Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Ladegerät für NiMh und Eneloop

15 Januar 2015
16
0
1
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Moin ich bin auf der Suche nach einem Ladegerät oder auch eben zwei, für Akkutypen(oben genannt).
Hab mir grade ein Vapcell S4 plus gekauft und das Gefühl das es nicht richtig lädt. Ich lade Eneloops komplett voll, messe diese nach 10 Minuten mit einem Messgerät (zeigt nicht ganz voll an) und stecke diese wieder ins Ladegerät. Das Ladegerät zeigt mir dann nur noch 90% an und lädt den Akku wieder. Gleiches Spiel bei meinen Li-Ion von Nitecore (21700). Ist das normal oder liegt es einfach an dem "Kombilader"?

Alterantiv würde ich gerne ein gutes Ladegerät für die Eneloops (NiMh) kaufen und eins für Li-Ion (muss aber 75mm länge aufnehmen können.



Welche Akkutypen sollen geladen werden?
[X] Li-Ionen Akkus (3,7V Nennspannung)
[X] NiMH / NiCd (1,2V Nennspannung)
[ ] NiZn
[ ] LiFePO4 (3,2V Nennspannung)
[ ] bin mir unsicher


Welche Akkugrößen soll das Gerät aufnehmen können?
[X] 10440 (Mikro/AAA-Größe)
[X] 14500 (Mignon/AA-Größe)
[ ] 16340
[ ] 18350
[ ] 18650
[ ] 20700
[X] 21700 - 75mm länge
[ ] 26350
[ ] 26650
[ ] AAA Zellen (Mikro)
[ ] AA Zellen (Mignon)
[ ] C Zellen (Baby)
[ ] D Zellen (Mono)
[ ] bin mir unsicher


Anzahl der Ladeschächte:
[X] 1
[ ] 2
[ ] 4
[X] mehr als 4
[ ] extern (USB, Kabel, ...)
[ ] egal / bin mir unsicher


Welche Ladeströme soll das Gerät je Ladeschacht liefern können?
[ ] 0,25A
[ ] 0,5A
[ ] 1,0A
[ ] 2,0A
[ ] mehr als 2,0A
[X] egal / bin mir unsicher


Wie soll das Ladegerät betrieben werden ?
[X] mit eigenem Netzteil (hier können oft höhere Ladeströme erzielt werden)
[ ] über USB Anschluß (z.B. mit vorhandenem Handynetzteil)
[ ] 12 Volt KFZ-Adapter
[ ] egal / bin mir unsicher


Welches Bedienkonzept stellst Du dir vor?
[X] einfach und familientauglich (Akku rein und warten bis es grün leuchtet)
[X] erweitert (Grundlegende Parameter ( Ladestrom, Ladeschlußspannung) können individuell gewählt werden)
[ ] komplex (sämtliche Ladeparameter können individuell angepasst werden ( Lade- und Entladeschlußspannung, einstellbare Terminierung,...) und das Gerät verfügt zusätzlich über verschiedenen Cycle- und Refreshmodi)
[ ] kryptisch (Bedienung nicht selbsterklärend, Handbuch zwingend erforderlich)


Sonstige Eigenschaften:
[X] Display mit Ladeinformationen (z.B. Spannung, Strom, Kapazität, ...)
[ ] Powerbankfunktion
[ ] Soll Li-Ion Akkus reaktivieren können
[ ] per App / PC steuerbar
[ ] Aufzeichnungsfunktion der Ladekurve (schränkt die Auswahl stark ein)
[ ] Entladefunktion zur Kapazitätsmessung (schränkt die Auswahl stark ein)
[ ] Sonderwünsche:


Wie teuer darf das Ladegerät sein?
[ ] bis zu 10€
[ ] bis zu 30€
[ ] bis zu 50€
[ ] bis zu 70€
[ ] bis zu 100€
[X] egal


[ ] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[ ] Bezugsquelle innerhalb der EU
[X] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges: ____________________


Wie viele Ladegeräte sollen Dir empfohlen werden?
[X] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Ladegeräte empfehlen
[ ] Bitte möglichst viele Ladegeräte empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen



Preis ist mir relativ egal. Eneloops habe ich recht viele daher wäre vllt ein 8fach Lader garnicht so schlecht.
Li-Ion reichen mir 2-4 Slots.
Bestellung am liebsten in Deutschland, bzw. auch in Europa.


Danke schonmal für eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.811
1.613
113
Also ein guter 4 Schacht Lader ist dieser hier:
https://www.amazon.de/dp/B01HBWX9AW

Den verwende ich immer für meine Eneloops. Einfach in der Bedienung, da keine überflüssigen Funktionen. Nie Probleme damit gehabt. Das Gerät läd die Akkus, es entläd nicht misst keine Kapazität, kann nicht die Vornamen und Geschlechter der Akku:innen ermitteln. Es ist halt ein Ladegerät, ohne Smart und schischi...
 

SammysHP

Flashaholic**
6 Oktober 2019
1.182
1.331
113
Celle
www.sammyshp.de
Acebeam
Bei NiMH Akkus kann man den Ladestand nicht zuverlässig messen. Werden fast oder ganz volle Akkus erneut geladen, werden sie fast sicher überladen und die Lebenszeit verkürzt sich enorm.
 
15 Januar 2015
16
0
1
Danke für diese Empfehlung, hatte das auch schon gesehen allerdings habe ich vergessen zu erwähnen. Möchte ein Ladegerät welches ich auf den Schreibtisch stellen kann, nicht wie hier direkt in die Steckdose.

Bei NiMH Akkus kann man den Ladestand nicht zuverlässig messen. Werden fast oder ganz volle Akkus erneut geladen, werden sie fast sicher überladen und die Lebenszeit verkürzt sich enorm.

Okay, also sind die tatsächlich dann voll?
 
15 Januar 2015
16
0
1
Warum unterscheidest Du zwischen NiMh und Eneloop? Und welche NiMh-Akkus haben 75mm Länge?

Sorry ich hatte einen Gedankenfehler, grade selber gemerkt.
Meinte natürlich Eneloop (NiMh) und 21700 Li-Ion (diese sind 75mm).
Werde das gleich mal oben bearbeiten.


...das kannst Du nur durch eine Entlade-Kapazitätsmessung zuverlässig ermitteln...

Ok, danke dir.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.562
4.566
113
Bielefeld, NRW
Hab mir grade ein Vapcell S4 plus gekauft und das Gefühl das es nicht richtig lädt. Ich lade Eneloops komplett voll, messe diese nach 10 Minuten mit einem Messgerät (zeigt nicht ganz voll an) und stecke diese wieder ins Ladegerät. Das Ladegerät zeigt mir dann nur noch 90% an und lädt den Akku wieder.
Das ist vollkommen normal und liegt schlichtweg an der Chemie der NiMH-Akkus!

Jeder andere Lader, egal wie teuer oder billig, würde zum gleichen Ergebnis führen, die NiMH-Akkus wurden im S4+ ganz voll geladen, nur kann man aufgrund der arttypischen Zellenchemie nach einer bereits abgeschlossenen Ladung den Ladezustand nicht mehr korrekt ermitteln, das ist normal und muss so sein!

Du wirst bei NiMH-Akkus immer, egal womit du lädst und egal womit man nachher misst, den Ladezustand der Akkus nicht mehr korrekt bestimmen können (außer durch eine vollständige Entladung, was wenig nützlich wäre).

Einen typischen Fehler, der von Laien oft gemacht wird, solltest du aber unbedingt vermeiden:
Lade einen NiMH-Akku im Ladegerät voll, entnimm den Akku, warte 30 Minuten oder eine Stunde und stecke den Akku danach wieder in's Ladegerät, weil ja scheinbar "noch was reinpasst" und das Ladegerät auch lädt.
Das wäre grundlegend falsch und führt unweigerlich zur Überladung der Akkus und schädigt diese!
Wer so handelt reduziert die Lebensdauer der Akku deutlich und beschert dem Hersteller lediglich mehr Umsatz und produziert unnötigen Müll...
Gleiches Spiel bei meinen Li-Ion von Nitecore (21700).
Das wäre eher untypisch, denn Lithium-Akkus haben eine völlig andere Zellenchemie. Ich vermute, dass du ein anderes Phänomen meinst.

Hier vermute ich eher, dass du von einem Lithium-Akku mit Schutzschaltung schreibst, richtig?
Bei allen Lithium-Akkus kommt es nach dem Vollladen zu einem leichten Rückgang der Zellenspannung (voltage drop). Bei Akkus mit Schutzschaltung ist dieses Verhalten stärker ausgeprägt und daher "denkt" das Ladegerät, dass der Akku noch nicht voll ist.
Auch das ist normal und muss so sein.

Zusammengefasst:
Du kannst dich darauf verlassen, dass das Vapcell S4 plus die Akkus korrekt volllädt.
Deine Interpretation eines Fehlverhaltens geht nach meiner Einschätzung in erster Linie darauf zurück, dass du zu wenig Erfahrung mit dem typischen Verhalten moderner Akkutypen hast und hier etwas hineininterpretierst, was gar nicht vorhanden oder normal ist.
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.974
740
113
Moin ich bin auf der Suche nach einem Ladegerät oder auch eben zwei, für Akkutypen(oben genannt).
Hab mir grade ein Vapcell S4 plus gekauft und das Gefühl das es nicht richtig lädt.

Preis ist mir relativ egal. Eneloops habe ich recht viele daher wäre vllt ein 8fach Lader garnicht so schlecht.
Li-Ion reichen mir 2-4 Slots.
Was ist aus deinem XTAR VP4 geworden?
 
Trustfire Taschenlampen