Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Ladegerät TR-003 (TR-003P4) Review

21 August 2011
39
4
0
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Heute ist mein TR-003 angekommen. Ich habe es zuerst mal zerlegt :)
Auf der Platine gab es ein paar schlechte Lötsellen (große
Klumpen, oder matt und oxidiert), die habe ich erst mal bereinigt.

Im Forum hatte ich den Hinweis bekommen, dass dieser Typ Ladegerät nicht optimal ist, da die Federn einen zu hohen Widerstand bilden und nicht genügend Strom durchkommt, daher habe ich mir gedacht ich überbrücke die Feder zusätzlich mit einer hochflexiblen Lize. Mein erster Ansatz waren 2,5mm², aber das war (zugegeben) doch etwas übertrieben. Jetzt habe ich eine ca. 0,5mm² Lize genommen, mit Sicherheit über 250% mehr Durchmesser als die verbaute Feder, das sollte immer noch locker ausreichen.

Zum Ladeverhalten kann ich noch nichts sagen, lädt gerade, Feedback hierzu folgt. Toll finde ich, dass es zum einen 4 Schächte sind, und dass diese unabhängig voneinander arbeiten. Der Preis von ca. 15 Euronen aus China ist dafür in Ordnung, ein deutsches Netzkabel war bei mir nicht dabei, aber ein Euro-Netzkabel dürfte in den meisten Haushalten vorhanden sein.







Einen Review habe ich unter anderem auch hier gefunden.

Gruß tracer
 
  • Danke
Reaktionen: MetalDeep
21 August 2011
39
4
0
Ladetest: Nicht bestanden. Die erste Zelle hat des Gerät munter über die 4,20 Volt hinaus geladen, bei 4,30 Volt habe ich abgebrochen, wird mir zu gefährlich. (Nach 15 Minuten außerhalb des Ladegeräts ist die Spannung auf 4,24V zurückgegangen).

Die zweite Zelle ist gerade bei 4,15 Volt, mal sehen wie es hier aussieht, bei 4,3 breche ich auch wieder ab.

Den Verkäufer habe ich bereits angeschrieben. Mein Billigst-Ladegerät aus einem Set mit einer Lampe schaltet bisher zuverlässig bei 4,18-4,19V ab...
 

realive

Urgestein des Forums
5 Januar 2010
2.464
1.095
113
Kreis Heinsberg, NRW
Acebeam
Vielleicht ist der Lader auf den hohen Widerstand der Federn ja angewiesen, damit er die max. 4,25 V erreicht! :D:D:D

Hast du mal die Leerlaufspannung des Laders gemessen?
 

habanero

Flashaholic*
1 Februar 2011
277
91
28
Königreich Württemberg
Tracer: Vielen Dank für deine Vorstellung des Laders :thumbsup:

Habe das gute Stück auch schon ein paar Tage im Auge.


Mal in die Runde gefragt: Gibt es noch andere Empflungen für einen "Ich-kann-alles-laden-Lader"?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Turbo-Siggi

Ehrenmitglied
29 September 2010
5.454
1.455
113
Harsewinkel
www.trispeed.de
Ich hab das 4-fach Ladegerät ja nun auch schon 2mal weil das erste auch seltsam geladen hat, manchmal bis 4,27
und die rote Lampe auch oft gar nicht ausging, der 2. Reklamationlader läd total verschieden in den Schächten +/- 0,05V, aber nicht so hoch immerhin.
Empfehlen kann ich den leider nicht...Schade, der TR-001 Alleskönner mit 2 Schächten taugt da allemal mehr, dann kann man sich davon lieber 2 bestellen
 
21 August 2011
39
4
0
Der Händler behauptet, dass 4,3V absolut im Rahmen sind und das Gerät in Ordnung ist. Ich kann es dennoch zurücksenden, er schickt ein neues.

Einr Rücksendung nach China kostet ungefähr das doppelte von dem was das Gerät kostet... also behalte ich meinen 3 EUR billiglader der funktioniert und nehme das Ding als Reserve und mess alle 15 Minuten nach. Blöd...
 

buwuve

Flashaholic**
14 Dezember 2010
1.465
959
113
Umkreis Heidelberg
@tracer:
Wie würdest Du es denn zurücksenden, dass der Versand so teuer ist?

Beim Auslandsversand gelten andere Regelungen als im Inland. Internationaler Großbrief:
L: min. 14 cm
B: min. 9 cm
L+B+H = max. 90 cm
Gewicht: max. 500g
Preis: 3,45€

Wenn Du es als Einschreiben versenden willst kommen noch 2,05€ drauf. Es wären daher 5,50€. Wenn es mehr als 500g wiegt sind es 9,05€ als Einschreiben.
Bei 5,50€ würde ich es zurück senden.

Ich kenne bisher nur einen Hersteller, wo 4,3 Volt auch auf dem Datnblatt stehen: Neue Samsung Zellen.