Imalent Taschenlampen

Leichte low-cost allround Stirnlampe

31 Dezember 2021
3
0
1
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Hallo miteinander,

(ich mach mal Fließtext in die Fragen rein)

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
für eine Freundin habe ich die Wuben H1 gekauft, nachdem sie grob in die Kategorie von "gewohnen Stirnlampen" (wir haben sonst hier viele 18650 China-Kracher, die es so für 10€ gibt) passt und dabei etwas hochwertiger ist (hoffentlich).

Ein großes Problem der "10€" Lampen (ich meine welche, die optisch in etwa so aussehen: https://de.aliexpress.com/item/32824362452.html) ist, dass die Halterungen gern mal kaputt gehen. Ansonsten "reichen" die eigentlich für ihre & meine Zwecke oft aus.

Ein schnell aufgefallenes Problem der Wuben H1: Die ist nun doch ganz schön schwer. Mit Kopfband (ohne Überkopfband) und Akku bringt sie 143g auf die Waage (bei den ganzen Angaben die man so findet wird das Kopfband gern unterschlagen...). Es darf gern etwas, gerne sogar deutlich leichter sein. 18650 Akkus sind in großer Zahl vorhanden, aber eventuell macht es sogar Sinn, auf 18350 zu gehen?

Ich möchte nun gern herausfinden, was es für Alternativen gibt und eine Alternative anschaffen. Für die Wuben gibts genügend sinnvollen Verwendungszweck :)

Wozu wird die Lampe gebraucht?
Allround: Oft im Nahbereich (Lesen, werkeln, nähen, Containern) aber auch im Fernbereich (Fahrradfahren - Ja, ich weiß, wird gemacht, aber ist nicht StVZO konform. Lampe wird dunkel & leicht nach unten gerichtet benutzt, versprochen; Wandern/in der Dunkelheit zurechtfinden; im Keller ohne Licht sein)


Welche Lampenform bevorzugst Du?
[x] Winkelkopflampe (sehr vielseitig einsetzbar, kann auch ohne Kopfband benutzt werden)
Bisher keine Erfahrung mit den Winkelkopflampen, aber mag sinnvoll sein.
[x] Kopflampe



Wo soll die Stromversorgung verbaut sein?
[x] Akku in der Lampe
[ ] Akkupack am Kopfband
[ ] Akkupack der extern angebracht werden kann (z.B. Transport im Rucksack)


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[x] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
bitte KEIN proprietärer Akku (z.B. Petzl Core), aber trotzdem ist Aufladefähigkeit in der Lampe per "Standard USB Kabel", also Mikro-USB oder USB-C ein Muss.
[ ] AA/AAA Akku (1,2 Volt NiMH)
[ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen)
[ ] CR123a Lithium-Batterien (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)


Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
[x] Die Lampe soll möglichst kompakt und leicht sein, die eingeschränkte Laufzeit nehme ich in Kauf
Eine Petzl Tikka wurde als "toll" bezeichnet, die Billig-Lampen mit ihren 120g sind akzeptabel, die Wuben H1 kratzt am oberen Limit/zu schwer.
[x] Die Lampe soll auch längere Zeit noch bequem zu tragen sein
[ ] Ich möchte hohe Leistung und Ausdauer, das Gewicht ist zweitrangig


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[x] unter 30 min.
Die Lampe wird normalerweise nur auf Modi <= 100 lm benutzt. Sie muss eigentlich auch keinen 1000lm Modus haben, ist u.U. sogar vorteilhaft, weil dann nicht der Akku "ausversehen" schnell leer ist. Wie schon geschrieben ist u.U. was kleineres als 18650 angemessen; sollte aber dennoch mindestens 5 Stunden irgendwas um die 70-120lm liefern können (Sprich: Die Lampe braucht einen Modus in dem das geht)
[ ] 30-60 min.
[ ] 1-2 Stunden
[ ] länger


Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich ("flood", Flutlicht ohne blendenden Spot z.B. für Tätigkeiten mit den eigenen Händen)
[x] Ferne ("throw", gerichteter Strahl mit höherer Reichweite)
[x] universell (= etwas von beidem)

Unsere Lampen sind alle throw Lampen, die H1 hat ja noch den "kleinen" flood, der wird aber selten benutzt. Für die meisten Zwecke, auch zum Basteln, haben wir uns sehr an die Spots gewöhnt und sind damit auch zufrieden.


Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[ ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[x] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
[x?] Rotlicht (beschreibe bitte wofür das Rotlicht verwendet werden soll, welche Eigenschaften sind dir hierbei wichtig)

Rotlicht wäre eher nice to have für Lesen oder eben doch mal im Halbdunkel zurechtfinden ohne so zu stören. Darf gern auch nicht vorhanden sein.

Wie hell soll die Lampe dauerhaft leuchten können?
[x] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, Bastelarbeiten, Lesen)
[x] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Wandern, Gassirunde, Autoreparatur)
wird vermutlich selten benutzt, manchmal aber nice2have. Falls sinnvoll, muss es diesen Modus nicht geben.
[ ] mehr als 600 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[ ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkusbenötigt. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[ ] täglich
[x] wöchentlich
oder sogar mehrmals die Woche, aber nicht täglich
[ ] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr


Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[ ] ja, unterhalb von __ Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[ ] nein
[x] jein - es kommt bestimmt mal vor, dass sie bei -5 Grad mitgenommen und auch leicht benutzt wird. Es ist okay, wenn sie nicht bei Minusgraden geladen werden darf.

Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[x] bis 50€
Was im 30€ Segment wäre aber schon auch super.
[ ] bis 100€
[ ] bis 200€
[ ] bis______________
[ ] egal


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[x] spritzwassergeschützt
[ ] wasserdicht
[x] schlag-/stossfest
[ ] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Kopflampe einfach an einer Metallfläche anbringen)
[ ] Trageclip (damit lässt sich die Lampe auch an Kleidung, Gürtel etc. befestigen)
[ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
[ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[ ] SOS Signal
[ ] Öse für Trageschlaufe
[ ] EX Schutz (sehr beschränkte Auswahl)
[ ] Bedienbarkeit mit dicken Handschuhen muß möglich sein
[ ] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein
[ ] Bedienung über Bluetooth Fernbedienung
[ ] Einstellung der Lampe via Hersteller App möglich

Die Lampe wird bei jedem Wetter draußen verwendet, sie wird aller Vorraussicht nach nicht in einen Bach fallen, aber vll sollte sie trotzdem wasserdicht sein? "Spritzwassergeschützt" taugt ja oft nicht das was es verspricht :)

[x] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[ ] Bezugsquelle innerhalb der EU
[ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges: __________________________
 
Zuletzt bearbeitet:

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.068
9.782
113
Hannover
Hallo TaschenlampenForist,

zu den von Dir genannten Kriterien könnte eine Sofirn SP40 ganz gut passen. Das ist eine Winkelkopflampe die mit zwei unterschiedlich langen Akkurohren geliefert wird. Dadurch kann man sie entweder mit einem 18650 oder mit einem kurzen 18350 Akku betreiben und sie kann beide Akkutypen über ihren Mikro-USB-Anschluß intern laden. Es gibt 4 Leuchtstufen, darunter auch eine mit 90 Lumen.
Sie liegt sogar inkl. 18650 Akku auf amazon.de samt Garantie im Budget: https://www.amazon.de/Sofirn-Stirnlampe-Kopfleuchte-Batterie-Outdoor/dp/B07RRH7HHV/
Es gibt sie auch in Fernost, dort ist sie preiswerter und es gibt mehr Auswahl bei den LEDs.

full



Gruß
Carsten
 
31 Dezember 2021
3
0
1
Danke dir Carsten für die Empfehlung. In anderen Reviews wird die SP40 mit 109g (inkl. 18650, + Stirnband) eher als schwer beschrieben, ich gehe davon aus, dass sie mit kurzem Akkurohr und 18350 dann auch nur minimal leichter als die Wuben H1 ist. Ich hatte zwischendurch noch die Armytek Elf gesehen, aber die ist vermutlich eher über meinem Budget :-(
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.068
9.782
113
Hannover
Danke dir Carsten für die Empfehlung. In anderen Reviews wird die SP40 mit 109g (inkl. 18650, + Stirnband) eher als schwer beschrieben, ich gehe davon aus, dass sie mit kurzem Akkurohr und 18350 dann auch nur minimal leichter als die Wuben H1 ist. Ich hatte zwischendurch noch die Armytek Elf gesehen, aber die ist vermutlich eher über meinem Budget :-(
Mit dem Code am Ende meines Reviews liegt die Armytek ELF C1 nur minimal über Deinem Budget... ;) (Allerdings gilt der, meines Wissens nur noch Heute !!)
Allerdings leuchtet die ELF ziemlich flutig, aber das siehst Du ja im Review: https://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-armytek-elf-c1-micro-usb-mit-high-cri-licht.84115/
 
31 Dezember 2021
3
0
1
Danke. Ich hatte irgendwie gehofft, dass noch 1-2 weitere Empfehlungen kommen, deswegen warte ich nochmal ab :) Zum Glück gibts die Armytek Gutscheine ja öfter mal, hatte jetzt nicht noch schnell zugeschlagen. Ich bin ja auch noch ein bisschen gespannt, wie lange die Wuben hält. Die Armyteks sehen von der Qualität nochmal deutlich besser aus, und sone Stirnlampe fürs Leben wäre natürlich was.

Wie und wofür nutzt du/ihr eigentlich flutige Lampen? Ich habe es gestern mit der H1 nochmal probiert, wenn ich darüber hinwegsehe, dass der flutige Modus für meine Nutzungsszenarien zu dunkel ist, kann ich mich trotzdem nicht dran gewóhnen, dass da kein Spot in der Mitte ist :D
 
28 Oktober 2021
49
37
18
Friesland
www.youtube.com
Stirnlampe auf dem Rad blendet leider, entweder sie ist so schwach eingestellt dass sie dir nichts bringt oder du blendest die anderen Verkehrsteilnehmer. Da die Lampe einfach zu weit oben ist.

Eine Lampe am Lenker sollte man schon nach unten richten, da dies auch schon grenzwertig sein kann. Am besten einem Freund entgegen fahren und testen.

Ich möchte dich bitten, dies nur abseits von öffentlichen Straßen zu tun. Wenn du deshalb einen Unfall auslöst, bist du leider schuld und hast eventuell dein Leben lang schuldgefühle.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.068
9.782
113
Hannover
Wie und wofür nutzt du/ihr eigentlich flutige Lampen?
Kopflampen mit flutigem Leuchtbild sind bestens für Bastel- und Reparaturarbeiten, also für Tätigkeiten mit den eigenen Händen geeignet. Da würde ein Spot ziemlich stören und ein zu enger Beam würde auf die 30 oder 40cm Entfernung eine zu kleine Fläche beleuchten...

Gruß
Carsten
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.795
869
113
Hätte skilhunt h04rc empfohlen... Ca 50eu

Aber für ultra low budget und eher universelles Lichtbild führt an der sp40 kaum ein Weg vorbei. Du kannst die ja auch mit 18350 benutzen, Rohr liegt ja bei.

Ich leg bei Stirnlampen Wert auf neutrales bis leicht warmweisses Licht. 4000k bis 3500k ist für mich optimal.

Sofirn hat auch eine AA/14500 Stirnlampe. Das ist auch leichter und du bist recht flexibel was Energieversorgung betrifft.

Die gute alte wowtac a2/a2S würde ich auch nochmal ins Rennen werfen. Die ist vom Lichtbild ganz ähnlich, aber cool white.. Die hat einen niedrigen firefly mode, was die sp40 leider nicht hat. Hat aber keinen Ladeport, aber der mitgelieferte Akku kann mit micro usb geladen werden.

Ansonsten gibts von wowtac noch eine 16340 kopflampe mit ladeport.. Sollte auch so um 20 bis 25 kosten. Lichtfarbe ist dann auch eher cool white.

Zum arbeiten im nahbereich sind die mir aber alle (ausser die Skilhunt) zu spottig. Aber etwas dc-fix dürfte helfen.

Und ja.. Ich kenn das ja auch und hab das auch schon gemacht.. Aber bitte bitte keine blendenden Kopflampen beim Fahrradfahren in der Stadt/auf Strasse benutzen. Böse und gefährlich. Die Autos nerven ja auch. Mach mal bitte gescheites Licht ans Rad.
 
Zuletzt bearbeitet:
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen