Imalent Taschenlampen

Led Lenser P6.2 Mod - Austausch der LED

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.349
5.097
113
Essen
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Ich konnte letztens günstig eine LedLenser P6.2 erstehen. Es handelt sich dabei um eine recht kompakte, fokussierbare Lampe im 2xAA Format (hier Lichtinsdunkels ausführliches Review).

full


Das kalt-weiße Licht mit normal schlechter Farbwiedergabe gefiel mir natürlich nicht sonderlich. Ich entschied mich die Cree XP-G2 gegen eine Osram Square Gen3 4000K 92CRI 5-Step (GW CSSRM2.CM-M5M7-XX55) auszutauschen. Neben der höheren Lichtqualität sollte sie durch ihre niedrigere Vf (siehe hier) auch mehr Strom aus den Akkus ziehen und somit ähnlich hell oder sogar heller sein. Diese LED hatte ich zu Testzwecken mal bestellt. Sie entspricht quasi der Nichia 219C bzw. XP-G3. Letztere sind beide für ihren Gelbstich (bei 4000K 90CRI) bekannt. Die Osram soll auch einen haben, aber ich wollte mal selber sehen, wie auffällig er hier ist.

Man kann den Bezel des Lampenkopfes abschrauben. Die LED sitzt auf einer Kupferplatine, welche mit Wärmeleitpaste auf einem Alusockel sitzt. Fixiert wird sie durch eine weiße Kunststoffblende, welche selbst mit zwei Torx T6 Schrauben befestigt ist.

full


Der Alusockel ist Teil der Alupill, welche einfach in den Lampenkörper geschraubt ist. Hier muss ich einfach mal anmerken, dass die Wärmeableitung dieser Lampe für ihre Leistung geradezu überdimensioniert ist! Da hat Led Lenser wirklich vieles richtig gemacht.

Auf der Rückseite ist eine Feder, welche auf eine Kontaktfläche der "Treiberplatine" drückt. Diese Konstruktion erscheint mir recht ungewöhnlich.

full


Nebenbei hier der der "Treiber":

full


Hier die Kontaktfläche für die Batterien und die beiden Widerstände:

full


LED ausgetauscht:

full


Funktioniert!

full


Wieder zusammengebaut:

full


Eingerahmt:

full


Defokussiert:

full


Fokussiert:

full


Mit UV (funktioniert nicht so gut, da die TIR Optik aus Kunststoff ist):

full


Der Spot sieht jetzt so aus:

full


Interessant wird es, wenn man den Bezel in der fokussierten Stellung löst:

full


Hier ist der Die im Fokus des mittleren Teils der TIR-Linse:

full


full


Hier ist quasi der Dom im Fokus, den ich leider einmal mit dem Lötkolben berührt habe:

full


Ich habe gerade die Vermutung, dass der Trick von den LED Lenser Linsen darin besteht, dass der Fokuspunkt des mittleren Teils der Linse (eine kleine asphärische Linse) nicht mit dem Fokuspunkt des äußeren TIR-Teils übereinstimmt. Das führt zu einem weicheren Emitterabbild, was weniger störend wirkt.

Zur LED:
ja, das Licht ist zum Teil gelblich. Es ist aber eine auf den ersten Blick recht angenehme Lichtfarbe. Es gibt überhaupt keinen Grünstich, wie bei aktuellen high-cri LEDs von Cree. Der Rotanteil ist sehr hoch, wie bei aktuellen Nichia LEDs. Die Linse von Led Lenser mischt das Licht, welches die LED in verschiedenen Winkeln abgibt, bei voller Fokussierung recht gut. In der defokussierten Stellung hingegen gibt es einen gelben Rand um den Spill herum.

Jetzt macht die Lampe immerhin schönes Licht, das ist doch schon mal was!
 
Zuletzt bearbeitet:
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen