Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Leistung Acebeam 21700 Akku?

Cronox

Flashaholic*
26 November 2018
356
55
28
34
Ruhrpott
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hi,

mir ist heute aufgefallen das meine acebeam h30 im turbo nicht direkt runteregelt, wenn ich den Samsung 30t drin habe.

Der acebeam Akku ist mit 20A und 5100 mah angegeben, der Samsung mit 35-45A und 3000mah.

Ist es tatsächlich so, dass die h30 im turbo über 20A zieht und deshalb beim originalen(!) Akku sofort weniger Lumen ausgibt,oder ist der Akku defekt?

Hat das jemand gemessen oder ähnliche Erfahrungen gemacht?

Zudem ist mir bei Nutzung der internen ladefunktion aufgefallen, dass der Akku bis ca. 85% lädt. Ist das normal?

Kann ich problemlos einen ungeschützten Akku in der h30 laden?

Mfg Marcel
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
1.994
6.451
113
Dorsten
Bei meiner EC65 bricht der Originale Acebeam 21700er auch ein. Die Lampe geht im Turbo einfach aus. Ab und zu funktioniert der Turbo, dann aber mit deutlich weniger Leistung.
Mit dem Samsung 50e läuft die EC65 im Turbo ohne Probleme. Da bringt die Lampe auch die volle Leistung.
 
  • Danke
Reaktionen: Cronox

MirkoA

Flashaholic
19 Mai 2019
167
61
28
Acebeam
Ist es tatsächlich so, dass die h30 im turbo über 20A zieht und deshalb beim originalen(!) Akku sofort weniger Lumen ausgibt,oder ist der Akku defekt?
Ne XHP70 zieht für ~4000 Lumen aus ner Li-ion Zelle über nen Boost Treiber ~10A, welcher Lampenghersteller ist dabei egal.

Der Rest liegt einzig und allein in der Treiber-Programmierung!

Eine Li-ion Zelle mit Schutzschaltung hat einen deutlich höheren Innenwiderstand als eine Zelle ohne diese.
Drum hat eine Zelle mit Schutzschaltung beim entladen auch einen deutlich höheren Spannungsabfall und je nachdem wie das Programmiert wird ignoriert das ne Lampe oder Regelt wie deine Acebeam eben völlig unnötig runter.

Die H30 wurde eben so Programmiert das sie beim Spannungsabfall des geschützten Akkus eben von einer Schrottzelle aus geht und deswegen zur Sicherheit schnell Runterregelt!

Ich geh mal davon aus das die H30 ne Schutzschaltung hat und wenn dem so ist solltest da sowiso keine Geschützten Akkus rein machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Cronox
G

Gelöschtes Mitglied 10832

Guest
Die 20A beim Acebeam Akku können gar nicht stimmen. Alle anderen 5000er 21700er Akkus haben max. 10A. Entweder stimmen die 20A nicht oder der Akku ist max. ein 4500er.
 
  • Danke
Reaktionen: Cronox

Kasperrr

Flashaholic**
30 Mai 2017
3.445
1.878
113
Ich verstehe es so, 5000mAh und die Schutzschaltung geht bis 20A bevor sie wegen zu hohen Entladestrom auslöst.
Dass die Spannung bei dem Akku bei zu hohen Entladestrom einbricht, ist dann ne andere Geschichte...
 
G

Gelöschtes Mitglied 10832

Guest
Ich verstehe es so, 5000mAh und die Schutzschaltung geht bis 20A bevor sie wegen zu hohen Entladestrom auslöst.
Dass die Spannung bei dem Akku bei zu hohen Entladestrom einbricht, ist dann ne andere Geschichte...
https://www.nkon.nl/de/rechargeable/21700-20700-size/acebeam-21700-5100mah-20a.html
Anscheinend gibt Acebeam wirklich 20A Dauerentladestrom für diesen Akku an. Wie gesagt, eine von beiden Angaben, kann in meinen Augen nicht stimmen
 
  • Danke
Reaktionen: Cronox

Cronox

Flashaholic*
26 November 2018
356
55
28
34
Ruhrpott
Hat jemand eine Empfehlung für einen geschützten Akku, bei dem acebeam h30 nicht aufgrund des Akkus runter regel?
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.972
12.084
113
im Süden
Die H30 wurde eben so Programmiert das sie beim Spannungsabfall des geschützten Akkus eben von einer Schrottzelle aus geht und deswegen zur Sicherheit schnell Runterregelt!

Ich geh mal davon aus das die H30 ne Schutzschaltung hat und wenn dem so ist solltest da sowiso keine Geschützten Akkus rein machen.
Du weißt zwar, wie die H30 programmiert wurde, aber nicht, ob sie eine "Schutzschaltung" hat? Klingt für mich recht spekulativ.
 
  • Danke
Reaktionen: Cronox

Kasperrr

Flashaholic**
30 Mai 2017
3.445
1.878
113
Olight Shop
Ich weiss nicht mehr wer genau aber im BLF wurde die H30 mit dem original Akku beim Einschalten mit ~3500lm gemessen.
Die Frage lautet jetzt wohl, ob sie mit nem ungeschützten mehr erreicht und ob der Helligkeitsunterschied deutlich ist oder eben nicht!?
 
  • Danke
Reaktionen: Cronox

MirkoA

Flashaholic
19 Mai 2019
167
61
28
Du weißt zwar, wie die H30 programmiert wurde, aber nicht, ob sie eine "Schutzschaltung" hat? Klingt für mich recht spekulativ.
Steht im Review, da muss man nix spekulieren:
Cut-off for different modes
Ultra Low: 2.7V Low: 2.7V Medium: 2.7V
High: 2.7V Turbo: 2.9V Turbo max.: 2.9V
Professionelle Schutzschaltungen haben:
1. Step-down Spannung die Ideallerweise bei 3,1-3,2 Volt liegt.
2. Eine Cut-off Spannung die Ideallerweise bei 2,7-2,8 Volt liegt.

Eine Schutzschaltung in Perfektion zeigt zum Beispiel meine gerade erworbene Convoy M3 mit 3,1 Volt Step-down und 2,85 Volt Cut-off.

Bei der H30 wurde beim Step-down wert was viel zu hohes eingegeben, entsprechend das verhalten.
Gebe ich nun dem Treiber vor bei ~3,7-3,8 Volt nen Step- down zu machen passiert genau das was bei der H30 oben beschrieben wird.

Das Problem haben auch wie ich bemerkt habe viele andere Lampen wie von Klarus usw.... da lese ich auch immer wieder, ich kann mit Akku X nicht mal nen Turbo zünden mit Randvoll geladenen Akkus.

Mit einer Sache hast recht,
die Programmierte Step-down Spannung kann ich nur vermuten da diese wirklich von niemandem gemessen wurde.
 
  • Danke
Reaktionen: Cronox