Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Ladeabdeckungen

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
155
389
63
Landkreis Erding
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo TLF-Fans,

mache hier ein Kapitel zum Thema „Ladeabdeckungen“ auf.

Wie manche vielleicht schon gelesen haben, bin ich da etwas empfindlich :) .

Vorab, das ist natürlich nur meine Sichtweise. Mir ist klar, dass es Kollegen gibt die ganz andere Ansprüche an Lampen haben als ich.
Z.B. die TaLa-Nutzer die dienstlich Lampen brauchen und nutzen, denen ist die Abdeckung wahrscheinlich nicht so wichtig, sondern vielmehr, dass die Lampe schnell und unkompliziert in der Dienststelle für den nächsten Einsatz wieder geladen werden kann.
Für mich sind die Lampen mehr oder weniger nur Hobby:tala:.

Viele Grüße
Andreas
 

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
155
389
63
Landkreis Erding
Acebeam
Olight I1R II EOS Mini Schlüsselbund Taschenlampe

Olight_I1R2.jpg

Die Ladebuchse erscheint, wenn man die Lampe nach dem Ausschalten weiter auseinanderdreht:

Olight_I1R2_ASP.gif

Eine Feder drückt den Lampenkopf und das Tailstück auseinander und legt den Ladeport frei:

Micro-USB.jpg

Kontrollleuchten:

Olight_I1R2_R_G.gif

Ladeart: Micro-USB

Ladekontrollleuchte: Rot & Grün

Wasserdicht: IPX8

Ästhetik: Top

Finde, dass Olight das funktionell und innovativ gelöst hat.

Gesamtnote (1-5 Sterne): *****
 

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
155
389
63
Landkreis Erding
Olight X7R Marauder

Olight_X7R_ASP.jpg

Die Ladebuchse erscheint, wenn man am Heck den Ring nach links dreht:

X7R_400.gif

Ladeport:

X7R_USB-C.jpg

Kontrollleuchten:

X7R_R-G.gif


Ladeart: USB-C

Ladekontrollleuchte: Rot & Grün

Wasserdicht: IPX7

Ästhetik: Top

Wieder eine pfiffige Idee von Olight, um eine andere Abdeckung anzubieten als ein Gummistöpsel. Hier wurde eine richtig kleine Kinematik verbaut.
Trotz der nicht 100% Wasserdichtheit sind das für mich 5 Sterne.

Gesamtnote (1-5 Sterne): *****
 

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
155
389
63
Landkreis Erding
Statt Ladebuchsen bieten einige Hersteller auch Magnetladeports an.

Die Vorteile sind hohe Wasserdichtheit, keine Abdeckungen erforderlich, relativ unempfindlich gegen Verschmutzung, höhere Ladeströme möglich und bei den meisten ein schöneres Aussehen der Lampe (keine Gummistöpsel usw.).

Die Nachteile sind, dass man extra ein Ladekabel braucht und dieses mitführen muss.

Olight hat hier einige schöne Lösungen. Allerdings, bedingt durch die verschiedenen Lampen, gibt es hier beim selben Hersteller auch wieder unterschiedliche Größen (die Javelot Pro hat noch mal einen größeren Magnetstecker):

Olight_Magnetladeports_hinten_ASP.jpg

Angebracht sind die Stecker schnell und einfach, durch die Magnetwirkung schnappen sie schon aus einiger Entfernung automatisch an die richtige Stelle:

Olight_Magnetladeports_ASP.jpg

Kontrollleuchten:

Olight_R-G.gif

Durchdacht: Der magnetische Ladeport der Warrior X kann auch für eine Kabelfernbedienung verwendet werden:

Fernb.jpg

Das ist sehr praktisch z.B. für ein Fahrrad-Fernlicht :) :

Fernbed_1.jpg

Nacht.jpg

Ein anderes Beispiel für ein Magnetladeport ist die Rofis R1, funktioniert, wenn auch nicht so gut wie bei Olight:

Rofis_1.jpg

Rofis_2.jpg

Kontrollleuchten:

Rofis_R-G.gif

Die Imalent LD10 zeigt, wie ein sehr schlecht gelöster Magnetladeport verwirklicht wurde, schwierig anzusetzen und hält fast nicht:

Imalent_2.jpg

Imalent_1.jpg

Ladeanzeige über OLED-Display (das ist top):

Imalent_3.jpg
 
  • Danke
Reaktionen: Kasperrr und Thomas W

Genießer

Flashaholic
12 März 2019
136
229
43
Bad Mergentheim
Olight Shop
Falls du das einheitlich aufbauen wolltest, fehlen hier noch die Angaben :pfeifen:

Auf die Unterschiede von z.B. Olight und Armytek wolltest du nicht eingehen?
Einmal ohne, einmal mit leicht Aufschrauben, dafür einmal mit und einmal ohne (begrenzte) Akku-Spannung im normalen Gebrauch.
 
  • Danke
Reaktionen: Liquidity

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
155
389
63
Landkreis Erding
Olight X9R Marauder

X9R_1.jpg

Die Ladebuchse erscheint nach Öffnen der Abdeckung:


Kappe_zu.jpg

Öffnen.jpg

Kontrollleuchten:

X9R.gif


Ladeart: Eigenes Ladegerät 16.8 V2A im Lieferumfang

Ladekontrollleuchte: LED

Wasserdicht: IPX7

Ästhetik: Nicht dem Qualitätslevel der Lampe entsprechend

Keine Ahnung was Olight sich gedacht hat ihrem Flaggschiff eine solch primitive Abdeckung zu verpassen.
Beim Ertasten des Schalters im Dunkeln öffnet man leicht diesen Gummilappen.

Gesamtnote (1-5 Sterne): **
 

Liquidity

Flashaholic*
8 Februar 2013
842
468
63
Das sind wirklich tolle Animationen, aber ich verstehe den Sinn noch nicht ganz? Aktuell geht die Tendenz eher zum Titel "Bilder von verschiedenen Ladeabdeckungen und -anschlüssen des Herstellers Olight". Es wird z.B. auch nicht erwähnt, dass mache Olights am Magnetladeport die Akkuspannung anliegen haben (hatten?) und somit, zumindest theoretisch, Brände auslösen könnten - was irgendwie auch in eine Bewertung einfließen darf.

Verstehe mich nicht falsch, ich finde es toll, hier eine Übersicht zu haben. Aber da auch eine Bewertung stattfindet, wären die Kriterien interessant um einen Vergleich zu haben. Interessant wäre auch, für welchen Ladeanschluss ein Spezialakku erforderlich ist. Vielleicht eine Anregung?

Grüße, Christian
 

0ssi1973

Flashaholic**
11 Oktober 2015
2.008
840
113
Wellmitz/ Landgut
Habe einige Lampen mit USB Anschluss bzw. Rundstecker, aber benutzen tue ich keine davon, da die Akkus meistens nicht so voll werden wie im Lader. Die Ladebuchsen sind bei mir nur für Notfälle, es könnte ja mal sein das.... Die einzige Lampe die über den Ladeanschluss geladen wird, ist die X 65, da nicht anders möglich. Der Schraubverschluss ist 100% wasserdicht und kann sich auch nicht öffnen. Probleme mit den Gummiabdeckungen bei den anderen Lampen hatte ich noch nie, weder sind sie aufgegangen, noch ist Wasser reingekommen. Die einzige Lampe die eine miserable Abdeckung hatte, war die SR52UT, die war ständig offen und wasserdicht schon gar nicht. Die ganzen Anschlüsse auf den obigen Bildern sind für mich nur Spielerei und treiben dadurch die Preise in die Höhe. Egal ob Magnetladekabel oder Schraubverschluss, alles unnütze Gedöns.
 

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
155
389
63
Landkreis Erding
Hallo Christian,

vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Zum „Sinn“, den versuchte ich mit dem Titel des Threads zu beschreiben (und in #1 und #4):

Ladeabdeckungen“, um nichts Anderes soll es hier gehen.

Verstehe eben nicht, dass die Abdeckungen bei vielen Lampen nicht sonderlich schön gelöst sind. Auslöser war die X9R, aber es gibt noch einige andere Beispiele. Da werden hochwertige und teure Lampen mit Merkmalen wie Flugzeugaluminium, Edelstahl-Bezel, vergütete Gläser und Super-LEDs beworben und haben einen Gummistöpsel als Ladeabdeckung. Manche Hersteller packen dann sogar noch großzügig einen Ersatzstöpsel in die Packung.

Da ich aber nicht mit Meckern beginnen wollte, stelle ich auch Lösungen vor, die ich gelungen und erwähnenswert finde.
So kam es u.a. auch zu den Magnetladeports.

Die „Bewertung“ bezieht sich auch ausschließlich auf „Ladeabdeckungen“ und nicht auf technische Eigenschaften.

Viele Grüße
Andreas
 

Kasperrr

Flashaholic**
30 Mai 2017
3.735
2.045
113
Mich persönlich stören solche Gummiabdeckungen garnicht. Warum den auch!? Sie erfüllen ihren Zweck, Dreck und Wasser, fern von der Ladebüchse zu halten. Hatte selbst noch nie Probleme damit gehabt... Günstig bedeutet doch nicht immer, dass etwas gleich schlecht sein muss und wenn schon Alu, Stahl, Glas verbaut wird, dann darf "Gummi" auch nicht fehlen! :p
 

SammysHP

Flashaholic*
6 Oktober 2019
499
446
63
www.sammyshp.de
Die Gummiabdeckungen haben mindestens zwei potentielle Nachteile:
  • Manche sind so konstruiert, dass man leicht an ihnen hängen bleibt (beim Einstecken in die Tasche, in der Hand drehen) und sie dann raus zieht.
  • Manche haben eine recht dünne Befestigung, die leicht reißt und Gefahr besteht, die Abdeckung zu verlieren.
Es gibt natürlich auch vernünftige Gummiabdeckungen. ;)
 
  • Danke
Reaktionen: ASP_ED

pho

Flashaholic
29 Oktober 2019
228
190
43
Ich kann es verstehen.. ich kriche nie mit meinen Taschenlampen durch den Schlamm oder ähnliches. Bei mir schützt die Abdeckung eines Ladeports real den Anschluss nur vor Staub und Flußen. Und wirklich selten mal vor Wasser bei Regen, aber bei Regen gehe ich in der Regel auch nicht spazieren, zumindestens nicht ohne Schirm. :D
Deshalb genügt eigentlich jede Abdeckung bei mir, egal ob aus Gummi oder rafeniert gelößt.

Trotzdem mag ich auch keine Gummiabdeckung und finde es interesant auf welche Ideen die Hersteller kommen.

Sehr gut gelößt finde ich es auch bei der Fenix TK75 2018, ich werde vielleicht demnächst mal Bilder machen.
Dort ist von außen kein Anschluss. Erst wenn die Tailcap abgeschraubt wird und den Akkuhalter rausgenommen wird, den dort ist am Akkuhalter der Mikro-USB Anschluss.
So ist kein zusatzliches Loch in der Taschenlampe nötig, denoch kann man noch mit vielen Handyladegeräten die Akkus aufladen.
 
  • Danke
Reaktionen: ASP_ED

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
155
389
63
Landkreis Erding
Armytek ELF C1 MICRO-USB Stirnlampe

Armytek_ASP.jpg

Die Ladebuchse erscheint nach Öffnen der Abdeckung:

Armytek-1_ASP.jpg


Army_Port.jpg

Diese Miniabdeckung ist wirklich kaum zu sehen und ins Design integriert:

Army_Seite.jpg

Kontrollleuchten:

Armytek_R-G.gif

Ladeart: Micro-USB

Ladekontrollleuchte: Rot & Grün

Wasserdicht: IP68

Ästhetik: Gut

Armytek hat mit dieser Abdeckung eine schöne Lösung gefunden. Dachte nicht, dass ich einer Gummiabdeckung 5 Sterne gebe :) .

Gesamtnote (1-5 Sterne): *****
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.130
537
113
Die Zanflare F1 kann man auch noch mal erwähnen, da war der Port per abgedichteten Schraubring verborgen. Hab aber keine mehr hier. Aber ich fand, das war clever gelöst.

Die Astrolux HL01 macht das ähnlich. Hab ich aber auch nicht da.
 
  • Danke
Reaktionen: ASP_ED

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
155
389
63
Landkreis Erding
EAGTAC S25V

EAGTAC_S25V_ASP.jpg

Die Ladebuchse erscheint nach Öffnen der Abdeckung:


EAGTAC_S25V_Ladeabdeckung_ASP.jpg

EAGTAC_S25V_Ladeabdeckung-offen_ASP.jpg

Von der Seite:

EAGTAC_S25V_Ladeabdeckung-Seite_ASP.jpg

Kontrollleuchten:

EAGTAC_S25V_Lade-LED_ASP.jpg

Ladeart: USB-C

Ladekontrollleuchte: Blau

Wasserdicht: IPX8

Ästhetik: Schöne Lampe, hochwertige Verarbeitung und einen milchigen Gummilappen...

Da muss bei der Entwicklung/Design der Ladeabdeckung etwas schiefgelaufen sein :), aber es ist ja ein zusätzlicher Ersatzstöpsel in der Packung.

Gesamtnote (1-5 Sterne): ***
 

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
155
389
63
Landkreis Erding
Odepro HEX62

Odepro_HEX62_ASP.jpg

Die Ladebuchse erscheint nach Öffnen der Abdeckung:


Odepro_HEX62_Ladeabdeckung_ASP.jpg

Odepro_HEX62_Ladebuchse_ASP.jpg

Kontrollleuchten:
Anstecken: Rot/Grün
Einschalten: Rot
Geladen: Grün

Odepro_HEX62_ASP.gif

Ladeart: Micro-USB

Ladekontrollleuchte: Rot & Grün

Wasserdicht: IPX8

Ästhetik: Super! Außergewöhnlich präzise Ausfräsung und Gummiabdeckung

Odepro hat eine gelungene Ladeabdeckung designed!

Gesamtnote (1-5 Sterne): *****
 
  • Danke
Reaktionen: FrankFlash

Lichtinsdunkel

Flashaholic**
2 Juni 2010
4.523
4.967
113
Witten
taschenlampen-tests.de
Grundsätzlich stehe ich diesen Abdeckungen eher kritisch gegenüber. Eine potenzielle Undichtigkeit ist immer gegeben, selbst, wenn die Abdeckung richtig gut schließt.

Eine Lampe ohne externen Ladeport ist mir persönlich wesentlich lieber, zumal man dann nicht für jede Lampe ein eigenes Kabel benötigt und den Akku einfach in einem separaten Ladegerät laden kann.

Aber das ist natürlich immer davon abhängig, wie viele Lampen man besitzt und benutzt. Für diejenigen Nutzer, die lediglich wenige Lampis in Gebrauch haben, ist vermutlich die Version mit dem externen Ladeport die bessere.
 
  • Danke
Reaktionen: Genießer

pho

Flashaholic
29 Oktober 2019
228
190
43
Für diejenigen Nutzer, die lediglich wenige Lampis in Gebrauch haben, ist vermutlich die Version mit dem externen Ladeport die bessere.
Sehe ich ähnlich, aber die schönste Lösung für so Fälle finde ich ist ein Akku mit USB Port. So kann bei der Lampe auf den Ladeport verzichtet werden und das Problem stellt sich erst gar nicht.
Oder wie ich oben schon erwähnt hab wie bei der TK75 2018, wo der Port sich im Akku Halter befindet und nicht Außen.
 
  • Danke
Reaktionen: Kasperrr

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
155
389
63
Landkreis Erding
Nitecore TUP

Nitecore_TUP_ASP.jpg

Die Ladebuchse erscheint nach Öffnen der Abdeckung:

Nitecore_TUP_Ladeabdeckung_ASP.jpg

Nitecore_TUP_Ladeabdeckung_offen_ASP.jpg

Schön integriert:

Nitecore_TUP_Ladeabdeckung_zu_ASP.jpg

Kontrollleuchten:

NC_Blau.gif

Ladeart: Micro-USB

Ladekontrollleuchte: Blau und OLED-Display (super, warum haben nicht alle Lampen so eine Anzeige)

Wasserdicht: IP54

Ästhetik: Schön

Nitecore hat die Abdeckung klasse gemacht.

Gesamtnote (1-5 Sterne): *****
 

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
155
389
63
Landkreis Erding
Nitecore E4K - hat keinen Ladeport :)

Nitecore_E4K_ASP.jpg

Wie bei vielen neuen Lampen (z.B. ACEBEAM E10) hat diese einen Akku mit USB-C Anschluss.

Akku_21700_USB-C_ASP.jpg

Ein Größenvergleich zu anderen 21700:

21700er_ASP.jpg

Kontrollleuchten am Akku:

E4K_R-G_ASP.gif

Ladeart Akku: USB-C

Ladekontrollleuchte am Akku: Rot & Grün

Wasserdicht: IP68

Ästhetik: 1a

Für alle (so wie mich) die keinen externen Ladeport möchten eine sehr gute Lösung.

Gesamtnote (1-5 Sterne): *****
 

Aimbright

Flashaholic*
29 Oktober 2018
455
282
63
Zum Ladeport am Akku, ich stelle mir das fummelig vor wenn mal der Schrumpfschlauch erneuert werden muss.
 

Aimbright

Flashaholic*
29 Oktober 2018
455
282
63
Wenn. Musste ich noch nie.
Dachte auch, dass das so schnell bei vorsichtiger Behandlung nicht nötig ist. Leider hatte ich aber einen Riss im Schrumpfschlauch meines Eagtac 3500 mAh Akkus da, wo es vom zylindrischen Teil auf den Minuspol abknickt. Kann also möglicherweise schneller gehen als man denkt.
 

pho

Flashaholic
29 Oktober 2019
228
190
43
Dachte auch, dass das so schnell bei vorsichtiger Behandlung nicht nötig ist. Leider hatte ich aber einen Riss im Schrumpfschlauch meines Eagtac 3500 mAh Akkus da, wo es vom zylindrischen Teil auf den Minuspol abknickt. Kann also möglicherweise schneller gehen als man denkt.
Manchmal hat man halt einfach Pech.:thumbdown: Aber das kommt wahrscheinlich seltener vor, wie eine Gummikappe die abreißt am Ladeport der Lampe.
 

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
155
389
63
Landkreis Erding
MANKER E14-II

MANKER_E14-II_ASP.jpg

Die Ladebuchse erscheint nach Abschrauben des Kopfes:

MANKER_Laden_ASP.jpg

Mitten im Gewinde:

Ma_Micro-USB_ASP.jpg

Kontrollleuchten:
Manker_Rot-Blau_ASP.gif

Ladeart: Micro-USB

Ladekontrollleuchte: Rot und Blau

Wasserdicht: IPX8

Ästhetik: Super, da stört kein Gummilappen :)

Gesamtnote (1-5 Sterne): *****

(Es gibt mehrere Lampen mit so einer Lademöglichkeit, z.B. NOCTIGON K1)
 
17 Juni 2020
43
5
8
Falls du das einheitlich aufbauen wolltest, fehlen hier noch die Angaben :pfeifen:

Auf die Unterschiede von z.B. Olight und Armytek wolltest du nicht eingehen?
Einmal ohne, einmal mit leicht Aufschrauben, dafür einmal mit und einmal ohne (begrenzte) Akku-Spannung im normalen Gebrauch.
Kannst Du bitte darauf eingehen. Ich verstehe das so nicht. Danke
 

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
1.035
894
113
Eine doppelte...... Fenix WT50R.....

P1040548.jpgP1040549.jpgP1040550.jpg

Die kleine zum laden und die grosse zum entladen ......

Gruss,

Martin
 
Zuletzt bearbeitet: