[LED-Test] "Unbekannte LED" (ähnlich LatticeBright XE, Cree XP-E)

Dieses Thema im Forum "Köf3's LED-Tests" wurde erstellt von Köf3, 13. Juni 2016.

  1. Hallo allerseits,

    ich habe eine weitere LED getestet. Sie stammt aus einer billigen Ultrafire SK68 (HWA-WTS), allerdings ist mir wieder einmal der genaue Typ nicht bekannt. Es gibt generell so gut wie keine Informationen wie Hersteller oder Datenblatt zu diesen LEDs. Ich nenne dieses Exemplar wieder einmal "Unbekannte LED". ;)

    [​IMG]

    Rechts habe ich eine 100 % echte Cree XP-E gesetzt, links befindet sich die Unbekannte LED. Es gibt durchaus Unterschiede, unter anderem fehlt der Unbekannten LED der dritte Bonddraht rechts vom Die, die viereckigen Aussparungen um den Die sind hellgrau und die Leuchtfläche ist etwas kleiner. Die Musterung auf dem Substrat wirkt bei der Unbekannten LED unsauberer aufgebracht. Zu guter letzt ist unter dem Die der Unbekannten LED etwas hervorzuquellen, was an Wärmeleitpaste zu erinnern scheint.

    Das Silikon der Unbekannten LED scheint sehr spröde zu sein. Man sieht an den Ecken, dass bereits leichter Kontakt das Silikon regelrecht absplittern ließ.

    [​IMG]

    Die Höhe der Unbekannten LED entspricht der Cree XP-E. Bei beiden LEDs ist das Substrat weiß, wobei dieses bei der Unbekannten LED etwas dünner und dafür die Silikonschicht dicker ist. Der Abstrahlwinkel ist bei beiden LEDs gleich.

    [​IMG]

    So sieht die Leuchtfläche der LED bei sehr geringem Strom aus. Die Leuchtfläche erinnert sehr stark an eine Cree XP-E.

    Leuchtflächen:

    - Unbekannte LED: 1,39 mm² (mit Bondierung 1,47 mm²)
    - zum Vergleich Cree XP-E: 1,62 mm² (mit Bondierung 1,69 mm²)
    - zum Vergleich Cree XP-E2: 2,22 mm² (mit Bondierung: 2,26 mm²)

    Interessant übrigens zu sehen, dass die XP-E2 zur XP-E eine ≈ 27 % größere Leuchtfläche aufweist. Die XP-E füllt also durchaus eine Lücke zwischen XP-C und XP-E2 und ist trotz dem Nachfolger nicht komplett obsolet.
    Die Leuchtfläche der Unbekannten LED ist um 14 % kleiner als bei der XP-E und um 37 % kleiner als bei der XP-E2.

    Laufzeitdiagramm mit Lichtströmen in einer Convoy C8 SMO (inkl. Frontglas, also realistische Taschenlampenbedingungen!) gemessen. Für Werte ohne Frontglas und Reflektor den Lichtstrom im Diagramm bitte mal 1,12 nehmen.

    [​IMG]

    Die Unbekannte LED erreicht max. 2,6 A bei 326 lm, ehe der Lichtstrom wieder absinkt. Die Effizienz bei 350 mA und 25 °C erreicht 97,3 lm bei 2,92 V Vorwärtspannung (bei 85 °C und ohne Lampe grob geschätzt 95 lm/W).
    Diese maximale Vorwärtsspannung beträgt bei 2,6 Ampere Betriebsstrom 3,46 Volt. Sie ist etwas höher als bei einer Nichia 219C.

    Die Farbtemperatur der Unbekannten LED ist überraschend erträglich und liegt bei etwa ≈ 7200 K, wobei diese bei anderen LEDs dieser Unbekannten Serie erheblich schwankt - ich habe auch Exemplare dieser Unbekannten LED mit über 8500 K hier liegen. Der Grünanteil ist bei diesem Exemplar jedenfalls recht hoch, was die Farbtemperatur wärmer wirken lässt. Der CRI dürfte etwa 65 betragen.

    Zum Gruße, Dominik
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden