Lampenköpfe öffnen

Dieses Thema im Forum "Modding" wurde erstellt von fritz15, 10. August 2013.

  1. Hallo,

    da die Frage öfters aufkommt will ich hier mal eine relativ sichere Methode zeigen wie man Lampenköpfe, auch wenn sie fest verklebt sind, einfach öffnen kann.

    Das Risiko den Lampenkopf zu beschädigen ist hierbei fast gleich null.

    Zuerst bohrt man in zwei Holzbretter jeweils ein Loch, das ein bisschen größer ist, als der Durchmesser des Lampenkopfes.
    Die Bretter sägt man dann in der Mitte auseinander.
    Anschließend in eines einen alten Fahrradschlauch einlegen und wie folgend in den Schraubstock spannen:
    [​IMG]

    Als nächstes über den restlichen Lampenkopf wieder den alten Fahrradschlauch stülpen.
    Indem man ihn mehrfach übereinander legt kann man den Durchmesser anpassen.
    Sieht dann in etwa so aus:
    [​IMG]

    Nun das übrig gebliebene Brett nehmen und mit einer Schraubzwinge fixieren.
    Die meisten Lampenköpfe geben jetzt schon auf. :thumbup:
    Falls nicht, dann den Lampenkopf etwas mit dem Heißluftfön erhitzen. Hier aber dann aufpassen, dass man den Reflektor oder die Linse nicht durch die große Hitze beschädigt.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Jetzt kann man in der Regel den Lampenkopf leicht aufschrauben.
    Durch den Hebel, den man mit der Schraubzwinge bekommt, muss man nicht mal richtig fest drehen.
    Der eine Teil des Lampenkopfes bleibt im Schraubstock:
    [​IMG]

    Der andere steckt im anderen Brett fest:
    [​IMG]

    Ich hoffe, dass es vielleicht einigen weitergeholfen hat.
    Diese Methode ist zwar etwas aufwändiger, als einfach eine Rohrzange zu nehmen, dafür ist es fast unmöglich den Lampenkopf Kratzer oder Dellen zuzufügen.
    Auch hat man nach einiger Zeit eine Ansammlung an Lochbrettern und muss keine neuen mehr anfertigen.

    Natürlich hat nicht jeder die passenden Bohrer da, die gibt es aber im Baumarkt in der Billigabteilung für meistens unter 10 Euro.
    Für die paar Bohrungen reichen sie auf alle Fälle aus.

    Falls man keinen Schraubstock hat kann man den auch durch ein oder zwei Schraubzwingen ersetzen. Die ganze Sache wird dann aber etwas wackliger.


    MfG
     

    Anhänge:

    #1 fritz15, 10. August 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    heiligerbimbam, Andi, Funzelfix und 32 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Hallo!

    Super erklärt Fritz,jetzt kann ich mir das ganze besser vorstellen wie das zu bewerkstelligen ist.
    Danke für Deine Mühe und die Bilder:thumbsup:!!

    Gruss Marc
     
  3. Eine weitere Methode am Beispiel der TN12: TN12 - Zerlegung des Kopfes

    Gruß Mario
     
    fritz15 hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Nett - schaut mir nach der Methode mit der größten Kraft aus!

    Und als Ergänzung zur 2. Methode, z.B. bei besonders großen Durchmessern, wenn keine passende Zange zur Hand:
    Ein (oder zwei, gegeneinander) selbst-anziehende Gummiriemen-Ölfilterschlüssel:
    [​IMG]
     
    #4 sma, 16. April 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    fritz15, mixery und hille56 haben sich hierfür bedankt.
  5. Die Dinger gibt es auch kleiner, Boa-Constrictor ist ein Name davon.

    mit 2 davon hab ich bis jetzt alles aufbekommen. Egal ob Surefire, Fenix oder Thrunite T12.
     
  6. Einige Versuche mit anderen Mitteln sind leider nicht immer von Erfolg gekrönt gewesen. Seitdem haben einige Lampen Spuren dieser Versuche. Mit der Felgenbandmethode bekommt man selbst eine Thrunite Ti geöffnet, dass Gewinde bleibt dabei völlig unversehrt. In einigen Fällen reicht auch eine Zange und ein oder zwei Bänder.

    Gruß Mario
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden