Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Licht und Schatten. Die foursevens Preon P1

Dr.Devil

Flashaholic***
24 Juli 2012
5.030
5.861
113
nördlich von Stuttgart
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Kann es sein, dass es zur Preon P1 (next Generation) hier noch gar nichts gibt :pinch:

Deshalb hier kurz und bündig meine Eindrücke. Mir war sie bis vor kurzem neu, als sie mir im clearance sale bei foursevens über den Weg gelaufen ist. Jetzt ist sie aber auch schon wieder Geschichte.

Apropos Geschichte. Die erste Generation der Preon (P1 und P2) ist wahrscheinlich bei den älteren Flashies weit verbreitet :ugly: und ein regelrechter Klassiker. David Chow geht in einer Videovorstellung zur der neuen Preon auch auf die alte Preon ein. Da kann man sich sehr schön ein Bild machen


Jetzt ist aber auch David Chow und die ganze Marke foursevens Geschichte, zumindest in der bisherigen Form. Der Laden ist ausgeräumt, David Chow hat sich verabschiedet.

http://www.foursevens.com/

Wie es weiter geht und wer der neue Eigentümer von foursevens wird wird wohl Anfang 2018 bekannt gegeben.

Zurück zur Preon P1 - Licht und Schatten - :augenrollen:

Die ist schön. Die hat eine ganz schlichte, elegante Optik

full


full


Der clip sitzt bombig und hat die perfekte Spannung - Super

Der Schalter hat mich zunächst sehr irritiert, beim ersten Betatschen einerseits sehr schwammig und gleichzeitig hakelig-kratzig :entsetzt:
Dann habe ich gemerkt der ist aus Metall.
76476-a60d656e6e2e73ef963022976b9de4df.jpg

Ich vermute jetzt, dass Metallschalter sich generell anders anfühlen als Gummischalter. Was mich immer noch etwas irritiert ist, dass ich die tailcap nicht aufgeschraubt bekomme. Ich weiß gar nicht ob das überhaupt gedacht ist, aber wenn man durchs Batterierohr schaut meine ich ein Gewinde hinten zu erkennen. Ich habe jetzt aber auch nicht so daran herum gezerrt - wegen der Optik :verliebt:
Und wenn man drauf achtet gehts auch. Sauber schalten tut sie.

Der Lieferumfang ist eher bescheiden

76474-7bde85d979099340f327f0a99d01bd23.jpg
Eine Batterie, 2 O-Ringe, Plasikumhüllung und ein Manual

Das Manual braucht man aber, wegen der Konfiguration
76473-790438300e8d8bdc074bae35dfa9b52d.jpg

Die Preon lässt sich nämlich in 5 verschiedenen Varianten programmieren und betreiben - Sehr gut :thumbup:
Da ist für jeden was dabei. Voreingestellt ist Config. 2: High - low - mit memory - Passt :cool:
Programmieren lässt sie sich in dem man den Schalter innerhalt von 2 Sek. 10 mal antippt, dann kommt man in einen Programmiermodus - oder auch nicht :augenverdrehen:
Ich habe heute morgen bestimmt eine Stunde rumgeklickt, ich war auch in verschiedenen Konfigurationen drin und bin jetzt aber froh wieder in Konfig. 2 gelandet zu sein :vorsichtig:
Will sagen, entweder bin ich zu blöd, oder....o_O

Schatten - :S
Auf low zeigt mir meine Kamera ein sehr deutliches PWM Flimmern und zwischendrin dachte ich auch in real ich sehe es flimmern und ich bin da sonst gar nicht empfindlich. Und ich meine auch auf High ein Flimmern in der Kamera zu haben. Der fidget spinner meines Sohnes bestätigt diese Vermutung :(

Die Lichfarbe - Wenn man böse sein will könnte man sagen, die Kooperation von foursevens mit Olight hat sich auch auf die Lichtfarbe erstreckt :sprachlos:
76471-2fac6ea3b12080aadb32ba30fc234588.jpg
Doch, die XP-L LED hat schon einen deutlichen Grünstich
Hier übrigens im direkten Vergleich mit der Lumintop TOOl (XP-G2 R5). Ein naheliegender Vergleich.

full


Und dem Vergleich muss sich die Preon P1 auch stellen. Immerhin ist die Tool mit meine meistgenutzte Lampe und saupraktisch :cool:

Kamera Canon PowerShot SX150IS, Blende: 3,4; ISO: 100; Belichtung: 1/5 Sek. (meine ich :peinlich:)
Freihand im Flur
In der Reihenfolge: Tool (XP-G2 R5-CW), Preon P1 (XP-L greenlight:Todlachsmiley:), Tool (Nichia 219B)

76485-ddbffd176a8c830a071eee9e33f2915f.jpg
76484-7228762c863b1dfe02b151786781c312.jpg
76483-690dc42586b960587e96a99d0ac09b9c.jpg


Nochmal die Lampenecke im Flur (gleiche Reihenfolge)

76482-6bf65568f6ea67448a7feea5e6df8cc7.jpg
76481-a1b438fc8e9d4e3f2f391fd6a92d263b.jpg
76480-2affe4e9da6cc34137320251d6aa8ce6.jpg



Licht und Schatten. Das Licht überwiegt. Alltagstauglich mit dem clip und der Modi Wahl: high - low

Und schick ist sie allemal :)
76475-958d1a87d3fbcd0bca0f319ef4e4c017.jpg


Ich bin mal gespannt wie es mit foursevens weiter geht und ob es die Modelle so oder verändert noch weiter geben wird.

Grüße Jürgen
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.967
3.294
113
Der Schalter hat mich zunächst sehr irritiert, beim ersten Betatschen einerseits sehr schwammig und gleichzeitig hakelig-kratzig :entsetzt:
Dann habe ich gemerkt der ist aus Metall.
76476-a60d656e6e2e73ef963022976b9de4df.jpg

Ich vermute jetzt, dass Metallschalter sich generell anders anfühlen als Gummischalter. Was mich immer noch etwas irritiert ist, dass ich die tailcap nicht aufgeschraubt bekomme. Ich weiß gar nicht ob das überhaupt gedacht ist, aber wenn man durchs Batterierohr schaut meine ich ein Gewinde hinten zu erkennen. Ich habe jetzt aber auch nicht so daran herum gezerrt - wegen der Optik :verliebt:
Und wenn man drauf achtet gehts auch. Sauber schalten tut sie.

Grüße Jürgen
Moin Jürgen,
diese Ausführungen kann ich zB. mit meiner Preon P2 nicht mit dir teilen, der Schalter ist absolut kratzfrei und präzise. Auch die Tailcap lies sich problemlos mit der Hand entfernen, schon etwas fest, aber ohne Hilfsmittel. Vielleicht ist die P2 auch etwas anders aufgebaut, kann ich mir aber nicht vorstellen.

Grüße, Gerd
 
  • Danke
Reaktionen: Dr.Devil

Dr.Devil

Flashaholic***
24 Juli 2012
5.030
5.861
113
nördlich von Stuttgart
Acebeam
diese Ausführungen kann ich zB. mit meiner Preon P2 nicht mit dir teilen, der Schalter ist absolut kratzfrei und präzise. Auch die Tailcap lies sich problemlos mit der Hand entfernen, schon etwas fest, aber ohne Hilfsmittel.

Hallo Gerd, das mit dem kratzenden Schalter bezog sich tatsächlich auf den ersten Eindruck. Mit zunehmender Nutzung schaltet sich das tätsächlich knackig/ sauber.
Und mit der tailcap: wie ich deinen Beitrag lese und ich nach der P1 greife lässt sie sich wie durch ein vorweihnachtliches Wunder anstandslos abschrauben :entsetzt:
Gerd, dass du heilende Hände hast weiß ich, aber geht das jetzt auch über Fernwirkung o_O

:zwinkern:

Aber das mit dem Programmiermodus bleibt fummelig. Gestern abend wieder durchprobiert. Ich finde nicht den richtigen Rythmus beim clicken um das setup Menu zu treffen. Manchmal gehts, meist aber nicht.
Einerseits habe ich mein Wunsch UI ja eingestellt gleichzeitig ist es halt aber auch zu verlockend :augenrollen:

Grüße Jürgen
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.967
3.294
113
Das Programmieren ist eben so einfach. Ich schalte zB. beim Programmieren nicht, sondern tippe und halte den Knopf nur. Somit tippe ich den Schalter 10-12 mal und halte ihn dann in der untersten Position so daß Kontakt besteht, logisch.
Dann fängt die Lampe an zu Blinken, wie oft hängt vom momentan eingestellten Ui ab. Jetz erhöt sich mit jedem mal Tippen die Anzahl des Blinkens.
Beispiel:
10mal tippen und halten, die Lampe blinkt 3mal, das tut sie fortwärend bis zum nächsten mal Tippen, dann blinkt sie 4mal, beim nächsten Mal fünf mal, beim nächsten Mal fängt sie wieder bei 1mal an.
Du brauchst keine Eile beim Programmieren haben, denn die Lampe ändert immer erst das UI nach dem nächsten Tippen. Du kannst in Ruhe mit zählen, da sich das Blinken immer wieder wiederholt. Wenn du das gewünschte UI hast, schaltest du die Lampe einfach aus.

Grüße, Gerd
 
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
Doch, die XP-L LED hat schon einen deutlichen Grünstich
Hier übrigens im direkten Vergleich mit der Lumintop TOOl (XP-G2 R5). Ein naheliegender Vergleich.
Einer der Hauptgründe weshalb ich die K18 so gern hab. Lichtfarbe bei meinen talas ist letzte entscheidende Faktor ob ich eine ansonsten gelungene tala behalte oder entlässt

K18 ist reines CW , ohne erkennbaren Farbstich, vor allem kein Grün.
 
  • Danke
Reaktionen: Dr.Devil

Dr.Devil

Flashaholic***
24 Juli 2012
5.030
5.861
113
nördlich von Stuttgart
Das Programmieren ist eben so einfach. Ich schalte zB. beim Programmieren nicht, sondern tippe und halte den Knopf nur. Somit tippe ich den Schalter 10-12 mal und halte ihn dann in der untersten Position so daß Kontakt besteht, logisch.

Naja, so schlau bin ich schon auch :zufrieden:

Du brauchst keine Eile beim Programmieren haben, denn die Lampe ändert immer erst das UI nach dem nächsten Tippen. Du kannst in Ruhe mit zählen, da sich das Blinken immer wieder wiederholt. Wenn du das gewünschte UI hast, schaltest du die Lampe einfach aus.

Klar, wenn mal im Programmiermodus ist gehts ganz easy. Da kann man sich auch entspannt zurück lehnen und durchzählen. Das funktioniert 100% :thumbup:
Mein Problem ist überhaupt in den Programmiermodus zu kommen :peinlich:
Ich glaube mein Problem ist die 2-Sek. Regelung wo man 10 mal getippt haben muss
Mal gehts mal nicht. Ist aber auch nicht so wichtig. Man programmiert ja nicht ständig um :)
Ich übe einfach noch ein bißchen weiter :pfeifen:

Lichtfarbe bei meinen talas ist letzte entscheidende Faktor ob ich eine ansonsten gelungene tala behalte oder entlässt

Ich verstehe dich gut :thumbup:
Bei der Preon P1 passt aber sonst so ziemlich alles andere. außerdem bin ich da Im praktischen Einsatz relativ unempfindlich. Ich achte da eh nicht so auf die Lichtfarbe, Hauptsache es tut und macht Licht :)
Und Lampen abgeben mache ich eh nur im Notfall. :pfeifen:

Grüße Jürgen
 

BolbyM

Flashaholic
16 Februar 2012
150
16
18
21465
Um welche Preon P1 handelt es sich hier? Heißt die einfach nur "next Generation"? Ich habe zuhause drei Preon P1 Generation 2, die sehen aber auch wirklich ganz anders aus, haben z.B. ein glattes Gehäuse.
Ich habe mir die Lampen damals selber aus den USA abgeholt und war von der Möglichkeit begeistert, dass man z.B. selber einen Tailclicky nachrüsten konnte.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
Leicht Zu begeistern ist eine tugend

Gefällt mir die Lampe!!
 
Trustfire Taschenlampen