stelle möchte ich einen Sammelthread eröffnen für alle, welche an verlassene und vergessene Orte Interesse finden. Ich selbst betreibe dies seit einer ganzen Weile als mein Hobby,

    - alte Gebäude
    - alte Eisenbahnlinien
    - alte Straßenverbindungen
    - alte Brücken
    - etc.

    zu erforschen, welche nicht mehr in Benutzung sind. Hierzu gehören Bauwerke sowohl vor als auch nach dem 2. Weltkrieg. Einige Beispiele von meinen Touren findet ihr auf den Fotos, welche in und um Berlin entstanden sind.
    --
    Ehemaliges Autobahnteilstück der A115 bei Berlin-Dreilinden, wurde Anfang 2000 noch als Drehort für Alarm für Cobra 11 genutzt. Die Brücke ist die ehemalige Stammbahn Berlin --> Potsdam, in dessen Verlauf es auch über die Brücke auf dem letzten Bild ging:
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    -
    Ehemaliger Grenzübergang der A115 auf Höhe des Teltowkanals, Fahrspuren und Asphalt sind noch vorhanden und seit 40 Jahren nicht mehr in Betrieb:
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    -
    Einige ehemalige Eisenbahnverbindungen:
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    -
    Beelitz-Heilstätten - stillgelegtes Klinikgelände südlich von Berlin:
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    -
    Gleichzeitig soll dieser Thread dazu dienen, dass sich Interessenten aus allen Bundesländern für gemeinsame Ausflüge zusammenfinden. Die Bilder können dann gern hier veröffentlicht werden :)
    -
    Links zum Thema Eisenbahn und Verkehrsverbindungen
    Verkehrsrelikte: Ruinen und Relikte aufgegebener Verkehrswege - Eine empfehlenswerte Seite mit Beispielen aus verschiedenen Teilen Deutschlands
    Das Ostkreuzblog - Informationen und Bilder zum Umbau des Bahnhofs Berlin Ostkreuz - Ostkreuz-Umbau mitten in Berlin
    Berliner Untergrundbahn - Die U-Bahn in Berlin
    Stillgelegt - Berliner S-Bahn-Strecken auer Betrieb - stillgelegte und geplante S-Bahn-Strecken in Berlin
    Bahninfo Regional - Berlin/Brandenburg - Verkehrsgeschichte aus Berlin, Potsdam und Umgebung
    Artikel-Übersicht*-*lostplaces.de - Militär-, Industrie- und Verkehrsbauten
    autobahn-online.de - Autobahnen in Deutschland - Planungen, Geschichte und Baustellen

    Links zum Thema Stadtgeschichten
    http://www.berlinstreet.de/orte/ - Berliner Orte
    Alt-Berliner Stadtplan-Archiv. Alte Stadtpläne, Landkarten, Karten u. Pläne. Stadtkarte u. Landkarte v. Berlin. - Alte Stadtpläne Berlins von 1738 bis 1989
    Stadtfuehrer: Berlin Hidden Places - Verborgene Orte in Berlin, online - Kleine Übersicht über Lost Places in Berlin
    http://marodes.de/ - Industrie-Architektur

    Der Verein Berliner Unterwelten e.V., welcher Führungen im Berliner Stadtgebiet anbietet, besonders beliebt sind dort unterirdische Bunker und Festungsanlagen aus dem 2. Weltkrieg:
    Berliner Unterwelten e.V. | Start

    ------

    Dazu kommt das Thema Geocaching, welches ich hier ebenfalls kurz ansprechen möchte
    Oftmals werden in Lost Places sogenannte Geocaches versteckt, die man mit Hilfe von GPS-Koordinaten und Google Earth auffinden kann. Sinn und Zweck dieser Sache ist das Kennenlernen von bisher unbekannten Orten und der Reiz, viele dieser Caches zu finden und sich in den betreffenden Logbüchern vor Ort zu verewigen. Wem das Erkunden von Lost Places zusagt, der wird auch mit Geocaching seine Freude haben. Ein entsprechendes Plugin als kml-Datei für Google Earth zeigt die Verstecke an, was man sich bei Geocaching - The Official Global GPS Cache Hunt Site nach kostenfreier Registrierung herunterladen kann.

    Hier ein paar Fotos von meinen Touren:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Gruß
    NUMA
     
    Frank1984 hat sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Ich selbst betreibe Geocaching. Verlassene Orte finde ich sehr interessant, hatte leider noch keine Möglichkeit, welche zu besuchen.:(
    Ich finde deinen Beitrag atemberaubend!:thumbsup: Die Links, die Bilder, die Texte, ein großes Lob von mir.:thumbsup:
    Vor allem die Links geben manchen bestimmt einen Hieb, sich doch aufzuraffen und verlassene Orte aufzusuchen. Sehr interessante Sache und toller Thread.:)

    LG Mark
     
  3. Wow! Das sind ja tolle Bilder. :thumbup:

    Ich mag "lost Places" auch sehr gerne. Es gibt ja da sogar vergessene Burgen und solche Sachen. Aber mein Interesse rührt eher von der Fotografiererei her. Geocaching mache ich noch nicht, obwohl meinerseits schon Interesse da wäre.

    Ich wäre sehr interessiert an "lost Places" in NRW! :thumbsup:
     
  4. Miboxer.com
    Ja, Burgfotos folgen wahrscheinlich diesen Sommer. Ich wollte schon lange eine Autotour am Rhein entlang machen, also vom Rheingau bei Eltville los und bis Köln hoch. Da stehen haufenweise Burgen, die man auch besichtigen kann :)
     
  5. Superinteressant sind natürlich die Burgen, wo nicht hunderte von Touris durch die Landschaft laufen. Das ist ja das Schöne für's Fotografieren, diese verlassene Ruine - aber dafür sollte sie eben auch "verlassen" sein. ;)
     
  6. Geocaching in Verbindung mit Lost Places würde ich gerne mal probieren. Die Bilder sind klasse.:thumbup:

    LG Mark
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Holger, hattest du nicht auch Pics von diesem Riesen runden Bunker in Berlin?
    Wenn du bei Eltville bist, kannste ja auch mal bei mir auf nen Käffchen vorbeischneien. Ist ja um die Ecke. ;)
     
  8. @ramrod1708
    Ich weiss was du meinst, der Schwerbelastungskörper --> Link
    Kümmere ich mich drum, der ist nicht weit entfernt. Wenn ich mal in der Nähe bin, schaue ich vorbei.

    Diese stammen noch vom 17.08.2009, als ich eine Führung beim Zentralflughafen Berlin-Tempelhof mitmachte. Es ging vom Dach bis zum Keller und dauerte knapp 3 Stunden. Ich nahm keine Kamera mit, da ich dachte, es sei nicht gestattet zu fotografieren. Da jedoch andere Gruppenteilnehmer Fotos schossen und der Veranstalter nichts dagegen hatte, blieb mir leider nur das iPhone. Hier einige Impressionen:
    -
    Die Haupthalle mit 100 x 50 Metern Fläche:
    [​IMG]
    -
    [​IMG]
    -
    Treppenabgänge von den Abfertigungsschaltern direkt zum Rollfeld:
    [​IMG]
    -
    Die sogenannte Ehrenhalle. Die Zwischendecke am unteren Bildrand wurde 1959 nachträglich gezogen. Darunter befindet sich das schmale Eingangsportal, durch welches die Passagiere bis zur Schließung den Flughafen betreten haben. Man sieht den Rohbau, hier war knapp 50 Jahre Baustopp.
    [​IMG]
    -
    dreht man sich zur anderen Seite, ist ein großes Foto vom Tag der offenen Tür aus dem Jahre 1989 befestigt.
    [​IMG]
    -
    Der Straßen- und Eisenbahntunnel unter dem Gebäude:
    [​IMG]
    -
    Die Amerikaner waren bis 1993 dort stationiert. Hier ist eine kleine Turnhalle, welche sich quer über der Haupthalle des 1. Fotos befindet:
    [​IMG]
    -
    Das Dach, hier sollten insgesamt 100.000 Besucher für Paraden Platz haben. Die Treppenhäuser waren so ausgelegt und berechnet, dass alle 100.000 binnen 10 Minuten das Erdgeschoß erreichen würden:
    [​IMG]
    -
    [​IMG]
    -
    Leider konnte ich mangels Blitz nicht alles (vor allem im Kellergeschoss) fotografieren :(
     
    #8 NUMA, 16. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2010
  9. Du hast ja echt ein Glück! ;)
    Ich würde sowas auch mal gerne erleben. :(
    Mir fehlen nur die Infos und Möglichkeiten.
     
  10. Ich bin im Mai 2006 mit dem Auto von Berlin nach London gefahren. An der französischen Küste stand ein Geschütz (gerade noch aus dem fahrenden Auto geschossen):
    -
    [​IMG]
    -
    Die Verladestation in Frankreich:
    [​IMG]
     
  11. Hmmm, das sollen Lost Places sein? *kopfkratz*
     
  12. ? Na in dem Geschütz aus dem 2. Weltkrieg sitzt heute keiner mehr drin ;) Also ist es für mich ein verlassener Ort, auch wenn dort hunderte von Autos an der Küste vorbeifahren.
    Das Bild vom Zug diente nur mal so zum zeigen.
     
  13. Die meisten Bilder zeigen Lost Places. Außerdem darf man doch auch mal ein wenig Off Topic werden.;)

    LG Mark
     
  14. Na dann poste ich morgen auch mal nen paar Bilder von Zügen. :thumbsup:
     
  15. Olight Shop
    Die alten Bunkeranlagen and der französischen Küste sind übrigens sehr interessant.
    Sind oft nicht einfach zu finden, meist aber betretbar, und man sollte einige Lampen und viele Akkus dabeihaben.:thumbsup:
     
  16. Lost Trains? :eek:

    "Nicht einfach zu finden?"
    Aber wie findet man sie dann? Zufall? Oder gibt es Karten? Quellen? :confused:
     
  17. Entsprechende Webseiten und Google Maps :)
    Hier gibt es noch andere sehr interessante Dinge. Die Koordinaten sind in jeder Bildbeschreibung enthalten ---> Link
     
  18. Ich bin damals (ist über 10 Jahre her) eher zufällig, beim (wild)campen auf die alten Anlagen gestoßen.
    Ich war im Winter und ganz alleine dort unterwegs. War dadurch ziemlich gruselig in diesen alten Bunkern. Die Wande in den Innenräumen der Anlagen sind oft noch mit alten deutschen Dienstanweisungen,Fluchtwegsmarkierungen,Hakenkreuzen usw. verziert!

    Aber ich bin sicher, daß es auch Infos über Lage und Zustand der Anlagen gibt. Der Atlantikwall war immerhin ein Mammutprojekt!
     
  19. @NUMA: Klasse Fotos und mit Geocaching und Lost Places hast du zwei Themen angeschnitten, mit denen ich mich ebenfalls beschäftige. :)

    Leider sind bei uns im Süden die Lost Places eher spärlich gesät; mir sind zumindest in meiner Heimatstadt Friedrichshafen am Bodensee noch ein paar Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg in Erinnerung (Luftschutzbunker, Katakomben unter Industriebetrieben), die aber leider nicht mehr öffentlich zugänglich sind.
     
  20. Moin,

    da kann ich doch mal spontan ein paar Bilder von einer Exkursion in den Schee - Tunnel nach Wuppertal einwerfen.
    Ach ja, der Tunnel ist mitlerweile nicht mehr begehbar auf Grund des Fledermaus schutzes.
    mehr zum Scheetunnel : www.7grad.org - U-Verlagerungen in NRW - U-Verlagerung Kauz

    Grüße

    Klondike
     

    Anhänge:

    #20 Klondike, 17. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2010
  21. Hier mal zwei Bilder von mir. Ist ein ehemaliges Kloster in der Gegend von Bamberg. Hier war wohl auch (zumindest die letzten paar Jahre) keiner mehr...

    IMG_0600.jpg IMG_0626.jpg
     
  22. Kennt jemand Lost Places in Niedersachsen oder wenigstens Seiten, wo man sich informieren kann, bin zirmlich scharf darauf, mal solche Plätze aufzusuche.:D Höhlen wären auch sehr interessant.

    LG Mark
     
  23. #23 Klondike, 28. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2010

  24. Genau sowas habe ich gesucht. Vielen, vielen Dank.:thumbsup:

    LG Mark
     
  25. Das ist der Wahnsinn, sogar bei uns in Diekholzen:eek: gibt es alte Anlagen, genauer gesagt eine Heeresnebenmunitionsanstalt.:thumbup:

    LG Mark
     
  26. mensch, da gehen ja meine Themen an mir vorbei...:eek:

    Ich bereite übrigens ein Buch über lost places in Meck-Pomm vor (kommt erst 2012:rolleyes:). Mein altes Buch handelt von Brandenburger lost places:

    [​IMG]

    Ich habe schon viele echte lost places (also wirklich kaum auffindbare) besucht und durchstöbert (über und unter der Erde).

    Hier mal etwas Futter:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    cu Tom ;)
     
    djmykemyers hat sich hierfür bedankt.
  27. Die Bilder sind ja genial.:thumbsup: Das Buch kommt erst 2012? Hast du schon andere Bücher über Lost-Places?

    LG Mark
     
  28. Man, bin ich blöd.:oops: Hatte erst gedacht, das sind schon die Bilder für das neue Buch. Sorry, dass ich das falsch verstanden hatte.

    LG Mark
     
  29. Sagmal Thomas, was machst du nicht? :eek:
    Hast du überhaupt Freizeit???
     
  30. Nöö...:D

    cu Tom
     
  31. Hallo Mark - ich hatte es gestern ja schon einmal angedeutet: Ja zu beidem :thumbsup:

    Lost Places haben wir im Leinebergland wirklich genügend! Bei Brunkensen, wo die Lippoldshöhle ist, über und Untertage. Auf dem Hils die unterirdischen Produktionsstätten der V2 Raketen (Teile) - zu finden ist dort natürlich nichts mehr, alles wurde bereits ausgiebig erforscht. Man sollte aber auch beachten, dass der Zugang nun nicht unbedingt erwünscht ist. Vergessen sollte man auch nicht, dass dort im 3. Reich Menschen regelrecht zu Tode gequält worden sind.

    Auf alle Fälle sehenswert, wer sich für solche Dinge interessiert KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

    Ansonsten muss ich auch erwähnen, dass bestimmte Bergwerke ohne Helm und Co² Schnüffler nicht betreten werden sollten. Ersteres habe ich und Co² Schnüffler kann ich besorgen:D ich weiss aber trotzdem nicht, ob ich mir alles geben muss - man wird ja nicht jünger :rolleyes:

    Ansonsten gibt es am Ith und auf dem Selter die eine oder andere Höhle, die auf Besucher warten. Schwierigkeitsgrade gehen vom Familienspaziergang bis zum unterirdischen Klettern oder auch auf allen vieren kriechen - wer schlank ist hat hier immer Vorteile :D
    Im Vorland des Harzes ist natürlich auch noch die eine oder andere Höhle zu finden :p

    Wer von euch käme denn aus dem Grossraum Hildesheim, oder woher auch immer, für die eine oder andere Exkursion in Frage?

    Terminabsprache bitte nur per PM und email !
     
  32. Wie ich schon angedeutet habe, bin ich natürlich dabei.:thumbsup:

    Freue mich.:)

    LG Mark
     
  33. Diese Seite habe ich auch schon bereits angeschaut - die Berichte fand ich spannend zu lesen :)
     
  34. Ich muß ehrlich gestehen, daß ich alle schon ein wenig beneide, die in der Nähe Lost Places wie U-Verlagerungen oder alte Bunker um sich haben. Zwar gab es hier früher auch interessante Lost Places wie das ehemalige V2-Werk in Raderach, doch sind diese mittlerweile fast völlig dem Zerfall anheim gefallen oder verschlossen.

    Übrigens ist die o.g. Lokation auch für Cacher interessant: Wer mal Urlaub am Bodensee machen und dabei ein paar interessante Nachtcaches angehen möchte, der sollte sich die Spurensuche auf keinen Fall entgehen lassen. :)
     
  35. Ich wusste, bevor JohnTomac kam, nicht von der Existenz von Verlagerungen oder Höhlen bei uns im Kreis.:eek: Ich beneidete ebenfalls alle, die solche Möglichkeiten vor ihrer Tür haben. Dass ich selbst vor meiner Tür solche Lost Places finde, hätte ich nie gedacht.:eek::thumbsup:

    LG Mark
     
  36. Moin,

    mit LostPlaces, auch Familienfreundlich, sind wir im Ruhrgebiet zum Glück reichlich gesegnet.
    Für Fans der Route Industriekultur kann ich diese Seite nur wärmstens Empfehlen : Route-Industriekultur - Home
    Sind alte Relikte der Schwerindustrie & als Museum hergerichtet, deshalb leider fast steril rein, aber Graffittifrei !!

    Grüße

    Klondike
     
  37. Als kleiner Tipp schaut mal hier: Bunker NRW
    dort findet ihr nach Anmeldung alles was unterirdisch, unheimlich oder ähnliches ist :D

    Habe mich da neulich angemeldet und bin über die Fülle der Objekte immer mehr ins Staunen gekommen :thumbup::thumbup::thumbup:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden