Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Kurzvorstellung: Towild BC03 - Fahrradlampe & EDC mit USB-Ladefunktion

T-Freak

Flashaholic**
8 November 2014
1.012
2.065
113
Bayern
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Ich habe ein wenig überlegt, ob ich diese Lampe hier überhaupt vorstellen soll. Denn vermutlich kennt auch hier niemand die Marke Towild. Ich erhielt diese Fahrradlampe kostenlos zum Test und denke, der eine oder andere hier im Forum findet sie möglicherweise auch nicht ganz uninteressant.



► Verpackung und Lieferumfang:
Die Towild BC03 wird in einer pragmatischen, nicht sonderlich stabilen Kartonverpackung geliefert. Zusätzlich enthalten ist eine Fahrradhalterung aus Kunststoff, ein Lanyard simpelster Machart und ein USB-Ladekabel. Außerdem ist ein 18650er Flat Top-Li-Ion-Akku enthalten. Leider handelt es sich nicht um ein geschütztes Exemplar mit PCB (Printed Circuit Board). Eine Bedienungsanleitung fehlt leider auch.



► Ersteindruck und Verarbeitungsqualität:
Die Lampe ist sehr viel kleiner, als ich sie mir vorgestellt hatte. Die Gesamtlänge beträgt gerade einmal 96 mm, der Lampenkopf hat einen Durchmesser von 31 mm (Batterierohr 25 mm). Betriebsbereit (inkl. eines Button Top Akkus mit PCB) liegt das Gewicht bei gerade einmal 124 g.





Das Design ist sehr gefällig und auch die Verarbeitung ist gut. Zwar nicht ganz auf dem Niveau der teureren Markenlampen, aber deutlich besser als die übliche China-Noname-Ware. Die Anodisierung des Aluminiumgehäuses ist bis auf einen kleinen Makel innerhalb der Rändelung fehlerfrei ausgeführt, die Gravuren sind sauber und deutlich, das Gewinde ist leichtgängig. Der Reflektor hat zwei kleine schwarze Einschlüsse.



► Stromversorgung:
Wie schon erwähnt, erfolgt die Stromversorgung über einen 18650er Li-Ion-Akku, der als ungeschützte Flat Top Version im Lieferumfang enthalten ist. Die Lampe selbst verfügt über eine interne Ladefunktion, das Laden erfolgt über eine mit einer Gummiabdeckung versehene Micro-USB-Buchse am Lampen Kopf. Leider können ungeschützte li-Ion-Akkus im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich werden oder sogar explodieren. Lt. Hersteller beinhaltet die interne Ladeelektronik der Lampe Schutzfunktionen gegen Überladung, Tiefentladung und Überhitzung. Dennoch bin ich der Meinung, dass Consumer-Produkte niemals einen ungeschützten Li-Ion-Akku enthalten sollten.



Ich habe ihn durch einen vorhanden Button-Top-Akku mit PCB ersetzt. Da dieser 4 mm länger ist, lässt sich die Endkappe des Batterierohrs nicht bis zum Anschlag zudrehen und die Lampe ist damit um exakt diese 4 mm länger, also insgesamt 100 mm.





Die Ladezeit für einen 2.600 mAh Akku beträgt 3,5h. Die Lampe nutzt die blaue LED des Schalters zur Akkuwarnung. Langsames Blinken informiert über das Erreichen von 20%, ab 10% blinkt die LED schnell.

► Lichtleistung:
Die Cree XM-L2 LED soll lt. Hersteller eine Maximalhelligkeit von 950 ANSI Lumen liefern. Nachgemessen habe ich das nicht, aber im visuellen Vergleich mit anderen Markenlampen der 1.000 Lumen-Klasse kann ich keinen signifikanten Unterschied feststellen. Insofern kann man festhalten, dass es sich um eine tatsächlich sehr helle und leistungsfähige Lampe handelt.



Die Leuchtcharakteristik ist universell und entspricht einer typischen Haushaltstaschenlampe. Der Spot ist nicht zu stark ausgeprägt und das Umfeld wird sehr gut ausgeleuchtet. Als maximale Reichweite gibt der Hersteller 230 m an. Die Lichtfarbe ist ein neutrales Kaltweiß, wobei das Innere des Spots minimal grünlich und der Randbereich des Spills minimal pinkstichig ist. Das sage ich allerdings als sehr kritischer Taschenlampensammler, ein normaler User wird davon vermutlich nicht das Geringste mitbekommen.



► Regelung:
Die folgenden Angaben stammen vom Hersteller und basieren auf der Verwendung eines Akkus mit 2.600 mAh.

» Turbo: 950 Lumen (1h 30min)
» High: 450 Lumen (2h 45min)
» Mid: 150 Lumen (8h)
» Low: 50 Lumen (25h)
» Moonlight: 5 Lumen (240h)

Die Werte für den Turbomodus sind theoretischer Natur. Um eine Überhitzung zu vermeiden, regelt die Lampe nach 3 Minuten automatisch auf High herunter.

► Bedienung (User Interface):
Die Bedienung habe ich mangels Manual durch Experimentieren herausgefunden. Es gibt zweierlei Modi. Einen Fahrradmodus und einen Normalmodus. Der Unterschied besteht primär darin, dass im Fahrradmodus zwei seitliche LEDs für eine bessere Erkennbarkeit von der Seite rot leuchten. Außerdem differiert die Helligkeit der Leuchtstufen im Bike-Modus etwas im Vergleich zum Standard-Modus.

Eingeschaltet wird die Lampe durch Gedrückthalten des einzig vorhandenen Schalters am Lampenkopf (Normalmodus). Jeder weitere Druck auf diesen Schalter wechselt nun durch die 5 gut abgestimmten Leuchtstufen. Zur Verfügung stehen Moonlight/Low/Mid/High/Turbo. Im Bike-Modus gibt es aus Sicherheitsgründen kein Moonlight.

Eine Memoryfunktion ist vorhanden und die Lampe startet immer in der zuletzt genutzten Helligkeitsstufe. Ein Doppelklick aktiviert zusätzlich die beiden seitlich angebrachten roten Positionslichter (Fahrradmodus). Ausgeschaltet wird ebenfalls durch Gedrückthalten des Schalters.

Strobe wird aktiviert, wenn man den Schalter für 5 Sekunden gedrückt hält. Zusätzlich gibt es noch einen anderen Fahrrad-Modus, der bei ausgeschalteter Lampe per Doppelklick aktiviert wird. Hier bleibt der Hauptscheinwerfer komplett aus und nur der Schalter leuchtet blau und die seitlichen LEDs rot. Ich kann nur spekulieren, wozu dieser Modus gut sein soll.

















► Mein Fazit:
Die Towild BC03 ist eine sehr interessante und leistungsfähige Fahrradlampe, die auch als EDC Taschenlampe eine ausgezeichnete Figur macht. Positiv hervorzuheben sind die 5 praxisgerecht gewählten Leuchtstufen inkl. Moonlight. Kritisch sehe ich den im Lieferumfang befindlichen ungeschützten Li-Ion-Akku. Den geringen Mehrpreis für ein geschütztes Exemplar sollte dem Hersteller die Sicherheit seiner Kunden wert sein. Unschön empfand ich auch das Fehlen einer Bedienungsanleitung. Weniger erfahrene Nutzer hätten möglicherweise ihre Mühe die Möglichkeiten der Lampe durch Probieren herauszufinden.

Viele Grüße
T-Freak
 
Zuletzt bearbeitet:

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.536
4.847
113
Hamm, NRW
Zusätzlich gibt es noch einen anderen Fahrrad-Modus, der bei ausgeschalteter Lampe per Doppelklick aktiviert wird. Hier bleibt der Hauptscheinwerfer komplett aus und nur der Schalter leuchtet blau und die seitlichen LEDs rot. Ich kann nur spekulieren, wozu dieser Modus gut sein soll.

Standlicht. :)
 
  • Danke
Reaktionen: T-Freak

sharpanator

Flashaholic*
15 September 2011
780
589
93
Darmstadt
Das Teil sieht irgendwie gut aus, hat was. Ich finde die Lampe ist nicht nur unbedingt eine Fahrradlampe, als sehr kleine 18650er EDC ideal. Als EDC hätte ich mir dann allerdings gewünscht, dass die roten Seitenlichter irgendwie den Akkuzustand anzeigen könnten. Sogar der Hauptschalter kann blau leuchten, auch hier hätte man das als Akkustandsanzeige nehmen können. Vielleicht ist der eine Modus ja sowas wie eine Spannungsanzeige bei Doppelklick und blau bedeutet 100-10% Spannung oder sowas in der Richtung. Die Lampe wirkt irgendwie hoxhwertiger als viele andere Lampen in der Größe auf mich, wahrscheinlich durch die sauber integrierten Seiten LEDs und den beleuchteten Schalter. Erstaunlich sie kurz das Teil ist trotz USB port.

Diese Funktion mit den roten LEDs ohne Haupt-LED könnte man auch als Moonlight verwenden
 
Zuletzt bearbeitet:

T-Freak

Flashaholic**
8 November 2014
1.012
2.065
113
Bayern
... Als EDC hätte ich mir dann allerdings gewünscht, dass die roten Seitenlichter irgendwie den Akkuzustand anzeigen könnten. Sogar der Hauptschalter kann blau leuchten, auch hier hätte man das als Akkustandsanzeige nehmen können. Vielleicht ist der eine Modus ja sowas wie eine Spannungsanzeige bei Doppelklick und blau bedeutet 100-10% Spannung oder sowas in der Richtung ...

Da gebe ich dir Recht. Um ehrlich zu sein, mangels Bedienungsanleitung ist es gut möglich, dass ich noch nicht alles über die Funktionalität der LEDs herausgefunden habe. Lt. Amazon-Angebot sollte eigentlich ein Manual dabei sein, die Produktbilder zeigen auch eines.
 

sharpanator

Flashaholic*
15 September 2011
780
589
93
Darmstadt
Da gebe ich dir Recht. Um ehrlich zu sein, mangels Bedienungsanleitung ist es gut möglich, dass ich noch nicht alles über die Funktionalität der LEDs herausgefunden habe. Lt. Amazon-Angebot sollte eigentlich ein Manual dabei sein, die Produktbilder zeigen auch eines.
Habe mal auf der Herstellerseite geschaut, ausgerechnet bei diesem Modell fehlt die englische Übersetzung. Allerdings kann man einiges herauslesen. Der blaue Schalter ist die Akkuwarnled und fängt irgendwann an zu blinken.
Die Lampe hat einen ultralow mode mit 5 Lumen und der Moonlight/ eher firefly mit 1 Lumen wird über die roten LEDs realisiert, das ist dann also der besagte Modus, hatte ich ja schon vermutet. Somit ähnlich gelöst wie bei der Nitecore Explorer Serie vor ein paar Jahren. Während der Fahrt sind es natürlich Warnlichter. Finde die Lampe aber ehrlich gesagt als EDC besser, ist dann in der MH20 Klasse. Der Preis ist nicht zu teuer für Amazon, hätte die natürlich trotzdem gerne in einem China Shop bestellt aber die werden towild nicht anbieten. Die haben auch eine schöne 26650er Fahrrad/EDC
 

T-Freak

Flashaholic**
8 November 2014
1.012
2.065
113
Bayern
Der Hersteller hat mir soeben eine Bedienungsanleitung in Englisch gesendet. Dort wird übrigens ausdrücklich vor der Verwendung ungeschützter Li-Ion-Akkus gewarnt... ;)

Folgende "neue Erkenntnisse" habe ich herausgelesen:
  1. Der Turbomodus steht 3 Minuten zur Verfügung, dann wird auf High heruntergeregelt.
  2. Im Bike-Modus differiert die Helligkeit der Leuchtstufen etwas im Vergleich zum Standard-Modus.
  3. Der Moonlightmodus steht nur im Standardmodus zu Verfügung und arbeitet mit 5 Lumen.
  4. Das UI hatte ich bereits präzise beschrieben.
  5. Die Ladezeit für einen 2.600 mAh Akku beträgt 3,5h.
  6. Es gibt eine Akkuwarnung:
    • Blaues Dauerleuchten 100-21%
    • Langsames blaues Blinken 20-10%
    • Schnelles blaues Blinken bei weniger als 10% Restkapazität
Da ich mein Review noch editieren konnte, habe ich entsprechende Ergänzungen vorgenommen.
 
10 November 2012
2
0
1
Hallo

Danke für die Vorstellung "Fahrradlampen" finde ich immer wieder interessant, ich habe da schon einiges getestet aber noch meine ideale Lösung nicht gefunden.

Zwei Fragen hätte ich daher noch zu der Fahrradhalterung.

Wie ist dein Eindruck hält sie die Lampe wirklich fest ?
Ich fahre viel im Dunkeln und suche immer noch die ideale Lampe die ich, kein Gegenverkehr vorausgesetzt als Fernlicht zuschalten kann.
Das heißt ich muss, auch mit Handschuhen, öfter während der Fahrt die Lampe an und ausschalten und das heißt ordentlich Druck von hinten ohne das ich die Lampe halten kann.

Ist der Halter leicht seitenverstellbar ?
Viele Lenker sind nicht rechtwinklig angeordnet, so das ein nicht seitenverstellbarer Halter, gerade für den Bereich der mich interessiert (20 bis 50 m) schon zuweit daneben liegt.

Alternativ könnte ich hier aber meine Fenix Fahrradlampenhalter verwenden, die kommen mit 31mm Durchmesser klar,
 

T-Freak

Flashaholic**
8 November 2014
1.012
2.065
113
Bayern
Wie ist dein Eindruck hält sie die Lampe wirklich fest ? ... Das heißt ich muss, auch mit Handschuhen, öfter während der Fahrt die Lampe an und ausschalten ... Ist der Halter leicht seitenverstellbar ?

Ich selbst fahre so gut wie nie Rad und bin da nicht wirklich der Experte. Meiner Meinung nach eignet sich die Lampe für das normale Radfahren auf Straßen und in der Stadt. Für den harten Mountainbike-Einsatz und starke Erschütterungen erscheint mir die Halterung nicht fest genug. Eine Bedienung mit Handschuhen halte ich für ausgeschlossen. Eine seitliche Verstellmöglichkeit existiert nicht.

Mir erscheint die Lampe als normale EDC ohnehin geeigneter, als für das Radfahren.
 

sharpanator

Flashaholic*
15 September 2011
780
589
93
Darmstadt
Danke für den Hinweis! Hast du mal einen exakten Link? Denn ich habe die BC03 überhaupt nicht auf deren Homepage gefunden. ?(
Klar, ich hatte ja geschrieben, dass die Lampe nur bei Sprache "China" auf der website auftaucht.
Aber schau mal auf Amazon
BC03 Fahrrad Scheinwerfer verfügt über zwei Modi(Drücken Sie die Power-Taste 5s zwischen den einzelnen Modi zu wechseln)
Fahrradlicht-Modus
Hoch:950 Lumen kann 1h30min arbeiten
Mid:400 Lumen kann 3h arbeiten
Nieder:180 Lumen kann 7h arbeiten
Blitz:90 Lumen kann 32h
Red Flash:1 Lumen kann 500h arbeiten+
Brennermodus
Turbo:950 Lumen kann 1h30min arbeiten
Hoch:450 Lumen arbeiten können 2h45min
Mid:150 Lumen kann 8h arbeiten
Low:50 Lumen kann 25h arbeiten
Eco:5 Lumen kann 240h arbeiten
Rot:1 Lumen kann 500h arbeiten+
Hinweis:Die oben genannten Parameter(Labor getestet unter Verwendung von 2600mAh 18650 Li-Ionen-Akku) sind ungefähr und können zwischen Taschenlampen,Batterien variieren und Umgebungen

Hier auf der Herstellerseite:

http://www.wild-fires.com/Uploads/201605/57301069b016e.jpg

Der Rotlichtmodus hat 1 Lumen und somit quasi firefly
 

sharpanator

Flashaholic*
15 September 2011
780
589
93
Darmstadt
Hallo

Danke für die Vorstellung "Fahrradlampen" finde ich immer wieder interessant, ich habe da schon einiges getestet aber noch meine ideale Lösung nicht gefunden.

Zwei Fragen hätte ich daher noch zu der Fahrradhalterung.

Wie ist dein Eindruck hält sie die Lampe wirklich fest ?
Ich fahre viel im Dunkeln und suche immer noch die ideale Lampe die ich, kein Gegenverkehr vorausgesetzt als Fernlicht zuschalten kann.
Das heißt ich muss, auch mit Handschuhen, öfter während der Fahrt die Lampe an und ausschalten und das heißt ordentlich Druck von hinten ohne das ich die Lampe halten kann.

Ist der Halter leicht seitenverstellbar ?
Viele Lenker sind nicht rechtwinklig angeordnet, so das ein nicht seitenverstellbarer Halter, gerade für den Bereich der mich interessiert (20 bis 50 m) schon zuweit daneben liegt.

Alternativ könnte ich hier aber meine Fenix Fahrradlampenhalter verwenden, die kommen mit 31mm Durchmesser klar,
Du kannst doch jede Lampe als Fahrradlampe nehmen, die BC03 ist auch keine echte Fahrradlampe in meinen Augen. Es gibt ja echte Fahrradlampen mit externen Akkuträgern oder die eine von Klarus mit dem verschiebbaren Ärmchen usw.. Gut, die BC03 hat zwei kleine rote LEDs an der Seite. Jede kurze 18650er Lampe mit möglichst auch einer Feder im Kopf sollte auch gehen. Viele nehmen die MH20
 

T-Freak

Flashaholic**
8 November 2014
1.012
2.065
113
Bayern
Der Rotlichtmodus hat 1 Lumen und somit quasi firefly

Danke dir, mittlerweile hatte ich ja auch ein manual erhalten und noch einiges herauslesen können. Der echte Moonlightmodus mit 5 Lumen steht nur im Standardmodus zur Verfügung. Der Rotlichtmodus ist wirklich nur als Positionslicht zu sehen.
 

sharpanator

Flashaholic*
15 September 2011
780
589
93
Darmstadt
Danke dir, mittlerweile hatte ich ja auch ein manual erhalten und noch einiges herauslesen können. Der echte Moonlightmodus mit 5 Lumen steht nur im Standardmodus zur Verfügung. Der Rotlichtmodus ist wirklich nur als Positionslicht zu sehen.
Viele bevorzugen firefly, also 0,5-1 Lumen ist ideal und 5 Lumen wäre mir viel zu hell, das ist schon unangenehm wenn sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben. Rotlicht ist mit 1 Lumen angegeben, die blaue Schalterbeleuchtung wird nicht viel Lumen erzeugen, vielleicht ist die auch schon eingerechnet. Nur als Positionslicht würde ich es somit nicht sehen, die Nitecore Explorer hatte das auch. Es ist auch ideal, dass dieser firefly mode von off aus erreichbar ist. Doppelklick und firefly im ausgeschalteten Zustand ist top. Finde ich doch besser als 1 Lumen als Positionslichter :p
 

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.787
4.340
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
ich habe da schon einiges getestet aber noch meine ideale Lösung nicht gefunden.

Ich fahre viel im Dunkeln und suche immer noch die ideale Lampe die ich, kein Gegenverkehr vorausgesetzt als Fernlicht zuschalten kann.

Ich möchte diesen Thread nur ungern verwässern, aber vor derselben Problematik stand ich auch einmal. Heute habe ich zwar ein komplett anderes Setup, aber vielleicht findest du hier Inspiration.
 

T-Freak

Flashaholic**
8 November 2014
1.012
2.065
113
Bayern
Ich hatte den Hersteller gestern nochmals kontaktiert und gefragt, warum die einen ungeschützten Akku dazulegen und gleichzeitig vor der Verwendung solcher Akkus warnen. Die Antwort war plausibel: Da die Ladeelektronik selbst über Schutzmechanismen gegen Über- und Tiefentladung sowie Temperaturüberschreitung hat, wird auf einen Akku mit PCB verzichtet. Es handelt sich lt. Hersteller um einen Samsung Akku mit 2.600 mAh.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.278
12.328
113
im Süden
Es handelt sich lt. Hersteller um einen Samsung Akku mit 2.600 mAh.
Wenn das der Akku auf dem Foto im Startbeitrag sein soll, hätte man ihn neu verschrumpft und einen andern Pluspol aufgesetzt.
Er sieht kein bisschen wie ein Samsung aus und hat lt. Aufdruck 7,4Wh, also 2000mAh.

Die Lampe gefällt mir eigentlich sehr gut. Aber Mode-Memory und keine sichere direkte Einschaltmöglichkeit auf Low disqualifizieren sie für mich als EDC.
 
  • Danke
Reaktionen: T-Freak

T-Freak

Flashaholic**
8 November 2014
1.012
2.065
113
Bayern
Richtig, das mit dem Akku fällt dir als Experten natürlich gleich auf. Ich nutze sie wie gesagt ohnehin mit einem anderen Akku. Ein separat aktivierbarer Moonlight wäre natürlich besser.
 

T-Freak

Flashaholic**
8 November 2014
1.012
2.065
113
Bayern
Da ist diese Bezugsmöglichkeit vermutlich auch interessant. Zumindest fallen keine zusätzlichen Steuern an. Ich finde die Lampe nach wie vor sehr interessant, insbesondere unter Berücksichtigung des Preis- Leistungsverhältnisses. Und es ist eine der kleinesten Lampen ihrer Leistungsklasse.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.879
9.647
113
Hannover
Bei GB ist die Lampe jetzt für 22,71€ zu bekommen( wer Punkte hat kann den Preis damit auf 15,92€ reduzieren:D). Trotz Fernostbestellung besteht also keine Gefahr extra Steuern bezahlen zu müssen.
Hier wird sie jedoch ohne diesen "tollen" Akku und die Fahrradhalterung ausgeliefert ( eine ähnliche Halterung gibt es ab 1,3€ in den einschlägig bekannten Chinashops).
http://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_424921.html
Vielleicht ist das eine stabilere Halterung.
http://www.gearbest.com/bicycling-gear/pp_26042.html
Habe die Lampe, obwohl ich kein Fahrrad besitze, heute morgen bestellt und nach 8 Stunden schon eine mail mit der Versandbenachrichtigung bekommen:thumbup:
Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: beamwalker

beamwalker

Flashaholic*
21 Januar 2014
573
592
93
CH
Ich habe die BC03 von Gearbest erhalten - wie erwähnt, ohne Akku und ohne Fahrradhalterung.

Mir gefällt sie gut, sie ist sehr kompakt und gut verarbeitet.
Allerdings ist das Gewinde nicht anodisiert und damit kein Lockout möglich.
Im Bike-Mode blinkt sie übrigens in der tiefsten Stufe, mit 90 lm, wie man es oft bei Bike-Lampen sieht. Das finde ich recht praktisch.
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.415
6.117
113
In der oberen Hälfte des Landes
...Kann mir jemand erklären was diese blinkerei am Fahrrad und im Straßenverkehr überhaupt verloren haben? Ich habs nach nun 20 Jahren Radfahren mit im Schnitt 10.000 km pro Jahr noch nicht kapiert :)
Ich finde gut wenn zusätzlich zum normalen Licht noch ein Blinklicht vorhanden ist, so sieht man die Fahrräder zwischen den ganzen anderen Lichtern in der Stadt einfach besser.
 
Trustfire Taschenlampen