Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

LiPolymer AA Größe mit 1,5 Volt

10 März 2015
28
75
13
RLP
danke, das ist natürlich ein guter Hinweis :) habe noch das Wort "Kapazität" davor geschrieben, gemeint ist natürlich die Restkapazität nach xx Tagen...
VG
 

eisderbaer

Flashaholic*
27 September 2017
752
363
63
Ich bin ja nun wirklich nicht geizig, aber warum sind diese Akkus - speziell der Kentli - so sagenhaft teuer (und dann auch noch + 9 € Versand!)? Und warum gibt es die nur in Frankreich?
 

Flummi

Moderator
Teammitglied
26 Oktober 2015
4.519
4.659
113
Nähe Hannover
Weil es LiIon-Akkus mit Schutzschaltung und Spannungswandler in kleinstem Bauraum sind und die kleine Nische wenig Käufer erwarten lässt?
 
10 März 2015
28
75
13
RLP
die Akkus sind sündhaft teuer das ist schon richtig, das es die in Europa bei eBay nur aus Frankreich gibt ist denke ich einfach dem Umstand geschuldet, dass sich in Deutschland oder den anderen Ländern noch kein Importeur gefunden hat. Bei Amazon gibts aber mittlerweile auch welche, aber auch sehr teuer. Wenn die Akkus hier bekannter werden wird der Preis auch denke ich noch etwas fallen, aber die Preise sind ja selbst beim Kauf direkt über Fernost noch sehr hoch. Auf der anderen Seite ist es aber auch so, dass man den Akku vermutlich sehr sehr lange wird nutzen können. Klar wer sehr gut auf seine NiMH-Akkus aufpasst wird nicht unbedingt die Notwendigkeit sehen. Aber wie oft habe ich schon von "normalen" Nutzern gehört, dass Sie gar keine Akkus mehr verwenden weil diese "so schnell kaputt" gehen. Ich denke für diese Nutzergruppe die aus Frust immer und immer wieder Einwegbatterien verwenden sind die wichtigste Zielgruppe und diese Nutzer sparen selbst bei den hohen Preisen gegenüber Einwegbatterien schnell auch Geld. Für Leute wie vermutlich die meisten hier im Forum, die Ihre NiMH-Akksu pflegen und wissen wie man damit umgeht, bleiben dann eher nur die Vorteile mit hoher Spannung/Leistung usw. Wirtschaftlichkeit wird da nicht im Vordergrund stehen...
 

Flummi

Moderator
Teammitglied
26 Oktober 2015
4.519
4.659
113
Nähe Hannover
Habt ihr auch einen Akku geöffnet? Wenn da LiPO-Technik drin steckt (was ich ob der Baugröße vermute) wird es möglicherweise mit der langen Haltbarkeit nichts werden. LiPOs leiden sehr, wenn sie vollgeladen gelagert werden und auch kalendarisch stärker als übliche LiIon Becherzellen.
Aber das ist Spekulation...
 

Lexel

Flashaholic**
12 Dezember 2016
1.261
1.196
113
Halle (Saale)
Im Prinzip sollte man nicht solche Billigkerzen mit 2 oder 3 AA oder AAAs kaufen, die haben meidtens nur einen einfachen Vorwiderstand

Die „besseren“ Varianten die gleich hell bleiben sind noch tödlicher für Akkus
Sie nuckeln auch jeden guten Akku tot, weil man die dann mit nur noch 0,6-0,7V aus der Lampe nimmt, wenn diese anfängt zu flackern
 
10 März 2015
28
75
13
RLP
@Flummi: also wir haben mit dem ganzen Test vor ca. 2 Jahren begonnen und ich kann keine nennenswerten Alterungsprozesse beobachten. Selbst die ersten Kentli Akkus die wir getestet haben bringen noch die gleiche Kapazität wie vor 2 Jahren. Wenn Du Dir den Test genau angesehen hast, die Selbstentladung ist verhältnismäßig hoch. Ich denke es ist auch nicht nur eine chemische Selbstentladung sondern die Elektronik wird minimal Strom ziehen und daher bleibt der Akku chemisch gesehen nie lange voll und damit entsteht das Problem mit der vollgeladenen Lagerung auch nicht. Die Akkus die wir im Zyklentest haben laufen auch teilweise nun schon über ein Jahr!!! und werden täglich mehrfach ge- und entladen und Du siehst ja im Test das die Kapazität noch hoch ist und es durchaus sein kann, dass weit über 1000 Zyklen erreicht werden (beim Kentli). Klar wir es in 5 oder 10 Jahren aussieht bzg. der zeitlich bedingten Alterung ist schwer vorherzusagen...
Aber zu Deiner Frage: nein aufgemacht haben wir noch keinen Akku, könnten wir aber durchaus noch mal machen klar, gute Idee :)
@Lexel: naja genau hier sind ja die von uns getesteten Li-Ion 1,5V Akkus im Vorteil, da Sie eben eine Schutzschaltung haben den Ausgang dann einfach abschalten. Eine Tiefentladung wird so wirksam vermieden und man muss sich eben nicht stressen und kann die Kapazität voll nutzen. Verwendet man bei einer solchen geregelten LED Lichterkette eben NiMH Akkus hat man den Nachteil, dass man übervorsichtig früh die Akkus wechsel muss und gar nicht mitbekommt wie Sie tiefentladen und getötet werden :)
Also wenn NiMH in Lichterketten dann lieber die billigen wo man wenigsten sieht wenn die Akkus leer sind...
VG
 
  • Danke
Reaktionen: Flummi
10 März 2015
28
75
13
RLP
ich denke da haben wir dann doch gleich mal unser nächstes Testopfer :)
Danke für den Hinweis! Kapazität schein geringer zu sein ist aber auch klar, man benötigt Platz für die Mirco-USB Buchse.
VG

Mit welchen Spannungen werden diese Akkus eigentlich geladen?
Konnte dazu auf die Schnelle nichts finden.
Gruß HG
Steht im Test:
https://www.pocketnavigation.de/2018/11/lithium-ionen-akkus-aa-lr6-mignon/
Die Kentli mit CCCV und 4,2 Volt und die anderen beiden mit CV und 5,0 Volt.

VG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

daniu

Erleuchteter
23 März 2015
91
18
8
Wenn du nochmal hinschaust, ist in dem Angebot für 59,99€ 4 Zellen, inklusive Ladegerät ;)

Fragt sich nur, woher aus Deutschland beziehen...



3,7V=4,2 Volt voll
Das wären bei 3 Zellen=12,6 V statt 4,5 V bei 3 "normalen" bzw. 6V max Angabe, das wäre fatal für die Lampe.

Hallo

habe dieses Thema (1,5V Akkus mit internem LiPo) entdeckt und bin angetan. Allerdings scheine ich eine ähnliche Meinung wie Boverm zu haben: sowas dann doch lieber aus Deutschland und mit deutscher Garantie und Pipapo

Gibt es da schon was (zu nicht exorbitantem Preis)?

Grüße
 

Mikesch54

Flashaholic*
31 Mai 2016
641
280
63
มันไฮม์
Hab im Angebot bei Ali 4 Stück 3000mWh mitsamt Ladegerät zum Preis von ca. 24€ erstanden. Bin mal gespannt, wie sie sich schlagen, da ich mit einem Heizkörperthermostat Probleme habe, sowohl mit Primärzellen, als auch mit NiMh Akkus. Der Motor muss doch einiges bewegen und anscheinend, wenn die Spannung unter einen bestimmten Wert fällt, macht das Ventil auf und ich habe Sauna.

Grüßles Micha
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.061
12.147
113
im Süden
Die habe ich in allen anderen Thermostaten, auch in dem problembehafteten.
Dann bin ich gespannt, ob im problembehafteten die elektronisch auf 1,5V geregelten Li-Akkus was bringen. Denn die Energizer haben sowohl hohe Spannung als auch niedrigen Innenwiderstand. Was damit nicht läuft, läuft mit nix.
Evtl. hat dieser Thermostat einfach einen Schuss. Oder ein Kontaktproblem und dadurch irgendwo intern zu hohen Spannungsabfall unter Last.
 
  • Danke
Reaktionen: daniu

Mikesch54

Flashaholic*
31 Mai 2016
641
280
63
มันไฮม์
Dann bin ich gespannt, ob im problembehafteten die elektronisch auf 1,5V geregelten Li-Akkus was bringen. Denn die Energizer haben sowohl hohe Spannung als auch niedrigen Innenwiderstand. Was damit nicht läuft, läuft mit nix.


Tja, die Heizsaison beginnt und die Kentli sind etwas zu dick. :mad:Passen also nicht. Jetzt muss ich mal gucken, wozu ich die noch verwenden kann.

Grüßles Micha
 
  • Danke
Reaktionen: daniu

daniu

Erleuchteter
23 März 2015
91
18
8
Hallo
Da mein Bose QC25 offensichtlich gerne hohe Spannungen mag und deshalb mit normalem Akku manchmal Probleme macht kamen mir diese Batterien wieder im den Sinn. Schön wäre auch, wenn der Milchaufschäumer immer gleich schnell liefe ...

Leider sind die Kentlis ja immer noch ziemlich teuer. Außerdem finde i h das Spezialladegerät nicht gerade vorteilhaft.
Jetzt sind mir diese Akkus mit Micro USB Anschluss über den Weg gelaufen (die Amazon z. B. anzeigt wenn man nach Kentli sucht (blackube). Soweit ich verstehe, funktionieren die weitgehendst gleich (zumindest wenn 1,5V dabei steht). Kapazität ist natürlich aufgrund der integrierten Ladeelektronik deutlich geringer, das wäre aber OK für mich.

Gibt es dazu irgendwo eine Empfehlung, welche was taugen und auch sicher sind?

Leider suche ich aaa sonst würde ich wahrscheinlich die Fenix Mal ausprobieren ...

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.061
12.147
113
im Süden
Jetzt sind mir diese Akkus mit Micro USB Anschluss über den Weg gelaufen (die Amazon z. B. anzeigt wenn man nach Kentli sucht (blackube).
Diese? https://www.amazon.de/dp/B07MWYYDTM

HKJ hat die AA-Version getestet: https://lygte-info.dk/review/batteries2012/Blackube AA 2250mWh USB (Black) UK.html
Und eine etwas leistungsstärkere Version: https://lygte-info.dk/review/batteries2012/Blackube AA 2550mWh USB (Gray) UK.html
Die sind in Ordnung und es ist drin, was draufsteht.
Man kann anzunehmen, dass die AAA-Version das auch tut.
Angegebene 900mWh bei 1,5V wären 600mAh.

Einziger Nachteil: keine Batteriewarnung möglich. Gerät geht einfach aus.

Ganz neu ein Test der Kentli AAA: https://lygte-info.dk/review/batteries2012/Kentli AAA PH7 1180mWh (Blue) UK.html
Ist gut, aber braucht halt den Speziallader...

Weitere USB-ladbare AAA:
Unitec https://www.amazon.de/dp/B07DSYSGSW (keine Kapazitätsangabe, unklar ob überhaupt Li-Ion oder NiMH)
ZNTER https://www.amazon.de/dp/B07MKFBY59 (400mAh)
SOEKAVIA https://www.amazon.de/dp/B01IN4LZR6 (auf den Produktfotos identisch mit ZNTER)


Es gibt auch NiMH-Zellen mit 1,2V und integriertem USB-Lader:
Soluser https://www.amazon.de/dp/B07QQC2NQB
Smartools https://www.amazon.de/dp/B07RTK5QJG
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: daniu