Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Leuchten die in den Unterkanten eines "Ʌ" aus Holzrahmen die jeweils gegenüberliegende Innenseite hinterleuchtet?

Tobias Claren

Stammgast
13 April 2012
55
2
8
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo.

Ich will 2x 4 DIN-A1-Große Rahmen hochkant nebeneinander aufstellen, und beide Reihen oben verbinden.
So dass ein "Ʌ" (FYI, das ist übrigens nur ein Zeichen, nicht / und \ ) entsteht.
Ich würde die 8 A1 gerne von hinten hinterleuchten.

Was für Leuchten/Leuchtmittel wäre da geeignet?
Gerne etwas günstiges von Ali oder Ebay.
Es kann aber auch extern versorgt werden, 12V habe Ich eh in Form einer Autobatteriegroßen-LiFePo4-Batterie dabei.
Auch die Anker-Powerpacks könnten mit ihren 20.000mAh reichen. 5V, oder alles bis 12V mit einem Kabel dass ich habe.

Entweder lose darunter gestellt, oder z.B. unten am Rahmenrand fixiert.
In letzterem Fall auf die gegenüberliegende Seite strahlend.
Gerade so viel Licht, dass es im "Dunkeln", evtl. Straßenlicht... das Lesen erleichtert.
Zu viel kostet auch zu viel Batterie-Energie.

Da wollte Ich jetzt nicht viel investieren. Ich gedenke eh, es bei Licht einzusetzen. Aber die Option wäre nicht schlecht.
Ich würde es dann etwas höher als A1 machen, um keine Fläche zu verdecken. Da alle 8 Rahmen bündig zusammen gefaltet aufeinander liegen, nur innerhalb des Rahmen. Gewisse ungleiche Beleuchtung oben und unten ist OK, aber nicht zu stark.
Das Verhältnis ist ja nicht Quadratisch, sondern 1:1,414 (Quadratdiagonale und DIN-A).
Da da wahrscheinlich keine eigenen Akku mehr passen, könnten alle verbunden diese übliche 12V-Hohlbuchse bekommen.
Wenn es lose ist, wäre alles auf einer "Schiene" praktisch (kein einzelnes Aufstellen), aber auch weniger einfach zu transportieren als lose Lichter.


Ideen? Produktvorschläge?
 
Zuletzt bearbeitet:

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.322
1.389
113
48xxx
Acebeam
Ich hab es auch nicht verstanden und hab keine Ahnung was du suchst? Vielleicht wäre eine Zeichnung auch hilfreich?
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.390
9.210
113
Hannover
Ahh, das sieht dann aus wie ein Spitzdach bestehend aus 2 aneinandergekippten DIN A1 Rahmen und davon 4 Stück ?

Wären da zur Beleuchtung nicht LED Stripes das Richtige ?

Gruß
Carsten
 

Tobias Claren

Stammgast
13 April 2012
55
2
8
Ich habe keine Fotos, soll ja erst noch gebaut werden.
Es ist eine art Faltdisplay. Erkläre gleich noch den angedachten Aufbau im Detail.
Hier ein Beispiel dass ähnlich aussieht:
www.tectake.de/messewand-200x180cm-800667-403037
Aber 3 Elemente nebeneinander, und stehend.
Mein Konstrukt kann als "Ʌ" aufgestellt werden, oder in der Mitte ganz zusammengeschoben bildet sich ein "+" (dann sind die Platten || anliegend, nicht schief).
Nur halb zusammengeschoben bildet sich zwischen den beiden "-" ein Quadrat.
Legt man noch eine Platte oben drauf, hat man da noch einen "Tisch". Der hat aber bei ~1,79m Personenhöhe die Kante auf Kinn-Höhe.
Aber man könnte den TV drauf stellen. Ein Drei-Seiten Monitor wie in der alten Star-Trek-Serie wäre da perfekt ;-) :
https://memory-alpha.fandom.com/wiki/Desktop_monitor#Three-sided_monitor_2
Oder ein kleinerer (als das Quadrat da drunter) hinterleuchteter Aufbau der ein Logo oder URL etc. trägt.

Wenn man zwei Reihen mit 4 Hochkant-Quadraten zeichnet, ausschneidet, an allen Linien Knicke macht, und in der Mitte zwischen drei von 4 trennt, kann man diese Formen sichtbar machen. Und zum Transport kann man es so falten, dass 8 Rahmen übereinander einen 13,6cm dicken "Koffer" ergeben.
Einen Griff hätte Ich noch.


Ja, wie ein Satteldach (1,88Mio bei Google, statt 228.000 bei Spitzdach ;-] ).
Wie ein Satteldach aus auf beiden Seiten 4 hochkant stehenden DIN-A1, dass dann als "Ʌ" auf einen Tisch gestellt werden kann. Natürlich auch auf einen Boden.
A0 erschien mir für den Transport (auch auf einem Roller) zu sperrig, obwohl es interessant wäre stabil 8 A1 auf jeder Seite zu 4 A0 auf jeder Seite zu verbinden.

Ja, LED-Stripes wären eine Möglichkeit. Aber keine Ahnung welche bzw. wie viel Leistung.
Es darf gerne etwas effektiver als 60, 70... Lm/W sein, aber dafür jetzt auch nicht unbedingt die teuersten 130, 140, 160, 200 Lm/W.
Wäre ja gut, wenn es nur unten ausreicht. Oder notfalls oben und unten.
Wenn die Innen nach oben gerichtet glatt eingesetzt würden, wäre das Licht dann OK? Das was dann auf die nicht mit Papier bespannte Seite "verloren" geht, sollte aber auf die andere Seite gehen. Dann hätte Ich evtl. sogar eine gleichmäßige Beleuchtung wenn die Platten glatt aneinander liegen.
Wie im "+" und im Aufbau mit dem Quadrat in der Mitte. Theoretisch kann man auch ein 8-Echt draus aufstellen. Das wäre aber recht groß im Durchmesser.
Auf meinen 70x120cm-Tisch passt es so nicht mehr, ich glaube ein 8-Eck mit ~60cm-Kantenlänge hat von Seite zu Seite 1,5m, und Ecke zu Ecke1,6m.

Ich dachte an Standard-17x36mm Holzlatten (sind €1,25/m aktuell teurer als früher?!? Angeblich ist Bauholz ja teurer geworden), die mit den 36mm nach Innen verbunden werden. Also flach.

In den Rand kommen 10x2mm-Magnete mit 1,2Kg Haftkraft, und Unterlegscheiben zum fixieren von Papier. Oder umgekehrt. Vorteil der Scheiben im Holz, ich kann eine M5-Scheibe und darin eine M2-Scheibe einkleben (um das Loch zu verringern). 10mm Metallscheiben ohne Loch scheint es nicht zu geben. Vorteil der Magnete im Holz, wenn Scheiben verloren gehen ist das wohl billiger. Die Extrem-Haftkraft-Version wären zwei Magnete.
=> https://de.aliexpress.com/item/1005003224198201.html
Das sind https://de.aliexpress.com/item/1005003224198201.html
Die fand Ich übrigens nach einiger Zeit Preisvergleich, als Ich noch dachte dass 7-7,5 Cent/Kg (Haftkraft) normal, und 5,5 bis 6 Cent/Kg günstig sind (wenn man dickere oder mehr nimmt). Ich dachte schon das wäre es. Dann kam das Angebot mit 2,65 Cent/Kg. 50 Stück für €1,47 plus 13 Cent (13 Cent Porto bis 3x, also 150St., danach über 1 Euro Porto). Falls jemand günstig Magnete brauchen kann.
Wer den Cent-Preis pro Stück verglichen sehen will, die günstigen 10x2mm mit 1,2Kg kosten 3,18 Cent pro Stück, die 12x2mm mit 1,6Kg kosten bei 100St. 11,59 Cent/Stück. Bei 200 9,88C/St., bei 300€9,23C/St., bei 500 8,59C/St.

Da fällt mir gerade ein, wenn ich das Papier schon beim Transport drauf haben will, tragen die Magnete oder Scheiben auf.
Schlecht um es zu schließen. Beim Montieren der Scharniere müssten die Magnete bzw. Scheiben drauf sein.
1mm Scheiben wären da natürlich besser. Evtl. lohnen da ja 1mm Magnete (dünner gibt es wahrscheinlich nicht) für über das Papier.
Dann wären aber die Magnete von zwei Seiten nebeneinander beim zusammenklappen übereinander...
Das könnte zwar für den Transport praktisch sein, aber wie sieht es beim trennen aus. Bleiben beide auf einer Seite hängen, fliegen ein oder zwei Magnete weg... Auch mit Metallscheiben auf dem Papier die gleiche Unsicherheit.
Notfalls müsste Ich die etwas versetzt montieren...
Aber ein oder ein paar Magnete nur zum Verbinden der Platten beim Transport, kann Ich da trotzdem noch gegenüber fest einkleben.

An die Ränder außen dann 31mm breite Scharniere (also 15mm Breit):
https://de.aliexpress.com/item/1005002989659242.html

Und so etwas für die zum Transport zu öffnenden Verbindungen:
https://de.aliexpress.com/item/1005001452807484.html
Die müssten sich, wenn man sie an drei der 4 gegenüberliegenden A1-Paare oben befestigt (das erste kann mit festen Scharnieren verbunden sein) in die "Ʌ"-Form biegen lassen. Sind zwar für durchgehende Montage gemacht, sieht aber aus, als könnte man es auch bis 45° wie ein Scharnier bewegen. ~22,5° sollte reichen. Hauptsache das Ʌ steht. Um so enger, um so mehr Platz bleibt davor. Für Papiere, für einen ~24°-Fernseher etc..

Wenn noch jemand einen Tipp für ein stabiles Folien/Planen-Material hat, dass Licht wenig blockiert, kann Ich das in die Rahmen spannen, damit das Papier besser gegen Reißen oder nach innen wegdrücken geschützt ist.


Was auch noch geht, egal ob mit der Schutzschicht, oder Papier pur, von hinten mit einem Beamer Video und wechselnde Bilder.
Wenn Mini-LED-Beamer auf z.B. 55cm Breite auch am Tag draußen noch etwas Sichtbares zeigt...
Ein TV hat auch nur ab/um 250cd/m², seltenere Geräte in der PRAD-Datenbank haben 400 bis 600.
Gebraucht sind die Exoten nicht zu finden. Notfalls muss ich das Notebook mit 15" aber ~1000 oder 1200 CD/m davor stellen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Flummi

Moderator
Teammitglied
26 Oktober 2015
5.089
5.409
113
Nähe Hannover
Vorab: Dies ist ein Forum rund um Taschenlampen. Wir helfen gerne beim Finden einer passenden Lampe!

Hier fällt es mir schwer, denn hier geht es nicht um Taschenlampen. Immerhin, am Rande geht es doch um Licht bzw. Beleuchtung.
Deine Beschreibung verlangt vom Leser einiges ab. Vor allem Zeit. Du beschreibst Deine Gedankengänge und Möglichkeiten der Umsetzung, um diese am Ende z.T. wieder zu verwerfen. Wir werden über die Haltekräfte von Magneten aufgeklärt und über deren Preisgefüge sowie die aktuellen Preise von Dachlatten.

Ich habe den Überblick verloren, ob dies nun ein Leuchtrahmen, ein Achteck oder ein Satteldach werden soll, habe aber offen gestanden wenig Lust und Zeit, mir das Ganze nochmals durchzulesen.

Insofern wünsche ich Dir Glück dabei, dass jemand die Muße mitbringt.
Alternativ könntest Du Dir überlegen, Deinen Text verständlich auf den Punkt zu bringen, konkrete Fragen zu stellen und unwichtige Aspekte zu entfernen.

Beste Grüße,
Flummi
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.322
4.377
113
Bielefeld, NRW
Alternativ könntest Du Dir überlegen, Deinen Text verständlich auf den Punkt zu bringen, konkrete Fragen zu stellen und unwichtige Aspekte zu entfernen.
Vielen Dank! :thumbup:

@Tobias Claren
Falls es dir nicht möglich sein sollte dein Projekt für Außenstehende verständlich zu beschreiben, dann wären zumindest ein paar Zeichnungen/Entwürfe nützlich, denn ein Bild sagt mehr als tausend Worte und selten fand ich diesen Ausspruch zutreffender als hier...
 
  • Danke
Reaktionen: Lightfan

Tobias Claren

Stammgast
13 April 2012
55
2
8
Hier geht es regelmäßig um mobiles Licht mit Batterieversorgung, aber auch ganz andere Themen wie Batterien, poder Ladegeräte, ohne dass der Fragende die zwingendend für Taschenlampen einsetzen will.
Da bin Ich doch schon viel näher beim Thema.
Gerne darf es Taschenlampentechnik sein. Es gibt da ja schmale rechteckie COB in diesen kleinen Stab-Leuchten mit COB-Fläche zur Seite die ab und an bei den Discountern angeboten werden.

Ich wurde gefragt was das genau sein soll.
Und habe am Anfang "gewarnt", dass ich etwas später ins Detail gehe.

Ziel: Hinterleuchtete Bilderrahmen.
Bei einem Monitor hat es klassich auf zwei Seiten durchgehende Lichtquellen.
Allerdiungs auch spezielle Folien.
Praktisch wäre, wenn man zwei mit den Rücken flach an flach verbinden kann, und trotzdem noch beide Seiten beleuchtet sind.


Ich kann versuchen das bildlich darzustellen.
Aber mit 3D-Zeichnen habe Ich es nicht so :-( .
Ich habe zweifel es besser zeichnen als beschreiben zu können.
Ich hatte gehofft eine ausführliche Erklärung wozu es dient, würde das verständlicher machen.

Ganz einfach wie beschrieben, dieser Rahmen den man auch an die Wand hängen kann, und das Bild dass vorne drauf getackert ist (ich nehme Magnete, damit es wechselbar ist) wird halbwegs gleichmäßig hinterleuchtet.
Wenn Ich dann das Faltdisplay damit gemacht habe, kann Ich es in real als Fotos posten.
So etwas setzt man z.B. auf Messen ein.
Da gibt es auch sehr mobile Lösungen für Unternehmen, die keine Messebauer für den aufwändigen Stand bezahlen wollen, sondern nur ihren kleinen Koffer ausklappen.
Und Ich will alles auf den Roller packen, und es überall auf der Straße aufstellen können.
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.725
844
113
Ich finde den thread hier ganz spannend.

OP will nen faltbaren Stand aufmachen und beleuchten.

und es wird bestimmt was helfen was wir hier kennen.

Ich würde empfehlen, je nach bedarf einfach 2x, 4x, 6x, 8x stück sp36 von sofirn zu bestellen.

die kosten aus china nicht viel und kann man stufenlos mit memory einstellen.

Wenn die nicht alle volle pulle laufen, kannst du damit nen festival-stand auf einem stromlosen acker locker die ganze nacht machen.

Pro lampe mit akkus kostest das bei mehreren 40 eu pro stück oder weniger


Musst halt nur morgens immer wieder laden.. Oder alles verkabeln.

Aber bis die aus China ankommen, ist der Sommer vielleicht vorbei.

Für hinterleuchtete boxen fürs menü würde ich auch Cob LED strips nehmen. Kriegst du in jedem baumarkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.322
4.377
113
Bielefeld, NRW
Praktisch wäre, wenn man zwei mit den Rücken flach an flach verbinden kann, und trotzdem noch beide Seiten beleuchtet sind.
...
Ganz einfach wie beschrieben, dieser Rahmen den man auch an die Wand hängen kann, und das Bild dass vorne drauf getackert ist (ich nehme Magnete, damit es wechselbar ist) wird halbwegs gleichmäßig hinterleuchtet.
Wenn ich das alles richtig verstanden habe, dann glaube ich, dass das mit handelsüblichen Taschenlampen nicht möglich sein wird.

Ich schätze es so ein, dass man a) LED-Lichtleisten und b) spezielle Lichtleiterfolien/Lichtstreufolien einsetzen müsste, damit die Hinterleuchtung halbwegs gleichmäßig wird.
Man müsste quasi die LED-Hintergrundbeleuchtung eines modernen TV-Geräts nachahmen/nachbauen.

Als Alternative kämen wohl leider die typischen EL-Folien nicht in Betracht, weil es die nicht in solchen Größen gibt, soweit ich weiß. Die wären aber vermutlich auch zu teuer.
 

Tobias Claren

Stammgast
13 April 2012
55
2
8
Es kommt nicht auf eine gute "Bildqualität" bzw. perfekte Ausleuchtung an.
Das Gleiche gilt auch wenn Ich einen LED-Beamer fände, der für 55cm breite Rückpro zu gebrauchen wäre.
Dann könnte Ich in einem der Rahmen nach vorne noch ein Video etc. laufen lassen.

Mal was Konkretes.
Wie viel Lumen wären denn von hinten auf das Papier (wie Kopierpapier) geleuchtet nötig?
Hab da jetzt absolut keine Vorstellung. Einmal rundum einfaches Band wären evtl. 750 Lumen (285Lm/m normal?).
Viel. 400 wenn es nur Rechts und Links sind. Evtl. auch viel. Kann man natürlich stückeln.
Wie wäre es mit 200? Also 1600 Lumen für 4m² (A1 = 0,5m²). Aber evtl. ist das auch mehr als nötig.
Setze Ich ein Maximum von 18W an (12V QC3-Ausgabe aus einer Anker Powerbank), wären das bei 100Lm/W 1800Lumen.
bei Naja-85Lm/W 1530Lm. 191,25Lm pro Rahmen.

Evtl. ein Ali-Tipp für günstiges halbwegs effizientes LED-Band oder andere schmale LED-Leuchten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Trustfire Taschenlampen