Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

"Leichte" Lampe für kurze und längere Einsätze

16 Februar 2020
3
0
1
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Ich bin im THW, habe derzeit eine "billige" Lampe, und eher unglücklich mit der Qualität. Suche daher eine neue:

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?

[x] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe" (Hilight 2500)


In welchem BOS Bereich soll die Lampe eingesetzt werden?
(Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)

THW - Sowohl für mal kurz was in Kisten, Koffern etc suchen, als auch für längere Arbeiten wie z.B. im dunkeln beim Aufbau von Gerüst, beim Arbeiten in dunklen Räumen, Arbeiten im Feld, etc. Sie sollte also auch mal nass werden dürfen, mal nen Stoß abbekommen, und nicht all so schnell herunter drosseln.




Welches Format wird gesucht?
[x] Taschenlampe (soll bequem in einem Holster zu tragen sein)
[x] Taschenlampe (soll noch in eine Jackentasche passen)
[ ] Taschenlampe / Handscheinwerfer (darf gerne größer sein)
[ ] Kopf- oder Helmlampe (nutze hier den Fragebogen für Stirnlampen)
[ ] Winkellampe (z.B. zum einstecken in einer Brusttasche)

Bevorzugt Hosen o. Jackentasche. In der THW Uniform fällt beides recht großzügig aus


Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
ca 16 cm lang
4 cm Durchmesser Lampenkopf
4 cm Durchmesser Batterierohr


Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[x] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht


Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[x] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
[x] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
[ ] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
[ ] mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)


Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[x] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[x] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
[ ] Farb / UV Led (bitte beschreibe wofür die Farb / UV Led eingesetzt werden soll)
[ ] Rot
[ ] Blau
[ ] Grün
[ ] UV

____________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________

Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[ ] täglich
[x] wöchentlich
[ ] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr


Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
[x] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[ ] über 5000 Lumen
[ ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[ ] 2-3
[ ] 4-5
[ ] mehr
[x] stufenlos (ramping)
bzw. So viele wie für die Leuchtkraft angemessen. Mind. 3: Schwach, Mittel, Stark - bevorzugt stufenlos

Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[x] Schalter am Lampenende (ist für den taktischen Griff optimiert und auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[ ] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
[ ] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
[x] egal wenn ein versehentliches bestätigen unwahrscheinlich ist


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[x] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[x] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
[ ] AA/AAA Akku (1,2 Volt NiMH)
[ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
[ ] CR123a Batterie (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[ ] unter 30 min.
[ ] 30-60 min.
[x] 1-2 Stunden
[ ] länger


In welchem Temperaturbereich soll die Lampe eingesetzt werden?
[x] in großer Kälte (Minusgrade) unterhalb von -5 Grad
(Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[x] in großer Hitze bis zu 40 Grad


Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[ ] bis 50€
[x] bis 100€
[ ] bis 200€
[ ] bis______________
[ ] egal


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[x] spritzwassergeschützt
[x] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe / welche IP Klasse?) kurzes untertauschen in Pfützen, Hochwasser etc. Denke mal maximal 1m
[x] schlag-/stossfest
[ ] EX Schutz der Klasse: __________ (bitte ausfüllen)
[ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[ ] SOS
[ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
[ ] Morse fähig
[x - eventuell - gibt es gute?] Zoombare Lampe (bietet jedoch nur bei wenigen Anwendungen Vorteile, sie ist einer Reflektorlampe meist unterlegen)
[ ] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
[ ] Taktischer Ring (Ring am Lampenende für taktische Bedienung / Haltung)
[ ] Öse für Trageschlaufe
[wünschenswert] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Taschenlampe einfach an einer Metallfläche anbringen)
[wünschenswert] wegrollsicheres Design
[ ] Tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke)
[wünschenswert] Bedienbarkeit mit dicken Handschuhen muß möglich sein
[x] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein
[ ] Ladehalterung in einem Fahrzeug


[ ] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[ ] Bezugsquelle innerhalb der EU
[ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[x] Sonstiges: Präferiert in DE (Garantie, etc) aber auch im ausland möglich /Versand)


Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[ ] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[x] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.711
4.046
113
Allgäu
Schau Dir die Sofirn C8F an. Einzig der Kopfdurchmesser ist mit ca 44mm etwas größer als die Vorgabe. Ansonsten passt sie recht gut. Ich nutze sie las Brot- und Butter Lampe im Polizeidienst und bin vor Allem in Sachen Robusteheit und Zuverlässigkeit von der Lampe sehr angetan. sie ist Ideal für Entferungen bis 100m und hat mit 3500lm gut LEistung. Du kannst sie entwender in einem der drei Modi mit festen Leuchtstufen oder auf stufenlose Lichtsteuerung programmieren. Der Schalter am Lampenende fungiert als HAuptschalter und schaltet die Lampe im zuletzt benutzten Helligkeitsmodus

Alternativ dazu noch die Eagtac G25C2 oder die Armytek Predator oder VIking. Im FOrum hier findest Du viele informationen dazu. Auch sie passen für Deine Anforderungen sehr gut.
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.189
1.751
113
08523
Acebeam
Da du beim THW imgrunde immer Handschuhe tragen musst, würde ich dir eine Lampe mit gut ertastbaren Heck Schalter und Modiwechsel per Kopf drehen empfehlen. Alles mit kleinen Schaltern ist großer Mist. Auch per USB ladbar halte ich für nicht optimal, da mal Lade Abdeckungen gerne verliert und dann Wasser rein kommt. Magnetische Dockingstations ziehen halt metallischen Kleinkram gerne an.

Ich würde dir zum Beispiel zu einer Armytek Viking Pro XHP50 oder Armytek Dobermann Pro XHP35 Hi raten. Beide sehr robust. An und aus per Heck Schalter. Lampenkopf fest ist immer Vollgas, Lampenkopf gelöst und du kannst die restlichen Modi durchschlagen.
 

Bernd1209

Flashaholic*
20 Januar 2013
515
139
43
SPN
Die Dobermann, gerade mit der XHO35 ist wirklich toll. Gerade so klein, dass man die gerne mitnimmt und mit Sicherheit nicht viel weniger Leistung als die doch universelle aber größere Viking.
 
16 Februar 2020
3
0
1
Du kannst sie entwender in einem der drei Modi mit festen Leuchtstufen oder auf stufenlose Lichtsteuerung programmieren. Der Schalter am Lampenende fungiert als HAuptschalter und schaltet die Lampe im zuletzt benutzten Helligkeitsmodus
Wie wird denn die Helligkeit eingestellt? Funktioniert die Memory-Funktion zuverlässig? Es sollte möglichst unkompliziert mit Handschuhen einstellbar sein.
Wie lang kann man die realistisch bei moderatem betrieb benutzen, hast du dazu Erfahrungswerte?
Schon einmal danke für deine Empfehlungen. Ich schaue mich mit deinen genannten Lampen noch etwas um
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.525
2
8.394
113
Hannover
THW - Sowohl für mal kurz was in Kisten, Koffern etc suchen, als auch für längere Arbeiten wie z.B. im dunkeln beim Aufbau von Gerüst, beim Arbeiten in dunklen Räumen, Arbeiten im Feld, etc. Sie sollte also auch mal nass werden dürfen, mal nen Stoß abbekommen, und nicht all so schnell herunter drosseln.
Für mich klingt Dein Anwendungsgebiet eher nach einer Kopflampe...
Damit ist das Licht dort wo es gebraucht wird und trotzdem sind beide Hände frei... ;)
Mit einem magnet am Lampenende kann die auch an ein Metallteil angepappt werden und eine Winkelkopflampe kann auch in der Hand gehalten werden. das sind die am vielseitigsten einsetzbaren Lampen die ich kenne.

Die Sofirn SP40 könnte einen Blick wert sein, die wird sogar mit zwei unterschiedlich langen Akkurohren geliefert und kann den Akku intern über den USB-Ladeport laden:
full


So leuchtet die SP40
full


Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: ASP_ED
16 Februar 2020
3
0
1
Für mich klingt Dein Anwendungsgebiet eher nach einer Kopflampe...
Damit ist das Licht dort wo es gebraucht wird und trotzdem sind beide Hände frei... ;)

An sich hast du recht - jedoch wird das wegen dem Helm nichts. Je Nach Befestigungsart der Kopflampe ist es zwar theoretisch möglich auch am Helm zu befestigen, ist aber eher unpraktisch. Da gäbe es auch Möglichkeiten mit einer Helmlampe - mit einer vorgesehenen Befestigungsvorrichtung.
Jedoch suche ich extra keine für den Helm (Flexibilität, Helligkeit)

Solch eine Winkelkopflampe ist an sich interessant, jedoch kann ich mir nicht vorstellen dass die sich komfortabel benutzen lässt (Feste Leuchtrichtung). Ich denk trotzdem mal drüber nach bei der Entscheidung
 

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
2.677
1.702
113
Berlin
Taktisch, mit taktischen Endkappen Schalter und Endkappen Bedienung, sowie mit schönem leicht spotigen Lichtbild und schöner Lichtfarbe durch XHP35 LED, die Klarus 360X1. Besonders gut im BOS Bereich einsetztbar, knapp unter 100€!

Leider kein Ramping, wie die bei den meisten anderen Lampen auch nicht, aber mit der genialen Steuerung, durch die Endkappe, einfach mal ein Video anschauen bei Youtube!
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.525
2
8.394
113
Hannover
jedoch wird das wegen dem Helm nichts. Je Nach Befestigungsart der Kopflampe ist es zwar theoretisch möglich auch am Helm zu befestigen, ist aber eher unpraktisch. Da gäbe es auch Möglichkeiten mit einer Helmlampe - mit einer vorgesehenen Befestigungsvorrichtung.
Jedoch suche ich extra keine für den Helm (Flexibilität, Helligkeit)

Solch eine Winkelkopflampe ist an sich interessant, jedoch kann ich mir nicht vorstellen dass die sich komfortabel benutzen lässt (Feste Leuchtrichtung). Ich denk trotzdem mal drüber nach bei der Entscheidung
Eine Winkelkopflampe lässt sich auch (aber nicht nur !!) am Helm tragen (z.T. mit dem normalen Kopfband oder auch mit speziellen Helmhalterungen wie von Armytek angeboten). Dadurch ist sie schon deutlich flexibler einsetzbar als eine Helm oder Stablampe...
Die Winkelkopflampen sind in ihren Halterungen drehbar, damit kann man die Leuchtrichtung jederzeit verstellen. Am besten gefällt mir die Halterung der Armytek Winkelkopflampen, da wird die Lampe eingeclipst und kann leicht entnommen bzw. wieder im Kopfband befestigt werden (ohne das Kopfband abnehmen zu müssen !). ;)
Und ja, diese Lampen lassen sich komfortabel nutzen und vielseitig einsetzen... :thumbup:

Gruß
Carsten
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.189
1.751
113
08523
Olight Shop
Bedenkt bitte, dass auf die Helme nichts aufgebracht/geklebt oder gebohrt werden darf (Helmhalterung), da dies zumindest theoretisch die Festigkeit beeinflussen kann (in der Praxis eher nicht so, aber hier spielt die Haftung auch eine Rolle). Weiterhin gibt es viele Helme bestimmter Fachgruppen, die pauschal ein Klappvisier montiert haben. Hier kollidiert man mit der Helmlampe.
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.457
723
113
Eine Winkellampe kann man sich auch einfach an die Jacke clippen. Dann hat man auch beide Hände frei, sieht was und hat nix am Helm.
 
13 Dezember 2019
19
34
13
Sauerland
Meine Erfahrung (auch beim THW):

Für den Helm haben wir bei uns die UK4AA LED (oder die kleineren Pedants) - die ist aber meistens am Helm. Hat man nicht immer auf/dabei, wenn es nicht sein muss. Daher hatte ich mal eine Armytek Predator vom Casi gekauft und bin damit im Dienst sehr zufrieden. Das Holster ist zwar etwas weit und schlabbrig am Gürtel (und mit der länge der Jacke auch manchmal fummelig) aber die Lampe bleibt drin.

Vorteil ist der "geschützte" Tailcap-Schalter, womit die Lampe nicht ausversehen eingeschaltet wird. Ramping hat die Lampe nicht. Nur Stufen, wenn man den Kopf löst. Im Dienst/Einsatz nicht zu gebrauchen. Ich benutze immer nur die hellste Stufe, die meiner Meinung nach auch perfekt passt. Die Lampe kann mit Handschuhen bedient werden. Aber auch Handschuhe tragen wir nicht rund um die Uhr.

Das Lanyard ist praktisch, wenn man dann doch beide Hände braucht; durch den Silikonring rutscht die Lampe auch nicht aus der Hand.

Nachteil ist für mich höchstens, dass 18650er Zellen verbaut werden. In der UK4AA sind halt, wie der Name schon sagt, AA-Zellen verbaut. Die sind beim THW/Bund standard. Aber 4 18650er im Spint und ein zweizelliger Lader und das Problem ist auch gelöst. Der Stromverbauch der Lampe ist so gering, dass ich die erste Zelle immer noch nicht entladen habe.

Eine Winkellampe an der Jacke ist aber auch noch ein guter Tipp (wegen Hände frei). Das muss ich mir auch mal überlegen. :einkaufen: