Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Ladegerät für AAA/AA, und 17650er

28 Mai 2011
19
2
3
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Ladegerät für meine Eneloops und meine 17650er aus der Taschenlampe.
Ich besitze schon ein Nitecore D4, mit dem ich eigentlich auch recht zufrieden bin. Nun ist es aber so, dass meine Eneloops inzwischen ziemlich in die Jahre gekommen sind (>10) und manche gefühlt ausgetauscht gehören. Nun vermisse ich die fehlende Analysefunktion beim D4 recht schmerzlich.
Meine Gedanken sind folgende: Vapcell S4 plus habe ich hier aufgeschnappt. Etwas stört mich dort das große externe Netzteil, wäre aber wohl verschmerzbar.
Als Alternative das Opus BT C100 nur für die Analyse/Refresh, da würde ich dann das D4 einfach behalten. Zwei Geräte finde ich allerdings auch nicht optimal.
Rein wirtschaftlich betrachtet könnte man natürlich von dem Geld, was das S4 plus kostet auch einfach einen neuen Berg Eneloops kaufen und die bestehenden entsorgen, aber das wiederstrebt mir auch irgendwie ziemlich.
Oder doch Akkus manuell ganz entleeren und über Ladestrom und Ladezeit wie ein Steinzeitmensch selbst rechnen?
Jetzt ist euer guter Rat teuer :)
Vielen Dank schon mal.

EDIT: Künftig wirds bei Taschenlampe und Co eher mehr als wenig. Mein Kleiner ist zwar erst 5 Monate alt, Papa freut ich aber schon jetzt auf Kinderspielzeug, Basteleien und Lampen fürs Sternegucken, etc.

Warum möchtest Du ein neues Ladegerät erwerben?
[x] Ich besitze schon ein gutes Ladegerät, bin aber nicht zufrieden weil....
(Begründung hilft uns bei der Suche)
Nitecore D4, mir fehlt die Anlaysefunktion/Kapazitätsmessung.

[ ] Ich besitze keins oder nur eine "Billigladegerät"


Welche Akkutypen sollen geladen werden?
[x] Li-Ionen Akkus (3,7V Nennspannung)
[x] NiMH / NiCd (1,2V Nennspannung)
[ ] NiZn
[ ] LiFePO4 (3,2V Nennspannung)
[ ] bin mir unsicher


Welche Akkugrößen soll das Gerät aufnehmen können?
[ ] 10440 (Mikro/AAA-Größe)
[ ] 14500 (Mignon/AA-Größe)
[ ] 16340
[ ] 18350
[x] 18650
[ ] 20700
[ ] 21700
[ ] 21700 (geschützt, mit PCB, >72mm)
[ ] 26350
[ ] 26650
[x] AAA Zellen (Mikro)
[x] AA Zellen (Mignon)
[ ] C Zellen (Baby)
[ ] D Zellen (Mono)
[ ] bin mir unsicher


Anzahl der Ladeschächte:
[ ] 1
[ ] 2
[x] 4
[ ] mehr als 4
[ ] extern (USB, Kabel, ...)
[x] egal / bin mir unsicher


Welche Ladeströme soll das Gerät je Ladeschacht liefern können?
[ ] 0,25A
[ ] 0,5A
[ ] 1,0A
[ ] 2,0A
[ ] mehr als 2,0A
[x] egal / bin mir unsicher


Wie soll das Ladegerät betrieben werden ?
[x] mit eigenem Netzteil (hier können oft höhere Ladeströme erzielt werden)
[ ] über USB Anschluß (z.B. mit vorhandenem Handynetzteil)
[ ] 12 Volt KFZ-Adapter
[ ] egal / bin mir unsicher


Welches Bedienkonzept stellst Du dir vor?
[x] einfach und familientauglich (Akku rein und warten bis es grün leuchtet)
[ ] erweitert (Grundlegende Parameter ( Ladestrom, Ladeschlußspannung) können individuell gewählt werden)
[ ] komplex (sämtliche Ladeparameter können individuell angepasst werden ( Lade- und Entladeschlußspannung, einstellbare Terminierung,...) und das Gerät verfügt zusätzlich über verschiedenen Cycle- und Refreshmodi)
[ ] kryptisch (Bedienung nicht selbsterklärend, Handbuch zwingend erforderlich)

Zusatz: siehe Text.

Sonstige Eigenschaften:
[x] Display mit Ladeinformationen (z.B. Spannung, Strom, Kapazität, ...)
[ ] Powerbankfunktion
[ ] Soll Li-Ion Akkus reaktivieren können
[ ] per App / PC steuerbar
[ ] Aufzeichnungsfunktion der Ladekurve (schränkt die Auswahl stark ein)
[ ] Entladefunktion zur Kapazitätsmessung (schränkt die Auswahl stark ein)
[ ] Sonderwünsche:

____________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________


Wie teuer darf das Ladegerät sein?

[ ] bis zu 10€
[ ] bis zu 30€
[ ] bis zu 50€
[x] bis zu 70€
[ ] bis zu 100€
[ ] egal


[ ] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[x] Bezugsquelle innerhalb der EU
[x] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges: ____________________


Wie viele Ladegeräte sollen Dir empfohlen werden?
[x] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Ladegeräte empfehlen
[ ] Bitte möglichst viele Ladegeräte empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.813
4.775
113
Bielefeld, NRW
Nun vermisse ich die fehlende Analysefunktion beim D4 recht schmerzlich.
Die Analyse-Funktionen von haushaltsüblichen Ladegeräten sind in ihrer Aussagekraft überschaubar.
Erwarte also bitte nicht, dass du wirklich allzu viele und auch belastbare Informationen daraus ziehen kannst, dafür sind solche Geräte auch einfach nicht gemacht.

Die Anzeigen zu Ladestrom, Zellenspannung und eingeladener Ladungsmenge (fälschlich oft als Kapazität bezeichnet) sind meistens zuverlässig, die zum Innenwiderstand meistens eher nicht, die Prozentangaben zum Ladestand sind bestenfalls sehr grobe Schätzungen mit hoher Fehlerquote.
Vapcell S4 plus habe ich hier aufgeschnappt. Etwas stört mich dort das große externe Netzteil, wäre aber wohl verschmerzbar.
Das Gerät ist gut und solide, bietet einige brauchbare Infos und lädt als eines der wenigen Kombi-Ladegeräte auf dem Markt auch NiMH-Akkus vergleichsweise zuverlässig, was sonst bei Kombi-Ladegeräten für Lithium- und NiMH-Akkus tendenziell eher selten der Fall ist.
Rein wirtschaftlich betrachtet könnte man natürlich von dem Geld, was das S4 plus kostet auch einfach einen neuen Berg Eneloops kaufen und die bestehenden entsorgen, aber das wiederstrebt mir auch irgendwie ziemlich.
Kann ich verstehen, aber rein wirtschaftlich lohnt sich die Anschaffung eines neuen Ladegeräts vorwiegend zu Analysezwecken in den meisten Fällen eher nicht.

Falls du dich dennoch zu einem Neukauf eines Ladegeräts entscheiden solltest, dann ist das Vapcell S4 Plus aber keine schlechte Wahl und wäre auch meine Empfehlung!
Hier gibt es einen sehr detaillierten Test des Geräts, der es als gut bewertet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Crowley

Flashaholic*
14 November 2018
498
220
43
Nähe Wien
Acebeam
Ein neues Ladegerät lohnt aber zb sehr wohl, das D4 lädt ja nur mit 0,5A iirc, da geht schon mehr., Sicher, langsam geladene Akkus leben länger, aber bis ein 18650er oder gar 26650er mit hoher Kapazität voll geladen ist, brauchts dann schon viel Geduld. Ich bin mti em Miboxer C4-12 sehr zufrieden. lädt automatisch schneller, von RCR123 bis 21700 passst bislang alles rein was ich so habe, das display ist aussagkräftig genug für mich und beleuchtet.
Da das Ding nicht viel kostet, ist sicher noch der ein oder andere Euro für ein kleines Multimeter zur Hand und schon bist du gut genug ausgestattet
 

hbh

Flashaholic**
4 Dezember 2017
1.113
467
83
Ich empfehle ebenfalls das Vapcell S4 Plus und den Miboxer C4-12. Das erstgenannte Ladegerät hat den Vorteil/Nachteil, das es mit einem akustischen Signal mitteilt, wenn die Akkus geladen sind.
 
28 Mai 2011
19
2
3
Hm, danke für die Infos. Also lassen oder das S4 plus, nehme ich mit.
Ein Multimeter habe ich eh hier.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.813
4.775
113
Bielefeld, NRW
Also lassen oder das S4 plus, nehme ich mit.
Das kann man schon so zusammenfassen, schlecht ist das Vapcell S4 Plus nicht, aber die Frage nach der Notwendigkeit kannst nur du beantworten...

Als einfachere und günstigere Alternative wurde früher häufiger das MiBoxer C4-12 V2 empfohlen (hat ebenso ein dickes externes NT), aber nachdem sich dort Berichte über Elektronik-Defekte gehäuft haben und auch bei allen von meinen bisherigen Geräten dieses Typs Defekte aufgetreten sind, kann ich es aktuell nicht vor mir verantworten, weiterhin das Gerät zu empfehlen.
Es ist zwar günstiger als das Vapcell S4 Plus, aber auch einfacher und offenbar weniger zuverlässig...
 
Zuletzt bearbeitet:

hbh

Flashaholic**
4 Dezember 2017
1.113
467
83
Beide Ladegeräte unterscheiden sich auch durch den Anschluß des Netzteils.
 

Crowley

Flashaholic*
14 November 2018
498
220
43
Nähe Wien
das miboxer hat kein (externes) Netzteil,das wird per kaltgerätestecker verbunden. Finde ich angenehmer, liegt aber daran das Verkabelung und Gerät bei mir frei sichtbar im Wohnzimmer untergebracht sind und der WAF ohnehin schon stark belastet ist
 
28 Mai 2011
19
2
3
Hallo, ich habe noch kein Gerät gekauft.
Da das Vapcell derzeit nicht verfügbar ist, bin ich nun wieder am rumschauen.
Nun habe ich überlegt, ob es Sinn macht, doch nur ein auf NiMH spezialisiertes Gerät zu kaufen und das Nitecore D4 für die Li-Ionen-Akkus zu behalten. Die LiIon werden sehr selten geladen, die NiMH dagegen recht häufig.
Ich bin zB über das Maha C9000Pro gestolpert, was man ja für ca. 60€ bekommen könnte. Was würdet ihr davon halten?

Ich wünsche ein frohes Fest:)
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.813
4.775
113
Bielefeld, NRW
Ich bin zB über das Maha C9000Pro gestolpert, was man ja für ca. 60€ bekommen könnte. Was würdet ihr davon halten?
Das ist für ein NiMH-Ladegerät recht informativ und bietet verschiedene Modi (BDA hier) und Ladeströme, insgesamt für ein NiMH-Gerät recht gut.

Ein unabhängiges Review habe ich nicht gefunden, dieses hier läuft auf den Maha-Servern und ist wohl nicht ganz objektiv. Das Vorgängermodell wurde jedoch auch von unabhängigen Tester recht gut bewertet.
Auch Besitzer von Maha-Ladegeräten hier im Forum scheinen mit denen zufrieden zu sein. Wenn dir das reicht...
 

hbh

Flashaholic**
4 Dezember 2017
1.113
467
83
Bei Ali Express ist der Vapcell S4 Plus noch bestellbar. In 10 Tagen ist das Ladegerät bei dir.
 
28 Mai 2011
19
2
3
Also mich würde vor allem interessieren, ob ihr das für strategisch die richtigen Entscheidung haltet.
Das D4 ( welches ich dann behalten würde) hat ja mit seinen 750 mA (2 Slots belegt) bzw. 375 mA (4 Slots belegt) eigentlich auch zu wenig Power für größere Akkus bzw. eigentlich auch schon für die AA-Eneloops, wenn man mit 0,5 bis 1 C laden soll.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.813
4.775
113
Bielefeld, NRW
Also mich würde vor allem interessieren, ob ihr das für strategisch die richtigen Entscheidung haltet.
Wie sollen wir das denn beantworten?
Du entscheidest das anhand deiner persönlichen Wünsche und Kriterien.

Ich persönlich hätte mir eine lahme Krücke wie das D4 sowieso nie gekauft, aber wenn dir das reicht und dich die lange Ladezeit nicht stört, dann schadet es den Akku jedenfalls nicht, im Gegenteil, schonendes Laden erhöht bei Lithium-Akkus die Lebensdauer.
Und du hast selbst geschrieben, dass die Lithium-Akkus nur selten geladen werden und NiMH für dich die wichtigeren Akkus sind...
 
Trustfire Taschenlampen