Lampe fürs Geocachen gesucht (fokussierbar wäre gut)

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen Diskussion" wurde erstellt von Anja, 2. November 2010.

  1. Oh, noch mehr Antworten :)! Dankeschön!
    Stimmt, vorstellen wäre ja ne nette Sache, hole ich gleich mal nach!

    @ Markus: Danke für die Vorschläge :) ich glaube aber, ich investiere anfangs dann doch lieber ein wenig mehr und bin länger damit "glücklich". Momentan ist es mit dem Geocaching natürlich schon etwas die Anfangsbegeisterung wie bei jedem neuen Hobby (ich denke grad an die Gitarre auf dem Dachboden ;)), aber da bei Amazon grad nen GPS-Gerät in den Warenkorb gewandert ist, schaut es im Moment tatsächlich so aus als würde ich dabei bleiben müssen :D

    Fragenkatalog, aye aye! Darf ich hier posten, oder soll ich nen extra Thread in einer anderen Ecke eröffnen?

    *winke*
    Anja

    EDIT: ich poste einfach mal hier :)

    Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
    [ ] ich besitze schon eine gute Lampe,bin aber nicht zufrieden weil....(Begründung hilft uns bei der Suche)
    [x] ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
    [ ] ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"

    Wozu wird die Lampe gebraucht?
    Geocaching

    Welches Format wird bevorzugt?

    [x] Stablampe
    [ ] Kopflampe
    [ ] Handscheinwerfer
    [ ] Laterne

    Welches Leuchtverhalten wird bevorzugt?

    [x] Nahbereich
    [x] thrower

    Wie häufig wird die Lampe genutzt werden?

    [ ] täglich
    [x] 1-2x pro woche
    [ ] 1-2x im quartal
    [ ] 1-2x im Jahr

    Wie groß sollte die Lampe maximal sein?

    20-25 cm lang
    x cm Durchmesser Lampenkopf
    X cm Durchmesser Batterierohr
    --> für Frauenhände gut zu handhaben

    Welches Leuchtmittel soll die Lampe verwenden

    [x] LED
    [ ] HID
    [ ] anderes: __________
    [ ] egal

    Wie hell soll die Lampe leuchten? (Emitter)

    [ ] < 100 Lumen
    [x] 100-200 Lumen
    [x] 200-500 Lumen
    [ ] 500-1500 Lumen
    [ ] mehr ist besser

    Welcher Schaltertyp wird bevorzugt?

    [ ] tailcap
    [ ] Daumenschalter an der Seite der Lampe
    [ ] Drehen des Lampenkopfes
    [x] egal

    Wie viele Modi sollte die Lampe haben?

    [ ] ein/aus
    [x] 2-3
    [ ] mehr

    Wie sollen die Modi geschalten werden?

    [ ] selector Ring
    [ ] drehen des Kopfes
    [ ] Schalterkombi.
    --> Egal

    Welche Stromversorgung wird bevorzugt?

    [ ] Alkalibatterien
    [ ] Lithiumbatterien
    [ ] Li Ion akku
    [ ] NiMh
    --> Wie auch immer die „Standard“-Akkus heißen ;)

    Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe leuchten?

    [ ] < 30 min.
    [ ] 30-60 min.
    [x] 1-2 Stunden
    [ ] länger.

    Wie viel darf die Lampe kosten?

    [x] < 50 EUR
    [ggf ] 50-100 EUR
    [ ] 100-200 EUR
    [ ] 200-500 EUR
    [ ] egal.

    Welche besonderen Merkmale sollte die Lampe aufweisen.

    [ ] Wasserdicht
    [x] Schlag/Stossfest (--> für schusseliges Fallenlassen)
    [ ] Ex Schutz
    [ ] frei programmierbare Leuchtstufen
    [ ] Strobe
    [ ] SOS
    [ ] Clip
    [ ] Morse fähig
    [ ] tailstand
    [x] Bezugsquelle innerhalb Deutschland
    [ ] ______________________________
     
    #1 Anja, 2. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2010
  2. Folomov
    Hallo Anja,

    ich habe deinen Fragenkatalog mal hierher verschoben und eine Überschrift vergeben.
    Ist die Überschrift OK für dich?
    Wenn nicht, bitte kurz die Wunschüberschrift mitteilen.

    Gruß
    Klaus
     
  3. Hallo Anja,

    wie versprochen hier noch ein paar weitere Vorschläge zum Thema geeignete Taschenlampe fürs Cachen.

    Eines möchte ich vorweg nehmen, und femto hatte es in einem anderen Thread auch schon kurz angesprochen: Die Fokussierung wird teilweise aus meiner Sicht überbewertet, und Dinge wie das Lichtbild (Ringe in den Rändern, bei voller Fokussierung teilweise Abbild des Emitters sichtbar usw.) oder die nicht vorhandene Wasserdichtigkeit nach IPX-8 sind alles Faktoren, die man nicht außer acht lassen sollte.

    Sei´s drum, wenn du trotzdem was fokussierbares möchtest, dann hätte ich die TK-737 empfohlen. Die Lampe liegt preislich innerhalb deines Budgets, und zum anderen ist sie optimal aufrüstbar: Du kannst sie sowohl mit normalen AAA-Zellen bzw. NiMH-Akkus betreiben, und mit Hilfe eines mitgelieferten Extenders ist dann später auch der Betrieb mit einem 18650-Akku möglich (die maximale Helligkeit von 230 Lumen wird auch nur damit erreicht).

    Damit ist ein preiswerter Einstieg möglich, und wenn du später mehr Leistung benötigst, dann ist das ohne Mehrkosten machbar. Die Krait erwähne ich nicht mehr, da diese ja über deinem Budget liegt.

    Nun aber mal weg von den reinen fokussierbaren Lampen. Speziell bei Nachtcaches ist eine größere Reichweite mitunter sehr hilfreich, wenn die einzelnen Stages ziemlich weit auseinander liegen und Reflektoren sich dadurch mitunter nicht beim ersten Anleuchten zeigen.

    Nach wie vor eine der vom Preis-/Leistungsverhältnis her besten Lampen u.a. auch fürs Cachen ist die iTP Light SA2 Eluma. Laut Hersteller erreicht sie max. 150 Meter, und der stark konzentrierte Spot ist ideal für die Suche nach Feuernadeln und Reflektoren.

    Preislich einen Tick höher liegt die P100A2, ebenfalls eine Lampe mit hoher Reichweite. Sie bietet zwar nur zwei Modi und verzichtet auf sonstiges Gedöns, aber genau das wird von vielen Anwendern geschätzt.

    Ein weiteres Prachtstück ist zweifelsohne die EagleTac P20A2 MKII, eine sehr leistungsfähige und helle Taschenlampe, die auf jeden Fall zu den hellsten Lampen im 2 x AA-Bereich gehört.

    Damit mache ich mal einen Schlenker zu den Lampen, die sich mit CR123A-Zellen betreiben lassen. Eine schöne Lampe mit der richtigen Mischung aus Beam und Throw ist die neue Tank007 PT11.

    Obwohl ich generell (alleine schon aus Umweltschutzgründen) den Betrieb mit passenden Akkus empfehle, kannst du hier bereits ohne große Zusatzkosten in die Lithium-Welt einsteigen: Passende Zellen gibt es schon ab ca. 1,70 Euro.

    So, und last but not least möchte ich noch unseren Budget-Thrower vorstellen, der bereits von etlichen Cachern verwendet wird. Die Brinyte D8 ist ein reinrassiger Thrower für große bis sehr große Entfernungen, für den nahen Bereich ist sie hingegen weniger geeignet. Auch gilt: Der Betrieb mit CR123-Primärzellen ist ebenso möglich wie der Betrieb mit Akkus.

    Wenn es noch mehr sein darf, dann packe ich gerne noch eine Schippe obendrauf. :D

    Gruß,
    Markus
     
  4. Acebeam
    Vielen Dank für den ausführlichen Input, Markus!!!
    Ich werde mich heute Abend mal genauer einlesen und gerade was das fokussieren angeht nachgrübeln :)

    Eine kleine Frage um sicher zu sein: "Throw(er)" ist das Stichwort für die weite Entfernung, richtig?

    Ich merke übrigens, dass es gefährlich war mich hier anzumleden... wenn man schon überlegt dass man schließlich zwei Hände hat und deshalb ja auch zwei Taschenlampen kaufen könnte :S ... ei ei ei als würde es nicht reichen dass Frau sich den Bedarf an Schuhen, Handtaschen etc. schönredet :rolleyes:

    Grüße
    Anja
     
  5. Gern geschehen. :)

    Ich wollte es der Vollständigkeit halber erwähnt haben, denn bei vielen kommt hinterher das große Aha-Erlebnis, wenn das Lichtbild nicht dem entspricht, was man sich so vorgestellt hat. Andererseits kenne ich z.B. auch eine Cacherin aus meinem näheren Umfeld, die mit der TK-737 sehr zufrieden ist. :)

    Ganz genau, und ein Flooder ist das Gegenteil: Er leuchtet den nahen und mittleren Bereich gut aus, ist dafür aber weniger für die Ferne geeignet.

    So hat es auch schon bei anderen Flashaholics angefangen...:D
     
  6. Guten Morgähn!

    Na hoffentlich hat es bei nicht allzuvielen Flashaholics mit Schuhen und Handtaschen angefangen :D :p ;) .

    So, ich habe nun erstmal eine Entscheidung: als oller Dickkopf was das Fokussieren angeht, ist es jetzt zunächst die TK-737 geworden, ich denke, die kann man später dann auch prima an Gast-Casher verleihen.

    Wenn dann nächsten Monat das Weihnachtsgeld auf dem Konto ist, muss ich mir ja auch was schenken :D ... Thrower und Stirnlampe wäre dann eine Kombination, die mir sehr gefallen könnte. Ich hoffe, ich darf mich dann wieder an euch wenden...

    Verregnete Grüße aus dem Norden!
    Anja
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Dann werf ich als Thrower-Alternative nochmal die Solarforce Skyline II ins Rennen. Klein, exotisches Aussehen und für ihre Grösse ein gigantischer Thrower. Erhältlich in diversen Shops in D oder im ITC-Shop direkt aus HK.

    Leider hat Patrick (ramrod1708) seinen Review der Skyline II noch nicht fertig, hier ist aber ein Review zusammen mit ihrer grossen Schwester! :D

    // ~ HD ~
     
  8. Eine gute Wahl, da die TK-737 durch das hybride Energieversorgungskonzept recht vielseitig ist, und auch ein Gast-Cacher wird sich später mal über diese Lampe freuen.

    Vorab: Ein sehr guter Thrower (sprich: hervorragende Reichweite) für kleines Geld ist die Brinyte D8 und optimal für Nachtcaches geeignet.
     
  9. Natürlich empfehle ich Produkte, die wir im Shop führen und die ich aus eigener Erfahrung kenne. Oder soll ich deiner Meinung nach lieber auf Mitbewerber verweisen? ;)

    Schließlich ist es jedem freigestellt, wo er seine Produkte kauft, und in der Regel gibt es hier immer mehrere Empfehlungen zu einer Anfrage.
     
  10. :thumbsup: Ich finde es ist vollkommen legitim, dass Händler hier in erster Linie erstmal ihre vorhandenen Produkte empfehlen.
    Nur wenn die Frage "Dürfen dich auch Händler beraten?" explizit nicht angekreuzt ist, müssen sie sich natürlich zurückhalten.
    Da Anja diese Frage ganz außer Acht gelassen hat, ist hier eine gewisse Grauzone entstanden. ;)

    Gruß, Thomas.

    Edit: Ich seh' gerade, dass der letzte Beitrag von 2010 war. :pfeifen:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden