Lithium Ladegerät 21700 Akku

Dieses Thema im Forum "Ladegeräte" wurde erstellt von GenderBender, 19. September 2018.

  1. Hallo,
    hab mir eine neue Lampe auf 21700 Basis geordert. Die läuft zwar auch mit geschützten 18650, dennoch würde ich die Leistungssteigerung mit den neuen 21700 gerne in Anspruch nehmen.
    Jedoch möchte ich, wenn möglich, die Anschaffung einen neuen Li-Ion Laders vermeiden.
    Ich bin in Besitz des älteren Thrunite MCC 4 das bis zu den 26650 Akkus alles schluckt.
    Da die neuen 21700 Akkus jedoch nur minimal größer sind als meine älteren geschützten Thrunite 18650 meine Frage: Falls die ungeschützen 21700 baulich noch in den Lader passen sollten, gibts es irgendwelche sicherheitsrelevanten Einwände die neuen 21700 nicht mit dem alten Lader aufzuladen?

    Gruß an alle
     
  2. Wenn sie passen gibt es keine Probleme. Ist ja von der Technik kein Unterschied.
     
    GenderBender hat sich hierfür bedankt.
  3. GenderBender hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Hi,
    von den Mini-Ladern hab ich schon mehrere und auf die wollte ich wirklich nur unterwegs zurückgreifen.
    Ich hab so den Verdacht das die günstigen Teile eine nicht so optimale Elektronik verbaut haben.

    Gruß
     
  5. Na, was soll man bei Lii-Ion Ladern falsch machen... solange die Stromstärke vernünftig ist und das Ding bei spätestens 4.2V abschaltet (beides kann man ja leicht kontrollieren), ist doch alles im Lot... Wie lange oder kurz die CC/CV Phase realtiv zu einander ist, sollte auch egal sein... ich persönlich habe gerne einen 'schlechten', d.h. frühen, CC/CV Übergang... dann werde ich lange genug vorgewarnt...

    Und da die USB-Lader kein eigenes Netzteil haben, fällt diese Fehlerquelle auch schon mal weg...

    Li-Ion Lader kann jeder Depp konstruieren, bei NiMh wird es schon schwieriger...
     
    #5 kirschm, 19. September 2018
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2018
    User01 hat sich hierfür bedankt.
  6. Nein, keine.


    Energischer Widerspruch: Man kann sogar sehr viel falsch machen. Das sieht man immer wieder.

    Die Situation hat sich etwas gebessert, weil es inzwischen genug gute Lader gibt, von denen die "Deppen" kopieren können - aber selbst dabei passieren noch haarsträubende Fehler. Für die eigentliche Funktion "unnütze" Dinge wie interne Sicherungen oder Selbstüberwachungsmechanismen werden gerne weggelassen oder "verbilligt" - was genau so lange gut geht, bis mal ein kleines Bauteil kaputt geht (was vorkommt!) und der Akku dann kurzgeschlossen oder gnadenlos mit allem Strom vollgepumpt wird, den das Netzteil hergibt (ich durfte beides schon erleben).

    Es ist nicht trivial, einen Lader zu bauen, der auch bei Ausfall eines Bauteils (was, ich wiederhole mich, vorkommt) sicher ist - d.h. nicht den Akku überlastet und/oder selbst in Rauch und Flammen aufgeht.
    Ebenfalls nicht, ihn so zu bauen, dass er nicht kaputt geht bei verpolt eingelegtem Akku (hatte ich schon) oder kräftiger elektrostatischer Entladung (ebenfalls schon erlebt).
    Und dann natürlich so billig wie möglich und tauglich für Großserienfertigung.
     
    #6 light-wolff, 19. September 2018
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2018
    Thomas W, Madtoffel, GenderBender und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  7. Hat funktioniert... :verliebt:

    Habe das so provokant formuliert, damit ich deine Klarstellung lesen kann... die ich immer wieder schätze...
     
  8. Alles richtig, das ist aber alles nicht LiIon-spezifisch. Das gilt für jeden Lader.
     
  9. Klar. Hatte ich auch nicht geschrieben.

    Nur können die Folgen bei Versagen bei Li-Ion eben heftiger sein.
    Heißt für den Laderbauer: der eigentliche Ladeprozess ist zwar bei Li-Ion einfacher zuverlässig zu implementieren als bei NiMH, allerdings sollte man bei Li-Ion (noch) stärkeres Augenmerk auf Sicherheit haben.
     
  10. ...Du stellst Dinge also bewusst falsch dar, in der Hoffnung, irgend jemand werde es schon korrigieren und den korrekten Sachverhalt schildern? Komische Art von Humor...
     
    GenderBender hat sich hierfür bedankt.
  11. Besser eine komische Art von Humor, als überhaupt kein Humor... kirschm auf banane draufguck...
     
  12. Einen weiteren Punkt sehe ich bei LiIon-Ladern im vollständigen Abschalten des Ladestroms nach Vollladen. Bei einfach gestrickten Ladern fließen dann halt noch ein paar mA. Bei 26650ern weitgehend egal, bei einem 10440 blöd.
     
  13. Einige NiMh Lader machen das zum Glück (besonders für bei Eneloops) auch, z.B. der einfache, aber zuverlässige Panasonic BQ-CC17.
     
  14. das kann man so sehen - muss es aber nicht...
     
    karlfriedrich hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Danke an alle die meine technische Anfrage versucht haben zu beantworten und auch beantwortet haben.

    Den Humor Einzelner kann ich leider auch nicht teilen, wenn es um sicherheitsrelevante Dinge geht.
    Das erinnert mehr an ein Fabelwesen das im Zuge des Internets zu neuer Bekanntheit gekommen ist. ;)

    Ich wünsch euch allen einen schönen erfolgreichen Tag

    Over and out
     
    Banane hat sich hierfür bedankt.
  16. Hier geht es bis zu 77 mm !!

    Woyum ZK1A einzel schacht ladegerat (?)

    Danke geht an HJK und seine expertise in diesem bereich .... :thumbup:

    Danke,

    Martin

    @kirschm => Acebeam L30 review von @amaretto => "Maße des 20700er Akkus: 74,5 x 20.5 mm"
     
    #16 helicoil, 5. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2018
  17. Wie lange sind denn nu die üblichen 21700er protected? Selbst der kleine Klarus K1 könnte schon mal mit 74mm mithalten...
     
  18. Zunächst der Fitorch, ein Flattop:
    2018100614575000.jpg

    . . . und der Acebeam, ein Buttontop:
    2018100614571500.jpg

    Die Akkus waren bei der Fitorch MR15 und bei der Acebeam EC65 dabei.

    Grüßles Micha
     
    placebo hat sich hierfür bedankt.
  19. Kurzer Erfahrungsbericht meinerseits: In das "CSL - Power Akku Ladegerät" (Aplic) passen die Samsung INR21700 50E grade so rein. Ich bin begeistert :thumbsup:
     
  20. Ich habe mir das XTAR SC1 Ladegerät gekauft. Hier passt der lange geschützte Acebeam 21700er problemlos rein.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier ist sogar noch ein wenig Platz
    [​IMG]

    Micro USB-Anschluss
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Gruß
    Andreas
     
    tino79, lichtiCH, wiestom89 und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  21. [​IMG] [​IMG]
    CSL - Power Akku Ladegerät "(Aplic) wird von unserer Firma hergestellt.
    :thumbsup:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden