Leistungsstarke GU10 LED-Spots

Dieses Thema im Forum "LED Beleuchtung" wurde erstellt von amaretto, 9. November 2016.

  1. Vor einigen Jahren schon hatte ich mich nach einigen unbefriedigenden Versuchen für Philips Master LED Spots entschieden. Diese hatten im Vergleich zu anderen billigen Spots mit oft schlechter Lichtfarbe und/oder Lichtausbeute endlich eine sehr zufriedenstellende Lichtfarbe. Nach meiner Einschätzung sind sie ein vollwertiger Ersatz für 35-50 Watt Halogenspots, sind sehr gut dimmbar und seit Jahren zuverlässig und ohne Defekte. Leider waren sie damals mit etwa 20 Euro recht teuer.

    Obwohl ich damit sehr zufrieden bin, schaute ich nun nach noch helleren Spots. Nach etwas Recherche bin ich auf ein Produkt einer Firma in NRW gestoßen, die unter anderem GU10-Spots mit 8W und mehreren Nichia-LEDs vertreibt. Diese Spots sollen die Leistung von vergleichbar 65W Halogenbeleuchtung bieten. Es gibt die Spots aber auch noch in schwächerer Ausführung.

    Eigenschaften:
    - dimmbar
    - 2700K (ich schätze eher reale 2800-3000K)
    - Nichia LEDs (angeblich)
    - 1200 cd
    - 460 lm (ich würde behaupten, die sehen heller aus)
    - Abstrahlwinkel 36'
    - Metallgehäuse
    - 3 J. Garantie
    - Preis 7 €

    Meine Erfahrungen mit den Spots: Im Vergleich zu den eh schon guten Philips-Spots sind die Strahler tatsächlich nochmals merklich heller. Lichtfarbe und -verteilung stimmen sehr zufrieden, und ich bin schon sehr empfindlich bezüglich störender Farbstiche. Stärkere LED-Spots hatte ich bisher noch nicht probiert. Bezugsquellen gibt es mehr als eine, wobei der Kauf direkt beim Vertrieb noch nicht einmal der günstigste ist.
     
    Maiger, ichausmitte und wiestom89 haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Ich schreibe dich dann mal an:)
     
  3. Ich hab das Problem, dass die Philips nicht in meine Sockel passen weil der "Kegel" deutlich früher beginnt. Oder anders gesagt der zylindrische Teil mit den Anschlüssen dran ist zu kurz. Wie ist das bei diesen Spots?
     
  4. Acebeam
    Ich vergleiche die beiden nachher einmal, stay tuned.
     
  5. Nichts gegen die Spots an sich (kenne ich ja nicht ;) ), aber:
    Das redet sich der Hersteller dann doch aber auch mal wieder schön, oder? Das würde bedeuten, dass solche Halogenlampen eine Lichtausbeute von gerade mal 7 lm/W hätten. Das wäre selbst für Glühlampen sehr niedrig, Wikipedia gibt für Halogenglühlampen ausschlieslich Werte > 12 lm/W an.

    PS: 460 lm wären somit bestenfalls (12 lm/W) vergleichbar mit 38 W Halogenglühlampen.
     
  6. Für NoName sind 7€ aber teuer. Was hat für dich gegen Philips gesprochen?

    Von Osram gibt es 75W Ersatz für 4,99€.
    https://www.led-centrum.de/LED-Leuc...r_categories_id=200032&cPath=72_200031_200032

    Ein 50W-Ersatz Master LEDspot mit 380lm kostet 8,77€ und mit 60° Abstrahlwinkel 5,63€.
    https://www.led-centrum.de/LED-Leuchtmittel/led-strahler/LED-Strahler-GU10/8718696438428.html
    https://www.led-centrum.de/LED-Leuchtmittel/led-strahler/LED-Strahler-GU10/8718696563120.html
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Ich hatte ja vor kurzem eine ganze Reihe von verschiedenen GU10 Spots aus verschiedenen Lumenklassen bei Amazon bestellt und mal in meine DIY Kugel gehalten. Manche hielten natürlich nicht die versprochene Leistung aber die meisten schon, manche sogar darüber. Der stärkste Spot https://www.amazon.de/gp/product/B00LC8T6AY/ref=oh_aui_detailpage_o03_s00?ie=UTF8&psc=1 mit über 700 Lumen. Klar ist natürlich, dass die Lumenzahl sinkt umso länger die Lampe an ist. Ob es den Spot auch in WW gibt weiss ich nicht.

    Total dunkel und absolut enttäuschend war dieser Spot obwohl er mit 9W angegeben ist.
    https://www.amazon.de/gp/product/B00JBR12UA/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1
     
  8. Der von Osram als Äquivalent zu 65W Halogen bezeichnete LED-Spot (siehe Link von angerdan, dann die 65W auswählen) hat aber exakt die gleichen Daten wie der von LEDs Change The World. Osram würde ich nun nicht unbedingt ein "Schönreden" vorwerfen.

    Den Spot von Osram, der leistungsgleich zu sein scheint aber 2 Euro billiger ist, guck ich mir gern an (falls die Versandkosten den Preisvorteil nicht wieder fressen).
    Die Philips Masterspot kosteten vor Jahren, als ich sie kaufte, noch ein Schweinegeld. Insgesamt liegen die Preise für LED-Spots anscheinend nun um bis zum Faktor 3 niedriger als damals. Gegen die Philips hat rein gar nichts gesprochen, ich bin ja sehr zufrieden. Ich wollte nur etwas hellere haben, und in diesem Punkt haben mich die von mir verlinkten nicht enttäuscht. Wenn es aber woanders zum günstigeren Preis Vergleichbares gibt, umso besser :)

    Der Spot scheint ja leider nur eine Lebensdauer bis zur nächsten Ecke zu haben. Das wird wohl der Preis für die große Hitze und Helligkeit sein.
     
  9. Links der Philips Master, rechts der von LEDs Change The World.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Tagnor und angerdan haben sich hierfür bedankt.
  10. Ja, scheint überall so zu laufen. Tippe drauf, dass man hier das "äquivalent" auf die Lichtstärke bezieht und nicht den gesamten Lichtstrom, und die Halogenlampen in der Bauform eben mehr zur Seite abstrahlen. Aber reine Vermutung meinerseits (grad keine Lust weiter im Internet danach zu suchen ;) ) auf Basis der Werte, die mit < 7 lm/W einfach nicht sein können.
     
  11. Hochvolt-Halogen sind wesentlich weniger effizient als Niedervolt.
     
  12. < 10 lm/W? Konkret für Hochvolt GU10 gibt Wikipedia immer noch 12 lm/W an (muss natürlich nicht stimmen).
     
  13. Danke dir für den Vergleich. Somit kann ich mir die Testbestellung gleich mal sparen denn der Spot passt noch weniger...
     
  14. Vielleicht ist der MeLiTec L126 8,5W GU10 interessant:
    Test von Fastvoice.

    Test von mir :):
    1.PNG


    Die gab es kürzlich bei ALDI Nord. Es dauert dann nicht lange, bis man sie direkt bei MeLiTec ordern kann. Kostet ca. 8€. Dieser Spot hat nur eine Leuchtquelle, was gegenüber Multi-Emittern für schönere Schatten sorgt.
     
    Wurczack hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Ich bin von diesen Spots allgemein fast ganz weggekommen. Meine Mutter hat in der Küche ein 6 flammige mit GU10 Leuchtmitteln. Diese hatte ich mit Led Spots berstückt und dann wurds ganz schön dunkel...gut waren damals auch günstige Leuchtmittel. Nach längerer Suche bin in dann auf diese hier gestoßenhttp://www.gumptrade.com/lights-lighting/light-bulbs/gu10-9w-led-dimmable-corn-light-60x-5736-smd-led-bulb-lamp-ac-220-240v-in-warm-white-energy-saving-light.html?___store=de
    Die sind zwar optisch nicht so der Bringer aber die machen hell! Ich hab nur drei Stück von denen in der Lampe brennen und es macht einen Riesen Unterschied
     
  16. Die 8W Spots sind deutlich heller als 50W Halogen. Da sollte es nicht dunkler werden, im Gegenteil.

    Was Du da vorschlägst, hat mit Spots, also gerichtetem Licht, so gar nichts zu tun. Mich gruselt es immer bei den Maiskolben-Lampen. Ein Emittertyp ist für die Lichtfarbe verantwortlich. Ist der nicht perfekt, hat man verloren. In modernen Leuchtmitteln werden unterschiedliche LED-Lichtfarben gemischt, (oder) es werden spezielle Farbfilter (Phosphorschichten) benutzt, um das Spektrum zu verbessern. Die Noname-LED-Massenverlöter aus Asien machen sich derzeit um Lichtqualität keinen Kopf. Da geht die Entwicklung nur in die eine Richtung, immer mehr LEDs auf einen Kolben zu pflanzen.
    Aber Licht kommt bei den Maiskolben-Lampen auch raus...8|

    Edit: Hier mal die Messung eines (G4) Maiskolbenleuchtmittels:

    2.PNG
     
    #16 Flummi, 10. November 2016
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2016
    angerdan hat sich hierfür bedankt.
  17. @Flummi
    Danke für den Tip, die MeLiTec L126 gibts nur nirgends zu kaufen, oder weißt du ne Quelle?
     
  18. Dafür halten sie bestenfalls drei Jahre oder sind dann nur noch halb so hell.

    Inzwischen gibt es sehr helle (>400lm) und breitstrahlende (120°) Spots für <4€.
    led-centrum.de/LED-Leuchtmittel/led-strahler/LED-Strahler-GU10/
     
  19. Wie schon geschrieben, demnächst auf www.melitec.de. Aldi scheint immer die neuesten Modelle exklusiv anbieten zu können, ca 1/4 Jahr später sind die dann regulär im MeLiTec Webshop. Die etwas schwächere Ausführung mit 7W ist da schon zu haben.
     
    Rafunzel hat sich hierfür bedankt.
  20. Ich war bisher mit Osram sehr zufrieden. Wenn die L126 dann lieferbar ist, werde ich die mal probieren - sind ja doch günstiger.
     
  21. Ich habe mal ein paar GU10 auf die Kugel gelegt:

    Lifelight MD16811 GU10 6W (Medion/ALDI)
    Lumen=446 (Herstellerangabe 345)

    MeLiTec L114-1 GU10 6.3W
    Lumen=434 (Herstellerangabe 345)

    MeLiTec L126 GU10 8.5W
    Lumen=599 (Herstellerangabe: 500)

    OSRAM AA4492 GU10 5.3W
    Lumen=385 (Herstellerangabe: 345)

    Die Differenzen haben ihre Ursache darin, dass nach Norm für Spots nur das Licht gemessen wird, das in einem bestimmten Winkelbereich liegt (90°?), in meiner Kugel aber naturgemäß der Gesamtlichtstrom gemessen wird.
     
    amaretto hat sich hierfür bedankt.
  22. Das liegt doch bestimmt daran, dass bei Hochvolt-, wie bei Niedervoltlampen der Verbrauch am Sockel gemessen wird, oder?
    HV haben den Trafo in der Lampe und NV eben vorgeschaltet, die Systemeffizienz dürfte daher doch fast identisch sein, wenn man nicht in sehr gute Vorschaltgeräte investiert.
     
  23. Halogen:
    Die Effizienz von Hochvoltlampen liegt gegenüber Niedervoltlampen bei etwa der Hälfte (ohne Berücksichtigung eines Trafos).
    Dies liegt daran, dass der Draht der Hochvoltlampe einen viel größeren Widerstand aufweisen muss. Dies führt zu dünnen, langen Wendeln, die viel zu schnell durchbrennen würden, würden sie bei gleicher Temperatur betrieben. Sie werden also "kälter" betrieben, und da geht der Wirkungsgrad in den Keller. Dennoch halten typische Hochvoltlampen nur ca. 1000h, Niedervoltlampen typ. 2000h.

    Ich kenne nicht den genauen Wirkungsgrad von Transformatoren, er liegt aber weit jenseits der 50%.
     
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  24. Was Flummi sagt.
    Trafos liegen über 80%.
     
  25. Moderne elektronische Trafos haben bis zu 92% Wirkungsgrad
     
  26. Gemeint waren (von Flummi und mir) konventionelle Transformatoren. Schaltnetzteile sind in jeder Beziehung (außer Lebensdauer und EMV) besser.
     
    User04 hat sich hierfür bedankt.
  27. Habe schon länger mehrere PARATHOM PAR16 80 36° ADV 7.2 W/830 GU10 von LEDVANCE (OSRAM) mit 575 lm in Betrieb. Bis jetzt keine Auffälligkeiten, außer das sie schön hell sind. :)
     
    angerdan hat sich hierfür bedankt.
  28. Mir ist aufgefallen das bei den Norma Lampen von I-Glow nur bei den Spots einmal der totale Lichtstrom und der Lichtstrom auf 90 Grad angegeben wird. Bei Lampen mit normaler Glühlampenform aber nicht. Trifft dort die Norm nicht zu?
     
  29. Ich kenne die Norm nicht genau. Ich habe nur gelesen, dass bei "Ambiente-Leuchtmitteln" (->Spot) der Lichtstrom im 90° Kegel angegeben werden muss. Wenn die Norma-Lampen nicht als "Ambiente" klassifiziert werden ?(.
     
  30. Die L126 ist jetzt im MeLiTec-Shop erhältlich. Die etwas schwächere L114-1 (Ra>95) ist auch interessant. Etwas schwächer, etwas günstiger, kleines bisschen gelber, und optisch (Glasreflektor) kaum von Halogen zu unterscheiden.
     
  31. amaretto und Flummi haben sich hierfür bedankt.
  32. 120° Abstrahlwinkel. Als "Spot" würde ich die nicht mehr bezeichnen :rolleyes:.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden