LED Leuchtmittel mit sehr guter Farbwiedergabe für innen 2018/2019

Dieses Thema im Forum "LED Beleuchtung" wurde erstellt von The_Driver, 20. November 2018.

Schlagworte:
  1. Ich suche Leuchtmittel (Ersatzbirnen) mit besonders guter Farbwiedergabe (Ra/CRI deutlich über 90, hoher R9-Wert) möglichst auch mit 3000K und ggfs. 4000K. Toll wäre auch wenn sie keinen ausgeprägten Farbstich haben. Ich möchte eine möglichst vollständige Übersicht also postet ruhig alles, was ihr kennt.
     
  2. Die Philips Master Expertcolor Spots gefallen mir auf jeden Fall schon mal. Die Verfügbarkeit und Auswahl und Farbtemperaturen ist auch gut. Nur die Helligkeit ist recht niedrig, was wohl auch dem Gehäuse aus Glas geschuldet ist.

    Hier ein weiterer Test eines 3000K Exemplars.
     
    #3 The_Driver, 21. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2018
    angerdan hat sich hierfür bedankt.
  3. Acebeam
    Yujiled scheint auch Leuchtmittel anzubieten. Genaueres weiß ich allerdings nicht.
     
  4. Jo, aber die haben sehr hohe Versandkosten und es kommt noch Einfuhrumsatzsteuer oben drauf.
     
  5. Ja, zwei Modelle mit E27-Sockel:
    store.yujiintl.com/collections/high-cri-led-lights

    Einzelpreis 17€/20€ für CRI90 ist bei den Stückzahlen noch okay.
    4x A60 kosten $80 + $25 Versand.

    Die EUSt für $105 liegt bei 17,52 €.
    de.pandacheck.com/zollrechner
     
    #6 angerdan, 21. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2018
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  6. Skilhunt Taschenlampen
    17€ pro Birne empfinde ich als viel zu hoch. Die größte Besonderheit ist, dass es sie auch mit 5000K und sehr hoher Lichtqualität gibt, das ist sehr selten.
     
  7. Der Preis ist gerechtfertigt, da es eine sehr geringes Produktionsvolumen ist.
    2010 haben 806lm mit Ra85 noch 60€ gekostet - von Philips.
     
  8. #9 angerdan, 1. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2018
  9. Ich habe mir zu Beginn erst Mal die Philips Master LED ExpertColor 4000K GU10 Strahler und die Carus Warm by Click 1800-2700K E27 Birnen besorgt.

    Die Philips Strahler möchte ich tagsüber als indirekte Beleuchtung benutzen. Die Carus Birnen dann abends als "Höhlenbeleuchtung".

    Die Carus Birnen sind schon Mal wirklich toll, da sie neben der tollen Farbwiedergabe und dem eingebauten Dimmer einen quasi garantierten Rotstich haben (in jeder Dimmstellung). Die zusätzlich eingebaute rote LED spielt da eine entscheidende Rolle. Je weiter man runter dimmt, desto stärker wird sie in Relation zu den weißen LEDs. Hier der Test von fastvoice.

    Ein Melitec 2700K 95CRI Strahler, den ich vor zwei Jahren Mal besorgt habe, hat hingegen einen sichtbaren Gelbstich.
     
    #10 The_Driver, 1. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2018
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  10. Die Philips 5,5W 4000K Strahler finde ich generell auch ziemlich gut. Wenn man sie für indirekte Beleuchtung benutzen möchte, muss man allerdings kreativ werden. Der recht enge Abstrahlwinkel von 36° ist da einschränkend, wenn der Abstand zur Decke (bei mir ca. 40-50cm) nicht so groß ist.

    Ich überlege meine Strahler mit (DC-Fix?) Streufolie auszustatten. Zusätzlich wäre auch ein wärmefester minus-grün Filter von Lee (Zircon 805 order 804) interessant. Dann näheren wir uns langsam der Perfektion an.

    Zu Beginn werde ich erst Mal die Wirkung von 12 Strahlern testen, welche auf zwei Wohnzimmerschränken angebracht sind. Dazu kommt dann noch mindestens ein Strahler für die direkte Beleuchtung eines Tisches.
     
  11. Bin auch am Überlegen, wie ich indirekte Beleuchtung realisiere. Machst du das nur mithilfe von Schränken? Ich würde gern weiter in die Mitte des Raums, aber dann müsste ich eine Art hängenden Deckenfluter basteln. Machst du auch was in der Richtung?
     
  12. Ich glaube eher nicht. An die Decke können die direkten Strahler. Weitere indirekte Strahler würde ich bei mir dann eher an der gegenüber liegende Wand befestigen (ander Wand, Strahler schräg nach oben gewinkelt).

    Ich benutze günstige 6-fach Strahlerlampen von eBay, da ich nicht unendlich Geld ausgeben möchte.

    Ich mache das Ganze ja nur so, da richtige LED-Lampen mit dieser Lichtqualität praktisch unbezahlbar sind.
     
  13. Ich habe meine 12 indirekt leuchtenden Strahler jetzt durch eine zentrale, direkte Deckenlampe ergänzt, eine Yeelight Galaxy LED Ceiling Light 650. Es handelt sich um eine "Smartlampe", welche mittels App (inkl. Automatisierung) und Bluetooth Fernbedienung gesteuert werden kann. Ich habe mich für das größte Modell mit 65cm Durchmesser (riesig) entschieden, da es zusätzlich RGB LEDs integriert hat, welche man als Stimmungslicht benutzen kann. Die Helligkeit (bis zu 3600 Lumen @50W) und Farbtemperatur (2700-6500K) sind einstellbar. Mit 95CRI und einem vermutlich recht hohen Rotwert ist die Lichtqualität gut. Empfehlen kann ich auch das optionale Lampengehäuse, welche mit kleinen transparenten Sternen verziert ist. Dadurch sieht die an sich sehr schlichte Lampe sehr schick aus.

    Die Lampe ist gut verarbeitet, auch wenn das Gehäuse aus weichem Kunststoff ist. Das Befestigungsystem ist sehr clever gelöst.

    Kaufen kann man die Lampe bei Gearbest inkl. schnellem Versand aus Europa.

    Die Lampen von Yeelight sind allerdings nicht mit einem CE-Kennzeichen versehen! Bei Lieferung aus einem europäischen Lager ist das kein Problem, allerdings könnte man Probleme mit der Versicherung kriegen, wenn es mal ernst wird. Das gibt es unterschiedliche Aussagen zu.
     
    #14 The_Driver, 11. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2019
    tino79 und flaschi haben sich hierfür bedankt.
  14. Olight Shop
    Aktuell überlege ich, ob ich noch 12 weitere, indirekt leuchtende Strahler an der anderen Seite des Raums (14m^2, hell) anbringe. Das sollte dann reichen.
     
    #15 The_Driver, 16. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2019
  15. LED-Panels erzeugen ein weicheres Licht als indirekt leuchtende Strahler.
     
  16. Indirekt leuchtendes Licht fühlt sich aber angenehmer an als alles, was ich kenne. Auch im Vergleich zur der riesigen Yeelight Lampe, welche sehr, sehr gleichmäßig leuchtet.

    Die Strahler werde ich mit DC-Fix Streufolie bekleben.
     
  17. Großflächig diffus leuchtende Lampen haben den Effekt, dass sich kaum Schatten bilden. Das muss man mögen. Ich persönlich empfinde das Licht dann unnatürlich.
    Wichtig für "gute" angenehme Beleuchtung (in der Freizeit - nicht für die Arbeit) ist für mich, Lichtquellen an verschiedenen Höhen des Raumes zu installieren. Also in der Nähe der Decke, in der Mitte und am Boden. Letzteres funktioniert z.B. über dezente Lichtskulpturen. Mit Strahlern kann man dieses Prinzip am einfachsten umsetzen.
     
  18. Ich habe die Philips Strahler jetzt alle mit Lee Zircon 805 Filtern (schwächste Version der hitzefesten minus-grün Filter) und DC-Fix Milky Streufolie ausgestattet. Wichtig zu wissen ist hierfür, dass die LEDs in den 36° Strahlern jeweils nur den mittleren Teil der Linse nutzen. Somit konnte ich kleine Ausschnitte des Lee Filters in der Mitte platzieren und mit einem größeren Stück selbstklebendem DC Fix fixieren.

    Die Lichtfarbe hat sich um das entscheidende Bisschen verbessert, der gelb-grün Stich ist weg.
     
    #19 The_Driver, 4. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2019
    angerdan hat sich hierfür bedankt.
  19. Man sieht den Unterschied nur, wenn man sehr genau hinguckt und weiß, wie sie ohne aussehen. Die Folie mit dem Filter in der Mitte ist ja nur vorne auf die Vorderseite des Strahlers geklebt. Wenn man genau hinguckt sieht man den rosa-farbenen Filter in der Mitte. Im eingeschalteten Zustand sieht man nichts mehr davon.
     
    #21 The_Driver, 4. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2019
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden